(V.l.): Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, »Top-Wirt des Jahres 2013« Sonja und Harald Pollak sowie Ulli Amon-Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur.
(V.l.): Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, »Top-Wirt des Jahres 2013« Sonja und Harald Pollak sowie Ulli Amon-Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. / Foto: Niederösterreich-Werbung / Helmut L

Gäste sind sie nur selten, meistens Gastgeber. Doch beim traditionellen Fest der Niederösterreichischen Wirtshauskultur in der Arena Nova in Wiener Neustadt dürfen sich auch einmal die Wirtinnen und Wirte verwöhnen lassen und sitzen bleiben. Von den 270 Mitgliedsbetrieben der Wirtshauskultur wurden 50 mit dem Prädikat »Top-Wirt« geadelt und anschließend zum 15. Mal die Allerbesten unter ihnen gekürt. Aus drei nominierten Betrieben in den Kategorien »Einsteiger«, »Aufsteiger« und »Top-Wirt« des Jahres wurden die Sieger prämiert und erhielten von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die begehrte Auszeichnung. »Wirte sind kulinarische Botschafter und haben damit eine große Bedeutung für unser Land. So wie sich Niederösterreich in den letzten Jahren immer weiterentwickelt hat, haben sich auch die kulinarischen Genüsse bei unseren Wirten immer weiterentwickelt. Was die Wirtshauskultur seit ihrem Bestehen auszeichnet, ist ein Mix aus traditionellen regionalen Speisen und Schmankerln auf internationalem Top Niveau«, ist Pröll überzeugt.

Die Sieger der Prämierung »Top-Wirt 2013«
Der »Einsteiger des Jahres 2013« – jener Betrieb, der erstmals getestet und mit den meisten Punkten bewertet wurde – zeigt zwei neue Gesichter in einem altbekannten Haus. Denn der leidenschaftliche Koch Patrick Friedrich hat mit dem nicht weniger engagierten Sommelier Sebastian Pesau das Wein-gut Hutter in den Kremser Weinbergen übernommen – ein bislang vernachlässigter Schatz mit besten Weinlagen. Fazit: stilsichere Klassiker aus der Küche, gelungene Weine unter der Patronanz der Familie Nigl und ein mehr als einladendes Ambiente – mit Blick auf Stift Göttweig.

Koch Patrick Friedrich und Sommelier Sebastian Pesau Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman
Koch Patrick Friedrich und Sommelier Sebastian Pesau Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman


Wein-gut Hutter, 3500 Krems, Weinzierlbergstraße 10, www.weinguthutter.at

Er scheut keinen Neubeginn – der »Aufsteiger des Jahres 2013«, also jener Betrieb, der sich seit dem letzten Test am meisten steigern konnte. Alexander Rehberger hat, nachdem er sich bereits eine Haube erkocht hatte, den historischen Landgasthof zum Schwarzen Adler in Altenmarkt übernommen. In dieser alten Stiftstaverne kocht er mit Hingabe und mit regionalen Zutaten und hat aus dem behäbigen Landgasthof bereits eine erstklassige Adresse für Feinschmecker gemacht. Hier passt alles: flinkes Service, gut sortierte Getränkeauswahl und gemütliche Räumlichkeiten.

Alexander & Suzana Rehberger und / Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman
Alexander & Suzana Rehberger und / Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman


Landgasthof Zum Schwarzen Adler, 2571 Altenmarkt / Triesting 6, www.zumschwarzenadler.at

Auch beim »Top-Wirt des Jahres 2013« steht der Wirt persönlich am Herd. Harald Pollak kocht mit dem, was Wein- und Waldviertel rund um Unterretzbach hergeben, das war der Jury der Wirtshauskultur nun die Höchstpunktezahl wert. Trotz Auszeichnungen ist der Wirt in seinem Retzbacherhof seiner Linie des einfachen Landgasthauses treu geblieben, mit feinen Akzenten, aber nicht abgehoben, in bester Tradition der Wirtshauskultur. Sonja Pollak kümmert sich herzlich um das Wohlbefinden der Gäste und steht für ein höchst effizientes Service in Stube und Gastgarten.

Harald & und Sonja Pollak / Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman
Harald & und Sonja Pollak / Foto: Niederösterreich-Werbung/Rita Newman


Retzbacherhof,  2074 Unterretzbach, Bahnstraße 1, www.retzbacherhof.at

Kulinarische und musikalische Highlights
Verwöhnt wurden die ausgezeichneten Wirte sowie die anwesenden Gäste mit kulinarischen Highlights der Vorjahres-Sieger, Gabriele und Franz Amstätter (Gasthaus Amstätter, Hausleiten), Ossi Topf (Landgasthof »Zum Topf«, Vitis) und Franz Kuchner (Gasthaus Apfelbauer, Miesenbach) verantwortlich. Ossi Topf sorgte mit »Mousse von der geräucherten Forelle mit Hecht-Kaviar-Rahm« für den Auftakt, Gabriele Amstätter legte mit einer geschmorten »Wirtshaus-Rindsroulade« nach und »Apfelbauer« Franz Kuchner machte mit Süßem wie Apfeltarte, Bratapfel-Tiramisu und Apfelschmarren seinem Namen alle Ehre. Und auch Augen- und Ohrenschmaus waren vom Feinsten: Die artistischen Show Acts des Cirque Nouvel ließen ihre Zuschauer den Atem anhalten und entführten die Gäste mit Artistik und märchenhaften Klängen in eine Welt der Phantasie, Sänger Willi Dussmann sorgte mit seiner unvergleichlichen Stimme für den musikalischen Genuss.
 
