Young Talents Cup Sieger Clemens Groß

Clemens Groß, Sieger des Falstaff Young Talents Cup 2018 im Bereich Küche.

© Werner Krug

Clemens Groß, Sieger des Falstaff Young Talents Cup 2018 im Bereich Küche.

Clemens Groß, Sieger des Falstaff Young Talents Cup 2018 im Bereich Küche.

© Werner Krug

Profi Sie konnten den ersten Platz im Bereich Küche für sich entscheiden. Wie ist es Ihnen beim Finale ergangen? 
Gross Ich ging sehr gut vorbereitet und mit einem guten Gefühl in das Finale hinein, auch aufgrund dessen hielt sich die Nervosität an dem doch sehr wichtigen Tag in Grenzen. Geschmacklich wie auch optisch war ich mit allem sehr zufrieden. Und auch vom Zeitmanagement war ich sehr gut in der Zeit, lediglich das Anrichten hat um ein paar wenige Minuten länger gedauert als ursprünglich geplant.

Welche Beweggründe hatten Sie, beim Falstaff Young Talents Cup mit dabei zu sein?
Nachdem ich immer auf der Suche nach neuenHerausforderungen und Erfahrungen bin, lag es auf der Hand beim Falstaff Young Talents Cup mitzumachen. Des Weiteren finde ich dasFormat des Young Talents Cups gegenüber vielen anderen Wettbewerben sehr ansprechend. 

Welche Ziele verfolgen Sie nach dem Sieg des Falstaff Young Talents Cups?
Zuerst die Schule positiv abschließen und so viele Erfahrungen und Connections zu sammeln wie irgendwie möglich. Weitere, zum Teil auch internationale, Wettbewerbe stehen auch schon am Plan, bei denen natürlich auch das Ziel ist, gut abzuschneiden bzw. zu gewinnen, denn mein Motto diesbezüglich: Wenn man nicht mit der Einstellung hinfährt, dass man den Bewerb gewinnen kann, hat man sowieso schon verloren.

Was erwarteten Sie sich von der Teilnahme am Falstaff Young Talents Cup?
In erster Linie erhoffte ich mir, ein noch größeres Netzwerk zu bekommen, denn ich habe das schon in der Vergangenheit gemerkt, wie wichtig ein solches ist. Ebenso ist es einfach eine weitere sehr gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und mich selbst stets zu verbessern. 

Welche Beweggründe hatten Sie für eine Ausbildung in der Gastronomie?
Schon als kleines Kind saß ich bei meiner Mama in der Küche und half beim Kochen. Die Aufgaben wurden dann mit dem Alter und den Jahren immer aufwendiger und bald kochte ich alleine. Das Kochen wurde immer mehr zu einer Leidenschaft. Mir war sehr früh klar, dass ich Koch werden möchte.

Was lieben Sie an der Branche und an der Tätigkeit in der Küche?
Die Gastronomie ist ganz einfach eine sehr vielschichtige und abwechslungsreiche Branche, in der einem kaum bis hin zu gar keine Grenzen gesetzt werden. Es macht einfach Spaß, Gäste mit gutem Essen glücklich zu machen. Oft werde ich gefragt, ob die Gastronomie nicht sehr anstrengend ist, mit allen Wochenenddiensten, Überstunden etc. bzw. ob es nicht oft nervt, arbeiten zu müssen während andere frei haben. Meine Antwort ist dann immer nur: Mein Beruf ist mein Hobby… kochen ist für mich keine »Arbeit«, daher bin ich über jeden Tag glücklich, den ich in der Küche verbringen kann. Wichtig ist nur, dass man für die Arbeit brennt, ohne dabei selbst zu verbrennen, dann wird man auch Erfolg haben.

Wie wichtig nehmen Sie den Bereich Gastgeber wahr?
Service und Küche gehören zusammen. Kein Bereich könnte in dieser Form alleine existieren.

Artikel aus Falstaff Profi 06/2018.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

News

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Say Cheese: Ludomirska über die Marken-Botschaft

Identität und Wert als Grundlage einer Marke: PROFI sprach mit Roland Ludomirska von The Crazy Cheese, der dem Schlagwort Inszenierung eine neue...

News

Reitbauer: »Es sollten Antworten gefunden werden.«

Wie kann ein Unternehmen zukünftig am Markt nachhaltig bestehen? Paul Reitbauer schildert seine Sicht als Berater von Reitbauer und Experts im...

Advertorial
News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

»Die Digitalisierung ist aktuell ein großer Segen!«

Weine die ausdrucksstark sind, dafür stehen die Eichenwald Weine. Obmann, Kellermeister sowie Leiter Sales und Marketing im Talk über die derzeitige...

Advertorial
News

»DujmoVino« geht in der Pandemie online

»DujmoVino« steht für die Kombination aus traditionsreicher Weinbereitungstechniken und der Offenheit gegenüber modernen Methoden. So auch in diesen...

Advertorial
News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Gözde Eren über neue Herausforderungen

Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.

News

Johannes Pfefferkorn über die Romantik-Strategie

Liebevoll verbindet Familie Pfefferkorn historischen Charme mit allen Annehmlichkeiten eines topmodernen Fünf-Sterne-Hotels.

News

Maria Groß und das Lebensgefühl

Gelassen, unkompliziert, kompromisslos und auf Augenhöhe. Schlagwörter, die auf Maria Groß und ihr Restaurant zutreffen. Ihr Ziel: Die Vermittlung...

News

Young Talents Cup Sieger Lukas Krabath

Der 18-Jährige kochte alle gegen die Wand. Bereits früh wusste Krabath, dass er Koch werden möchte, als er von ­seiner Großmutter die klassische...

News

Schlosshotel Hohenhaus: Der Aufbau einer Marke

Peter Niemann spricht über die Übernahme eines Juwels und die damit einhergehenden täglichen Herausforderungen.

Advertorial