http://www.falstaff.at/nd/winzer-j-j-pruem-geduld-und-finesse/ Winzer J. J. Prüm: Geduld und Finesse Seit über vierzig Jahren ist Dr. Manfred Prüm für die Weine des Weinguts J. J. Prüm verantwortlich. Auch in schwierigen Zeiten ist er seiner Passion für rest­süße Weine immer treu geblieben.

Das Weingut J. J. Prüm (die ­Abkürzung steht für Johann Josef) in Wehlen an der Mittelmosel ist eine der weltweit gefragten Adressen für fruchtige und edelsüße Rieslinge. Nur durch die Uferallee von der Mosel getrennt, steht hier das ehrwürdige Gutshaus der Familie Prüm, die Balustrade umsäumt von einer wahren Pracht an Rhododendren, dem Stolz der Hausherrin. Die einem kleinen Schlösschen gleiche Villa hatten Dr. Manfred Prüms Groß­eltern vom Onkel der Großmutter 1904 als Hochzeitsgeschenk bekommen. Architektonisch eine Mischung aus Historismus und ­Jugendstil, wurde dieses Haus zum Heim für inzwischen vier Prüm-Generationen.

Traditionshaus mit Geschichte
Der Name Prüm ist mit dem Weinbau an der Mittelmosel seit jeher eng verbunden, eine erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1156. Nach einer Teilung unter nicht weniger als sieben Erben entstand 1911 das Weingut Johann Josef Prüm – seine Frau brachte wertvolle Weinberge wie die Bern­kasteler Badstube als Mitgift in die Ehe. (Ein anderer bis heute noch existierender Betrieb ist S. A. Prüm, der von Sebastian Alois Prüm ebenfalls 1911 gegründet wurde.) 1969 musste Dr. Manfred Prüm nach dem plötzlichen Ableben seines Vaters Sebastian Prüm-Erz die Leitung des Weinguts in die Hand nehmen. Es war sicher keine leichte Zeit, denn in den 70er- und 80er-Jahren geriet der süße Wein der Mosel durch lieblose Massenproduktion von Genossenschaften und Großkellereien als »Zuckerwasser« in Verruf.

Dabei hatte der edelsüße Wein gerade in den Siebzigern einige herausragende, bis heute legendäre Jahrgänge wie 1971 oder 1976. Zu jener Zeit stießen diese Weine in England oder den USA bereits auf größere Gegenliebe und Wertschätzung als in ihrer Heimat. Mitte der Achtziger blieb der von Österreich ausgehende Weinskandal auch in Deutschland nicht ohne Folgen: Die Verbraucher wanderten in Scharen zum trockenen Wein ab. Dr. Manfred Prüm blieb jedoch konsequent jenem unverwechselbaren, filigranen und ­finessenreichen Rieslingstil treu, dem sich ­bereits sein Vater, ab 1921 Kellermeister, ­verpflichtet hatte. Der legendäre Ruf der »hochfeinsten Auslesen« aus den Zwanzigerjahren klingt bis heute nach und wird seit Jahrzehnten weiter ausgebaut. Katharina, die älteste der drei Prüm-Töchter und designierte Gutsleiterin, studierte in Münster Jura, promovierte wie ihr Vater und kehrte nach Praktika in den USA nach Wehlen zurück.

Rieslingmeer
Blickt man von der Terrasse des Hauses Prüm über die Mosel auf die andere Seite des Flusses, so sieht man direkt gegenüber jenen Weinberg, dessen Name untrennbar mit dem Weingut J. J. Prüm verbunden ist – die Wehlener Sonnenuhr. Links schließt sich flussabwärts die Zeltinger Sonnenuhr an. Oberhalb erstreckt sich das Graacher Himmelreich, eine Lage, die deutlich höher liegt als die Wehlener Sonnenuhr und daher etwas filigranere Weine hervorbringt. Die Mosel aufwärts besitzt die Familie Prüm einige Parzellen in Bernkastel wie in der Badstube oder im flussnahen Lay. Insgesamt stehen dem Betrieb heute rund 22 Hektar zur Verfügung.

Das Weingut J. J. Prüm verwandelt die gewonnenen Rieslingtrauben in ein breites Sortiment, das Jahr für Jahr aufs Neue durch eine authentische Wiedergabe der ­speziellen Merkmale der jeweiligen Lage in Kombination mit der weingutstypischen Stilis­tik auf sich aufmerksam macht. Vom ­Kabinett bis zur Auslese spannt sich der facettenreiche Bogen, keiner dieser restsüßen Weine weist mehr als zehn Volumenprozent Alkohol auf, meist liegt der Wert deutlich darunter. Besonders komplex zeigt sich die Auslese Goldkapsel oder gar eine Lange Goldkapsel, oft ein Versteigerungswein. In entsprechenden Jahren werden auch kleine Mengen an Hochprädikaten wie Beerenaus­lesen, Eisweinen und Trockenbeerenauslesen gekeltert, exquisite Süßweinpreziosen, für die Rieslingfans viel Geld zahlen.

Längst begeistern sich wieder viele Weinfreunde in Deutschland für den fruchtigen Riesling, das unterstreicht eine stetig wachsende Nachfrage. Für diese deutliche Trendumkehr ist neben anderen qualitätsorientierten Erzeugern an der Mosel Dr. Manfred Prüm in herausragender Weise mitverantwortlich. Der Gault-Millau-Weinführer wählte Prüm bereits 1996 zum »Winzer des Jahres« und die Weine des Hauses 2007 zur »Kollektion des Jahres«. Die Deutschland-Ausgabe des Falstaff-Magazins komplettierte diese Liste mit der Auszeichnung des Titels »Lebenswerk Winzer 2012« im Zuge der jährlich stattfindenden Falstaff Wein Trophy.


