Zehn Fakten über Gin – die Auflösung

© Shutterstock

© Shutterstock

  • Der Name Gin ist eine verkürzte Form von ...
    Genever – »Genever« leitet sich von Juniperus ab, dem lateinischen Namen für die Wacholderbeere.

  • Wo wird der meiste Gin getrunken?
    Philippinen – beinahe die Hälfte der Weltproduktion von Gin wird auf den Philippinen getrunken. Am beliebtesten ist dort der Gin »San Miguel«. Dennoch gehören auch England, Spanien und die USA zu den Ländern, in denen Gin besonders beliebt ist.

  • Was bedeutet die Bezeichnung London Dry Gin?
    Stil der Herstellung – London Dry Gin ist keine bestimmte Marke und auch keine Herkunftsbezeichnung, sondern eine Kategorie mit bestimmten Regeln für Destillation und Zutaten. Also eine Art Reinheitsgebot.

  • Stimmt es, dass Gin-Tonic manchmal bläulich schimmert?
    Ja – hin und wieder schimmert Gin-Tonic bläulich. Das liegt aber nicht am Gin, sondern an dem im Tonic enthaltenen Chinin, das unter Sonneneinstrahlung bläulich leuchtet.

  • Woher stammt beinahe der gesamte Wacholder, der verwendet wird, um Gin herzustellen?
    Wild gepflückt – der meiste Wacholder für die Gin-Herstellung wächst wild.

  • Die Soldaten welchen Landes tranken sich bereits im Achtzigjährigen Krieg (1568-1648) mit Genever Mut an?
    Niederlande – schon im Achtzigjährigen Krieg (1568-1648) tranken sich die niederländischen Soldaten mit »Genever« Mut an. Der Begriff leitet sich von dem niederländischen Wort »jeneverbes« bzw. dem französischen Wort »genévrier« für Wacholder ab.

  • Das Lieblingsgetränk welcher Britin war Gin-Tonic?
    Queen Mum – Die Affinität der Königinmutter für Gin wird bis heute in Medienberichten und Büchern erwähnt. Bis zu ihrem Tod soll sie sich täglich mindestens einen Gin Tonic genehmigt haben.

  • Wie lautet der Begriff für die typischen Inhaltsstoffe, die jeden Gin einzigartig machen?
    Botanicals – alle Aromen, die Gin beigefügt werden, um sein jeweils individuelles Aroma herzustellen, werden als Botanicals bezeichnet. Hierzu werden beispielsweise Beeren, Rinden, Samen, Früchte, Fruchtschalen, Gewürze, Kräuter und Wurzeln verwendet.

  • Gin-Tonic wurde früher als Medikament verwendet. Wogegen half er?
    Malaria – Tonic ist Chininwasser und Chinin war über Jahrhunderte das einzige Heilmittel gegen Malaria. Die Engländer lernten das Chinin von den Eingeborenen in den Tropen kennen und fingen an, es vorbeugend gegen Malaria zu gebrauchen. Da Chinin allerdings sehr bitter ist, fing man an es zu mischen – so fand der Tonic zum Gin. Der tägliche Gin-Tonic wurde somit zur »erfreulichen Pflicht« gegen Malaria.

  • Wieso heißen Ginsorten mit erhöhter Alkoholstärke Navy Strength?
    Die Legende der Gin-Typisierung »Navy Strength« geht auf das 18. Jahrhundert zurück. Gin wurde damals unter anderem zur Stärkung der Moral ausgeschenkt. Trotzdem wurde die Spirituose oft verdünnt. Die Matrosen entwickelten daraufhin einen einfachen Trick, um die Stärke des Gins zu testen: Wenn die Gin-Flaschen aufgrund des wilden Seegangs zerbrachen und auf dem kostbaren Schießpulver landeten, war dieses oft nicht mehr zu entzünden. Bei besonders starkem und alkoholreichem Gin, der mindestens 57% Alkohol aufweisen musste, konnte das Pulver allerdings noch entzündet werden.

Mehr zum Thema

News

Mischen Possible: Tonic-Alternativen für Gin

Es muss nicht immer Tonic sein! Es gibt viele andere Filler, die in Kombination mit Gin eine mehr als gute Figur machen. Ob Almdudler, Makava...

