Wien: Gäste müssen sich in Gastronomie registrieren

Gäste müssen künftig ihre Daten hinterlassen.

© Shutterstock

Gäste müssen künftig ihre Daten hinterlassen.

© Shutterstock

Fast täglich müssen wir über neue Hiobsbotschaften für die Gastronomie im Zusammenhang mit der Corona-Krise berichten. Wien will zwar nicht wie die westlichen Bundesländer die Sperrstunde auf 22 Uhr vorverlegen, Bürgermeister Ludwig kündigt im Gespräch mit der APA nun aber aber eine verpflichtende Registrierung von Gästen in der Gastronomie an.

Damit soll die Nachverfolgung von Kontaktpersonen bei Coronavirusinfektionen erleichtert werden. Die Verordnung ist seit Montag, 28. September, in Kraft und gilt zumindest bis Jahresende. Am 6. Oktober präsentierte der Bürgermeister gemeinsam mit der Wiener Wirtschaftskammer eine App-Lösung für die Gastronomen.

Einzelne Blätter statt Listen

Die Stadt Wien hat Musterformulare erarbeitet (Zum Download). Betont wird, dass es sich um einzelne Blätter handeln soll und nicht um Listen, damit die Daten nicht für andere Gäste einsehbar sind. Die Formblätter müssen von den Gastronomen gesammelt und vier Wochen aufbewahrt werden. Die Behörden dürfen nur in einem Infektionsfall in die Unterlagen Einsicht nehmen. Unternehmer, die sich weigern, die Formulare aufzulegen, müssen mit Strafen rechnen. 


Digitale Lösungen

Folgende Daten werden erhoben:

  • Namen
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adressen

Für eine einfachere Registrierung wurden mittlerweile mehrere Apps entwickelt. Die Figlmüller-Group hat das Online-Tool »Gast-CheckIn« zusammen mit der DIAMIR Holding entwickelt und in den vergangenen zwei Wochen erfolgreich in sechs Betrieben getestet. Über einen QR-Code gelangt man zu einem Online-Formular, wo man die Daten eintippen soll. Bei einem erneuten Besuch spart man sich das Prozedere. Nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren auch besucherliste.at oder die vom Salzburger IT-Unternehmen mtms Solutions entwickelte digitale Gästeliste via Whats App bzw. SMS. Auch »SafeGuest« ist ein auf Gastronomen und Eventveranstalter maßgeschneidertes Konzept, ebenso wie eincheckerin.at oder www.sicherlich.info.

Niederösterreichs Landeshauptfrau Mikl-Leitner folgt dem Wiener Beispiel und zieht die Registrierungspflicht der vorgezogenen Sperrstunde vor, sie soll aber nur in Bezirken gelten, in denen die Corona-Ampel auf orange steht. Nur wenn ein Bezirk rot sieht, sollen die Lokale um 22 Uhr schließen.

Erste Erfahrungen

Erfahrungen aus unseren Nachbarländern zeigen, dass viele Gäste nicht bereit sind, ihre Daten zu hinterlassen und entweder der Gastronomie fern blieben oder falsche Namen und Telefonnummern angeben. Die meisten haben sich aber mit der Notwendigkeit abgefunden und sind dankbar, wenn Sie informiert werden, wenn eine Corona-infizierte Person in ihrer Nähe war. Der ORF berichtet von ersten Erfahrungen von Wiener Gastronomen, die sich mit mehreren Verweigerern konfrontiert sahen.

Unterdessen wurden auch einige Unsicherheiten registriert, was von der Registrierungspflicht alles inkludiert ist. Die Stadt Wien präzisierte, dass auch Gastgärten von der Verordnung betroffen sind, Take-Aways (also auch Würstelstände) nicht.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Corona: Neue Spielregeln für die Gesellschaft

COVID-19 wird nicht verschwinden, es bleibt. Daher brauchen wir neue Werte und Verhaltensmaßregeln und müssen lernen, uns zu arrangieren.

News

Corona: Mehr Nachfrage nach heimischen Weinen

Die Corona-Krise brachte für heimische Winzer einen kompletten Wegfall an Gastro-Lieferungen, aber ein sattes Plus im Handel – vor allem bei Rotwein.

