Wellness- & Ayurvedahotel Paierl: Paierl und Raser im Interview

KARRIERE hat Sieglinde Raser und Erwin Paierl zum Gespräch getroffen.

© Bernhard Bergmann

KARRIERE hat Sieglinde Raser und Erwin Paierl zum Gespräch getroffen.

© Bernhard Bergmann

Das Wellness- & Ayurvedahotel Paierl ist eines der führenden Ayurveda-Adressen in Österreich. Eröffnet hat es im November 1988, eine umfassend Erweiterung folgte 2002, 2016 eine Investition iHv einer Million Euro. Geschäftsführer Erwin Paierl und seine Stellvertreterin Sieglinde Raser über die Hintergründe ihres Erfolgs:

KARRIERE Sowohl 2016 als auch 2017 wurde ein Ausbau Ihres Hauses durchgeführt. Wie reagieren Ihre Stammgäste auf derartige Veränderungen?

ERWIN PAIERL 60 Prozent unserer Gäste sind Stammgäste. Das bedeutet, dass es uns sehr wohl bewusst ist, dass wir mit Veränderungen behutsam umgehen müssen. Natürlich steht immer die Befürchtung im Raum, dass wir zu einem unpersönlichen Haus werden. Und gerade der familiäre Charakter macht uns aus.
SIEGLINDE RASER Wir setzen bereits beim Check in an. Wir gehen über den klassischen Begrüßungsdrink hinaus und lassen unsere Gäste entspannt die Formalitäten erleben, weit weg von der klassischen Hotelrezeption. Ich glaube, es gibt kein Hotel, das sich bereits in dieser Phase des Aufenthalts soviel Zeit nimmt. Natürlich ist es für uns ressourcenaufwendig, aber unsere Gäste schätzen es, dass sie bereits, wenn sie die Türe betreten wirklich ankommen und sich wohlfühlen können.

Stichworte Wohlfühlen und Heimkommen höre ich immer wieder bei Ihnen. Wie kann man dieses Gefühl bei seinem Gast sicherstellen?
RASER
Das sind mehrere Faktoren. Aber in erster Linie sind es die Mitarbeiter. Wir haben unglaubliches Glück. Ich selbst bin das 16. Jahr im Haus und bin damit bei Weitem nicht die Dienstälteste. Wir haben 65 Mitarbeiter, davon insgesamt sieben Lehrlinge. Wir sind eine große Familie. Ideen werden zugelassen und sind notwendig für unsere Weiterentwicklung. In vielen Häusern wird der Fehler gemacht, dass sie die Kreativität der Mitarbeiter nicht zulassen. Es ist wichtig, dass man seine Mitarbeiter miteinbezieht und auch an den Erfolgen teilhaben lässt.

Dazu gehört mit Sicherheit auch der Punkt Weiterbildung?

PAIERL Natürlich. Auch in diesem Bereich ist es wichtig, dass wir den Mitarbeitern Wertschätzung entgegenbringen. Unser Sous Chef hat im Moment die Möglichkeit und bildet sich zum diätisch geschulten Koch weiter. Wir haben auch eine eigene Ayurveda-Köchin, die ihr Wissen ebenso gerne an das Team weitergibt. Wir reden aber nicht nur über positive Aspekte, sondern reflektieren auch die Dinge, die einmal nicht funktioniert haben. Die direkte Auseinandersetzung mit den Mitarbeitern führt dazu, dass sie sich als Teil des Teams, der gesamten Geschichte des Hauses fühlen und wir uns in weiterer Folge auf sie verlassen können.

Neben den Mitarbeitern ist aber sicher auch das Erscheinungsbild – der Auftritt des Hauses entscheidend:

PAIERL So ist es. Es geht bei uns im Entrée los. Unser Architekt hat diesen Bereich sehr gut gelöst, er wirkt sehr offen, da er keine Decke in dem Sinn hat. Es ist aber auch wichtig, dass man am Puls der Zeit bleibt und Stück für Stück die einzelnen Bereiche erneuert. Alleine im Saunabereich haben wir Investitionen in der Höhe von 1,9 Millionen getätigt. Auch die Herausforderung unseres zukünftigen Raucherbereichs haben wir geplant. Es wird eine loungemäßige Umsetzung folgen, die ganzjahrestauglich und halb offen gestaltet wird. Es ist wichtig, dass man trotz Gesetze und Verordnungen für alle Gäste die notwendigen Bereiche auch dementsprechend adaptiert. Auch werden wir unser Restaurant Landhausstube demnächst umgestalten, da wir für unsere Ayurveda-Gäste einen eigenen Bereich schaffen möchten.

