Wissenschaft: Brokkoli und Karfiol als Superfood?

© Gina Müller

Wissenschaft

© Gina Müller

Sulfur – also der Schwefel – macht die charakteristische, in hoher Konzentration an faule Eier erinnernde Olfaktorik von Kreuzblütler-Gemüsen aus, zu denen neben Brokkoli und Karfiol auch Kohl und Kohlsprossen zählen. Diese Gemüse erleben seit einiger Zeit einen Hype. Und das liegt wahrscheinlich auch an dem enthaltenen Senföl. Denn Sulforaphan gilt als ein starkes indirektes Antioxidans, das Zellen schützen und entgiften soll. Und zwar schützt es konkret vor oxidativem Stress, der bei einigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine Rolle spielen kann – bei Arteriosklerose zum Beispiel oder bei koronarer Herzkrankheit. Eine hohe Aufnahme könnte zudem das Aufkommen von Grauem Star verzögern und die Haut vor Sonnenbrand schützen.

Auch das Magenbakterium Helicobacter pylori soll dank Sulforaphan in Schach gehalten werden. Dieses Bakterium hat häufig bei der Entstehung von Magenkrebs seine Finger im Spiel. Sulforaphan kann möglicherweise dabei helfen, den gefährlichen Keim loszuwerden. Mehrere Forschergruppen untersuchen derzeit auch, ob und wie Sulforaphan in der Krebstherapie hilfreich sein könnte – im Labor, in Tierversuchen und bei ersten Studien an Menschen. Dabei wird nicht das Gemüse selbst verwendet, sondern Sulforaphan-Extrakte, wie sie etwa auch in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind, oder ganz junge Brokkolisprossen. Das macht es leichter, deutliche Ergebnisse zu bekommen: Die drei bis vier Tage alten Keimlinge weisen nämlich eine etwa 20- bis 50-fach höhere Menge an Sulforaphan auf als reifer Brokkoli. 

Knackiges Gemüse

Kohl-Liebhaber, die vom Wirkstoff profitieren wollen, sollten unbedingt bedenken, dass Sulforaphan bei längerem Kochen oder Backen zerstört wird. Nur rohes, kurz gedämpftes oder gedünstetes und noch »knackiges« Gemüse weist höhere Gehalte auf. Zieht man Sprossen selbst, ist darauf zu achten, dass sie durch feuchte Wärme leicht schimmeln können und verschimmelte Sprossen keinesfalls zum Verzehr geeignet sind. Deutlich höhere Dosierungen als über die normale Ernährung können zudem mit Kapseln eingenommen werden. Wie viel genau, sollte im Zweifelsfall wie stets mit dem Arzt Ihres Vertrauens abgesprochen werden.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 23.05.2020
    Wissenschaft: Abwehrkräfte stärken!
    Ein starkes Immunsystem ist immer wichtig, derzeit aber natürlich ganz besonders. Schließlich können körpereigene Abwehrkräfte Erreger...
  • 03.04.2020
    Wissenschaft: Tierisch gut?
    Fleisch gerät zunehmend in Verruf. Ein hoher Konsum wird als Gesundheitsrisiko diskutiert, und immer häufiger erhält alles vom Tier den...
  • 08.03.2020
    Wissenschaft: Abwarten und Tee trinken
    Tee und teeähnliche Getränke stehen für Wärme, Wohlbefinden und Achtsamkeit. Vielen werden zudem gesundheitsfördernde Wirkungen...
  • 20.07.2019
    Wissenschaft: Bier-Märchen
    Rund um Bier ranken sich viele Mythen. Macht es dick, schläfrig oder schön? Ist es das ideale Getränk zum Regenerieren nach einer...

Mehr zum Thema

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Essay: Migration geht durch den Magen

Menschen, die gern gut essen, trinken und kochen, sind meist die angenehmeren Zeitgenossen. Denn kulinarisch Interessierte können gar nicht anders,...

News

Artischocke: Heilendes Distelgewächs?

