Wellness und Cocktails: Markus Winzer im Interview

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Das Hotel Winzer in St. Georgen hat sich in den letzten drei Jahrezehnten zu einem Geheimtipp unter den Verwöhnhotels gemausert. Zudem besticht das Romantikhotel durch besondere Details und Feinheiten, darunter die Themen-Restaurants, und die familiäre Atmosphäre. Markus Winzer brachte durch seine »Mark’s New York Bar« ein weiteres Highlight ins Haus - sie wurde sogar im »Bar & Spirit Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern ausgezeichnet. Im Interview erzählt er vom Konzept des Hotels, seiner Bar und den Auszeichnungen.

KARRIERE: Hotel Winzer – das Kuschelhotel im Salzkammergut. Was können die Gäste unter der Bezeichnung Kuschelhotel erwarten?

MARKUS WINZER: Uns ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen und zu zweit eine schöne und erholsame Zeit verbringen. Das Ambiente schafft eine romantische Atmosphäre und unterstreicht unser Thema.

Das Hotel Winzer am Attersee ist auf Wellness und Spa spezialisiert. Wie wichtig ist heute eine Spezialisierung als Hotel?

Meiner Meinung nach ist es gerade als Ferienhotel ausgesprochen wichtig, sich gut zu überlegen, welches Thema ich vermitteln will. Je mehr man sich damit, beschäftigt desto eher wird einem klar, welche Zielgruppe man anspricht und welche Ziele realisierbar sind.

Neben dem Wellnessbereich überraschen etwa die Hälfte der Zimmer mit einem Whirlpool oder einer Whirlwanne. Zahlt sich dieses Luxuselement unterm Strich aus?

Für die Gäste ist ein Luxus, welchen man sich gerne gönnt und für uns eine gutes Verkaufsargument. Unterm Strich zahlt es sich auf jeden Fall aus.

In- oder Outdoor-Sport für aktive Gäste: Gehört Bewegung und Fitness ebenso zu einem richtigen Wellnesstag wie Entspannung?

Das muss jeder für sich entscheiden. Wie Sie und ich unterschiedliche in unserer Erscheinung sind, so hat auch jeder Mensch andere Bedürfnisse um runter zu kommen und sich zu entspannen.

Das Hotel Winzer begeistert seine Gäste mit mehreren verschieden designten Restaurantbereichen. Wieso verfolgen Sie dort keinen einheitlichen Stil?

Um ganz ehrlich zu sein, hat es in erster Linie mit dem Wachstum des Betriebes zu tun. Wir sind in den letzten zehn Jahren um mehr als 70 Betten gewachsen und mussten unsere gastronomischen Gegebenheiten zu unterschiedlichen Zeitpunkten neu anordnen und umgestalten. Es ist allerdings kein grober Stilbruch zu erkennen. Unsere Innenarchitekten habe ihr Bestes gegeben, um alles miteinander harmonisch wirken zu lassen.

Auch ein Candlelight-Dinner ist buchbar. Worauf können sich die Paare dabei freuen?

Das ist eine ganz besondere Sache. Wir haben ein kleines Separee mit fünf Tischen und einer besonders kuscheligen Atmosphäre. Serviert wird ein umfangreiches Menü inklusive Aperitiv, Wein und Digestiv.

Cocktails und Wellness – Wie passt das zusammen?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen auf einer Dachterrasse in der Sonne und entspannen bei einem guten Buch. Was kann es Schöneres geben, als noch einen herrlichen Mojito nach dem Orignalrezept aus Cuba zu schlürfen? Da fühlt man sich doch gleich wie Hemingway persönlich, oder?

Vor einiger Zeit hat das Hotel Winzer den
»HolidayCheck Award« gewonnen. Was sagt dieser genau aus und wie schwer ist dieser zu erreichen?
Im Grunde ist es eine Auszeichnung, welche auf Grundlage der Gästebewertungen basiert. Relevant ist dabei die Anzahl der Bewertungen pro Jahr und das Ergebnis dieser Bewertungen. Welche Daten dabei eine große oder weniger große Rolle spielen, ist mir nicht bekannt.

Auch
»Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer ist im »Bar & Spirits Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern belohnt worden. Wodurch zeichnet sich die Bar aus?
In einem Wort: Individualität. Wir wollen nicht wie alle anderen sein. Genau so wie unsere Gäste individuelle Wünsche haben und jeder einen individuellen Geschmack hat, sind wir ganz individuell gegenüber dem, was der geneigte Urlauber als Hotelbar kennt. Wer sich nicht mit der umfangreichen Karte auseinandersetzen möchte, wird umgehend persönlich beraten. Das und viel mehr gehört zu unserem speziellen Service.

