Wellness und Cocktails: Markus Winzer im Interview

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Markus Winzer: Fest verankert im familieneigenen Betrieb und Kopf der »Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer.

© Hotel Winzer

Das Hotel Winzer in St. Georgen hat sich in den letzten drei Jahrezehnten zu einem Geheimtipp unter den Verwöhnhotels gemausert. Zudem besticht das Romantikhotel durch besondere Details und Feinheiten, darunter die Themen-Restaurants, und die familiäre Atmosphäre. Markus Winzer brachte durch seine »Mark’s New York Bar« ein weiteres Highlight ins Haus - sie wurde sogar im »Bar & Spirit Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern ausgezeichnet. Im Interview erzählt er vom Konzept des Hotels, seiner Bar und den Auszeichnungen.

KARRIERE: Hotel Winzer – das Kuschelhotel im Salzkammergut. Was können die Gäste unter der Bezeichnung Kuschelhotel erwarten?

MARKUS WINZER: Uns ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen und zu zweit eine schöne und erholsame Zeit verbringen. Das Ambiente schafft eine romantische Atmosphäre und unterstreicht unser Thema.

Das Hotel Winzer am Attersee ist auf Wellness und Spa spezialisiert. Wie wichtig ist heute eine Spezialisierung als Hotel?

Meiner Meinung nach ist es gerade als Ferienhotel ausgesprochen wichtig, sich gut zu überlegen, welches Thema ich vermitteln will. Je mehr man sich damit, beschäftigt desto eher wird einem klar, welche Zielgruppe man anspricht und welche Ziele realisierbar sind.

Neben dem Wellnessbereich überraschen etwa die Hälfte der Zimmer mit einem Whirlpool oder einer Whirlwanne. Zahlt sich dieses Luxuselement unterm Strich aus?

Für die Gäste ist ein Luxus, welchen man sich gerne gönnt und für uns eine gutes Verkaufsargument. Unterm Strich zahlt es sich auf jeden Fall aus.

In- oder Outdoor-Sport für aktive Gäste: Gehört Bewegung und Fitness ebenso zu einem richtigen Wellnesstag wie Entspannung?

Das muss jeder für sich entscheiden. Wie Sie und ich unterschiedliche in unserer Erscheinung sind, so hat auch jeder Mensch andere Bedürfnisse um runter zu kommen und sich zu entspannen.

Das Hotel Winzer begeistert seine Gäste mit mehreren verschieden designten Restaurantbereichen. Wieso verfolgen Sie dort keinen einheitlichen Stil?

Um ganz ehrlich zu sein, hat es in erster Linie mit dem Wachstum des Betriebes zu tun. Wir sind in den letzten zehn Jahren um mehr als 70 Betten gewachsen und mussten unsere gastronomischen Gegebenheiten zu unterschiedlichen Zeitpunkten neu anordnen und umgestalten. Es ist allerdings kein grober Stilbruch zu erkennen. Unsere Innenarchitekten habe ihr Bestes gegeben, um alles miteinander harmonisch wirken zu lassen.

Auch ein Candlelight-Dinner ist buchbar. Worauf können sich die Paare dabei freuen?

Das ist eine ganz besondere Sache. Wir haben ein kleines Separee mit fünf Tischen und einer besonders kuscheligen Atmosphäre. Serviert wird ein umfangreiches Menü inklusive Aperitiv, Wein und Digestiv.

Cocktails und Wellness – Wie passt das zusammen?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen auf einer Dachterrasse in der Sonne und entspannen bei einem guten Buch. Was kann es Schöneres geben, als noch einen herrlichen Mojito nach dem Orignalrezept aus Cuba zu schlürfen? Da fühlt man sich doch gleich wie Hemingway persönlich, oder?

Vor einiger Zeit hat das Hotel Winzer den
»HolidayCheck Award« gewonnen. Was sagt dieser genau aus und wie schwer ist dieser zu erreichen?
Im Grunde ist es eine Auszeichnung, welche auf Grundlage der Gästebewertungen basiert. Relevant ist dabei die Anzahl der Bewertungen pro Jahr und das Ergebnis dieser Bewertungen. Welche Daten dabei eine große oder weniger große Rolle spielen, ist mir nicht bekannt.

Auch
»Mark’s New York Bar« im Hotel Winzer ist im »Bar & Spirits Guide 2017« von Falstaff mit zwei Gläsern belohnt worden. Wodurch zeichnet sich die Bar aus?
In einem Wort: Individualität. Wir wollen nicht wie alle anderen sein. Genau so wie unsere Gäste individuelle Wünsche haben und jeder einen individuellen Geschmack hat, sind wir ganz individuell gegenüber dem, was der geneigte Urlauber als Hotelbar kennt. Wer sich nicht mit der umfangreichen Karte auseinandersetzen möchte, wird umgehend persönlich beraten. Das und viel mehr gehört zu unserem speziellen Service.