News

Shortlist: Alles rund um Gin

Gin-Lovers aufgepasst: Wir zeigen die besten Goodies für alle Gin-Liebhaber!

News

Auf den Spuren von London Dry Gin

Manchmal sind es gerade die stabilen Säulen, an denen sich Trends und Hypes messen lassen, an denen sich Kulinarisches und Historisches sichtbar...

News

Wacholder: Rau(s)ch der Götter

Mit seinem Haupt-Botanical, einer der ältesten Heilpflanzen der Menschheit, hat der Gin anderen Spirituosen einiges voraus. Denn die Spur des...

News

Herstellung: Von der Wacholderbeere zum Gin

Gin ist als Kultgetränk in aller Munde – ein Blick auf die Herstellung zeigt, wie einfach und doch unendlich kompliziert der Weg zum richtigen Rezept...

News

Vom Fieber zum Filler: Die Geschichte des Tonic

Kranke Könige, Monopolisten, Invasoren, aber auch ein Nobelpreis – die Geschichte des Tonics ist abenteuerlich: Wie aus bitterer Medizin der...

News

Die legendärsten Gin-Cocktails

Gin ist die Basis einiger der legendärsten Cocktails der Welt, die jeder Barkeeper blind beherrscht. Wir stellen die Top 5 zum zu Hause Nachmixen vor....

News

Alle Gin-Stile im Überblick

Alles Wichtige über die Gin-Kategorien finden Sie hier. Von London Dry über New Western bis zum Pink Gin.

News

Hofübergabe bei der Whiskey-Destillerie Haider

Die niederösterreichische Familiendistillerie präsentiert nach Rebranding und Geschäftsübernahme durch Tochter Jasmin einen Jubiläums-Whiskey.

News

7 Dinge, die Sie über Aperitivo wissen müssen

Beherrschen Sie die Sprache des Aperitivo? Mit diesem kleinen alphabetischen Update bestellen Sie wie ein echter Mailänder.

News

Drinks At Home: Neue Cocktails für Delivery Service

Sieben Bars aus Wien und eine aus Graz haben gemeinsam eine Menükarte mit 16 Cocktails erstellt, die Ihnen pures Bar-Erlebnis nach Hause bringt.

News

160 Jahre Campari: Die Erfinder des Dolce Vita

Vom Likör aus dem Hinterzimmer zur Ikone italienischer Lebensart: Campari feiert 160. Geburtstag – und die Mailänder bleiben auch beim Feiern dem...

News

Die besten Online-Shops für Spirituosen

Edelbrände, Gin, Whisky, Rum, Tequila, Wodka... Wir haben die besten Online-Shops für hochprozentige Genüsse gesammelt.

News

Simone Edler und Peter Friese über die »Bar Campari«

Simone Edler, Geschäftsführerin Campari Austria, und Gastronom Peter Friese über das gemeinsame Projekt »Bar Campari« in der Wiener Innenstadt.

News

»Bar Campari«: Italo Feeling in Wien

Campari und Gastronom Peter Friese haben ein Stück Italien nach Wien geholt. Mit der »Bar Campari« eröffnete im Vorjahr eines der erfolgreichsten...

News

100 Jahre Negroni: Der Drink des Grafen

Campari, Gin und Wermut: Das sind die Zutaten des legendären Cocktail-Klassikers Negroni, der heuer 100 Jahre alt geworden ist und von dem es...

News

Eine Reise zur Insel eines einzigartigen Whiskys

Rauchig, torfig, intensiv – Die Destillerie Laphroaig hat die außergewöhnliche Natur der Insel Islay meisterhaft in einer Essenz eingefangen.

Advertorial
News

Aperitivo-Kult in der »Bar Camparino« in Mailand

Kein Lokal ist so mit Campari – und damit mit der Geschichte der italienischen Drink-Kultur – verbunden wie die Mailänder Bar »Camparino«. Seit 105...

News

Starkoch Eyal Shani verrät seinen Lieblings-Campari-Drink

Im Falstaff-Talk verrät der "Miznon"-Erfinder und , wie Campari für in am besten schmeckt.

News

Glendalough erobert österreichischen Markt

Whiskey und Gin von Glendalough sind so wild, ursprünglich und unabhängig wie ihre Heimat Irland.

Advertorial