WienWein-Winzer kommunizieren »Erste Lagen«

Die Lage Langteufel ist eine von zwölf »Wiener Ersten Lagen«

© Herbert Lehmann

Die Lage Langteufel ist eine von zwölf »Wiener Ersten Lagen«

© Herbert Lehmann

Bei der jährlichen WienWein-Pressekonferenz anlässlich der Präsentation des neuen Jahrgangs haben die sechs Mitgliedsbetriebe ihre Bestrebungen zur Wiener Lagenklassifiaktion präzisiert und zwölf »Erste Lagen« bekannt gegeben. Fritz Wieninger beruft sich auf historische Vorbilder wie beispielsweise die Grand Cru-Klassifikation im Burgund, merkt aber gleichzeitig an, dass der demokratische Gedanke damals noch nicht so gereift war und eine Umsetzung wohl einfacher wie heute. Die WienWein-Gruppe arbeitet seit rund zwei Jahren an der Ausgestaltung der Klassifikation und hat einerseits geologische Gutachten erstellen lassen und andererseits in Evaluierungsverkostungen die Relevanz von einzelnen Lagen und den dazugehörigen Weinen herausgearbeitet; Recherchen zu historischen Grundlagen sind noch im Gange.

Qualitätspyramide

Die Idee beruht auf einer fünfstufigen Qualitätspyramide:

  • Gebietswein: Einzige Vorgabe ist, dass die Trauben aus Wien sein müssen
  • Ortswein: Bezieht sich auf großflächige geografische Bezeichnungen bzw. Großlagen wie Bisamberg oder Nussberg
  • Riedenwein: Konkrete Beschränkung auf einzelne Rieden, alle Rebsorten sind möglich
  • Erste Lage: Parzellengenaue Abgrenzung auf Basis des Wiener Rebflächenverzeichnisses, nur einzelne Rebsorten werden zugelassen.
  • Große Lagen: Können nur aus Ersten Lagen heraus entstehen und werden erst nach mehreren Jahren der Evaluierung zugelassen
Die WienWein-Mitglieder: Thomas Podsednik (Weingut Cobenzl), Fritz Wieninger, Rainer Christ, Thomas Huber (Weingut Fuhrgassl-Huber), Michael Edlmoser, Gerhard Lobner (Mayer am Pfarrplatz, Rotes Haus)
Die WienWein-Mitglieder: Thomas Podsednik (Weingut Cobenzl), Fritz Wieninger, Rainer Christ, Thomas Huber (Weingut Fuhrgassl-Huber), Michael Edlmoser, Gerhard Lobner (Mayer am Pfarrplatz, Rotes Haus)

© Rudi Raimo Rumpler

Öffnung mit Bedingungen

»Wir wollen kein exklusiver Klub von sechs lustigen Weinbauern sein, wir wollen das komplett öffnen«, zeigt Fritz Wieninger Offenheit. Gleichzeitig stellt der führende Wiener Winzer aber klar, dass die WeinWein-Gruppe die entscheidende Instanz sein soll, die über eine Zulassung als »Erste Lage« entscheiden wird: »Jeder kann Weine zu uns bringen, wir werden das evaluieren.« Angedacht ist laut Wieninger auch ein Unkostenbeitrag für die Einreichung. Auf Falstaff-Anfrage erklärte Wieninger zwar, dass die Kommission nicht nur WienWein-Winzern bestehen soll, sondern auch aus Sommeliers und Weinjournalisten. Dennoch wird gerade diese führende Rolle der Gruppe unter Winzerkollegen auf wenig Gegenliebe stoßen. Michael Edlmoser verweist auf bisherige Erfolge der WienWein-Winzer und betont die Notwendigkeit endlich zu Handlen: »Wir gehen den Weg vor, andere werden folgen.« Fritz Wieninger zeigt sich in diesem Zusammenhang ebenfalls zuversichtlich: 

»Ich bin davon überzeugt: Wir schreiben heute Geschichte! Das ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft, von dem alle profitieren werden.«

Die Ersten Lagen

  • Am Nussberg: Preussen, Rosengartl, Langteufel, Ulm und Gollin
  • In Grinzing: Seidenhaus, Schenkenberg, Steinberg
  • Am Bisamberg: Wiesthalen, Falkenberg
  • Am Maurerberg: Sätzen, Himmel

Die Ersten Lagen beziehen sich immer auf konkrete Weine mit Geschichte. Die Rebstöcke müssen mindestens zwölf Jahre alt sein und die Weine müssen aus den Sorten Riesling, Grüner Veltliner oder Weißburgunder sein. Wiener Erste Lagen wird es erst ab dem Jahrgang 2017 geben und dürfen frühestens im September 2018 auf den Markt gebracht werden. Andere Winzer können der Gruppe zufolge erst ab dem 1.1.2019 einen Antrag stellen und müssen sich einer Begutachtungszeit von drei Jahren unterwerfen. Die erste »Erste Lage« von einem Nicht-WienWein-Winzer kann somit frühestens im Jahr 2022 auf den Markt kommen.