Mit Wellness Energie tanken. Das gilt nicht nur für die Gäste, das Hotel Winzer verfügt auch über eine Tesla-Ladestation. Ist es für ein Hotel wichtig mit der Zeit zu gehen?

Ja, da fällt mir nur ein altbekanntes Sprichwort ein: »Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit«. Und genau so ist es.

www.hotel-winzer.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Eckart Witzigmann: Der Star ist das Produkt

Der Jahrhundertkoch über seine Lehrjahre, über Köche, die ihn geprägt haben, und über seine Philosophie beim Kochen.

News

Interview mit Daniel Humm – Der gläserne Gourmet

Der Schweizer Daniel Humm ist der höchstausgezeichnete Koch in den USA. Sein »Eleven Madison Park« ist Nummer drei auf der Liste der weltbesten...

News

Tischgespräch mit Thomas Hampson

Bariton Thomas Hampson über Karriere, Kulinarik und Genuss.

News

Franciacorta-Pionier Maurizio Zanella im Interview

Der Vater des Erfolgs der boomenden Schaumwein-Region über Vergleiche mit Champagner und Versuche mit einer fast vergessenen Rebsorte.

News

Tischgespräch mit Susanne Wuest

Die österreichische Schauspielerin über Aprikosenknödel und Schaben am Teller.

News

Marco Simonis – Der Genussgreißler von der Bastei

INTERVIEW: Dass Kulinarik, Kunst und Kultur nicht nur den selben Anfangsbuchstaben haben, sondern in vielerlei Hinsicht miteinander harmonieren,...

News

Starkoch Hans Neuner im Interview

Der Wahl-Portugiese mit Tiroler Wurzeln begeisterte mit einem raffinierten Menü beim Kick-Off-Dinner zu den Nespresso Gourmet Weeks.

News

Fleischbeschau im »Tian«

Kaum ein Lebensmittel ist so beliebt und zugleich so umstritten wie Fleisch. Doch wie schlägt sich dieser Widerspruch in unserer Ernährung nieder? Ein...

News

Maria Gross über Laufkundschaft und das »Ostzone«-Erlebnis

Maria Gross matcht sich zur Zeit mit Tim Mälzer in »Kitchen Impossible«. Gross im Talk mit KARRIERE über ihr Restaurant »Bachstelze«, das sie fernab...

News

Ethik verpflichtet in der »Swing Kitchen«

Karl »Charly« Schillinger ist Wirt in elfter Generation. Mit KARRIERE spricht der Veganer über Kostenwahrheit, Systemgastronomie, authentische...

News

Vom Schloss am Wolfgangsee zur Eventlocation »scalaria«

»Es reicht nicht, eine Nasenlänge voraus zu sein, wir müssen um Welten voraus sein.« Das sagen CEO Peter Gastberger und Juniorchefin Simone...

News

René Redzepi im Interview: Alles auf 0 im »Noma«

René Redzepi hat das »Noma« geschlossen. Im Herbst öffnet es an neuem Ort mit neuem Konzept. Die Geschichte des »Noma« wurde auf Film gebannt, der ab...

News

Massimo Bottura im Falstaff-Interview

Der »beste Koch der Welt«* über seine Erfolge, Zero-Waste und die kulinarischen Schätze seiner Heimat Emilia Romagna.

News

Der »Young Hotelier Award« als Karriere-Sprungbrett

2016 gewann Marisa Rossmann den YHA in der Kategorie »Diversey Contest«, Vera Rieger konnte sich den ersten Platz im »Modul Contest« sichern. Im...

News

Stroh-Chef Harold Burstein im Interview

Stroh will anlässlich des 185-jährigen Jubiläums einen Premium-Rum auf den Markt bringen. Die Marke Inländer-Rum ist europaweit geschützt.

News

Perwanger über den »Young Hotelier Award«

Beim YHA werden seit mehreren Jahren Nachwuchstalente der Branche gezielt gefördert und können ihre Ideen präsentieren. Elisabeth Perwanger gibt...

News

Zu wenig Zeit für den Gast

Gastronomin Petra Führich im Interview über Bürokratie, Gastgeber-Leidenschaft und warum sie sich auf den Restaurant-Namen umtaufen ließ.

News

Manfred Kröswang über den Einkauf 4.0

Der Großhändler »Kröswang« hat rund 1000 Artikel nicht auf Lager, die Lieferung findet ausschließlich auftrags­bezogen statt. Geschäftsführer Manfred...

News

Norbert Lessing spricht über den »Young Hotelier Award«

Der Wettbewerb für die Hotellerie fand vor Kurzem zum 13. Mal in Wien statt. KARRIERE hat bei Norbert Lessing, Country Manager der Hotelkette Hilton,...

News

In der Küche mit: Marcus G. Lindner

Falstaff-Blogger Constantin Fischer besuchte den Schweizer Spitzenkoch und Gastgeber an seiner neuen Wirkungsstätte, dem »Sonnenberg Restaurant«, und...