News

Barbara Sandrone: Aufatmen nach der Krise

Das Weingut Luciano Sandrone steht seit seinen Anfängen für exzellente Qualität. Barbara Sandrone sprach mit Falstaff über die Corona-Krise und die...

News

Wissenschaft: Abwehrkräfte stärken!

Ein starkes Immunsystem ist immer wichtig, derzeit aber natürlich ganz besonders. Schließlich können körpereigene Abwehrkräfte Erreger häufig selbst...

News

Tinazzi-Weine mit passenden Rezepten für zu Hause

Die Chefköchin des »La Sanamente« Vanessa Lorenzetti verrät zwei nachhaltige Rezepte passend zu ausgewählten Weinen der Tinazzi Familie.

Advertorial
News

Virtuell unterwegs: Best of Virtual Reality

Auch wenn uns Corona derzeit das Reisen vermiest: Wir jetten einfach am Computer durch die Welt und holen uns Inspirationen für die Zeit danach –...

News

Roland Kanz: »Bereiten Sie sich auf danach vor.«

Besondere Unterstützung erhalten Tourismus- und Gastronomie-Betriebe durch die Praxis Unternehmensberatung – jetzt kostenlose Beratung sichern.

News

Gastrofix stärkt Außer-Haus-Geschäft seiner Kunden

Der Kassenanbieter springt seinen Kunden zudem mit einem umfassenden Hilfsprogramm zur Seite: kostenloses Digitalpaket, Lieferservice-Finder sowie...

News

Weinkeller für die Wohnung

Nicht jede Wohnung bietet genügend Raum für die ideale Weinlagerung. Abhilfe schaffen Weinklima- und Temperierschränke – sie sind Weinkeller in...

News

Essay: Selbsterkenntnis statt Lagerkoller

Die Corona-Krise hat Singles wie Familien auf sich selbst zurückgeworfen. Und irgendwann richtet sich der Blick zwangsläufig nach innen. Das kann...

News

Die besten Online-Auktionen

Auch der Auktionsbetrieb für edle Weine hat sich inzwischen längst ins Internet verlagert. Hier die spannendsten Adressen.

News

Trinken im Auge der Webcam

Die Corona-Krise hat das soziale Leben ins Internet verlagert – auch und gerade in Sachen Wein. Aber kann eine Weinprobe per Video-Chat wirklich Spaß...

News

Salone del Mobile abgesgat

Stillstand in Mailand: Die wichtigste Möbelmesse, der Salone del Mobile, wurde aufgrund der Corona-Pandemie 2020 abgesagt. Was bedeutet das für die...

News

Neue Desinfektion mit Stil: »SauberHand«

»SauberHand« steht für hochwertige, nachhaltige und elegante Handdesinfektionsmittelspender für Betriebe, denen Auftreten und Wohlfühlatmosphäre...

Advertorial
News

Die großen Sommer-Trends für Zuhause

Mit Beginn der Corona-Krise haben wir uns in die eigenen vier Wände verkrochen und dabei das Wohnen, Lernen und Arbeiten neu entdeckt. Der Rückzug,...

News

Weingut Gager: Keine Kündigung der Mitarbeiter

Denn: »Nach der Krise muss alles wieder laufen«, sagt Winzer Horst Gager. Im Interview verrät Gager, wo er Chancen in der Krise für Weingüter sieht.

Advertorial
News

Genuss to go: Restaurants mit Zustellung, Abholung & Lieferdienste

Unterstützen Sie die heimische Gastronomie, indem Sie jetzt Essen für zu Hause bestellen oder selbst abholen, wir haben neue Angebote gesammelt.

News

Das sind die Corona-Regeln für die Gastronomie

Cafés und Restaurants dürfen ab 15. Mai öffnen, Hotels ab 29. Mai. Pro Tisch im Restaurant dürfen vier Erwachsene plus Kinder sitzen. Auch Bars dürfen...

News

Schaumwein-Lieferant übernimmt Hauszustellungen

Während der Corona-Krise unterstützt Henkell Freixenet die Gastronomie nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern übernimmt sogar den Lieferservice.

News

Andrea Lonardi: Reorganisation statt Stillstand

Die Gruppe Bertani Domains vereinigt mit Bertani, Puiatti, Val di Suga, Trerose, San Leonino und Fazi Battaglia sechs renommierte italienische...