Wien: Gäste müssen sich in Gastronomie registrieren

Gäste müssen künftig ihre Daten hinterlassen.

© Shutterstock

Gäste müssen künftig ihre Daten hinterlassen.

Gäste müssen künftig ihre Daten hinterlassen.

© Shutterstock

Fast täglich müssen wir über neue Hiobsbotschaften für die Gastronomie im Zusammenhang mit der Corona-Krise berichten. Wien will zwar nicht wie die westlichen Bundesländer die Sperrstunde auf 22 Uhr vorverlegen, Bürgermeister Ludwig kündigt im Gespräch mit der APA nun aber aber eine verpflichtende Registrierung von Gästen in der Gastronomie an.

Damit soll die Nachverfolgung von Kontaktpersonen bei Coronavirusinfektionen erleichtert werden. Die Verordnung ist seit Montag, 28. September, in Kraft und gilt zumindest bis Jahresende. Am 6. Oktober präsentierte der Bürgermeister gemeinsam mit der Wiener Wirtschaftskammer eine App-Lösung für die Gastronomen.

Einzelne Blätter statt Listen

Die Stadt Wien hat Musterformulare erarbeitet (Zum Download). Betont wird, dass es sich um einzelne Blätter handeln soll und nicht um Listen, damit die Daten nicht für andere Gäste einsehbar sind. Die Formblätter müssen von den Gastronomen gesammelt und vier Wochen aufbewahrt werden. Die Behörden dürfen nur in einem Infektionsfall in die Unterlagen Einsicht nehmen. Unternehmer, die sich weigern, die Formulare aufzulegen, müssen mit Strafen rechnen. 


Digitale Lösungen

Folgende Daten werden erhoben:

  • Namen
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adressen

Für eine einfachere Registrierung wurden mittlerweile mehrere Apps entwickelt. Die Figlmüller-Group hat das Online-Tool »Gast-CheckIn« zusammen mit der DIAMIR Holding entwickelt und in den vergangenen zwei Wochen erfolgreich in sechs Betrieben getestet. Über einen QR-Code gelangt man zu einem Online-Formular, wo man die Daten eintippen soll. Bei einem erneuten Besuch spart man sich das Prozedere. Nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren auch besucherliste.at oder die vom Salzburger IT-Unternehmen mtms Solutions entwickelte digitale Gästeliste via Whats App bzw. SMS. Auch »SafeGuest« ist ein auf Gastronomen und Eventveranstalter maßgeschneidertes Konzept, ebenso wie eincheckerin.at oder www.sicherlich.info.

Niederösterreichs Landeshauptfrau Mikl-Leitner folgt dem Wiener Beispiel und zieht die Registrierungspflicht der vorgezogenen Sperrstunde vor, sie soll aber nur in Bezirken gelten, in denen die Corona-Ampel auf orange steht. Nur wenn ein Bezirk rot sieht, sollen die Lokale um 22 Uhr schließen.

Erste Erfahrungen

Erfahrungen aus unseren Nachbarländern zeigen, dass viele Gäste nicht bereit sind, ihre Daten zu hinterlassen und entweder der Gastronomie fern blieben oder falsche Namen und Telefonnummern angeben. Die meisten haben sich aber mit der Notwendigkeit abgefunden und sind dankbar, wenn Sie informiert werden, wenn eine Corona-infizierte Person in ihrer Nähe war. Der ORF berichtet von ersten Erfahrungen von Wiener Gastronomen, die sich mit mehreren Verweigerern konfrontiert sahen.

Unterdessen wurden auch einige Unsicherheiten registriert, was von der Registrierungspflicht alles inkludiert ist. Die Stadt Wien präzisierte, dass auch Gastgärten von der Verordnung betroffen sind, Take-Aways (also auch Würstelstände) nicht.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Das sind die beliebtesten Restaurant-Lieferdienste des Landes

Österreich hat gewählt: Diese Zustell- und Take-Away-Services von Speisen liegen in der Gunst der Falstaff-Community vorne.