Mit Wellness Energie tanken. Das gilt nicht nur für die Gäste, das Hotel Winzer verfügt auch über eine Tesla-Ladestation. Ist es für ein Hotel wichtig mit der Zeit zu gehen?

Ja, da fällt mir nur ein altbekanntes Sprichwort ein: »Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit«. Und genau so ist es.

www.hotel-winzer.at

MEHR ENTDECKEN

  • Cocktailbar
    Mark’s New York Bar
    4880 St. Georgen, Oberösterreich, Österreich
    Punkte
    90
    3 Cocktailgläser
  • 28.06.2017
    Einfach und echt: Anna Hofmarcher über die alte Küche
    Anna und Manuel Hofmarcher setzen in ihrem »das Anna im Schlosskeller« auf das Einfache und Echte. Wie es ihnen damit geht, erzählt Anna...
  • 19.05.2017
    Blick über den Glasrand: Pohorec und Zuo über Barkultur
    Österreichs Barkultur erlebt einen neuen Höhepunkt: Noch nie war die Szene ­vielfältiger und die Produktauswahl besser als heute. Ein...
  • 21.06.2017
    Barkultur: In the Summertime
    Ob im Sidecar oder in der Sangria: Brandy landet in den Sommertagen wieder vermehrt in unseren Cocktail-Gläsern. Seine Vielfalt macht sich...
  • 27.05.2017
    Barkultur: Sie nannten ihn Esel
    Man sagt, der Mule heißt deshalb so, weil ein Schluck von ihm den Trinker umhaut wie ein Eselstritt. Klassisch mit Wodka serviert, wird er...

Mehr zum Thema

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue »Bar Campari« in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Fitness im »The Ritz-Carlton, Vienna«: Ring frei!

Boxen ist längst mehr als Selbstverteidigung. Deshalb hat der »Gentlemens Private Boxing Club« von Box-Staatsmeister Reza Tamasebi seine Pforten im...

News

Filmtipp: »Bier!« von Friedrich Moser

Der Regisseur und Bier-Liebhaber war auf der Suche nach einem Standard-Filmwerk über den Gerstensaft. Am 30. August kommt »Bier! Der beste Film, der...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

»Man fühlt sich wie in einem Retreat-Hotel«

Christian Zandonella, General Manager des »The Ritz-Carlton, Vienna«, über Ringstraßenhotels und die Eigenheiten der Gäste aus verschiedensten...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Front office Managerin Simone Krimbacher im Gespräch

Die Tirolerin kümmert sich in ihrem Job um das Wohl der Gäste. Im Interview spricht sie über Herausforderungen und warum sie ihren Job liebt.

News

Juergen Maurer: »Die Zeit meines Lebens ist immer«

Exklusiv-Interview: Seit 30 Jahren ist er eine fixe Größe am österreichischen Schauspiel-Himmel. Für MAN’S WORLD präsentierte Juergen Maurer erstmals...

News

Wo Spitzenköche essen gehen

Falstaff spricht mit Anna Haumer und Valentin Gruber-Kalteis über die achtsame österreichische Küche, ihre Lieblingsrestaurants und das ein oder...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den größten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

»Mehr als nur pfeffrig scharf«

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Interview mit Cocktail-Alchimist Stephan Hinz

Der Inhaber des Kölner »Little Link« über Cocktail-Philosophie, frisches Kölsch und wann er eine Bar sofort wieder verlässt. PLUS: 3 Cocktailrezepte.

News

Rezeptionistin Valentina Räbiger im Interview

Die gebürtige Italienerin hat ihre Berufung gefunden: die Hotel-Rezeption. Im Interview spricht Valentina Räbiger mit Falstaff PROFI, warum sie diese...

News

»Lemon & Lime« Gelebte Gastro-Leidenschaft

Seit 2015 arbeiten die Schwestern Katharina und Stephanie Sieber Hand in Hand, wenn es um Bar Catering, Schulungen und Qualität in der Gastronomie...

News

Revita: Grazer Caterer als Big-Player in ganz Österreich

Zehn-Jahre-Jubiläum: Im Interview spricht Martin Gmeinbauer über die Herausforderungen des Catering-Business, über Höhen und Tiefen sowie über die...

Advertorial
News

Eat! Berlin: Team Raue/Reitbauer

Heinz Reitbauer besuchte Tim Raue für ein gemeinsames Sieben-Gang-Menü. Falstaff führte ein Doppelinterview mit den Kochstars.

News

Champagner & Seafood: »Ein kulinarisches Vergnügen«

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.