Wie der Kaiser im Fiaker speisen

Mit dem Fiaker durch Wien und dabei kulinarisch verwöhnt werden, das wird bei Riding Dinner geboten.

© Riding Dinner OG

Mit dem Fiaker durch Wien und dabei kulinarisch verwöhnt werden, das wird bei Riding Dinner geboten.

© Riding Dinner OG

Wenn’s der Kaiser einst gemacht hat, kann’s so schlecht nicht gewesen sein. Gemeint ist: Essen und Trinken im Fiaker. Diese historische Tradition lassen nun zwei Jungunternehmer mit einem »Riding Dinner« wieder aufleben. Die beiden Gastronomie-Erfahrenen Raimund Novotny und Marco Pollandt lernten sich bei der Arbeit in einem Luxushotel in der Wiener Innenstadt kennen und launchten im Jänner 2017 ihr Genussfiaker-Projekt, mit dem sie Wien mit allen Sinnen erlebbar machen wollen.

Traditionsreiche Genuss-Partner

Dafür setzt das Riding Dinner Team auf traditonsreiche Kooperationspartner. Während der Kutschfahrt angeboten werden sowohl kleine Snacks als auch Klassiker wie Schnitzel und Altwiener-Apfelstrudel, die von so namhaften Institiutionen wie dem »Schwarzen Kameel«, »Bitzinger’s Augustinerkeller« und dem Café Landtmann zubereitet werden. Während die Fiaker vom wohl bekanntesten Kutscher der Stadt, dem Fiaker Paul, kommen, hat man für die genussgerechte Ausstattung lange getüftelt. Mit einem Tischlermeister wurde ein Tisch mit spezieller Gläserhalterung entwickelt, denn eine Fiakerfahrt kann mitunter eine etwas holprige Angelegenheit sein.

»Wir wollen mit Qualität und Exklusivität überzeugen, dabei spielt die persönliche Verbindung zu unseren Gästen eine große Rolle! Erst dadurch wird ein solches Erlebnis lebendig, außerdem darf der Wiener-Schmäh nicht fehlen.
Marco Pollandt

Impressionen aus dem Genussfiaker ...

Imbiss oder Dinner

Aktuell hat »Riding Dinner« zwei unterschiedliche Packages im Angebot:

  • Sparkling.Sightseeing
    Die kleine Tour umfasst 40 Minuten, in deren Rahmen die Gäste Sekt sowie kleine pikante und süße Köstlichkeiten genießen (z.B.: 265 Euro für zwei Personen).

  • Culinary.Sightseeing
    Während der 90-minütigen Kutschenfahrt werden die Gäste mit einem 3-Gang-Menü verwöhnt. Die Vorspeise wird vom »Schwarzen Kameel« zubereitet, gefolgt vom Original Wiener Schnitzel aus »Bitzinger’s Augustinerkeller«. Beim süßen Abschluss wird auf Apfelstrudel aus der Landtmann-Patisserie gesetzt. Die Speisen werden bei kleinen Zwischenstopps vor den jeweiligen Lokalen serviert. Bei dem Paketpreis (z.B. 485 Euro für zwei Personen) sind Aperitif, Wasser, Wein sowie ein privater Butler, der die Fahrt am Genussfiaker begleitet, inbegriffen.

An weiteren Angeboten wird bereits gearbeitet und das Team ist bemüht, auch individuelle Anfragen und außergewöhnliche Wünsche zu erfüllen.

Da bleibt den Gästen nur mehr zu wünschen, dass es ihnen so ergeht wie Kaiser Franz Joseph I.  seinerzeit:

»Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!«


Weitere Infos und Buchung unter: www.ridingdinner.com

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Zum Schwarzen Kameel
    1010 Wien
    Wien, Österreich
    Klassisch/Traditionell
    Punkte
    91
    Falstaff Gabeln
  • Café
    Landtmann
    1010 Wien
    Wien, Österreich
    Klassisches »Wiener« Kaffeehaus
    Punkte
    90
    Falstaff Tassen