News

Corona: Gastronomen bedanken sich bei Vermietern

Haben Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Café? Wurde Ihnen Pacht oder Miete erlassen? Teilen Sie jetzt Ihre positiven Erlebnisse mit der...

News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Crowdfunding für heimische Tourismus-Betriebe

Landesweite Hilfe für Hotels & Co, die durch die Corona-Krise höheren Bedarf an Eigenkapital haben. Investoren können neue Stammkunden werden.

News

Corona: Die Leiden der Wiener Würstelstände

Die Käsekrainer brutzeln auch während des Lockdowns fröhlich weiter, könnte man meinen. Falstaff hat sich umgehört und weiß: der Schein trügt.

News

Corona-Impfung: Alkohol als Risiko?

Häufiger Alkoholkonsum könnte das Immunsystem und somit auch die Effektivität der Corona-Impfung schwächen, warnen Experten.

News

Interview: Juan Amador wettert gegen Disziplinlosigkeit

Der Spitzenkoch über Reintesten und Freitesten, über Lokale die trotz Corona Gäste bewirten und über Impf- statt Teststraßen.

News

Corona: Gastronomie und Hotellerie bis Ende Februar geschlossen

Der Lockdown soll bis einschließlich 7. Februar verlängert werden, Restaurants bleiben mindestens bis Ende Februar geschlossen.

News

Corona: »Reintesten« für Hotels und Gastronomie

UMFRAGE: Würden Sie sich testen lassen, um ein Restaurant besuchen zu können? Regierung einigt sich mit SPÖ auf Gesetzesentwurf.

News

Corona: Italien öffnet Gastronomie

Nach den Schließungen von Restaurants, Cafés, Bars & Co können in vielen Regionen Italiens die Gäste wieder am Tisch bedient werden. Voraussetzung...

News

Falstaff sucht die beliebtesten Restaurant-Lieferdienste Österreichs

Aufgrund des erneuten Lockdowns bieten viele Restaurants ihre Speisen auch für zu Hause an. In welchem Lokal bestellen Sie am liebsten? Nominieren Sie...

News

Corona: Gastronomie muss wohl bis 24.1. warten

Nachdem das »Freitesten« von der Opposition blockiert wird dauert der harte Lockdown in Österreich de facto um eine Woche länger.

News

Corona: Nach der Krise ist vor der Krise

Informationen zur Optimierung der Liquidität: Was es jetzt bezüglich Entschädigungen für Gastronomie und deren indirekte Dienstleister bzw. Zulieferer...

News

Corona: Gastronomie muss länger geschlossen bleiben

Nach den Weihnachtsfeiertagen folgt ein erneuter harter Lockdown bis voraussichtlich 24.1. Restaurants müssen ebenso geschlossen bleiben wie Hotels...

News

Corona: Auch der Sautanz wird heuer geliefert

Max Stiegl bringt nicht nur das Gansl nach Hause, jetzt sind die Schweine dran, da der traditionelle Sautanz heuer ohne Gäste stattfinden muss.

News

Corona: Gastronomie bleibt weiterhin geschlossen

Erste Lockerungen des zweiten Lockdowns wurden bekanntgegeben: Der Handel darf unter Auflagen öffenen, Restaurants, Bars und Hotels bleiben bis 7....

News

Weihnachtsgeschenke bis 365 Euro steuerfrei

Anstelle von Weihnachtsfeiern sollen Firmen ihren Mitarbeitern Gutscheine für regionalen Handel schenken. Die Regierung will mit Steuerfreiheit...

News

Die »26°EAST«-Bar ist für immer geschlossen

Die vielfach ausgezeichnete Bar im »Palais Hansen Kempinski« wird nach dem Lockdown nicht wieder eröffnen.

News

Corona: Gastro-Kollaps in New York City

Mehr als 25.000 Lokale buhlen in New York City um Gäste. Doch seit dem Corona-Lockdown wird die Liste jener Lokale, die nicht wieder aufsperren...

News

Die besten Online-Shops für Käse

Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.