Der Eisenberger Kessel, geformt wie ein Amphitheater, bietet den Reben einen idealen Standort
Der Eisenberger Kessel, geformt wie ein Amphitheater, bietet den Reben einen idealen Standort / Foto: ÖWM

Small is beautiful. Dieser Satz gilt für diese Weinbauregion ganz ­besonders. Denn geprägt ist der südburgenländische Weinbau von kleinen und kleinsten Strukturen. Richtig große Betriebe wird man hier nicht finden, der berühmte Eisenberg gleicht einem »Fleckerlteppich« aus kleinen Weingärten. Um ein Gefühl für die Relationen zu bekommen, hier einige Zahlen aus der aktuellsten Weindokumentation der ÖWM: Im Jahr 2009 erntete das gesamte Burgenland knapp 710.000 Hektoliter, im Süden wurden nicht ganz 20.000 Hektoliter Wein erzeugt, rund 2,7 Prozent. Der Beitrag zum österreichischen Weingesamtertrag beläuft sich auf durchschnittlich 0,8 Prozent. Das macht südburgenländische Weine an sich schon rar.

Blaufränkisch als wichtigster Sortenvertreter
Die bedeutendste Rolle kommt dabei der Sorte Blaufränkisch zu, die dort in speziellen Lagen ganz exzellent gedeiht. Vor allem der Eisenberg im gleichnamigen Ort hat große historische ­Bedeutung und fungiert zusammen mit dem Deutsch-Schützer Weinberg als weinbaulicher Mittelpunkt des Gebietes.
Rund um Rechnitz im Norden und Moschendorf im Süden entstehen außerdem besonders fruchtige und spritzige Welschrieslinge und Weißburgunder. Auch am Csaterberg nahe Kohfidisch und entlang der Pinkataler Weinstraße vom Wintener Weinberg über den Kulmer bis hin zum Gaaser Weinberg werden in schöner idyllischer Umgebung mit vielen Kellerstöckeln sehr elegante Weine gekeltert. Die schöne Umgebung lädt überdies zu erholsamen Spaziergängen und Radtouren ein. Um Heiligenbrunn und Moschendorf, im äußersten Süden, begegnet man dem »Uhudler«, einer besonderen Weinspezialität, die aus Direktträger-Hybriden gekeltert wird und mit ihrem Duft nach wilden Erdbeeren viele Liebhaber hat. Das sogenannte »Kellerviertel« in Heiligenbrunn ist ein besonderes touristisches Highlight der Region.

Eisenberg DAC
Seit dem Jahrgang 2009 werden die klassischen Blaufränkisch-Weine unter der Bezeichnung »Eisenberg DAC«, die »Eisenberg DAC Reserve« seit dem Produktionsjahrgang 2008 vermarktet. Neben den klassisch-fruchtigen Sortenvertretern zählen die dichten, mineralischen Reserven zu Österreichs großen gebietstypi­schen Rotweinen. Eine Fläche von rund 150 Hektar ist im Moment für die Erzeugung der DAC-Weine vorgesehen.

An dieser Stelle soll der Begriff »Eisenberg« etwas genauer erläutert werden: Eisenberg ist eine kleine Gemeinde am Fuße des gleichnamigen Weinberges, der sich wie ein Amphitheater bis auf etwa 300 Meter Seehöhe erhebt. Diese Kessellage mit teilweise recht steil abfallenden Hängen weist eine Exposition von Süd- bis Südwest auf und bietet dem Weinbau somit hervorragende Bedingungen. Interessanterweise sind die geologischen Gegebenheiten am Eisenberg längst nicht so homogen, wie man vermuten könnte, und die Geschichte mit der besonderen Eisenhaltigkeit der Rieden gehört zum grö­ßeren Teil ins Reich der Legenden. Der höher liegende Teil des Kessels heißt »Szapary« und steht auf kalkhältigen Schieferverwitterungsböden, darunter die »Seybritz« oder »Saybritz« auf Braunerde mit Felsanteilen, ganz unten im »Rotoler« wird es lehmig. Genau hier, im Hangfuß, stößt man auch auf etwas fettere Böden, hier liegt eisenhaltiger Lehm mit Tonanteilen auf dem Verwitterungsboden. Auch »Hummergraben« und der von Uwe Schiefer berühmt gemachte Blaufränkisch »Reihburg« wachsen auf Böden aus ton- und eisenhältigem Lehm, durchsetzt von Tonschiefer und etwas Quarz. Recht ähnliche ­Bedingungen findet man auch in Deutsch Schützen auf dem »Weinberg« und dem tief liegenden »Bründlgfanger« vor. Umliegende Rieden wie der »Königsberg« oder die »Kroatische Ried« haben eher sandige Böden, einige Kilometer nordwestlich vom Eisenberg stehen die Reben am Hannersberg auf Böden vulkanischen Ursprungs. Im Südwesten, am von Wäldern umgrenzten »Csaterberg«, werden geologische Raritäten wie Opale oder Serpentine gefunden. Die höchst unterschiedlichen Böden und ein abwechslungsreiches Kleinklima lassen zu Recht eine breite Palette an Stilen, auch innerhalb einer einzigen Rebsorte, erwarten.

