WIBERG: Kulinarischer Anpfiff nach russischer Art

WIBERG feiert die Fußball-WM in Russland mit kulinarischen Highlights.

Foto beigestellt

WIBERG feiert die Fußball-WM in Russland mit kulinarischen Highlights.

WIBERG feiert die Fußball-WM in Russland mit kulinarischen Highlights.

Foto beigestellt

Da die Fußball-WM diesmal in Russland ausgetragen wird, ist es nur legitim die Kulinarik dieses Landes auch in heimische Küche einziehen zu lassen. Dafür hat sich das WIBERG-Team Inspiration von den wunderbaren, traditionellen Rezepten inspirieren lassen und sie adaptiert.

Borschtsch

Borschtsch ist für Russland das, was für Italien die Minestrone ist. Auch bei der russischen Suppe gibt es kein einheitliches Rezept – jeder hat sein eigenes Geheimnis dazu! Egal welche Kreation – folgende Gewürze dürfen bei keiner Variante fehlen: Knoblauch, Dill, Lorbeerblatt, Pfeffer, Petersilie, Ursalz.

Das Wiberg-Team empfiehlt: Suppenfleisch und Wasser bei mittlerer Hitze eine Stunde gar kochen, anschließend Suppenfleisch herausnehmen. Kartoffeln, Weißkohl Salz und Lorbeerblatt  in die Brühe zufügen und etwa 10 Minuten kochen. Zwiebeln in Öl anschwitzen, Karotten, Petersilie, Tomatenmark, ½ TL Zucker, 1 EL Essig oder Zitronensaft und etwas Wasser zufügen und bei schwacher Hitze 10 Minuten dünsten. Alles  zur Suppe geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze weitere 10 Minuten kochen. Inzwischen Rote Bete mit ½ TL Zucker und 1 EL  Essig oder Zitronensaft in Öl anschwitzen, etwas Bouillon zugeben und zugedeckt 20 Minuten dünsten, anschließend zur Suppe geben. Beim Servieren 1 EL Sauerrahm/saure Sahne in den Teller geben und mit gehacktem Knoblauch und Kräutern bestreuen.

Und nicht vergessen: für die Zubereitung von osteuropäischen Gerichten ist eine lange Garzeit charakteristisch. Dies sollte jeder beachten!

Shashlik

Auch in Russland glüht die Kohle – und das nicht nur in der Sommerzeit! Für Amerikaner ist das Grillgut Nr. 1 Burger, für Österreicher und Deutsche Würstchen; Russen hingegen lieben Shashlik-Spieße in allen Varianten und Dimensionen. Eine Vielzahl an unterschiedliche Marinaden und  Fleischsorten (Schwein, Lamm, Rind, usw.) sorgen dafür, dass das Geschmackserlebnis im Mund niemals langweilig wird.

Diese Marinade lässt Spieße strahlen: 1 gehakte Zwiebel, ca. 50 ml Oliven- und Sonnenblumen-Öl gemischt (ca.50 ml insgesamt), 1 Lorbeerblatt, 1 Knoblauchzehe zerdrückt, Petersilie, 1TL Oregano, 1/4 TL Pfeffer schwarz gemahlen, 1 Prise Cayennepfeffer und 1 richtig volles Glas guten trockenen Rotwein. Alles vermischen und das Fleisch im Kühlschrank mindestens 24 Stunden damit marinieren.

Pelmeni

Dieses Nudelgericht ist quasi die russische Antwort auf Pasta. Herzhafte Teigtaschen mit würziger Hackfleischfülle sind sowohl als Suppeneinlage als auch als alleiniges Hauptgericht auf osteuropäischen Tellern gern gesehen.

Mit diesen Rezept und der richtigen Würze speist man wie die russischen Zaren: Mehl, Salz, Wasser und Ei zu kleinen, runden Teigblättchen verarbeiten, mit einer Mischung aus Hackfleisch (Schwein, Rind, andere Fleischsorten), Zwiebeln, Knoblauch, Ursalz und Pfeffer schwarz ganz aus der Mühle, Paprika Rubino sowie Dill füllen und sorgfältig verschließen. Anschließend werden die Pelmeni in gesalzenem Wasser oder einer Bouillon gekocht.

Pelmeni werden traditionell mit „Smetana“, also Sauerrahm/saurer Sahne gegessen. Aber auch Abwandlungen mit zerlassener Butter und/oder Essig, mit Senf, mit Mayonnaise, mit Ketchup, mit einer Mischung aus gehacktem Knoblauch und/oder Zwiebeln, Pflanzen-Öl, Essig, Ursalz und Pfeffer schwarz grob (aus der Mühle) sind sehr beliebt.

