Weinviertel Weltweit: Interview mit Marie von Liechtenstein

Marie von Liechtenstein, Marketing-Chefin.

© Lukas Ilgner

Marie von Liechtenstein, Marketing-Chefin.

© Lukas Ilgner

Die Stiftung Fürst Liechtenstein bewirtschaftet heute 19.600 Hektar land- und forstwirtschaftliche Flächen, zu denen auch das Weingut sowie verschiedene Immobilien in Österreich gehören. Nach Übernahme der Leitung der Stiftung Fürst Liechtenstein durch SD Prinz Constantin als Vorstandsvorsitzender 2012 unterstützt dessen Gattin, ID Prinzessin Marie von und zu Liechtenstein, die Weingüter in Wilfersdorf und Vaduz tatkräftig als Markenbotschafterin der Hofkellerei des Fürsten Liechtenstein. Mit Falstaff sprach sie über ihren Weg zur Weinexpertin und über ihre Zukunftspläne.

FALSTAFF Prinzessin Marie, wie kam es denn dazu, dass Sie in das fürstliche Weingeschäft involviert wurden?

Marie Liechtenstein Wein hat mich immer schon interessiert. Im Restaurant war auch meist ich es, die den Wein ausgewählt hat. Als man mich gebeten hat, mich um die Belange des Weinguts zu kümmern, habe ich gerne zugesagt. Der Weinbau hat in der Familie eine 600 Jahre währende Tradition, jede Flasche ist aber auch eine Visitenkarte der Familie. Darum habe ich mich in einem ersten Schritt dazu entschieden, den Etiketten ein neues Outfit zu geben. Geworden ist es eine Verbindung aus Tradition und Moderne, denn die Familie Liechtenstein ist fest im Heute verankert. Etwas Grellbuntes und Wildes hätte weniger zu uns gepasst.

Sie haben sich schnell in der professionellen Weinwelt etabliert und mit der Weißweincuvée »Quartett« das Sortiment nach Ihrem Geschmack erfolgreich bereichert. Woher kommt diese Sicherheit?

Je intensiver ich mich mit der Thematik Wein befasst habe, umso mehr war klar, dass ich meine Kenntnisse vertiefen muss, wenn ich etwas bewirken möchte. So habe ich 2014 auch eine Ausbildung zur Sommelière abgeschlossen, was mir heute im internationalen Vertrieb unserer Weine, speziell in den asiatischen Märkten, sehr entgegenkommt. 

Wo sehen Sie aktuell einen Bereich in Bezug auf die Weine der Hofkellerei, wo Sie Steigerungspotenzial vermuten?

Den Schwerpunkt unserer Produktion bilden natürlich die Weine aus Österreich, in Liechtenstein selbst sind es vier Hektar. Mit dem Namen »Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein« werden unsere Produkte auf den ersten Blick oft nicht als österreichischer Wein erkannt. Immer wieder finde ich sie auf Weinkarten – egal, ob in Österreich oder in der Schweiz – unter Liechtenstein eingereiht. Da liegt also noch Arbeit in der Kommunikation vor uns, denn die Anerkennung der Qualität im Ursprungsland ist auch für den Erfolg im Export mitentscheidend. Und qualitativ müssen wir uns nicht verstecken.

Sie haben sich in der jüngeren Vergangenheit verstärkt mit dem asiatischen Markt auseinandergesetzt, was sind Ihre Beweggründe?

Klarerweise sind Liechtenstein und die Schweiz unsere Hauptmärkte. Seit einigen Jahren versuchen wir nun auch, mit unserem Wein in Hongkong, Taiwan und Singapur Fuß zu fassen. Asien ist natürlich auch in Sachen Weinexport ein gefragter und zugleich sehr komplexer Markt. In diesen Märkten ist die LGT Bank, die im Eigentum der Familie steht, eine der führenden Privatbanken. Somit bieten sich Synergien an. Den Anfang machte eine Roadshow mit Kunstwerken aus der Fürstlichen Sammlung, die wir mit unserem Weinsortiment begleitet  und dabei erste gute Kontakte geknüpft haben. Gesellschaftliche Anlässe in entspannter Atmosphäre sind immer gut geeignet, jemandem besondere Weinqualitäten näherzubringen. In Asien ist das Thema Weinbegleitung beim Essen ein wesentliches Element. Hier muss man von europäischen Mustern à la »zuerst kommt der Weiße, dann der Rote« abweichen. Wenn es die Harmonie mit den Gerichten erfordert, dann kommt eben in Hongkong auch einmal der Grüne Veltliner nach dem Merlot. In solchen Situationen hat mir meine Sommelier-Ausbildung geholfen.

