Young Talents Cup Sieger Clemens Groß

Clemens Groß, Sieger des Falstaff Young Talents Cup 2018 im Bereich Küche.

© Werner Krug

Clemens Groß, Sieger des Falstaff Young Talents Cup 2018 im Bereich Küche.

© Werner Krug

Profi Sie konnten den ersten Platz im Bereich Küche für sich entscheiden. Wie ist es Ihnen beim Finale ergangen? 
Gross Ich ging sehr gut vorbereitet und mit einem guten Gefühl in das Finale hinein, auch aufgrund dessen hielt sich die Nervosität an dem doch sehr wichtigen Tag in Grenzen. Geschmacklich wie auch optisch war ich mit allem sehr zufrieden. Und auch vom Zeitmanagement war ich sehr gut in der Zeit, lediglich das Anrichten hat um ein paar wenige Minuten länger gedauert als ursprünglich geplant.

Welche Beweggründe hatten Sie, beim Falstaff Young Talents Cup mit dabei zu sein?
Nachdem ich immer auf der Suche nach neuenHerausforderungen und Erfahrungen bin, lag es auf der Hand beim Falstaff Young Talents Cup mitzumachen. Des Weiteren finde ich dasFormat des Young Talents Cups gegenüber vielen anderen Wettbewerben sehr ansprechend. 

Welche Ziele verfolgen Sie nach dem Sieg des Falstaff Young Talents Cups?
Zuerst die Schule positiv abschließen und so viele Erfahrungen und Connections zu sammeln wie irgendwie möglich. Weitere, zum Teil auch internationale, Wettbewerbe stehen auch schon am Plan, bei denen natürlich auch das Ziel ist, gut abzuschneiden bzw. zu gewinnen, denn mein Motto diesbezüglich: Wenn man nicht mit der Einstellung hinfährt, dass man den Bewerb gewinnen kann, hat man sowieso schon verloren.

Was erwarteten Sie sich von der Teilnahme am Falstaff Young Talents Cup?
In erster Linie erhoffte ich mir, ein noch größeres Netzwerk zu bekommen, denn ich habe das schon in der Vergangenheit gemerkt, wie wichtig ein solches ist. Ebenso ist es einfach eine weitere sehr gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und mich selbst stets zu verbessern. 

Welche Beweggründe hatten Sie für eine Ausbildung in der Gastronomie?
Schon als kleines Kind saß ich bei meiner Mama in der Küche und half beim Kochen. Die Aufgaben wurden dann mit dem Alter und den Jahren immer aufwendiger und bald kochte ich alleine. Das Kochen wurde immer mehr zu einer Leidenschaft. Mir war sehr früh klar, dass ich Koch werden möchte.

Was lieben Sie an der Branche und an der Tätigkeit in der Küche?
Die Gastronomie ist ganz einfach eine sehr vielschichtige und abwechslungsreiche Branche, in der einem kaum bis hin zu gar keine Grenzen gesetzt werden. Es macht einfach Spaß, Gäste mit gutem Essen glücklich zu machen. Oft werde ich gefragt, ob die Gastronomie nicht sehr anstrengend ist, mit allen Wochenenddiensten, Überstunden etc. bzw. ob es nicht oft nervt, arbeiten zu müssen während andere frei haben. Meine Antwort ist dann immer nur: Mein Beruf ist mein Hobby… kochen ist für mich keine »Arbeit«, daher bin ich über jeden Tag glücklich, den ich in der Küche verbringen kann. Wichtig ist nur, dass man für die Arbeit brennt, ohne dabei selbst zu verbrennen, dann wird man auch Erfolg haben.

Wie wichtig nehmen Sie den Bereich Gastgeber wahr?
Service und Küche gehören zusammen. Kein Bereich könnte in dieser Form alleine existieren.

Artikel aus Falstaff Profi 06/2018.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Karlheinz Hauser: »Nur kochen reicht nicht.«

Nicht immer entsteht ein Imperium am Reißbrett, manchmal ist es eine logische Konsequenz. Zumindest im Fall von Karlheinz Hauser.

News

Jeff Maisel: Aus Liebe zum Bier

Jeff Maisel ist einer der bekanntesten Weißbierbrauer in Bayern. PROFI verrät er, was man tun muss, um eine Brauerei überlebensfähig zu gestalten.

