Zahlreiche Neuerungen bei der 10. VieVinum

Impression aus der Hofburg © Eva Kelety

Impression aus der Hofburg © Eva Kelety

Impression aus der Hofburg © Eva Kelety

Alle zwei Jahre findet sie nur statt, die große Leistungsschau für österreichischen Wein. Von 4. bis 6. Juni 2016 ist es wieder so weit: Über 500 Aussteller aus Österreich und benachbarten Ländern werden ihre besten Weine zur Verkostung anbieten. 15.000 Besucher aus aller Welt waren es zuletzt, die von diesem Angebot reichlich Gebrauch machten. Zum zehnten Jubiläum hat sich Veranstalterin Alexandra Graski-Hoffmann in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Wein-Marketing (ÖWM) einige Optimierungen überlegt.

Streetfood und »Bierzelt«
Um die Verkostungssituation aufgelockerter gestalten zu können, musste in der voll ausgelasteten Hofburg Platz geschaffen werden. Dieser wurde im bisher als Pressezentrum genutzten Raum im Erdgeschoss gefunden. Die Journalisten werden heuer im Zelt vor der Hofburg untergebraucht, dort wo bislang immer die Gäste verköstigt wurden. Es wird aber niemand hungern müssen, denn anstatt des Gastrozeltes wird es heuer eine Streetfoodmeile mit Food-Trucks geben. Für hopfige Erfrischeungen werden die Culturbrauer in einem eigenen Verkostungszelt sorgen. Die zum Teil überdachte Terrasse des Gourmetzelts wird auch beibehalten. Für die gastronomische Organisation wird wieder Birgit Reitbauer vom »Steirereck« verantwortlich sein.

Roll-Up-Verbot
Das Ambiente in der Hofburg selbst wird sich nicht nur durch die dazugewonnene Fläche aufgelockerter anfühlen. Das neue optische Konzept wird von einem Farbleitsystem, einheitlicher Standgestaltung und nicht zuletzt vom erstmals ausgesprochenen Roll-Up-Verbot profitieren.

Spannende Verkostungen
Die individuellen Tasting-Möglichkeiten werden durch ein spannendes Verkostungsprogramm ergänzt. In der Falstaff-Lounge werden Wein-Experten wie Chefredakteur Peter Moser und Italien-Korrespondent Othmar Kiem kommentierte Verkostungen und Wein-Seminare abhalten. Rund 50 Winzer aus Deutschland und Italien werden ihre besten Weine in der Lounge feilbieten. Naturweine, Orange Weine, Amphorenweine, biodynamisch sowie organisch hergestellte Weine werden schwerpunktmäßig im Wein & Co-Bereich angeboten. Sekt-Platzhirsch Schlumberger wird an einer Sektbar demonstrieren, dass es neben dem bekannten »Sparkling« viele weitere prickelnde Köstlickeiten gibt. Und die österreichischen Genussregionen legen ihren Schwerpunkt diesmal auf das Trendthema Most und Cider.

Besuch aus Deutschland
Als Gastwinzergruppe wurde heuer der Verein Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) eingeladen. 15 VDP-Winzer sowie eine Repräsentanz des VDP Württemberg werden persönlich vor Ort sein und ihre besten Weine ausschenken. Auch im offiziellen Verkostungsprogramm werden die VDP-Winzer prominent vertreten sein.

Neue Öffnungszeiten
Zugunsten eines ausgedehnteren Pre-Openings wurden die Öffnungszeiten der VieVinum 2016 etwas verlängert. Von Samstag, 4. Juni bis Montag, 6. Juni haben Fachbesucher und Medienvertreter von 9 Uhr bis 12 Uhr die VieVinum exklusiv für sich, von 12 Uhr bis 18 Uhr ist auch für die interessierte Öffentlichkeit Einlass.

VieVinum 2016
Ort: Hofburg Wien, Eingang Heldenplatz
Datum: Sa, 4. Juni bis Mo, 6. Juni 2016
Öffnungszeiten: Sa bis Mo, 12 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: 09 bis 12 Uhr
Vorverkauf: € 30,–
Tageskarte: € 40,–
Fachbesucher nach Akkreditierung: € 29,–
Dauerkarte: € 70,–
www.vievinum.at

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • Stoßen auf eine erfolgreiche Messe an: Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, VieVinum-Organisatorin Alexandra Graski-Hoffmann und Bundesweinkönigin Tanja I. / © Eva Kelety
    17.06.2014
    Die besten FOTOS der VieVinum 2014
    550 Aussteller und 15.000 Besucher freuten sich über eine gelungene Weinmesse in Wien!
  • Die Weinernte bei den VDP.WInzern ist in vollem Gange / Symbolfoto © Shutterstock
    12.10.2015
    Weinlese: VDP zieht positive Zwischenbilanz
    Gute Prognosen gibt es für den Jahrgang 2015 in den südlichen Weinbauregionen.