Wissenswertes: Die aktuellen Kaffee-Trends

Fragen und Antworten zu den neuesten Kaffee-Trends.

© Shutterstock

Fragen und Antworten zu den neuesten Trends aus der Welt der Bohnen.

Fragen und Antworten zu den neuesten Kaffee-Trends.

© Shutterstock

1. Wo auf der Welt kann man derzeit den besten Kaffee trinken?

Den besten Kaffee kann man dort trinken, wo die Third-Wave-Bewegung ihren Anfang genommen hat: in den skandinavischen Ländern, in den USA und in Australien.

In Nordeuropa wurde und wird immer noch weltweit der meiste Kaffee getrunken. Australien kauft derzeit die größte Menge der besten Bohnen auf, viele der besten Baristas der Welt kommen von diesem Kontinent. Und in den USA boomen die Third-Wave-Kaffeehäuser bereits seit über einem Jahrzehnt – die vielleicht beste Kaffeehandelsfirma der Welt, Ninety Plus Coffee, kommt von dort.

2. Wie unterscheiden sich helle von dunklen Röstungen?

Klassische Kaffeeröstereien setzen heute eher auf dunkle Röstungen, moderne Third-Wave-Röster bevorzugen helle. Dabei sind helle Röstungen keine neue Erfindung – sie galten im 19. Jahrhundert als Standard: »Wenn Sie deutsche Kaffeebücher aus den 1850er-Jahren lesen, dann steht da, dass Sie den Kaffee höchstens zimtfarben rösten sollen, damit all die fruchtigen Noten, die Frische und der Geschmack erhalten bleiben«, sagt John Stubberud, Betreiber des »Kaffee-Alchemie« in Salzburg und Judge beim renommierten Cup of Excellence. »Dieses Wissen ist dann nach und nach verloren gegangen.«

Werden Bohnen sehr dunkel geröstet, schmecken sie nur mehr nach Röstaromen und mitunter etwas bitter – so wie klassischer italienischer Kaffee. Diese Art der Röstung wurde ursprünglich angewendet, um minderwertige Bohnen genießbar zu machen. Im späten 19. Jahrhundert wurden die Kaffeeplantagen von einem Pilz heimgesucht, dem Laubrost. Ähnlich wie die Reblaus beim Wein, zerstörte die Krankheit einen Großteil der Ernte, die Produktion ging drastisch zurück. Bald erkannten die Pflanzer, dass eine bestimmte Kaffeesorte gegen den Pilz immun (oder robust) war – erstmals wurde der »Robusta«-Kaffee im großen Stil angepflanzt und vermarktet. Robusta war zwar schon lange bekannt, wurde aber wegen seines nicht sonderlich delikaten Geschmacks nicht getrunken. Um genau diesen Geschmack zu übertünchen, wurden die Bohnen sehr stark geröstet.

Erfreut sich dank der aktuellen Kaffeetrends wachsender Beliebtheit: Die Kaffeemühle. / Foto: beigestellt
Erfreut sich dank der aktuellen Kaffeetrends wachsender Beliebtheit: Die Kaffeemühle.

Foto: beigestellt

3. Ist Filterkaffee besser als Espresso?

Filterkaffee und Espresso sind nur schwer miteinander vergleichbar. Espresso ist eine französische Erfindung, die in Italien weiterentwickelt und groß wurde: ein sehr schnell und einfach zubereitetes Getränk, das müde Fabrikarbeiter des frühen 20. Jahrhunderts in ihrer kurzen Pause wieder munter machen sollte. Es wurde damals aus eher minderwertigen Bohnen hergestellt (noch heute ist für echten italienischen Espresso ein Anteil an Robusta vorgeschrieben), weswegen es traditionell mit jeder Menge Zucker getrunken wurde, um es genießbar zu machen. Guter Geschmack spielte dabei lange überhaupt keine Rolle. Heute werden Espressi auch aus hervorragenden Bohnen gemacht – mit teils spektakulär köstlichen Ergebnissen.

Wer allerdings die subtileren Noten der Kaffeebohnen optimal erleben möchte, setzt auf Filterkaffee: Das Ergebnis wird stets wässriger, teeiger schmecken, bringt aber die fruchtigen, blumigen Noten der Bohnen viel besser zur Geltung.

Das Chemex-System: Eine der aktuellen Filterkaffee-Methoden, wobei fast immer per Hand gegossen wird. / Foto: beigestellt
Das Chemex-System: Eine der aktuellen Filterkaffee-Methoden, wobei fast immer per Hand gegossen wird.

Foto: beigestellt

4. Wofür sind all die Geräte in Third-Wave-Coffeeshops?

Third-Wave-Coffeeshops bieten meist mehr als nur Espresso an. Einerseits arbeiten sie mit verschiedenen Filterkaffee-Methoden, wobei fast immer per Hand gegossen wird: Chemex, Hario und Kalita sind die beliebtesten Methoden, wegen ihrer unterschiedlichen Filterform eignen sie sich auch für unterschiedliche Kaffees.

Die AeroPress ist eine Art große Spritze: Der Kaffee wird in den Zylinder gefüllt, mit Wasser begossen und dann nach einer kurzen Ziehzeit durch einen Filter gedrückt. Für einen Cold Brew oder Cold Drip wird der gemahlene Kaffee für viele Stunden – meist zehn oder mehr – mit kaltem Wasser angesetzt oder betropft.

5. Der beste Kaffee soll der Kopi Luwak sein. Stimmt das?

Kopi Luwak wird aus Kaffeebohnen gemacht, die von einer bestimmten Katzenart gefressen wurden. Die Verdauungsenzyme der Tiere sollen den Kaffee angeblich besonders gut schmecken lassen. Tatsächlich schmeckt er aber uninteressant, die Tiere sind häufig Opfer von Tierquälerei, und sehr oft wird der Kunde außerdem betrogen. Lassen Sie die Finger davon, und kaufen Sie lieber guten Geisha.