Der Jahrgang 2016

Aufgrund der Brisanz des Hauptthemas kam der eigentliche Grund für das Zusammensein – der neue Jahrgang – zu vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit. Völlig zu unrecht, wie eine erste Überblicksverkostung zeigte: Der Jahrgang 2016 ist wohl einer der ausbalanciertesten und spannendesten Wiener Jahrgänge überhaupt und hat in allen Qualitäten hervorragende Weine gebracht.

www.wienwein.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Flughafen Wien: Erste »Jamie Oliver’s Bar«

Am Flughafen Wien eröffnete am 27. April die erste »Jamie Oliver’s Bar« Österreichs. Es gibt nicht nur Cocktails und Craft Beer, sondern auch...

News

Eventtipp: Sporthilfe Charity-Dinner

Essen mit gutem Gewissen – Ein fünf-Gänge Menü genießen und gleichzeitig Österreichs Sportlern helfen.

News

Neuer Küchenchef im Hotel Bristol: René Molnar

René Molnar, der neue Küchenchef der »Bristol Lounge«, interpretiert die traditionelle regionale Küche neu und schafft so kulinarische Innovation.

News

Wiener Dachterrasse wird zur Rooftop Bar

Von 18. Mai bis 2. Juni können in der Pop Up Rooftop Bar am Petersplatz 7 Cocktails, 4-Gänge Menüs und zeitgenössische Kunst genossen werden.

News

Drei Magnums Gemischter Satz Bio von Zahel gewinnen

Interview: Alexander Zahel über die Umstellung auf biodynamische Produktion und die Zertifizierung als Bio-Betrieb. Wir verlosen Großflaschen der...

Advertorial
News

Eventtipp: Wiener Immobilien Messe 2018

Mehr als 100 renommierte Unternehmen präsentieren ihre Objekte auf der Immobilien Messe in Wien.

Advertorial
News

Veganista: Beliebtester Eissalon Wiens eröffnet sechste Filiale

Der vegane Eissalon eröffnet am Weltfrauentag eine neue Filiale in der Nähe der Mariahilferstraße.

News

Das Café Drechsler wird weitergeführt

Nach der angekündigten Schließung gibt es nun gute Nachrichten vom Wiener Kult-Café: Zwei Berliner werden die Gastronomie weiter führen.

News

Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

News

Café Drechsler in Wien schließt

Die Institution am Wiener Naschmarkt hat noch bis 25.März geöffnet. Das ursprüngliche Konzept konnte nie realisiert werden.

News

Gewinnspiel: Mit dem PRobiz-Jahrespaket zum PR-Profi

Das Start-Up PRobiz hat sich auf PR-Arbeit von Gastronomie und Hotellerie spezialisiert, wir verlosen fünf Jahrespakete »Professional« im Wert von 700...

Advertorial
News

Dompfarrer Faber segnet Jägerballwein 2018

Als Wein-Pate fungierte Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam. Beim diesjährigen Jägerball setzt der Verein Grünes Kreuz auf kulinarischen Genuss.

News

Augarten: Feinste Tafel- und Trinkkultur aus Wien

Die Wiener Porzellanmanufaktur hat gemeinsam mit hochkarätigen österreichischen Produzenten Trinkgefäße entworfen, die dem hohen Standard der feinen...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Sonntags-Brunch über den Dächern von Wien

Grand Ferdinand – das Boutique Design Hotel an der Wiener Ringstraße lockt mit Rooftop Pool und drei Restaurants. Wir verlosen einen Brunch für 2 auf...

Advertorial
News

Wein aus Apulien: Weit mehr als Primitivo

Lange Zeit war Apulien für Tafeltrauben und Fassweine bekannt. Damit wurden meist Weine aus dem Norden aufgepeppt. Das hat sich geändert.

News

Top-Weine kommen für guten Zweck unter den Hammer

Am 16. November findet in Wien eine hochkarätige Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses statt.

News

Easy Parking am Flughafen Wien

Mit dem Premium-Parksystem sparen Sie sich die Parkplatzsuche und starten noch schneller und bequemer Ihre Flugreise. Wir verlosen ein Easy Parking...

Advertorial
News

Ring Frei!

Um die Wiener Ring­straße entstehen eine Reihe hochwertiger Wohnimmo­bilien. Durch die optimalen Bedingungen könnte es gelingen, Interesse aus dem In-...

News

»Marlies Moments«: Neue Eventserie im Park Hyatt Vienna

In »The Bank Brasserie & Bar« sorgt eine charmante Dame für Genussmomente der besonderen Art. FOTOS vom erfolgreichen Auftakt »Marlies eats seafood«....

News

Mit Wiesbauer zum Finale der Erste Bank Open 500

Erleben Sie die Tennis-Stars in der Wiener Stadthalle hautnah. Wir verlosen 2 VIP-Packages fürs Finale am 29. Oktober.

Advertorial