Kontakt und weitere Informationen

Wellness- & Ayurvedahotel Paierl
Wagerberg 120
A-8271 Bad Waltersdorf
Tel.:03333/2801

paierl@paierl.at

www.paierl.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tim Raue kocht für »Pure Delight«

Falstaff traf den omnipräsenten deutschen Spitzenkoch zum Gespräch über gesunde Ernährung und seinen Alltag zwischen Restaurants und TV-Studios.

News

Starkoch Heiko Nieder: »Am Ende muss es schmecken«

Zum Auftakt der Nespresso Gourmet Weeks zauberte der Wahl-Schweizer ein großartiges Menü und sprach mit Falstaff über seine Küche und die Vorzüge der...

News

Steirische Sommelier-Power: Flieser-Just im Talk

Sabine Flieser-Just ist seit 2006 Präsidentin des Steiri­schen Sommeliervereins. Im Interview spricht sie über die Arbeit und Visionen in »ihrem«...

News

Struck: Hoteliers als ­Co-Working-Anbieter

Temporärer Arbeitsplatz inklusive: Michael Patrick Struck spricht im Interview über ­Co-working als neue Chance für die Hotellerie.

News

Über den Wolken: Anton Gschwendtner im Talk

Das rundum verglaste Restaurant »Das Loft« scheint im Himmel zu schweben. Anton Gschwendtner zieht nach einem knappen Jahr als Küchenchef Bilanz.

News

Patron & Perfektionist: Eckart Witzigmann im Talk

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann wurde im Zuge des Falstaff Young Talents Cups für sein Lebenswerk geehrt. Der »Koch des Jahrhunderts« im...

News

Gastrokritik: »Tripadvisor geht gar nicht. Punkt.«

Der Profi-Kritiker als karrierevernichtender Polemiker existiert nicht mehr. Die Kommunikation mit den Köchen findet heute auf Augenhöhe statt.

News

Neue Führungskulturen: Carsten K. Rath im Gespräch

Führung nach dem Befehlsprinzip hat ausgedient, 
das weiß der perfekte Boss von heute. Carsten K. Rath zeigt, 
was hinter einem erfolgreichen...

News

»Meissl & Schadn«: Die Wiedergeburt der Wiener Küche

»Meissl & Schadn« – der Name steht für die große Wiener Küche. Jürgen Gschwendtner lässt die Wiener Traditionsgerichte 
samt deren Geschichte wieder...

News

Nischenkonzept: Ayurveda und steirische Küche

KARRIERE im Interview mit Roland Neubauer, Küchenchef des Wellness- & Ayurvedahotels Paierl.

Advertorial
News

Vom Wein zur Marke: KARRIERE im Interview mit drei Winzern

Viele nationale wie internationale Weine sind am heimischen Markt vertreten. Abheben von Mitbewerbern heißt hier das Motto - am besten mit einer...

News

»Mr. Grand Marnier« im Interview

Patrick Raguenaud über Geschichte und Zukunft »seiner« Spirituose. PLUS: Drei empfehlenswerte Anwendungsbeispiele.

News

Soenil Bahadoer im Falstaff-Interview

Der niederländische Spitzenkoch verwöhnte im »Atelier Nespresso« mit einem hochkarätigen Menü und berichtete danach über sein Mutterland Surinam.

News

Sebastian Kurz: »Wichtig ist auch eine Modernisierung des Arbeitszeitgesetzes.«

KARRIERE im Exklusivinterview mit dem österreichischen Außenminister über den Tourismus, den Fachkräftemangel und seine Visionen.

News

Clovis Taittinger im Falstaff-Interview

Der Export-Manager des renommierten Champagnerhauses über England und den Klimawandel. Zu verkosten gibt es die Taittinger Kreszenzen auf der Falstaff...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

»Message in a bottle« lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...

News

Segeln auf höchstem Niveau – »made by Austria«

Der österreichische Segel-Profi Roman Hagara über Peter Burling, der mit seinen 26 Jahren der jüngste siegreiche Steuermann in der Geschichte des...

News

Von der Haute Cuisine zum Spitzensport

Im Rahmen des 35. America’s Cup warf Falstaff einen Blick in die nur zehn Quadratmeter große Küche von Yoann Lavarec, einst im »Plaza Athénée«.

News

Lisl Wagner-Bacher: Karriere und Familie sind vereinbar

Lisl Wagner-Bacher ist seit langem erfolgreich in der Branche, die Familie blieb jedoch immer an erster Stelle für die Köchin. Ihr Geheimnis verrät...

News

Burg Vital Resort: Rundum körperliche und geistige Erholung

Ernährung, Wellness und Therapie: Marion Elsensohn-Noé spricht im Karriere-Interview über die drei Pfeiler des Wohlbefindens.