Kopi Luwak: Kaffee aus Bohnen, die von einer bestimmten Katzenart gefressen wurden. / Foto: beigestellt
Kopi Luwak: Kaffee aus Bohnen, die von einer bestimmten Katzenart gefressen wurden.

Foto: beigestellt

6. Und was genau sind denn jetzt Third-Wave-Kaffeehäuser?

»Third Wave« also »dritte Welle«, ist eine amerikanische Einteilung. In der »ersten Welle« ging es nicht so sehr um Kaffee als Genussmittel, sondern als Droge, das Kaffeehaus selbst war wichtiger als der Kaffee. Die »zweite Welle« war demnach der Boom an Kaffeehäusern in den 1990er-Jahren (Starbucks), und die »dritte Welle« ist die aktuelle Revolution. Kaffee wird hier mit der gleichen Leidenschaft und Ernsthaftigkeit behandelt wie Wein.

Third-Wave-Kaffeehaus-Betreiber achten auf qualitativ hochwertigste Bohnen, auf Anbaugebiete und verschiedene Verarbeitungsstile. Sie rösten ihre Bohnen heller als traditionelle Betriebe – so bleiben die spezifischen Geschmacksstoffe besser erhalten. Die Kaffeemaschinen in den Läden kosten so viel wie ein Kleinwagen, die meisten haben außerdem eigene Wasserfilter installiert, um das Optimum aus den Bohnen herauszuholen. König ist hier übrigens der Filterkaffee.

Aus Falstaff Café Guide 2017

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff wünscht frohe Ostern!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Cocktail-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

SanLucar bringt vegane »Farmers Ice Cream« auf den Markt

SanLucar launcht in Österreich sein neues Eis: Es ist vegan, frei von Konservierungsstoffen und enthält Fruchtstücke.

News

Nächste Generation übernimmt bei KATTUS: Johannes Kattus und Maximilian Nimmervoll

Johannes Kattus schreibt Familiengeschichte in fünfter Generation fort. Digitalisierungsexperte Maximilian Nimmervoll wird Innovation und...

News

Großes Interview zum Weltfrauentag 2022

Anlässlich des Weltfrauentags haben wir sieben Power-Frauen aus der Kulinarik-Branche, darunter Manuela Filippou, Milena Broger und Silvia Heinrich,...

News

Ströck setzt am Weltfrauentag Zeichen für Solidarität mit der Ukraine

Um die Ukraine in Zeiten des Krieges solidarisch zu unterstützen, ruft die Bäckerei Ströck am Weltfrauentag eine Spendenaktion ins Leben.

News

Schlumberger Sparkling Spring: Der Frühling prickelt in Rosé

Schlumberger läutet den Frühling ein und zelebriert die schönste aller Jahreszeiten mit prickelndem Sektgenuss in Rosé!

News

25hours Hotels führen 4-Tage-Woche ein

Die Hotelkette implementiert ab dem 1. April in allen elf Häusern in den deutschsprachigen Märkten, Österreich, Deutschland und der Schweiz die...

News

Top 6 Thermen im Burgenland

Wer der Hektik des Alltags entfliehen möchte, ist in den burgenländischen Thermen und Wellnesshotels besonders gut aufgehoben. Denn inmitten der...

Cocktail-Rezept

Rosemary Orange Tonic

Statt mit Gin werden Tonic Water und Cointreau mit einem Espresso kombiniert und in dekorativer Schichtung serviert.

Cocktail-Rezept

Long Black over Ice

Cool down: Mit diesem Kafee-Drink feat. Nespresso.

Rezept

Espresso-Chia-Fresca

Kaffee macht nicht nur munter, in Kombination mit Chia-Samen kreiert Constantin Fischer ein Power-Frühstück zum Trinken.

Cocktail-Rezept

Jägermeister-Cold Brew

Ob als Shottail, Longdrink oder Shot – in Kombinaiton mit Jägermeister wird Kaffee jetzt auch »Abendtauglich«.

Cocktail-Rezept

Winterlicher Kardamom-Zimt-Latte

Das perfekte Getränk, um es sich in der kalten Jahreszeit auf der Couch gemütlich zu machen, hat J. Hornig mit Melina von About That Food kreiert.

Cocktail-Rezept

Espresso Tonic

Diesen Kaffee-Drink kann man auch mit einem Cold Brew zubereiten.

Cocktail-Rezept

Mövenpick-Limonade

Brewing Bartender Timon Kaufmann verrät eines seiner erfrischenden Kaffee-Cocktail Rezepte.

Cocktail-Rezept

Weihnachtscappuccino

Die herrlich würzig-süßen Aromen von Zimt und Lebkuchen gehören zur Adventzeit einfach dazu und werden in diesem Rezept mit Kaffee kombiniert.

Cocktail-Rezept

Cosmic Latte

Für Nescafé Dolce Gusto hat der »Gastgeber des Jahres« Roberto Pavlovic-Hariwijadi unter anderem den kosmische Kaffee-Drink »Cosmic Latte« gezaubert.

Cocktail-Rezept

Chestnut Latte

Kaffee-Kreation meets Maroni: So schmeckt der Herbst im Glas.

Cocktail-Rezept

Frangelico Hazelnut Iced Coffee

Eiskaffee mit einem Hauch Alkohol und feinem Haselnuss-Aroma.

Cocktail-Rezept

Freshpresso

Erfrischender Kaffee-Drink von JURA.