Den vollständigen Artikel mit noch mehr Einsichten in das Weingut Prüm finden Sie im aktuellen Falstaff Nr. 03/2012.

Text: Peter Moser

Mehr zum Thema

  • 24.02.2012
    Die Sieger der Falstaff Wein Trophy 2012
    Zum zweiten Mal ehrte Falstaff Deutschland herausragende Weinpersönlichkeiten. Roman Niewodniczanski ist Winzer des Jahres.
  • Mehr zum Thema

    News

    Historischer Erlös bei Burgunder-Auktion im französischen Beaune

    Das sogenannte »Präsidentenstück«, ein 228-Liter-Fass, wurde für 810.000 Euro verkauft. Insgesamt wurden knapp 29 Millionen Euro eingenommen.

    News

    Gewinnspiel: Sinfonie der Sinne

    LR: ein außergewöhnlicher Wein, inhaltlich wie optisch, der die Exzellenz des Terroirs zur Geltung bringt.

    Advertorial
    News

    Rotweinguide 2023: Weingut Krutzler im Portrait

    Kompletter Fokus auf Rotwein. Das ist das Credo des Familienbetriebs aus dem Burgenland. Auf der Rotweingala wollen sie vor allem mit Blaufränkisch...

    News

    »The Menu« – Die Weine aus dem Film

    Seit 17. November ist die Horror-Komödie in den Kinos. Nicht nur ein spannendes Gourmet-Menü von Dominique Crenn sind darin zu sehen, sondern auch...

    News

    Rotweinguide 2023: Weingut Anita und Hans Nittnaus im Portrait

    Anita und Hans Nittnaus bewirtschaften seit 1985 ihr Weingut. 90 Prozent ihrer Fläche gehört roten Rebsorten. Das ist aber nur ein Grund, warum Sie...

    News

    Rotweinguide 2023: Vorjahressieger Toni Hartl im Portrait

    Der Niederösterreicher überzeugte die Jury im vergangenen Jahr in der Kategorie Syrah. In diesem Jahr ist er zu Gast auf der Rotweingala.

    News

    NBA-Star Tony Parker kauft Château Saint Laurent

    Der vierfache NBA-Champion hat das historische Château mit 40 Hektar Weinbergen im Rhône-Tal gekauft. Er plant, seinen ersten Jahrgang im November...

    News

    Alkoholfreier Wein: Auf der »ProWein« gibt es erstmals eine eigene Halle

    Alkoholfreier Wein ist in aller Munde und gerade bei jungen Menschen beliebt. Auf der »ProWein« gibt es im kommenden Jahr deshalb erstmals eine eigene...

    News

    WEIN & CO mit über 2.000 Weinen nun auch in St. Pölten vertreten

    Ab dem 24. November erwarten Wein-Connaisseure – und solche, die es werden wollen – in St. Pölten auf einer Fläche von 150 Quadratmetern über 2.000...

    News

    Bacchuspreis geht heuer an Ernst Molden und John Szabo

    Der Ausnahmekünstler und der kanadische Master Sommelier wurden für herausragende Verdienste um den österreichischen Wein geehrt. Gesegnet wurde zudem...

    News

    Licht ins Dunkel: Champagner für den guten Zweck

    In Wien eröffnen im November wieder zwei beliebte Champagner-Hotspots, bei denen man mit »Moët Chandon« für »Licht ins Dunkel« spenden kann.

    News

    Top 11 Ribera del Duero ab dem Jahrgang 2015

    Ribera del Duero gilt als eine der aufstrebendsten Weinregionen Spaniens und bringt sensationelle Rotweine hervor. Wir haben für Sie die besten Weine...

    News

    Enoplastic: nachhaltige Alternative - kompromissloses Design

    Die nachhaltige Alternative zu PVS ohne Kompromisse beim Design!

    Advertorial
    News

    Rotweinguide 2023: Das ist die Jury

    Die siebenköpfige Jury, bestehend aus österreichischen Weinexperten, verkostete heuer über 1.100 Muster für die 43. Falstaff Rotweinprämierung.

    News

    Italien erstmals bei der Rotweingala 2022 vertreten

    Über 25 italienische Weingüter sind bei der Falstaff Rotweingala 2022 zu Gast in der Wiener Hofburg.

    News

    Brunello en primeur: Benvenuto Brunello 2022

    Benvenuto Brunello im November geht in die zweite Runde. Am vergangenen Wochenende stand der Jahrgang 2018 der Fachpresse zur Prüfung bereit.

    News

    Die Falstaff Rotweingala 2022 wartet mit dem Who's Who der Winzerszene auf

    Mit dabei ist unter anderem das Weingut Scheiblhofer.

    News

    Jungwinzer Alexander Artner im Finale der Schlossquadrat-Trophy

    Der burgenländische Jungwinzer ist geprägt vom Streben nach »geradlinigen, unverfälschten Weinen« und einer starken Heimatverbundenheit zu den...

    News

    Junkerpräsentation 2022 - Der Jungwein mit dem Steirerhut

    Am 9. November 2022 eröffnete die diesjährige Junkerweinpräsentation in der Grazer Stadthalle. Eine Verkostung, die auch eine Vorschau auf den...

    News

    Weltneuheit im Weinbau geht in Serienproduktion

    Mit dieser Maschine aus Rheinland-Pfalz soll die Weinlese auf steilsten Hängen mit Neigungen bis zu 75 Prozent zu einer Leichtigkeit werden.