Die Artischocke findet seit Jahrtausenden sowohl als Lebensmittel als auch als Heilmittel Verwendung. Was bleibt von der Tradition für...

News

Was Milch alles kann

Rund um die Milch ranken sich viele Mythen. Die Gruppe der Milchgegner ist groß und verunsichert oft mit ihren Behauptungen. Anlässlich des...

News

Gut gekaut ist halb verdaut

Es zählt zu den grundlegenden Regeln beim Essen: gut kauen, nicht schlingen! Wer hat das nicht in seiner Kindheit oftmals gehört? Lass dir Zeit! Aber...

News

Mikroplastik in aller Munde

Essen und trinken überall: Oft ist Kunststoff im Spiel – und der landet im Müll, am Straßenrand oder im Meer. Kleingeistig, sich darüber den Kopf zu...

News

Was ist dran an der Histamin-Hysterie?

Übelkeit, Migräne, rinnender Nase und Hautrötungen – Das Spektrum der Symptome einer Histaminintoleranz ist breit. Doch was ist dran am Histamin?

News

Ein Fest für die Nase

Wir schnuppern Bratäpfel, Kekse oder Glühwein, und im Nu werden Erinnerungen wach. Weihnachten hat seinen eigenen Duft. Manche sagen gar, es ist eine...

News

Gesunder Fisch aus Fluss, See und Meer

Welche Fische sind gesünder? Fische aus Flüssen und Seen oder die aus dem Meer? Wie sieht es mit der Belastung durch Schwermetalle aus? Wir haben die...

News

Wissenschaft: Das mediterrane Geheimnis

Ob der Sonne, der Meeresluft, des Essens oder der Siesta ­wegen: Den Griechen wird ein langes Leben zugesprochen. Und ­es sei ihnen vergönnt. Aber...

News

Wissenschaft: Ei, wie fein!

Jahrhundertelang schrieben Kulturen dem Ei magische Kräfte zu. Was ist davon übrig? Ein Update zur Hochsaison Ostern.

News

Fastenschwindel: Kaschiert, püriert, interpretiert

Mit kulinarischem Ideenreichtum und kuriosen Tricks wurden über Jahrhunderte Hunger und Gusto während der zähen und zahlreichen Fastenzeiten...

News

Fasten: Hunger oder Hölle?

Gefastet wird längst nicht nur mehr aus traditionell religiösen ­Motiven. Vielmehr geht es um die Gesundheit.

News

Wild: Genuss ohne Reue

Wildfleisch hat nicht nur ein besonderes Aroma, es zählt zu den wahrlich ökologischen Lebensmitteln und punktet obendrein mit gesundheitlichem...

News

So werden Kinder Genießer

Kinder sind von Geburt an kompetente Esser. Und doch müssen sie vieles noch lernen. Das oberste Ziel dabei: Sie sollen genussfähige, entspannte Esser...

News

Kraft der Kräuter

Wild wachsender Oregano am Straßenrand und Lavendel im Blick – Kräuter prägen die Küche der Provence. Aber sie haben auch gesundheitlichen Nutzen.

News

Urlaub für den Gaumen

Essen ist ein wichtiger Bestandteil eines gelungenen Urlaubs. Aber schmecken wir auch anders oder sogar besser, wenn wir frei haben?

News

Um Schimmels Willen!

Es gibt Schimmel zum Ekeln, und es gibt Schimmelarten, die Feinschmecker verzücken. Doch wo liegt der Unterschied?

News

Kein Kater danach... aber wie?

Auf eine feuchtfröhliche Nacht folgt häufig Katerstimmung. Dann wird aufs »Reparaturseidl«, das Katerfrühstück und auf Kaffee gesetzt. Doch was hilft...

News

Champagner, prickelnder Liebeszauber?

Was wäre ein Rendezvous ohne Musik, Kerzenlicht und ein Glas Champagner? Das festlichste aller Getränke zählt wohl zu den stilvollsten Arten, in Fahrt...