Wolfgang Puck eröffnet »Spago« in Budapest

Wolfgang Puck und das »Matild Palace«

© Marriott International, Wolfgang Puck Fine Dining Group

Wolfgang Puck und das Matild Palace

Wolfgang Puck und das »Matild Palace«

© Marriott International, Wolfgang Puck Fine Dining Group

Das »Matild Palace« soll im Mai eröffnen und für Budapest nicht nur ein touristisches Glanzlicht werden, sondern auch ein Kulinarisches. Wie die Verantwortlichen des Luxury Collection Hotels nun bekannt gaben, gelang ihnen ein sensationeller Coup. Für die Leitung der Kulinarik konnten sie niemand geringeren gewinnen als den international gefragten Spitzenkoch und Unternehmer Wolfgang Puck.

Das Gastronomie-Imperium von Wolfgang Puck umfasst mittlerweile über 100 Restaurants, mehr als 70 Lokale davon in den USA, die anderen verteilt auf die ganze Welt, von London bis Singapur. Mehr als 5000 Menschen weltweit arbeiten derzeit für den 71-jährigen Kärntner. Bekannt wurde er durch die beeindruckenden Caterings bei der Oscar-Verleihung in Hollywood. Heuer wird das Oscar-Menü übrigens geliefert.

Drei kulinarische Konzepte unter einem Dach

Nach vielen Jahren fernab der Heimat zieht es Wolfgang Puck nun nach Budapest, wo er mit einem ambitionierten Team drei außergewöhnliche kulinarische Konzepte im »Matild Palace« umsetzen will. »Ich habe auf den richtigen Zeitpunkt und Partner gewartet, um nach Europa zurückzukehren«, sagt Wolfgang Puck. »Ich bin begeistert, Budapest, die Königin der Donau, mein neues Zuhause nennen zu dürfen, und freue mich darauf, den Einwohnern und Besuchern der Stadt außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse zu bieten.«

Spago by Wolfgang Puck

Das erste »Spago« eröffnete 1982 in Hollywood und wurde über Nacht zum Erfolg. Bekannt für seine kalifornische Küche, zog das Restaurant 1997 an den Canon Drive in Beverly Hills und ist bis heute ein kulinarisches Phänomen. Das »Spago by Wolfgang Puck Budapest« wird zeitgenössisches Design, eine spektakuläre Lounge und eine Terrasse in der Duna Straße bieten. Die berühmte kalifornische Küche soll mit den kulinarischen Traditionen Ungarns und einer Auswahl lokaler Produkte von talentierten Köchen aus Ungarn verbunden werden.

Matild Café & Cabaret

Das »Matild Café & Cabaret«, das im September eröffnen soll, ist die Neuinterpretation eines der schönsten und historischsten Kaffeehäuser Europas, des 1901 gegründeten Belvárosi Kávéház, das seit jeher eine beliebte Institution der Budapester Stadtgeschichte ist. Das klassische Jugendstil-Café wurde vor mehr als einem Jahrhundert eröffnet und prachtvoll restauriert. 

The Duchess Rooftop Bar

Verborgen unter Budapests berühmter Dächerlandschaft und mit Blick auf die Elisabethbrücke, die Donau und den Gellértberg soll »The Duchess« eine geheime Spirituosenbar werden. Inspiriert von der Erzherzogin Maria Klotild, die 1884 den Matild-Palast mit einem geheimen Dachbereich als Treffpunkt der »Dekadenten Bewegung« ausstattete, wird die elegante Bar durch einen versteckten Eingang mit privaten Aufzügen erreicht. Durch ihre verborgene, glanzvolle Geschichte der Mixologie und Gastronomie sowie einen eigens kuratierten Soundtrack entführt sie Gäste in eine andere Welt.

»Der Name Wolfgang Puck ist ein Synonym für beste Gastronomie, das Nonplusultra in allen Aspekten der kulinarischen Künste und ist weltweit für seine außergewöhnliche kulinarische Gastfreundschaft bekannt«, sagt Emre Pasli, General Manager des »Matild Palace, a Luxury Collection Hotel, Budapest«. »Ich freue mich sehr, Wolfgang in seinem neuen Zuhause in Budapest willkommen zu heißen. Gemeinsam mit ihm sind wir zuversichtlich, dass das ›Matild Palace‹ die Restaurantszene der Stadt wieder zu einem gastronomischen Epizentrum machen wird.«



Rezepte by Wolfgang Puck

Für all jene, die gerne das speisen würden, was normalerweiße den Hollywood-Stars serviert wird, hat Falstaff ein paar Rezepte von Starkoch Wolfgang Puck zum Nachkochen zusammengetragen:

MEHR ENTDECKEN