Skoff (Weingut Zahel), Christ, Podsednik (Cobenzl), Lobner (Pfarrplatz), Wieninger und Edlmoser
Skoff (Weingut Zahel), Christ, Podsednik (Cobenzl), Lobner (Pfarrplatz), Wieninger und Edlmoser / Foto: steve.haider.com

Die WienWein-Gruppe hat am Mittwoch im K47 das Weingut Cobenzl und Mayer am Pfarrplatz offiziell in ihren Kreis aufgenommen. Für die Gründungsmitglieder Christ, Edlmoser, Wieninger und Zahel war wichtig, dass die Weingüter über eine relevante Anbaufläche, einen gewissen Teil davon mit Gemischten Satz bepflanzt, verfügen und dass über mehrere Jahre hinweg ansprechende Qualität produziert wurde. Insbesondere der erste Punkt trifft auf das Weingut Cobenzl mit 48 Hektar sowie das Weingut Mayer am Pfarrplatz mit 63 Hektar in überzeugendem Maße zu. Gerhard Lobner, der Pfarrplatz-Geschäftsführer, berichtete falstaff.at stolz, dass eben erst sechs Hektar neu übernommen wurden: 2,5 am begehrten Nussberg und 3,5 in Neustift. »Wir sind richtig stolz auf den Zuwachs und unsere neue Größe«, freut sich der alte und neue WienWein-Präsident Fritz Wieninger. Mit über 200 Hektar Anbaufläche stellen die WienWein-Winzer nun bereits die Hälfte des Qualitätsweinbaus in Wien.

Eine Erfolgsgeschichte
Die bisherigen Erfolge der Gruppe sind unbestritten: Sie konnten die kontinuierliche Abwärtsbewegung im Wiener Weinbau stoppen und eroberten laut Wieninger »einen gerechten Platz auf den Weinkarten in der Wiener Gastronomie«. Der durchschnittliche Kilopreis von Wiener Trauben stieg in den letzten Jahren ebenso wie der Grundstückspreis von Weingärten, deren Gesamtfläche wieder gewachsen ist. »Man geht wieder des Weines wegen zum Heurigen und nicht wegen dem Essen« resümiert Wieninger. Auch die Exportquote konnte enorm gesteigert werden und Wiener Weine stehen auf den Weinkarten der besten Restaurants von New York bis Tokio.

Wiener Gemischter Satz
Neben dem Grünen Veltliner konnte vor allem die Nachfrage nach Gemischten Satz gesteigert werden. Die Wiener Winzer haben durch die Kultivierung der traditionellen Anbaumethode, bei der mehrere Rebsorten gemischt ausgesetzt und gemeinsam geerntet werden, einen veritablen Boom ausgelöst. Rasch haben sich zahlreiche Nachahmer gefunden, die ebenfalls von der gestiegenen Nachfrage profitieren wollen, allerdings entspricht das Qualitätsdenken der meisten nicht dem der WienWein-Winzer. Deshalb hat sich das Wein-Sextett auf eine Verordnung geeinigt, wonach der »Wiener Gemischte Satz« unter dieser Bezeichnung nur unter Einhaltung bestimmter Kritierien auf den Markt gebracht werden darf: Der Weingarten muss in Wien liegen und mit mindestens drei verschiedenen Rebsorten bepflanzt sein. Holzeinsatz ist erlaubt, darf aber nicht vordergründig schmeckbar sein. Es handelt sich dabei um einen Entwurf, der dem Landwirtschaftminister vorgelegt wird. Das DAC-Konzept ist für das Weinbaugebiet Wien nur schwer umsetzbar, weshalb das Herkunftsprofil über die eben beschriebene Verordnung geschärft werden soll.

www.wienwein.net

von Bernhard Degen

 

Urkunden für die neuen Mitglieder
Urkunden für die neuen Mitglieder

Mehr zum Thema

News

Die besten Cava aus Spanien

Aus Spanien kommen Schaumweine, die ihren ganz eigenen Charakter haben. Seit vielen Jahrzehnten erfreuen sich die Cava genannten spanischen...

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Weingläser und Glaswaren online kaufen

Welches Glas zu welchem Getränk? Mit unseren Empfehlungen können Sie sich passende Glaswaren für jeden Anlass nach Hause bestellen.

News

Rotweinguide 2021: 2 x 100 Punkte bei Reserve-Trophy

Werner Achs sowie Anita und Hans Nittnaus holen sich die Siege in den Kategorien Cuvée und Blaufränkisch mit der Traumnote 100.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

Rotweinguide Österreich 2021: Die besten Cuvées 2018

Der Countdown läuft, täglich neue Sieger aus dem Falstaff Rotweinguide – Die extrem starke Kagegorie Cuvées sichert sich Philipp Grassl vor Gerhard...

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Blaufränkisch 2018

Der Falstaff Rotweinguide 2021 wird am 25. November präsentiert. Bis dahin werden täglich Sortensieger vorgestellt. Die Kategorie Blaufränkisch...

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Zweigelt 2018

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: René Pöckl gewinnt die wichtige Kategorie vor Kurt Angerer und Johann Schwarz.

News

Louis Roederer: Bio-Zertifikat für nachhaltigen Weinbau

Biologischer Weinbau erfordert Sorgfalt, Pflege und Hingabe. Nach Jahren der Umgestaltung erhalten die Trauben von Louis Roederer nun das französische...

News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Pinot Noir und St. Laurent

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Fritz Wieninger gewinnt die Kategorie Pinot Noir, Markus Iro stellt den besten Sankt Laurent.

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Cabernet und Merlot

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Alexander Leberl hat den besten Cabernet Sauvignon, Reinhold Krutzler den besten Merlot.

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Syrah 2018

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Die Familie Wellanschitz gewinnt die Kategorie Syrah vor Erich Scheiblhofer und Toni Hartl.

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Wir verlosen sechs Magnums PUR 2016 und einen Riedel-Decanter

Gewinnen Sie sechs Rotwein-Magnums der 96-Punkte-Preziose in der Holzkiste und einen Riedel-Decanter »Amadeo« im Gesamtwert von 1.451 Euro!

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.