http://www.falstaff.at/nd/wie-sich-die-hitze-auf-das-weinjahr-2015-auswirkt/ Wie sich die Hitze auf das Weinjahr 2015 auswirkt Weinbaupräsident Schmuckenschlager erwartet keine dramatisch frühe Ernte.

Die außergewöhnliche Hitze dieses Sommers ist Dauerthema in den Medien, wo im Bezug auf den Weinbau zum Teil dramatische Szenarien skizziert werden: Von einer frühen Noternte oder Einbußen von bis zu 50 Prozent ist da die Rede. Falstaff Online hat mit Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager gesprochen, der die Lage zwar ernst, aber nicht fatalistisch sieht. Er berichtet von Reife-Messungen bei den Trauben, die in etwa mit jenen des Vorjahres zu vergleichen sind. (Viele werden sich erinnern, der Sommer 2014 war mit viel Niederschlag so ziemlich das Gegenteil vom diesjährigen). Das scheinbare Paradoxon begründet sich darin, dass die Reife durch die vielen Sonnenstunden zwar schon weit fortgeschritten war, allerdings sind die Trauben durch die Trockenheit im Moment in ihrer Entwicklung gestoppt. Jetzt heißt es, auf ausgiebigen Niederschlag ohne Unwetter zu hoffen. Wenn es Anfang September noch regnet, kann die Erntemenge sogar leicht überdurchschnittlich ausfallen.

Interview mit Johannes Schmuckenschlager

FALSTAFF: Welche Maßnahmen können Winzer treffen, um ihre Trauben vor großer Hitze zu wappnen?
SCHMUCKENSCHLAGER: Einerseits gibt es die Möglichkeit, dort wo Bewässerungen vorhanden sind, die Reben zu bewässern und damit auch die Trauben bestmöglich zu versorgen. Da es heuer ja bereits schon im Mai und Juni sehr heiß war, haben viele Winzer bei der Entblätterung weniger Blätter entfernt und dadurch haben die Trauben jetzt auch eine Beschattung. Es zeigt sich auch dass in sehr heißen Jahren die Traubenbeeren eine dicke, feste Schale entwickeln und dadurch auch widerstandsfähiger gegenüber sogenannten Sonnenbrandschäden sind. (vergleichbar mit südlicheren Ländern wie Italien und Spanien)

Ist die andauernde Hitze noch gut für die Qualität des Weines?
Das kann man so eindeutig nicht sagen. Die Weinreben sind ja als Tiefwurzler sehr strapazierfähig und können auch längere trockenen Phasen gut verkraften. Die Hitze hat einerseits die Folge dass wir in der Reifeentwicklung schon sehr weit vorgeschritten sind, aber die Trockenheit hat in den vergangenen Tagen dazu geführt, dass die Reben ihre Wachstumsaktivität stark reduziert haben und daurch momentan auch die Reifeentwicklung der Trauben gestoppt ist. Für die Qualität ausschlaggebend sind sicherlich die letzten August und ersten Septemberwochen. Zur Weiterentwicklung brauchen wir unbedingt entsprechende Niederschläge und hoffen auch auf kühlere Nächte die für die Aromaausprägung entscheidend sind. Der große Vorteil der Trockenheit ist auf jeden Fall das die Krankheitsgefahr durch Pilzkrankheiten fast gleich Null ist. Damit werden wir ein sehr gesundes Lesegut ernten können, was für die Reintönigkeit und Fruchtausprägung der Weine eine Top-Voraussetzung ist.

Welche Hitzeschäden kann es konkret geben?
Hier gibt es mehrere Gefahren. Die oben schon erwähnte Problematik von Sonnenbrand (Beeren haben Verbrennungserscheinungen und damit eine Qualitätsbeeinträchtigung. Solche Trauben sollten dann bei der Lese ausselektioniert werden. Die Folge wären gerbstoffbedingte Bittertöne im Wein). Auch die Rebanlagen selbst können Schaden nehmen vor allem bei Junganlagen kann es zu Wachstumsdepressionen kommen die auch auf das Folgejahr Auswirkungen haben können. Und dann die Problematik, dass bei zu hohen Erntetemperaturen die Gefahr von mikrobiologischen Infektionen (Essiggeschmack) sehr hoch ist.

Welche Auswirkungen haben die hohen Temperaturen auf die Erntemenge?
Hier müssen wir noch bis ca. Ende August abwarten, ob noch Regen kommt oder nicht. Kommt kein Regen mehr müssen wir wieder einmal eine leicht unterdurchschnittliche Erntemenge hinnehmen, da sicherlich die Saftausbeute sehr gering sein wird. Kommt noch entsprechender Niederschlag gehen wir von einer leicht überdurchschnittlichen Erntemenge aus. Das werden die nächsten Wochen entscheiden.
 
Wie ist der Reifezustand der Trauben? Ist mit einer frühen Ernte zu rechnen?
Es wurden bereits die ersten Reifeproben bei den Versuchsanstalten genommen. Man merkt, dass der vermeintliche Reifevorsprung aufgrund der Trockenheit schon wieder verloren ist, und wir momentan etwa Werte haben wie im Vorjahr. Jedoch sind sich erfahrene Winzer und die weinbauliche Fachwelt einig, dass sich die Reife der Trauben bei den ersten nennenswerten Niederschlägen sehr dynamisch entwickeln wird und wir mit der Hauptlese in Österreich schon ab Anfang/Mitte September rechnen können.