Winzer am Eisenberg
Mit einem fast kometenhaften Aufstieg hat sich Uwe Schiefer aus Welgersdorf an die Spitze der heimischen Rotwein­szene katapultiert. Seit 1995 hat der Quereinstei­ger praktisch aus dem Nichts ein ansehnliches Weingut aufgebaut. Seine terroirbezogen­en, fein ziselierten Weine erfreuen sich einer eingeschworenen Fangemeinde. Sein Leitthema ist der Blau­fränkisch, sein »Reihburg« zählt seit dem ers­ten Jahrgang zu den Rotwein-Ikonen Öster­reichs. Mit der nötigen Kompromisslosigkeit geht er seinen Erfolgsweg, seine Weine haben so wie jene der Familie Krutzler mit hohen Bewertungen in Robert Parkers »The Wine Advocate« bereits für internationale Aufmerksamkeit gesorgt.


Den vollständigen Text lesen Sie im Falstaff Nr. 02/2011


Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

News

Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

News

Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

10 Jahre Monteverro kulminieren im 2014er Jahrgang

Das Jahr 2018 bot dem toskanischen Weingut Monteverro, neben dem zehnjährigen Jubiläum seit der ersten Ernte in 2008, gleich mehrere Gründe das Glas...

Advertorial
News

Chianti Classico Trophy 2018: Die Sieger

Einst der Inbegriff italienischen Lebensstils, dann viele Jahre verpönt und nun wieder zurück: Der Chianti Classico. Die Trophy geht diesmal an...

News

Gonzáles Byass stellt Singular Estates Collection vor

Der spanische Weingrande hat die Juwelen seiner Boutique Wineries zusammengesucht und in eine edle Plexiglas-Schatulle gepackt.

News

Vorschau auf die Jubiläums-Prowein 2019

Was vor 25 Jahren mit 321 Ausstellern und 1.500 Besuchern begonnen hat, geht mit rund 6.800 Ausstellern und 60.000 Gästen ins Jubiläumsjahr.

News

Beste Lagen: Kamptal en Detail

Das Kamptal ist wegen seines vielfältigen Angebots bei Weinfreunden populär. Besonders typisch sind die Herkunftsweine des Kamptals aus Grünem...

News

Brand bei renommiertem Weinhändler

In der Nacht auf Donnerstag ist im Bürogebäude von »Kate & Kon« ein Brand ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar, das Feuer konnte rasch gelöscht...

News

Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

World Champions: Der Wein des Prinzen

Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

News

Früher Start der Eisweinlese

Dem Bilderbuch-Weinjahr 2018 wird mit einer frühen Eisweinlese die Krone aufgesetzt. In fast allen Regionen war es kalt genug.

News

Bruegel-Ausstellung mit Weinbegleitung

Georg Toifl und David Kerschbaum füllten für die Sonderausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien eine Bruegel-Edition. FOTOS vom exklusiven...

News

Wein-Adventkalender der Selektion Vinothek Burgenland gewinnen!

Die Gebietsvinothek wartet mit dem größten Wein-Adventkalender des Landes auf. Wir verlosen ein exklusives Package mit 24 Top-Weinen aus dem...

Advertorial
News

Exklusiv-prickelnde Pop-Ups in der Wiener City

Moët & Chandon lädt im »Winter Chalet on Ice« und im »Am Hof Wintergarten« zum Charity-Champagnergenuss zugunsten von Licht ins Dunkel.

Advertorial
News

Rotwein Grand Prix 2018: Die Sieger

Die roten Jungweine des Jahrgangs 2017 zeigen sich stoffig und fruchtbetont. Die »Rennersistas« holen sich den Sieg in der Kategorie Cuvée, beim...

News

Falstaff Rotweingala 2018: Winzer & Aussteller

FOTOS: Die besten Rotweinwinzer des Landes und renommierte Feinkost-Experten machten die Hofburg zur Genusshochburg.