Rudolf Stückler (AMA), Werner Habermann (Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf), Alois Huber (SPAR), Helmut Gattringer (TANN) © EZG Streitdorf
Rudolf Stückler (AMA), Werner Habermann (Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf), Alois Huber (SPAR), Helmut Gattringer (TANN) © EZG Streitdorf

Der Trend zu Regionalität und kurzen Transportwegen ist bei Spar bzw. seiner Tochter Tann schon zehn Jahre alt. 199 niederösterreichische Bauern liefern ausgezeichnetes Kalbinnenfleisch zu den Tann-Schlachthöfen. Im Schnitt ergibt das einen Transportweg von nicht einmal einer Stunde. Für »Rindfleisch à la carte« werden ausschließlich Kalbinnen (junge weibliche Rinder, nicht zu verwechseln mit Kälbern) verwendet. Das Fleisch dieser Tiere ist besonders zart, fein und saftig. Den besonderen Geschmack machen das kräftige Rindfleischaroma und eine gleichmäßige Marmorierung der Fleischstücke aus.

15.000 Rinder in zehn Jahren
Alois Huber, der Geschäftsführer von SPAR Ost-Österreich, ist von der Qualität dieses Programms überzeugt. »Ich behaupte, dass wir das beste Rindfleisch in Österreich anbieten«. Gemeinsam mit der Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf und der Agrarmarkt Austria blickt SPAR auf zehn erfolgreiche Jahre zurück: »In den letzten zehn Jahren konnten 15.000 Rinder über das Qualitätsprogramm ›Rindfleisch à la carte‹ vermarktet werden. Damit bieten wir den Landwirten eine neue Vermarktungschance, die zur Sicherung ihrer Einkommen beiträgt«, berichtet Werner Habermann (Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf). »In Niederösterreich ist die Rinderhaltung von großer Bedeutung. Im internationalen Wettbewerb hingegen gelten unsere Höfe mit durchschnittlich 23 gehaltenen Rindern als Kleinbetriebe. In Deutschland werden im Vergleich dazu ca. 69 Rinder pro Betrieb gehalten, in Brasilien sogar bis zu 2000 Tiere. Der Erfolg des Projekts ist somit als Auftrag zu verstehen, den bisher erfolgreichen Weg kontinuierlich weiter zu gehen und am heimischen Rindfleischmarkt verstärkt auf Qualität und Differenzierung zu setzen«, fasst Habermann zusammen.

AMA-Gütesiegel
»Dank der Einbindung in unsere Qualitätssicherungssysteme ist dieses Programm hinsichtlich nachvollziehbarer Herkunft und Qualität abgesichert und darf mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet werden«, erklärt Rudolf Stückler, AMA-Marketingmanager für Fleisch. Für diese Sicherheit sorgt ein ganzheitliches System vom Stall bis zum Teller. Beginnend beim Futtermittel, über die landwirtschaftlichen Betriebe, die Schlacht- und Zerlegebetriebe bis hin zu den Verkaufsgeschäften werden sämtliche AMA-Gütesiegelkriterien und zusätzlich die speziellen Kriterien des Markenprogrammes à la carte von unabhängigen Stellen kontrolliert. Im Jahr 2012 gab es 610.000 Rinderschlachtungen in Österreich, von denen nur rund ein Zehntel mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet wurden. Bei Spar wird ausschließlich Rindfleisch mit AMA-Gütesiegel angeboten.

(bed)

Mehr zum Thema

News

Rezepte: Schmalzgeboren

Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

News

Rezeptstrecke: Süße Sünden

Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen? Wir haben für Sie drei Rezepte von heimischen Klassikern zusammen­gesucht – die pure Versuchung.

News

Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

Advertorial
News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Alpen treffen Mittelmeer: Neuer Küchenchef im »Edvard«

Der Südtiroler Thomas Pedevilla hat das kulinarische Zepter im Spitzenrestaurant im Wiener »Palais Hansen Kempinski« übernommen.

News

Skandinavier dominieren Bocuse d'Or 2019

Dänemark gewinnt vor Schweden und Norwegen. Hinter Finnland wird die Schweiz als bestes nicht-nordisches Land fünfter.

News

Einblick in die schwedische Küche

Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

News

Neu in Salzburg: »Sacher Grill«

Der ehemalige »Salzachgrill« wurde umgebaut. In neuem Interieur genießt man jetzt Gabel-, Teller- und Teilgerichte.

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.

News

Pastete: Wilder Genuss

Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein Menü...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Tiroler Gams, Wildente, Hirsch & Co. – nicht nur unter Jägern erfreuen sich diese Köstlichkeiten höchster Beliebtheit.

News

Tischgespräch: Clemens Unterreiner über Wild und Wein

Clemenes Unterreiner, Solist und Ensemblemitglieder der Wiener Staatsoper, ist Weinpate des Jägerball-Weins. Falstaff spricht mit ihm über seine tiefe...

News

Wildes Wintergrillen: Reh, Rost & Frost

Grillen im Sommer kann jeder! Grillweltmeister Adi Matzek heizt jedoch auch bei Schnee und Eis seine Geräte an. Christa Kummer besuchte ihn im...

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...