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • 03.08.2015
    Weinernte in Italien steht unmittelbar bevor
    Wegen der anhaltenden Hitze sind die Trauben früher reif und sollen schon nächste Woche gelesen werden.
  • 05.03.2015
    Weinjahr 2014: Das Beste draus gemacht
    Der Ertrag liegt deutlich unter dem Durchschnitt, die Qualität ist aber angesichts der schwierigen Bedingungen beachtlich.
  • 16.09.2014
    Dramatische Situation in den heimischen Weingärten
    Die Lage ist nach den gewaltigen Niederschlagsmengen ernst, aber nicht hoffnungslos.
  • 05.08.2015
    Waldbrände verursachen schwere Schäden in Kroatien
    Zahlreiche Weingüter sind massiv betroffen, auch das bekannte Weingut Grgich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Top 10 Premium Jahrgangs-Champagner 2006

    Zum Tag des Champagners präsentieren wir Ihnen die zehn besten Champagner aus dem Jahrgang 2006, der als besonders harmonisch gilt.

    News

    »Tag des Champagners«: So trinken Sie ihn richtig

    Am 4. August ist Tag des Champagners. Wir sprachen mit Champagner-Experten Friso Schopper über die prickelnde Gaumenfreude.

    News

    Das sind die neuen steirischen Weinhoheiten

    Die Steiermark hat drei neue Weinhoheiten: Weinkönigin Sophie Friedrich alias Sophie I. ist zusammen mit den Weinprinzessinnen Katrin Strohmaier und...

    News

    Neuseeländischer Weinbauverband fordert Weißwein-Emoji

    Der Neuseeländische Weinbauverband startete im Frühjahr 2022 eine Initiative zur Einführung eines Weißwein-Emojis.

    News

    VDP: Gibt es Chardonnays als »Große Gewächse« bald auch außerhalb Badens?

    Württemberg diskutiert, der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) muss abwägen.

    News

    Riedenweinpräsentation 2022: Steiermark in allen Facetten

    Die steirischen Top-Weingüter laden am 5. September wieder zur Riedenweinpräsentation. 300 Weine können verkostet werden.

    News

    Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben

    Trauer in Siziliens Weinwelt: Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben. Er war 82 Jahre alt.

    News

    Rechtsstreit: Brad Pitt muss Angelina Jolie Dokumente zu Weingut übergeben

    Im erbitterten »Rosékrieg« um Château Miraval, das Weingut von Brad Pitt und Angelina Jolie, muss der Hollywoodschauspieler eine vorläufige Niederlage...

    News

    Neue Rooftop Bar »Whispering Angel« eröffnet im Kleinen Haus der Kunst

    In Kooperation mit dem französischen Weingut Château d’Esclans werden in der neuen Bar mit Provence-Flair erlesene Roséweine mit perfekter Aussicht...

    News

    Kracher ist erstes österreichisches Weingut am Place de Bordeaux

    Das legendäre österreichische Weingut Kracher wird seinen Cuvée TBA »Grande Cuvée« 2019 ab Herbst über das renommierte Händlernetzwerk La Place de...

    News

    Linz: Pop-up Buschenschank in der »Stadtliebe«

    Jeden ersten Mittwoch im Monat kann im Pop-up Buschenschank des Restaurant »Stadtliebe« in Linz die Bandbreite österreichischer Winzer verkostet...

    News

    »Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

    Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

    News

    Wiener Kulinarikfest »mit alles« geht in die zweite Runde

    Spitzenküche und Naturweine werden vom 29. bis 30. Juli in der Wiener Szenelocation Brick-15 zelebriert.

    News

    Bordeaux: Feuer außer Kontrolle

    Südlich und westlich von Bordeaux sind in den letzten Tagen 20.000 Hektar Wald abgebrannt. Eines der beiden großen Feuer steht inzwischen wenige...

    News

    Die neueste Vision eines Blanc de Blancs: Der Dom Ruinart 2010 im Kreidemantel

    Das weltweit älteste Champagnerhaus Ruinart präsentiert seine neue Vision eines sortenreinen Champagners, der die alte Tradition der Tirage mit...

    News

    Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

    Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

    News

    Friaul: Hotspot für Weißweine

    Das Friaul – korrekt Friaul-Julisch Venetien – zählt zu den führenden Weißweinregionen Italiens. Neben Pinot Grigio und Sauvignon Blanc spielen die...

    News

    Rosé – Gekommen um zu bleiben

    Während in Sachen Rosé international schon lange die Post abging, lag das Thema in Österreich noch im Dornröschenschlaf. Aber inzwischen ist...

    News

    »Most wanted« in Blau-Gelb: Falstaff Most Trophy 2022

    Niederösterreichs beste Moste standen nach längerer Zeit wieder auf dem Prüfstand – und die Qualität hat sich gewaltig gesteigert. Vor allem abseits...