Wildes Gerangel um das »Seerestaurant Saag«

Die Seeterrasse ist im Sommer ein beliebter Gourmettreff. 

© Werner Krug

Die Seeterrasse ist im Sommer ein beliebter Gourmettreff. 

© Werner Krug

Selten hat ein Immobilien-Inserat derart heftige Reaktionen hervorgerufen, wie am vergangenen Wochenende: Eine 1,15 Hektar große Liegenschaft am Wörthersee wird von der landeseigenen Seeliegenschaftengesellschaft (SIG) zur Verpachtung ausgeschrieben. Dabei handelt es sich um das beliebte Seerestaurant Saag in dem niemand geringerer werkt als der beste Koch Kärntens: Hubert Wallner. Auf Falstaff-Anfrage zeigt sich der Herdvirtuose überrascht, will aber in einem wütenden Rechtsstreit keine weitere Stellungnahme dazu abgeben. Eine bevorstehende Schließung des Restaurants dementiert er aber vehement.

Deutlichere Worte findet Hauptpächter Robert Glock gegenüber der »Kleinen Zeitung«: »Wir haben hier einen über Kärnten hinaus beachteten Hotspot geschaffen und vom Land werden uns die Hackeln ins Kreuz gehauen«. Zum Hintergrund: Seit Jahren herrscht ein Rechtsstreit zwischen Glock und der SIG. Letztere argumentiert als Grundstückseigentümer, dass aufgrund des auslaufenden Pachtvertrages eine Ausschreibung nötig sei. Glock kontert, dass er eine vereinbarte Option zur Verlängerung der Pacht um weitere acht Jahre wahrnehmen möchte.

Der Wahlkärntner Hubert Wallner gilt als bester Koch des Bundeslandes.

Foto beigestellt

Im Dining Room trifft Stil auf  Eleganz. Und zwar ohne Pomp. Der Mix kommt sehr gut an.

Im Dining Room trifft Stil auf Eleganz. Und zwar ohne Pomp. Der Mix kommt sehr gut an. 

Foto beigestellt

INFO

See Restaurant Saag
Saag 11,
9212 Techelsberg

www.saag-ja.at

MEHR ENTDECKEN