© Stefan Liewehr
© Stefan Liewehr

Geht es um Hase, Reh und Hirsch, werfen  Hobbyköche oft vorschnell die Flinte ins Korn. Dabei ist doch alles halb so wild. Kochlegende Alfons Schuhbeck zeigt, wie ein perfekter Wildschweinrücken zubereitet wird, Küchen-Rockstar Sergio Herman aus Antwerpen rückt einem Fasan zu Leibe, und Österreichs ­Spitzenkoch Thomas Dorfer macht die ­Wildbahn für einen optimalen Rehrücken frei.

Wildschweinrücken mit Wickelklößen von Alfons Schuhbeck, Restaurant ­»Südtiroler Stuben«, München, Deutschland

Wildfasan von Sergio Herman, Restaurant ­»The Jane«, Antwerpen, Belgien

Rehbockrücken in Pfefferkrokant von Thomas Dorfer, Restaurant ­»Landhaus Bacher«, Mautern, Österreich



Fotos: Stefan Liewehr   
Assistenz: Barbara Ster
Foodstyling: Alexander Knakal   
Assistenz: Pascal Rauwolf


Aus Falstaff Nr. 07/2014 bzw, Falstaff Deutschland Nr. 08/2014

Mehr zum Thema

  • Weißes Fleisch – weißer Wein, rotes Fleisch – roter Wein; ist diese Regel noch gültig oder schon längst überholt? / © Shutterstock
    15.10.2014
    Wild & Wein – Wer passt zu wem?
    Aus dem brandneuen Falstaff-Magazin: Die beiden Top-Sommeliers Hermann Botolen und Justin Leone verrieten Falstaff ihre spannendsten...