Wellness und Cocktails: Markus Winzer im Interview

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Das Hotel Winzer in St. Georgen hat sich in den letzten drei Jahrezehnten zu einem Geheimtipp unter den Verwöhnhotels gemausert. Zudem besticht das Romantikhotel durch besondere Details und Feinheiten, darunter die Themen-Restaurants, und die familiäre Atmosphäre. Markus Winzer brachte durch seine »Mark’s New York Bar« ein weiteres Highlight ins Haus - sie wurde sogar im »Bar & Spirit Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern ausgezeichnet. Im Interview erzählt er vom Konzept des Hotels, seiner Bar und den Auszeichnungen.

KARRIERE: Hotel Winzer – das Kuschelhotel im Salzkammergut. Was können die Gäste unter der Bezeichnung Kuschelhotel erwarten?

MARKUS WINZER: Uns ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen und zu zweit eine schöne und erholsame Zeit verbringen. Das Ambiente schafft eine romantische Atmosphäre und unterstreicht unser Thema.

Das Hotel Winzer am Attersee ist auf Wellness und Spa spezialisiert. Wie wichtig ist heute eine Spezialisierung als Hotel?

Meiner Meinung nach ist es gerade als Ferienhotel ausgesprochen wichtig, sich gut zu überlegen, welches Thema ich vermitteln will. Je mehr man sich damit, beschäftigt desto eher wird einem klar, welche Zielgruppe man anspricht und welche Ziele realisierbar sind.

Neben dem Wellnessbereich überraschen etwa die Hälfte der Zimmer mit einem Whirlpool oder einer Whirlwanne. Zahlt sich dieses Luxuselement unterm Strich aus?

Für die Gäste ist ein Luxus, welchen man sich gerne gönnt und für uns eine gutes Verkaufsargument. Unterm Strich zahlt es sich auf jeden Fall aus.

In- oder Outdoor-Sport für aktive Gäste: Gehört Bewegung und Fitness ebenso zu einem richtigen Wellnesstag wie Entspannung?

Das muss jeder für sich entscheiden. Wie Sie und ich unterschiedliche in unserer Erscheinung sind, so hat auch jeder Mensch andere Bedürfnisse um runter zu kommen und sich zu entspannen.

Das Hotel Winzer begeistert seine Gäste mit mehreren verschieden designten Restaurantbereichen. Wieso verfolgen Sie dort keinen einheitlichen Stil?

Um ganz ehrlich zu sein, hat es in erster Linie mit dem Wachstum des Betriebes zu tun. Wir sind in den letzten zehn Jahren um mehr als 70 Betten gewachsen und mussten unsere gastronomischen Gegebenheiten zu unterschiedlichen Zeitpunkten neu anordnen und umgestalten. Es ist allerdings kein grober Stilbruch zu erkennen. Unsere Innenarchitekten habe ihr Bestes gegeben, um alles miteinander harmonisch wirken zu lassen.

Auch ein Candlelight-Dinner ist buchbar. Worauf können sich die Paare dabei freuen?

Das ist eine ganz besondere Sache. Wir haben ein kleines Separee mit fünf Tischen und einer besonders kuscheligen Atmosphäre. Serviert wird ein umfangreiches Menü inklusive Aperitiv, Wein und Digestiv.

Cocktails und Wellness – Wie passt das zusammen?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen auf einer Dachterrasse in der Sonne und entspannen bei einem guten Buch. Was kann es Schöneres geben, als noch einen herrlichen Mojito nach dem Orignalrezept aus Cuba zu schlürfen? Da fühlt man sich doch gleich wie Hemingway persönlich, oder?

Vor einiger Zeit hat das Hotel Winzer den
»HolidayCheck Award« gewonnen. Was sagt dieser genau aus und wie schwer ist dieser zu erreichen?
Im Grunde ist es eine Auszeichnung, welche auf Grundlage der Gästebewertungen basiert. Relevant ist dabei die Anzahl der Bewertungen pro Jahr und das Ergebnis dieser Bewertungen. Welche Daten dabei eine große oder weniger große Rolle spielen, ist mir nicht bekannt.

Auch
»Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer ist im »Bar & Spirits Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern belohnt worden. Wodurch zeichnet sich die Bar aus?
In einem Wort: Individualität. Wir wollen nicht wie alle anderen sein. Genau so wie unsere Gäste individuelle Wünsche haben und jeder einen individuellen Geschmack hat, sind wir ganz individuell gegenüber dem, was der geneigte Urlauber als Hotelbar kennt. Wer sich nicht mit der umfangreichen Karte auseinandersetzen möchte, wird umgehend persönlich beraten. Das und viel mehr gehört zu unserem speziellen Service.

