Jura 21YO / Foto beigestellt
Jura 21YO / Foto beigestellt

Es sind zwei ganz besondere Kleinode von der legendären Whisky-Insel Jura, die es nun auch in nennenswerter Zahl nach Deutschland geschafft haben. Der Jura Single Malt Scotch Whisky 21YO und der Jura 1984 haben gemeinsam, dass sie zu besonderen Anlässen erschaffen wurden. Jura 21YO wurde im Jahr 2010 erstmalig zu Ehren des 200-jährigen Jubiläums der schottischen Destillerie abgefüllt. Das neue Spitzenprodukt der Jura-Standard-Range reift in Olosoro-Sherryfässern aus amerikanischer Weißeiche von 1963.

Verkostungsnotiz Jura 21YO
Im Glas funkelt der Whisky bernsteinfarben. In der vollen und vielschichtigen Nase zeigen sich Walnuss-Aromen, Toffee, kandierte Früchte und Anklänge von Bitterschokolade mit etwas Vanille sowie zart vegetabilen Noten. Die Gaumen-Performance beginnt mit einem massiven Impact mit dunkler Kräuterwürze, Mokka und Lakritz, im langen Nachhall zeigen sich trockene, aber reife Tannine. Insgesamt handelt es sich beim Jura 21YO um einen sehr finessenreichen und tiefgründigen Single Malt, der sehr athletisch performt. Der Jura 21YO ist »non-chill-filtered« und wird bei 44% vol. abgefüllt. Der Regalpreis liegt bei etwa 129 Euro.

Big Brother
Ebenso besonders ist der Anlass der Abfüllung der zweiten neuen Qualität, des Jura 1984: George Orwell verfasste im Jahre 1948 während eines Aufenthalts auf der ungezähmten Insel seinen berühmten Roman »1984«. In genau diesem Jahr wurde zu Ehren Orwells Geschichte eine kleine Menge an Whisky abgefüllt. 2014 fand dieser Whisky seinen Weg in exakt 1984 Flaschen. In Amoroso- und Apostoles-Sherryfässern aus amerikanischer Weißeiche gereift zeigt dieser streng limitierte Whisky ein schimmernde Bernsteinfarbe.

Verkostungsnotiz Jura 1984

Jura 1984 / Foto beigestellt
Jura 1984 / Foto beigestellt

In der Nase zeigt sich eine wunderschöne holzgeprägte Aromatik, mit Anklängen von Tabak, Akazienhonig und Sherry, unterlegt von einem exotischen Fruchtspiel. Der erste Eindruck am Gaumen ist noch eher schlank, wobei Zitrusfrüchte und Trockenobst im Vordergrund stehen. Dann baut sich der Geschmack rasch auf und zeigt mundfüllende Noten von Honig, Espresso und Dörrpflaumen. Große Länge mit medizinalen Anklängen und einem wärmenden Karamell-Finale. Einen derart positiven Aspekt aus dem Jahr 1984 hat Orwell nicht voraus gesagt. Der Single Malt Scotch ist »non-chill-filtered« und wurde bei 44% vol. abgefüllt. Der Regalpreis dieser Rarität liegt bei ca. 900,- €.

Isle of Jura Single Malt Scotch
Die Jura Distillery brennt ihren Single Malt mit sehr hohen, schmalen Brennblasen. Dadurch entsteht ein besonders leichter, feiner Malt, der anschließend in Fässern aus amerikanischer Weißeiche direkt am Meer gelagert wird. Durch die salzige Meeresluft und das raue Nordseeklima erhält der Whisky seine charakteristischen Noten. Das Wasser für Isle of Jura kommt aus der naturbelassenen Inselquelle »Bhaille Mharghaidh« und läuft vornehmlich über Felsgestein, ist also besonders klar. Isle of Jura ist einer der bekanntesten schottischen Island Malts. Aufgrund seiner einzigartigen mystischen Symbole und seiner herausragenden Geschichte sowie des unverwechselbaren Geschmacks genießt er nicht nur unter passionierten Single Malt Liebhabern Kultstatus.
www.jurawhisky.com/de

Bezugsquelle
Isle of Jura Single Malt Scotch Whisky wird in Deutschland und Österreich exklusiv von Borco-Marken-Import distribuiert.
www.borco.com

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • 21.12.2014
    Single Malt: Die Destillerien
    Die wichtigsten Adressen im Überblick
  • © Mauritius
    07.11.2014
    Die besten Spirits 2014
    Neben den Kategoriesiegern wurden die Spirituose des Jahres, der Filler des Jahres, der Cocktail sowie der Champagner-Cocktail des Jahres...
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 5: Gin-Cocktails zum Welt-Gurkentag

    Zum Feiertag der Salatgurke, der auf Initiative von Hendrick’s Gin alljärlich und heuer am 14. Juni gefeiert wird, gibt's fünf Drink-Empfehlungen zum...

