Young Talents Cup Siegerin Katharina Becker

Katharina Becker überzeugte die hochkarätige Jury und holte sich Platz eins beim Falstaff Young Talents Cup 2019 in der Kategorie »Gastgeber«.

© Werner Krug

Katharina Becker überzeugte die hochkarätige Jury und holte sich Platz eins beim Falstaff Young Talents Cup 2019 in der Kategorie »Gastgeber«.

Katharina Becker überzeugte die hochkarätige Jury und holte sich Platz eins beim Falstaff Young Talents Cup 2019 in der Kategorie »Gastgeber«.

© Werner Krug

http://www.falstaff.at/nd/young-talents-cup-siegerin-katharina-becker/ Young Talents Cup Siegerin Katharina Becker Becker setzte sich durch. Die 18-Jährige überzeugte mit ihrem Know-how, ihrer Liebe zum Wein und dem Wunsch, jedem Gast ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/7/4/csm_Becker-c-Werner-Krug-2640_67ec399f84.jpg

Neben einer Tischdekoration, hatte Becker einen antialkoholischen Cocktail aus einem Warenkorb zuzubereiten und eine Getränkebegleitung zu einem vorgegebenen Menü zu treffen. Die Wienerin konnte sich gegen die weiteren Finalisten erfolgreich durchsetzen.

PROFI: Wie ist es Ihnen im Finale ergangen?
Katharina Becker: Positive Nervosität, etwas chaotisch und voller Freude. Ich denke, dass trifft es ganz gut. Aber genau diese Sachen brauche ich, um Top-Leistungen zu erbringen. Eine der tollsten Sachen im Finale war, dass richtige Freundschaften entstanden sind. Die Finalisten waren zu Beginn Konkurrenten. Doch beim Gala-Abend hat man zusammengehalten, sich für den anderen gefreut und mitgefeiert.

Welche Beweggründe hatten Sie, beim Falstaff Young Talents Cup mit dabei zu sein?
Neue Kontakte knüpfen, zu siegen und einfach Spaß zu haben. Ich habe im Vorfeld schon einige Wettbewerbserfahrungen gesammelt, in Österreich und international. Da ich selbst seit Jahren begeisterte Falstaff- Leserin bin, war es für mich klar, meine Chancen bei dem Wettkampf zu probieren.

Wenn Katharina jemanden mit ihrem Lächeln ­anstecken kann, ist es für die Schülerin der HTLA Bergheidengasse Wien, als würde sie Standigovations bekommen.

Wenn Katharina jemanden mit ihrem Lächeln ­anstecken kann, ist es für die Schülerin der HTLA Bergheidengasse Wien, als würde sie Standigovations bekommen.

© Werner Krug

Welche Ziele verfolgen Sie nach dem ­Wettbewerb?
Da ich noch Schülerin bin, erstmal die Schule beenden. Dann möchte ich sehr gerne im Ausland im Sommelier-Bereich tätig werden. Für mich ist es wichtig, auch in Zukunft meinen Gästen ein wohles Gefühl zu verschaffen. Gäste sollen abschalten können und all den Stress und Druck vergessen. Ein Sommelier ist nicht nur ein Kellner, der den Wein serviert. Er ist vielmehr eine Person, die den Abend verschönert, Geschichten über Wein erzählt und den Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Wie wichtig sehen Sie die Zusammenarbeit zwischen Küche und Service?
Eine Schulklasse ist nur so gut, wie eng Schüler und Lehrer zusammenarbeiten. Ich denke in der Gastronomie ist es genau so. Küche und Service sollten ein Team sein, zusammenhalten und gemeinsame Ziele verfolgen. Erst wenn diese Zusammenarbeit gut funktioniert, wird ein Restaurant Erfolg haben. Gäste wollen eine entspannte und angenehme Atmosphäre im Restaurant haben. Aus diesem Grund ist ein gutes Betriebsklima das A und O in der heutigen Zeit und unterscheidet gute von weniger guten Gastronomiebetrieben.

Fotos von www.derkrug.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 6/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Nachwuchsköche: Was müssen Betriebe heute bieten?

Ein Interview mit Ingo Rainer, Geschäftsführer der Rational Austria GmbH, rund um das Thema Ausbildung, verbesserte Arbeitsbedingungen und natürlich...

News

Pfefferkorn: »Es ist wichtig, dass sich die Menschen impfen lassen.«

Der Vorarlberger Hotelier (»Die Krone von Lech« und »Tannbergerhof«) blickt im Grunde sehr positiv auf den kommenden Winter, es werde eine gute...

News

Steinkellner: »Es steht einem die ganze Welt offen.«

Der Küchenchef des »Steirerschlössls« Martin Steinkellner spricht im Interview über die Vorzüge der Branche und darüber, welche Eigenschaften es...

News

No-shows: Profitabler im Restaurant durch Reservierungssoftware

Mit dem Online-Reservierungssystem von aleno lässt sich die No-Show-Rate auf unter ein Prozent minimieren, sagt Ivica Balenovic. Im Interview spricht...

Advertorial
News

Pöckl: »Trends kommen und gehen, aber ›Pöckl bleibt bestehen‹!«

Am Weingut Pöckl in Mönchhof setzt man auf strikte Qualitätssteigerung, die Quantität lässt man dabei außer Acht. Im Interview über Herausforderungen...

News

Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

News

Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«

Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...