http://www.falstaff.at/nd/wiener-gemischter-satz-auktion-mit-herz/ »Wiener Gemischter Satz« - Auktion mit Herz Der »Liesenpfennig 2012«, dessen Trauben im Park des Schlosses Schönbrunn gewachsen sind, wird für einen guten Zweck verlost.

Maria Theresia hätte ihre helle Freude gehabt: Im Herbst 2012 wurden erstmals wieder im historischen Weingarten »Liesenpfennig« in der Parkanlage des kaiserlichen Wiener Barockschlosses Schönbrunn Trauben gelesen. Dieser Weingarten bestand schon zu Zeiten der Habsburgermonarchie auf dem Areal der kaiserlichen Sommerresidenz. Das Ergebnis ruht nun ein Jahr später in Flaschen und wurde »Liesenpfennig 2012 - Wiener Gemischter Satz« getauft. Wie der Wein mit dem imperialen Touch schmeckt, davon können sich nun Weinfreunde bei einer ganz besonderen Online-Auktion überzeugen.

Imperialer Tropfen - Der »Liesenpfennig 2012« / Foto: beigestellt
Imperialer Tropfen - Der »Liesenpfennig 2012« / Foto: beigestellt

Renaissance
Der Weingarten »Liesenpfennig« darbte lange in Vergessenheit, erst vor vier Jahren wurde er von der Gruppe der WienWein-Winzer Rainer Christ (Weingut Christ), Michael Edlmoser (Weingut Edlmoser), Gerhard Lobner (Weingut Mayer am Pfarrplatz), Thomas Podsednik (Weingut Cobenzl) und Fritz Wieninger (Weingut Wieninger) wiederbelebt. Der erste Jahrgang präsentiert sich mit 13 % Alkohol, 1,4 Gramm Zucker, 5,9 Gramm Säure, einer vielschichtigen Aromatik sowie einer gleichzeitig fruchtbetonten und würzigen Gaumenstilistik als hervorragender Speisenbegleiter oder köstlicher Solitär.
Aldo Sohm (»Bester Sommelier der Welt 2008« und Chefsommelier im New Yorker Spitzenrestaurant »Le Bernadin«) durfte den »Wiener Gemischten Satz Liesenpfennig« vorab verkosten. Sein Resümee lässt keine Fragen offen: »Dieser Wiener Gemischte Satz ist ein Paradebeispiel für die Altwiener Weintradition. In der Nase finden sich Zitrusfrüchte, viel mineralische sowie würzige Noten. Am Gaumen präsentiert sich der Liesenpfennig mit toller Frucht, die Säure verleiht ihm eine angenehme Frische. Was für ein toller Allrounder. Auch das Lagerpotenzial ist erstaunlich. Er schmeckt jetzt schon herrlich, in fünf Jahren wird er seine wahre Größe zeigen.«

Großzügigkeit ist gefragt
530 Flaschen kommen in 13 Lots mit unterschiedlichen Paket-Größen zur Versteigerung. Wer sein Budget dabei ein wenig überschreitet, muss kein schlechtes Gewissen haben, denn der Reinerlös geht an SOS-Kinderdörfer. Die Versteigerung läuft noch bis zum 26. Oktober 2013 unter:

www.wienwein.at

(sb)

Mehr zum Thema

  • 19.08.2013
    Wiener Gemischter Satz erhält DAC-Status
    Mit dem Jahrgang 2013 erhält der besondere Tropfen aus der Bundeshauptstadt nun die geschützte Herkunftsbezeichnung.
  • 07.03.2013
    Fritz Wieninger zeigt sein neues »Spielzeug«
    Am Voreröffnungsabend präsentierte der Hausherr mit sichtlichem Stolz sein neues Weingut in Stammersdorf.