Teigtaschen mit Füllungen aus Kartoffeln, Kohl oder süßen Füllungen aus Frischkäse und Beeren heißen Wareniki.

www.wiberg.at

MEHR ENTDECKEN

  • 25.08.2017
    Bindi und WIBERG: Eine gute Kombination
    Am 04. Oktober veranstalten in Salzburg bindi und WIBERG ein Genuss-Seminar unter dem Motto »Convenience ist, was du daraus machst!« für...
  • 01.04.2017
    WIBERG: Gewürze bringen Geschmack und Genuss
    Nach wie vor steht der Gewürzspezialist WIBERG für Geschmack, Qualität und Sicherheit. Im Jahr 2016 wurde das Unternehmen Teil der...
    Advertorial
  • 10.10.2017
    Die purpurnen Genüsse
    WIBERG erweitert das Sortiment: Das Curry Purpur sowie der Crema di Aceto Pflaume bringen Farbe und Geschmack auf den Teller.
    Advertorial

Mehr zum Thema

News

»Lange Tafel«: Jubiläum mit Johann Lafer

Bereits zum zehnten Mal wurde die »Lange Tafel« der Genuss Hauptstadt Graz festlich gedeckt – heuer wegen Schlechtwetter nicht im Freien sondern im...

News

My Kitchen: Simon Kotvojs

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Simon Kotvojs und hat nachgeforscht.

News

LIVING hearts: Cocktail-Shaker

Der Cocktail-Shaker im Wandel der Zeit: Industrial-Design-Duo dottings über Entspannung, Symbolik des Alltagsgegenstandes und über die Metamorphose...

News

Essay: Esslust und Liebeshunger

Vielen wurde beim Film »Das große Fressen« übel. Ich rief vor dem Kino: »Wo ist der nächste Würstelstand?!« Und erlebte danach eine grandiose...

News

Top 3: Pizzerien in Wien

In den meisten Pizzerien wird auf cooles und modernes Ambiente wenig Wert gelegt. ­Es geht aber auch ­anders – wie drei ­Beispiele zeigen.

News

LIVING hearts: Grillmeister

Auch abseits der Glut will ein Grillabend gut ausgestattet sein. Wir zeigen Must-haves, die zu einem perfekten Grill-Ambiente dazugehören.

News

Die perfekte Einladung

»Taubenkobel«-Chefin Barbara Eselböck erklärt die Do's und Dont's, die einen erfolgreichen Gastgeber ausmachen.

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

My Kitchen: Alain Weissgerber

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Alain Weissgerber und hat nachgeforscht.

News

Top 3: Trendige Heurige

Heurige müssen nicht immer nur besonders urig sein. Es geht auch durchaus edel und chic! LIVING stellt drei Beispiele für moderne Gastrobetriebe der...

News

»Küchentreff« im Schloss Fuschl

FOTOS: Chefkoch Johannes Fuchs lud hochkarätige Kollegen ins Schloss Fuschl zum genussvollen »Küchentreff«.

News

Auswärts Essen mit Erwin Wurm

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Künstler Erwin Wurm verrät seine Lieblingslokale und was sie...

News

Essay: Avantgarde Adieu

Wie ein leidenschaftlicher Esser von der Spitzenküche genug bekam. Eine Polemik gegen Turbo-Kulinarismus, Verzichtsdekadenz, Biomöhren-Missionare und...

News

Küchen-Klassiker: Mixer

Der Mixer im Wandel der Zeit: Produktdesigner Thomas Feichtner über Kindheitserinnerungen, Symbolik des Alltagsgegenstandes und über die Metamorphose...

News

Erfolgreiche Premiere des Toni Mörwald Palazzos in Graz

Zum dritten Mal in Folge hieß es »Willkommen im Palazzo« bei der diesjährigen Premiere der Dinner-Show. Der neue Gastgeber ist hierbei Toni Mörwald.

News

Business Lunch der Extraklasse

Die Tage des langweiligen Kantinen-Essens sind gezählt. LIVING recherchierte, wo Haubenköche Gourmet-Menüs auftischen und wie sie mit neuen...

News

Top 3: Trendige Frühstückslokale

Gourmet-Insider Herbert Hacker präsentiert seine Kulinarik Hot-Spots inklusive Designfaktor. Dieses Mal dreht sich alles um die »wichtigste Mahlzeit«...

News

My Kitchen: Paul Ivić

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Paul Ivić und hat nachgeforscht.