Was dürfen sich Genießer in Zukunft von den Weinen der Hofkellerei erwarten? 

Es wird sicher weitere Innovationen geben, wie zuletzt die Reserve beim Grünen Veltliner, die sehr gut angekommen ist und eine tolle Erweiterung des Spitzensortiments darstellt. Wir gehen bewusst den Weg der kleinen Schritte konsequent weiter; auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Wir freuen uns über die bereits erzielten Erfolge, gerade erst haben wir beim Weinwettbewerb der Fluglinie Cathay Pacific eine Goldmedaille gewonnen. Wir haben die nötige Geduld. Wein ist ein mittelfristiges bis langfristiges Geschäft, wie die 600 Jahre währende Weintradition in unserer Familie eindrucksvoll bezeugt.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 14.05.2018
    Hofkellerei Liechtenstein: Fürstlicher Weingenuss
    Die Weine der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein aus Vaduz sowie Wilfersdorf im Weinviertel haben im Laufe der vergangenen Jahre ein...
  • 10.02.2018
    Interview: Im Glas-Imperium
    Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...
  • 07.11.2017
    Interview: Konstantin Grcic
    Konstantin Grcic machte strenge Industrieformen wohnlich. Der Designer, dem gerade die Filmdoku »Design Is Work« gewidmet wurde, gilt als...

Mehr zum Thema

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Nachbericht: Una Serata Siciliana

FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.

News

Leo Hillinger in zwei Minuten

Falstaff erreichte Leo Hillinger in Luxemburg, um mit dem wohl meistbeschäftigten Winzer einen Wordrap durchzuführen.

News

Termin-Tipp – Tafeln im Weinviertel

Ein unvergesslicher Abend für Genussliebhaber: »Tafeln beim historischen Pfarrhof« am 22. Juni in Falkenstein.

Advertorial
News

Sommerlicher Weingenuss: FILIUS vom Weingut Hagn gewinnen!

Qualität, Geschmack, Rebsorte: Es gibt viele Faktoren, die einen guten Wein beschreiben. Eine Sache darf man aber nicht vergessen: den Spaß! Der...

Advertorial
News

Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

Advertorial
News

Einzigartig Großes vom Weingut Hagn gewinnen

Wir verlosen eine Magnumflasche des unique Grüner Veltliner 2015 BIO – Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Und groß.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Weinviertel DAC Reserve im Vormarsch

Vor knapp 15 Jahren wurden in Österreich die ersten Herkunftsweine mit DAC-Siegel aus der Taufe gehoben. Seither schreibt das Weinviertel mit DAC eine...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Das Weingut Dürnberg in Falkenstein baut aus

Bis 31. Oktober noch läuft das Crowd Financing, wer investiert, wird Mitglied im Club Dürnberg und erhält eine großzügige Darlehensverzinsung samt...

Advertorial
News

Kultiges, Charmantes und Atemberaubendes vom Weingut Hagn gewinnen!

Wir verlosen ein Package mit den drei neuen Rotwein-Cuvées des Weinviertler Vorzeigebetriebs.

Advertorial
News

Grüner Veltliner: Erfolgsmodell mit »Pfefferl«

Das Weinviertel ist nicht nur das größte Weinbaugebiet Österreichs – es steht auch wie keine andere Region für hervorragenden Grünen Veltliner....

News

Exklusive Genuss-Erlebnisse beim Kellergassenkulinarium

Die besten Köche der Region Weinviertel West servieren ein 7-Gänge-Menü in einer der unzähligen malerischen Kellergassen, begleitet wird dieses von...

Advertorial
News

Einzigartig Großes vom Weingut Hagn gewinnen

Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Und groß. Kurz gesagt: unique. Das sind drei BIO-zertifizierte Unikate namens unique Grüner...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Black Vintage, der Jahrgangs-Hero unter den Weinen

Im Weinviertel fühlen sich auch große Burgundersorten sichtlich wohl. Wir verlosen ein Weingenuss-Package vom Spitzen-Weingut Gruber Röschitz.

Advertorial
News

Weinviertler Winzer unter neuer Führung

Nach 15 erfolgreichen Jahren übergibt Roman Pfaffl seine Funktion als Obmann des Regionalen Weinkomitees Weinviertel an Hans Setzer.

News

Dreifach Einzigartiges gewinnen: unique 2015 BIO, Weingut Hagn

Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Das sind drei BIO-zertifizierte Unikate namens unique Grüner Veltliner, unique...

Advertorial