Die Bewertung
Wer sich Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur nennen will, wird erst genau und anonym getestet. Dabei werden Speisen und Getränke ebenso bewertet wie Regionalität und saisonbezogene Küche. Aber auch auf Freundlichkeit und Kompetenz in Service und Weinberatung wird Wert gelegt. Extrapunkte werden für Besonderheiten wie selbst gebrautes Bier, Hausbrot, Kinderfreundlichkeit oder etwa eine Lesebrille für die Speisekarte vergeben.
 
Die Jury
Über die Zuerkennung der Ehrenpreise entschied eine ebenso prominente als auch kompetente Jury: Wolfgang Siller (Firmengruppe Kastner), Renate Wagner-Wittula (Herausgeberin »Wo isst Österreich?«), Patricia Davis (Journalistin), Klaus Egle (Herausgeber »Wo isst Österreich?«), Lukas Lusetzky (Kronen Zeitung), Prof. Harald Knabl (Herausgeber und Chefredakteur Niederösterreichische Nachrichten), Elfie Jirsa (News), Christiane Windsperger (Prokuristin Niederösterreich-Werbung), Alexander Jakabb (Gourmetkritiker) und Lorenzo Morelli (Gourmetkritiker). Außerdem ließen sich den Galaabend zahlreiche prominente Gäste nicht entgehen – darunter: Waltraut Haas, Andy Lee Lang, Gary Howard, Michael Hatz, Toni Pfeffer, Jazz Gitti, Gerhard Zadrobilek und Andi Wojta.
 
Top-Wirte-Sieger der vergangenen Jahre
2012: Gasthaus Amstätter, Hausleiten
2011: bittermann-Vinarium, Göttlesbrunn
2010: Triad, Krumbach
2009: Haslauerhof, Haslau/Donau
2008: Gasthaus Goldenes Bründl, Oberrohrbach
2007: Gasthaus Schmutzer, Winzendorf
2006: DER jungWIRT, Göttlesbrunn
2005: Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn
2004: Gasthof Zum Lustigen Bauern, Zeiselmauer
2003: Gasthaus Kalteis, Kirchberg an der Pielach
2002: Landgasthof Zum Blumentritt, St. Aegyd/Neuwalde
2001: Landgasthof Jeitler, Bromberg/Oberschlatten
2000: Gasthaus Jell, Krems
1998/99: Gasthaus Schwarz, Nöhagen



www.wirtshauskultur.at


(top)


Mehr zum Thema

News

Rezepte: Schmalzgeboren

Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

News

Rezeptstrecke: Süße Sünden

Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen? Wir haben für Sie drei Rezepte von heimischen Klassikern zusammen­gesucht – die pure Versuchung.

News

Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

Gewinnspiel Zauberhaftes Allgäu: Genuss für alle Sinne

Entdecken Sie das Allgäu von seiner schönsten Seite! Wir verlosen eine Woche Urlaub auf dem Bio-Bergbauernhof »Kinker« für die ganze Familie – mit...

Advertorial
News

FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

Advertorial
News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Skandinavier dominieren Bocuse d'Or 2019

Dänemark gewinnt vor Schweden und Norwegen. Hinter Finnland wird die Schweiz als bestes nicht-nordisches Land fünfter.

News

Einblick in die schwedische Küche

Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

News

Neu in Salzburg: »Sacher Grill«

Der ehemalige »Salzachgrill« wurde umgebaut. In neuem Interieur genießt man jetzt Gabel-, Teller- und Teilgerichte.

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.

News

Pastete: Wilder Genuss

Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein Menü...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Tiroler Gams, Wildente, Hirsch & Co. – nicht nur unter Jägern erfreuen sich diese Köstlichkeiten höchster Beliebtheit.

News

Tischgespräch: Clemens Unterreiner über Wild und Wein

Clemenes Unterreiner, Solist und Ensemblemitglieder der Wiener Staatsoper, ist Weinpate des Jägerball-Weins. Falstaff spricht mit ihm über seine tiefe...

News

Wildes Wintergrillen: Reh, Rost & Frost

Grillen im Sommer kann jeder! Grillweltmeister Adi Matzek heizt jedoch auch bei Schnee und Eis seine Geräte an. Christa Kummer besuchte ihn im...

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...