    News

    100 Jahre Negroni: Der Drink des Grafen

    Campari, Gin und Wermut: Das sind die Zutaten des legendären Cocktail-Klassikers Negroni, der heuer 100 Jahre alt geworden ist und von dem es...

    News

    Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

    Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

    News

    Wermut: Den Frühling ins Glas füllen

    Eines der schönsten Dinge am Frühling ist der wunderbare Duft. Und eine der besten Möglichkeiten, diesen Duft einzufangen, ist es, Wälder und Wiesen...

    News

    Mount Gay: Trudiann Branker ist neue Master-Blenderin

    Eine neue Ära bei Mount Gay: Als erste Frau tritt Trudiann Branker als neue Master-Blenderin die Nachfolge von Allen Smith an.

    News

    Bartrend Foraging: Shaker und Sammler

    Ein Küchengarten reicht den Bartendern längst nicht mehr. Selbst gesammelte Drink-Zutaten versprechen maximale Individualität und Cocktail-Geschmack. ...

    News

    Cocktails für die liebe Frau Mama

    Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

    News

    Monkey 47 & Lobmeyr bringen Affen ins Glas

    Die Wiener Traditionsmanufaktur hat für den neuen Barrel Cut Gin aus dem Schwarzwald, der in Maulbeerbaumfässern reift, einen eigenen Tumbler...

    News

    Barkultur: Bittersüße Symphonien

    Haben Sie schon einmal bemerkt, dass es eher wenig Mixgetränke mit Bitterlikören als Basis gibt? Roland Kuch aus der Bar »Die Nachtigall« wiedersetzt...

    News

    Bar-Jubiläum: 20 Jahre »Halbestadt«

    Erich Wassicek und Konny Wunder feiern zwei Jahrzehnte gehobene Barkultur im Wiener Stadtbahnbogen. Ein hochprozentiges Programm wartet.

    News

    Erste Einblicke in das neue »Andaz«-Hotel

    FOTOS: Falstaff auf exklusivem Rundgang durch das »Andaz Vienna Am Belvedere«. Ab 6.5. können Rooftop-Bar und Restaurant genossen werden.

    News

    Hoamat-Trank aus Oberösterreich

    Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

    News

    Hochprozentiger Start in die Rooftop-Saison

    Wien: Die »Atmosphere« startet mit neuen Ideen, das »Andaz-Hotel« folgt Ende April und im Herrengassen-Hochhaus poppt eine neue Rooftop-Bar auf.

    News

    Das Vienna Gin-Festival 2019

    Das Vienna Gin Festival 2019 im Semperdepot Wien geht in die zweite Runde:

    News

    David Gölles setzt auf Whisky, Rum und Gin

    FOTOS: Zur gläsernen Manufaktur und dem Genusshotel Riegersburg kommt nun »Ruotkers« – ein eigenes Haus für Whisky, Rum und Gin.

    News

    Falstaff iSi-Nitro Cocktail-Workshop

    FOTOS: Im »Kleinod«-Cocktailsalon präsentierten vier der besten heimischen Barkeeper ihre Rezepte mit iSi-Nitro.

    News

    Mit der »D-Bar« auf Reisen gehen

    FOTOS: Das neue Konzept der Bar im »The Ritz-Carlton, Vienna« beinhaltet eine hochprozentige Reise in zwölf Länder – spezieller Reisepass inklusive.

    News

    Der nächste Schritt der Gin-Evolution

    Die Spitzenbrenner Reisetbauer, Hiebl, Parzmair und Farthofer haben sich mit Spirit-Experten Alexander Huprich zusammengetan und Hidden Gem Gin...

    News

    Falstaff Leserreise: Das Friaul ruft!

    Herzliche Trattorien, feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Othmar Kiem führt Sie auf einer exklusiven Wein- und...

    Advertorial