News

Matthias Berger: Maître im »Hangar-7«

Der Beruf des Mâitre ist heutzutage moderner, gelockerter, näher am Gast und verstärkt durch ein gutes Team definiert.

News

Barbara Englbrecht über guten Service

Die junge Mâitre verpasst dem Berufsbild eine Imagepolitur. Mit Charisma und Empathie kehrt sie der steifen Etikette den Rücken zu.

News

Steirische »Tourismuspanther« sind vergeben

Erstmals wurde an den TS Bad Gleichenberg der einzige steirische Tourismuspreis in vier Kategorien vergeben. Für sein Lebenswerk wurde Johann Lafer...

News

Ciccio Sultano im Interview

Der aus Sizilien stammende Zwei-Sterne-Koch Ciccio Sultano hat mit »Pastamara« – einer Bar mit Küche – die Kultur des italienischen Aperitivo ins »The...

News

Tossmann: Was guten Service ausmacht

Ist der Service entspannt, sind es auch die Gäste. Dafür sorgen Restaurantleiter, die autoritären Anweisungen und steifer Etikette den Rücken...

News

Vintage Menu Designs

Funktionale Liste oder stylisches Werbemittel: Speisekarten können vielfältig sein. Auch Sammlerstücke. Ein Design-Buch widmet sich amerikanischen...

News

Sommelier Suwi Zlatic über Wettbewerbe und den Nachwuchs

Suwi Zlatic, Inhaber von »Suwine« und Chef-Sommelier bei »Raffls Starhotels« in St. Anton am Arlberg, spricht mit PROFI über die Bedeutung von...

News

Sommelier Andreas Jechsmayr im Interview

Der Oberösterreicher Andreas Jechsmayr vom »Landhotel Forsthof« in Sierning, sicherte sich den Titel »Bester Sommelier Österreichs«.

News

Philipp Florian über Tradition und Luxus

In Zeiten, in denen viele in der Hotellerie auf Low-Budget setzen, definiert Philipp Florian, Eigentümer des »Parkhotels« in Graz, den Luxus-Begriff...

News

Emily Harman: Geballte Weinkompetenz im Talk

Sie gilt als eine der besten Sommelières Englands und hat aus ihrem Hobby 2015 ihre eigene Consulting Agentur »VinaLupa« gemacht. Heute jettet sie...

News

Zum Restaurantleiter berufen: Hans-Peter Ertl

Der gebürtige Steirer hat schon einige leitende Funktionen im Service übernommen. Nun kehrte er zurück nach Wien – und weiß, was einen guten Gastgeber...

News

Cocktail Snacks für die Neujahrs Party

Ryan Clift kreiert avantgardistische Gerichte zu progressiven Cocktails. Im Projekt Gummibären zeigt er Erinnerungen und Emotionen mit Aromen auf.

News

Design-Trio »Dreikant« im Gespräch

Sie sind jung. Sie sind stark. Das kreative Dreigespann spricht mit KARRIERE über Zeitgeist, Massenkonsum und Individualität.

News

Maitre Szymczyk über Tee, Champagner & Kaviar

Robert Szymczyk ist seit 2014 in der Wintersaison im »Kristiania Lech« als Maître tätig. Er spricht mit KARRIERE über die Vorzüge seines Berufs, in...

News

Sven Elverfeld über seine Karriere

Seit nunmehr 20 Jahren gehört Sven Elverfeld der Ritz-Carlton Gruppe an. Nach einem kurzen Stopover in Dubai ist der Drei-Sterne-Koch im Wolfsburger...

News

Marcel Siriwardena ist »Rezeptionist des Jahres«

Beim AICR-Wettbewerb »Rezeptionist des Jahres« hat Marcel Siriwardena aus dem Mandarin Oriental in München am besten abgeschnitten.

News

Von wegen Sterneküche: Maria Groß' Haltung

Aus tiefer innerer Überzeugung wandte sich Maria Groß von der Sterneküche ab. Sehr konsequent und kompromisslos geht sie ihren Weg.

News

Eveline Wild: Spagat zwischen Küche, Fern­sehen und Kinderzimmer

Eveline Wild ist eine Patissière, die den Erfolg seit Langem am Köcheln hält. Karriere war mit ihr im Gespräch über Frauen an der Macht.