Mit Wellness Energie tanken. Das gilt nicht nur für die Gäste, das Hotel Winzer verfügt auch über eine Tesla-Ladestation. Ist es für ein Hotel wichtig mit der Zeit zu gehen?

Ja, da fällt mir nur ein altbekanntes Sprichwort ein: »Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit«. Und genau so ist es.

www.hotel-winzer.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Champagner & Seafood: »Ein kulinarisches Vergnügen«

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

News

Interview mit Markus Miele

Der Miele-Chef über einen Geschirrspüler, der sich selbst so viel Reiniger wie notwendig nimmt, über Kochen als Lifestyle und die Zukunft der...

News

Interview: »Wir wollen uns nicht auf Auszeichnungen ausruhen!«

Was macht Wien so besonders? Diese Frage stellten wir Bürgermeister Michael Ludwig und Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck. Herausgekommen...

News

25 Jahre Grand Hotel Wien: Fakten und Anekdoten

F&B Director Siegfried Pucher erinnert sich: Von Umbauten für schwergewichtige Sumo-Ringer bis zu Gästen wie dem Dalai Lama oder Pamela Anderson.

News

Visionen für die Wiener Gastronomie

Falstaff sprach mit Peter Dobcak und Wolfgang Binder, Fachgruppenobmänner der Wiener Wirtschaftskammer, über Traditionen, Tellerränder und offene...

News

Vier Experten im Talk über Hotelkonzepte

Vier Experten über »Selbstoptimierung« und »Individualisierung« bis hin zu neuen Formen des Coworkings und zum Bedürfnis nach Entschleunigung als...

News

Simone Gastberger über Events und Inszenierungen

Neue Serie: KARRIERE stellt erfolgreiche Persönlichkeiten aus Gastronomie und Hotellerie vor. Den Start macht Simone Gastberger, Prokuristin und Head...

News

Hubert Wallner über Weiterbildung und Arbeitszeiten

Seit 2010 leitet der Niederösterreicher Hubert Wallner mit großem Erfolg das »See Restaurant Saag«, das mit 4 Falstaff-Gabeln und 3...

News

Alexander Aisenbrey im Talk über faire Arbeitsbedingungen

Mit der Initiative, dem Verein »Fair Job Hotels e. V.«, hat sich Alexander Aisenbrey dem schwierigen Thema der Mitarbeitersuche inklusive der fairen...

News

»Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von dem Begriff...

News

Vom Koch zum Hotelier: Alban Pfurtscheller im Interview

Alban Pfurtscheller hat vor knapp einem Jahr die Geschäftsführung des Hotels »Happy Stubai« in Neustift übernommen. Im Interview erzählt er von diesem...

News

Ciao Giulia: Tamaris Auer über die Renovierung des »Seehofs«

Angetrieben von der Idee eines bestimmten Wunschgastes, führten die Hoteliers Tamaris und Andreas Auer eine umfassende Renovierung ihres »Seehofs«...

News

Interview mit Flippo La Mantia

Der in Mailand tätige Spitzenkoch ist gebürtiger Sizilianer und schwört auf traditionelle Rezepte von der süditalienischen Insel.

News

Lotte Tobisch im Talk: »Als ich Bruno Kreisky beim Würstelstand erwischte«

Dinner for two, aber richtig: Lotte Tobisch, legendäre Grande Dame der Wiener Gesellschaft, spricht mit Falstaff und verrät exklusiv das Rezept für...

News

Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Während die meisten Hotelketten auf Wiedererkennung und die konsequente Einhaltung des CI bis ins kleinste Detail setzen, haben sich die Derag...

News

Jägermeister Oliver Dombrowski über 50 Jahre Partnerschaft

Der Spirituosen-Profi spricht mit Falstaff über 50 Jahre Jägermeister, das Erfolgsrezept dahinter und seinen liebsten Jägermeister-Drink.

News

Nobuyuki »Nobu« Matsuhisa im Interview

Der japanische Spitzenkoch war anlässlich des zweiten Geburtstages seines einzigen Restaurants in Deutschland in München und stand Falstaff Rede und...

News

Star-Barkeeper Atsushi Suzuki im Interview

Der Head-Bartender der aktuell zweitbesten Bar Asiens war im Wiener Birdyard zu Gast und verriet dem Falstaff einige seiner besten Cocktail-Rezepte.

News

Maria Groß über Laufkundschaft und das »Ostzone«-Erlebnis

Die Sterneköchin matchte sich am 18. Februar mit Tim Mälzer in »Kitchen Impossible« und muss u.a. ein Original Croissant backen. PLUS: Interview mit...