Zum Restaurantleiter berufen: Hans-Peter Ertl

Hans-Peter Ertl ist seit August 2018 der neue Restaurantleiter in »Amador’s Restaurant« in Wien.

Foto beigestellt

Hans-Peter Ertl ist seit August 2018 der neue Restaurantleiter in »Amador’s Restaurant« in Wien.

Hans-Peter Ertl ist seit August 2018 der neue Restaurantleiter in »Amador’s Restaurant« in Wien.

Foto beigestellt

Back to Vienna: bereits im Frühjahr 2017 war Hans-Peter Ertl in einem Betrieb Juan Amadors – im »Kitch by Juan Amador« – tätig. Dort war er ein Jahr als Restaurantleiter beschäftigt, anschließend erfüllte Ertl die Funktion als Restaurantleiter und Sommelier in der »Residenz Heinz Winkler« in Aschau am Chiemsee. »Der Liebe wegen« zog es den 30-Jährigen im August 2018 aber wieder zurück nach Österreich. Und damit ging auch die Funktion als Restaurantleiter in »Amador’s Restaurant« einher. »Ich freue mich mit Juan Amador und dem restlichen Team die Zukunft des Restaurants mitzugestalten«, sagt der aus der Südsteiermark stammende Ertl. Die neue Herausforderung im »Amador« ehrt und freut ihn: Das Haus habe Institutionscharakter und strahle Zukunftsbewusstsein aus, sei aber zeitgleich offen für Tradition.

Was einen Restaurantleiter ausmacht

Hans-Peter Ertl ist kein Unbekannter in der Branche: nach der Ausbildung zum Hotel- und Gastgewerbe-Assistenten in der Steiermark folgten Service-Stationen im »Wine & Spa Resort Loisium« und im »Weissenseerhof« in Kärnten. 2015 wechselte er als Restaurantleiter und Head-Sommelier in das Stammhaus des international anerkannten Caterers Do&Co am Stephansplatz. Im Interview steht er nun Rede und Antwort, was einen perfekten Gastgeber ausmacht. 

PROFI: Nun sind Sie als Restaurantleiter in »Amador’s Restaurant« in Wien tätig. Was beinhaltet der Tätigkeitsbereich? 
ERTLIch kümmere mich um die Koordination des gesamten Servicebereichs und der Serviceabläufe. Professionelle und charmante Gästebetreuung auf höchstem Niveau. Die Sicherstellung eines optimalen Gasterlebnis’, einer wertschätzenden Arbeitsatmosphäre und die Abwicklung des Beschwerde-Managements sowie Führung und Schulung der Mitarbeiter gehören ebenso zu meinem Tätigkeitsbereich. Der »Blick über den Tellerrand hinaus« muss immer gewährleistet sein. Man darf sich nicht hinter einer Position »verschanzen«, sondern muss diese als Grundlage für die tägliche Arbeit verstehen.

Welches fachliche Know-How ist für diese Position notwendig?
Eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung sind die Grundlage. Man sollte sich leicht organisieren können und seine Mitarbeiter motivieren können. Der Wille zu ständiger Weiterbildung sollte ebenfalls vorhanden sein. Das Wichtigste ist aber, dass man mit Herz beim Gast steht und das nie vergisst.

Auch Social Skills sind entscheidend für den Erfolg eines Restaurantleiters. Welche sind besonders wichtig?
Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen und analytische Fähigkeiten sind besonders wichtig.

Vorsprung durch Wissen: Hard Skills können sich durch Ausbildung, Studium oder praktische Erfahrung angeeignet werden. Wie können Soft Skills erfolgreich erlernt werden?
Soft Skills können im Prinzip nur durch den täglichen Umgang mit dem Gast erlernt werden. Und nicht, indem man sich im Büro versteckt.

»Amador’s Restaurant« ist ihrer Meinung nach zeitgleich zukunftsbewusst und offen für Tradition. Wie geht sich das aus?
Herr Amador denkt immer zehn Schritte voraus und versucht Neues zu erschaffen, um Kollegen aus der Gastronomie sowie den Gästen Unerwartetes zu präsentieren. Tradition verbindet sich vor allem mit dem historischen Gebäude, das mittlerweile mehr als 300 Jahre alt ist und mit seinem eindrucksvollen Gewölbe die Gäste staunen lässt.

Nur wenn man etwas mit Leidenschaft macht, kann man es gut machen.
Hans-Peter Ertl, Restaurantleiter »Amador’s Restaurant«

Sie fühlen sich zum Job des Restaurantleiters berufen. Aus welchem Grund?
Ich liebe den Umgang mit Menschen. Egal ob mit Gästen oder Mitarbeitern – wir sind im Betrieb ein Team von zirka 14 Personen. Hier für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, der alle begeistert, das macht mir Spaß. Wichtig dafür sind Leidenschaft und Freundlichkeit. Nur wenn man etwas mit Leidenschaft macht, kann man es gut machen. Und die Leidenschaft beziehungsweise Freundlichkeit ist in unserem Beruf das Um und Auf. Wenn man das nicht möchte, ist man fehl am Platz.

Zusammenfassend: was macht einen perfekten Gastgeber nun aus?
Innovativ, kreativ und menschlich zu sein.

www.restaurant-amador.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial
News

Maurer: »Diese Branche ist systemrelevant.«

Fleisch-Experte Ludwig »Lucki« Maurer spricht mit Profi über die Zeit im Lockdown, positive Aspekte von Covid und wie das Virus die kulinarische Welt...

News

Witzigmann: »Wir lassen uns nicht unterkriegen.«

Mitten in der Krise eröffnete Véronique Witzigmann ein Café. Wie sie dazu kam und wie sie die Stimmung in der Branche wahrnimmt, verrät die...

News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Stolz auf Natur, Boden und Wein

Der südsteirische Winzer Bernd Stelzl möchte mit seinen Weinen Qualität, Authentizität und Herkunft vermitteln. Wie er dieses Vorhaben umsetzt,...

Advertorial
News

Vitus Winkler über Corona und Take-away

Aufbruch, Umbruch, Neustart – Vitus Winkler setzt auf einen umfassenden Umbau und die Umbenennung seines Betriebs.

News

Die Weinvielfalt des Sausals

»Auf dem Sausaler Urgestein wachsen Weine von höchster Qualität«, sagt Hans-Peter Temmel vom Weingut Felberjörgl. Der Wein-Partner im Portrait.

Advertorial
News

So naturverbunden wie möglich am Weingut Anton Bauer

Die Rücksicht auf Reben und Böden sei ein absolutes Muss, um die Arbeit am Weingut auch langfristig zu sichern. Der Wagramer Winzer Anton Bauer im...

Advertorial
News

Die Wende der Gastronomie während Covid

Immer lauter werden jene Stimmen, die eine Wende für den Arbeitsmarkt im heimischen Tourismus fordern. Erste Gastronomen machen sich für einen...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.