Weingut Gager: Keine Kündigung der Mitarbeiter

Der Winzer Horst Gager.

© Weingut Gager

Der Winzer Horst Gager.

© Weingut Gager

»Ein Onlineshop ist auch nur so gut, wie er bearbeitet wird«, ist sich Winzer Horst Gager sicher. Dennoch sieht er im Webshop eine Notwendigkeit, die jeder Winzer wahrnehmen sollte und weist darauf hin: »Es gelten die Gesetze des wirklichen Lebens, auch wenn der Vertrieb virtuell scheint. Wer etwas tut, wird dafür belohnt. Wer nichts tut, wird auch nichts ernten.« Gager im weiteren Gespräch über seinen Rotwein-Fokus und Möglichkeiten, den Online-Vetrieb zu pushen.

PROFI: Das Weingut Gager stellt ausschließlich Rotweine aus acht Rebsorten her. Warum setzen Sie hier den Fokus?
Horst Gager: Wir im Mittelburgenland schöpfen Weine aus sehr schweren und kräftigen Böden, welche natürlich für Rotweine besser geeignet sind. Da macht es für mich keinen Sinn, Weißwein zu produzieren. Ein Leitsatz von mir ist: »Wir können bei uns im Mittelburgenland den Weißwein nicht so gut produzieren, wie wir in selber gerne trinken.«

Als Alternative zu Weißwein bieten wir alle Jahre zwei Produkte im Rosé-Bereich. Einmal als Rosé Wein, aktueller Jahrgang 2019, und zum zweiten einen österreichischen Qualitätssekt, welcher nach der traditionellen Champagnermethode versektet wird. Beides aus der Rebsorte Blaufränkisch.

Ihr Slogan ist »Die Quadratur des Weines« – was kann man darunter verstehen?
Es gibt ja das mathematisch unlösbare Problem mit der Quadratur des Kreises. Aber dennoch gibt es Mathematiker, die bestrebt sind und sich bemühen, dieses mathematische Problem zu lösen. Genauso ist die »Quadratur des Weines« ein unlösbares Problem. Und zwar für alle Menschen, den besten Wein zu produzieren. Aber aufgrund der unterschiedlichen Geschmäcker der Konsumenten ist dies leider nicht möglich. Aber wir bemühen uns täglich, an diesem Problem zu arbeiten. Vielleicht gelingt es uns doch, eines Tages für alle Menschen den besten Wein zu produzieren. Dieser Slogan passt einerseits zu unserer Einstellung, stets bemüht zu sein, das Beste zu geben, und andererseits auch zu unserer Etikettenlinie mit den Quadraten.

Die aktuellen Beschränkungen der Gastronomie in Österreich treffen auch Sie als Winzer. Wie gehen Sie damit um?
Normalerweise vermarkten wir zirka 80 Prozent unserer Produktion in der österreichischen Gastronomie, der Hotellerie und dem Weinfachhandel. Diese Unternehmen sind derzeit leider behördlich geschlossen und somit ist uns ab Mitte März der Umsatz, der diese Schiene betrifft, ausgefallen. Derzeit ist die einzige Vertriebsschiene der Onlineshop, den unser Mitarbeiter Sebastian Müller perfekt betreut.

Die Umsätze im Onlinebereich konnten wir derzeit sehr stark steigern, jedoch ist dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Wir freuen uns schon, wenn wir unseren Betrieb in Deutschkreutz für Weinliebhaber wieder öffnen können, damit auch dieser direkte Kontakt zu unseren Kunden nicht verloren geht. Unsere Kunden lieben es auch, unsere Gastfreundlichkeit zu genießen, wenn sie die Möglichkeit haben, ein Zimmer in unserem Beherbergungsbetrieb zu bekommen.

Wie kann der Online-Vertrieb gepusht werden?
Wir setzen teilweise bestimmte Akzente in den bekannten Social Media Kanälen, mir ist jedoch wichtig, hier nicht nervig zu werden. Für mich soll bei einer Schaltung immer etwas Unterhaltung dabei sein, denn dann können wir als Weinbaubetrieb authentisch wirken. Wir versuchen immer wieder, Kunden auf unsere Veranstaltungen aufmerksam zu machen bzw. bei uns am Weingut Leute zu unterhalten.

Ein kleines Lächeln in die Gesichter zu zaubern, ist meiner Meinung mehr wert als diverse technische Weinbeschreibungen, die so und so jeder Konsument anders wahrnimmt. Das ist mir, glaube ich, auch vor kurzem sehr gut mit dem Video »Schluckimpfung, ein Glas Wein pro Tag« gelungen. Diese Video ging extrem viral durch die Welt und schaffte es sogar in Sendungen wie »Explosiv«, »Guten Morgen Deutschland« und »Punkt 12« des RTL-Senders.
 
Inwiefern kann die derzeitige Lage eine Chance für Weingüter sein?
Ich bin der Meinung, dass es einen allgemeinen Shut down gibt. Für uns Winzer ist dies, Gott sei Dank, kein großes Problem, da wir ein Produkt haben, das nicht verderblich ist. Für uns wird lediglich der Verkauf entschleunigt, das müssen wir jetzt betrieblich durchstehen.

Das Positive daran ist jedoch – zumindest für Rotweine, dass die Weine dann auch etwas gereifter auf den Markt kommen, also mehr Flaschenreife haben. Somit sehe ich es für Winzer als Chance, wieder zu leben, was eigentlich immer gepredigt wird: den Wein etwas reifer zu verkaufen. Die letzten Jahrgänge mit diversen Ernteausfällen machten dies auf jeden Fall nicht einfach. Und somit sehe ich auch hier eine Verbesserung der Qualität.
 
Möchten Sie einen Appell an die Branche richten – oder vielleicht auch ein Danke an Ihre Mitarbeiter?
Was ich auf jeden Fall loswerden möchte, ist ein großes Dankeschön an unsere Mitarbeiter. Sie tragen sämtliche, jetzt notwendige betriebliche Entscheidungen mit. Jedoch bin ich auch stolz darauf, keinen einzigen Mitarbeiter kündigen zu müssen. Wäre auch nicht sinnvoll, denn nach der Krise muss alles wieder laufen.

weingut-gager.at

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Gager
    7301 Deutschkreutz, Burgenland, Österreich
    4 Sterne
  • Bestenliste
    Falstaff Weinguide 2019/2020: Die besten Weine aus dem Mittelburgenland

    Das auch als Blaufränkischland bekannte Weibaugebiet ist im Weiguide mit rund 150 Weinen vertreten.

  • 18.03.2020
    Corona – eine Chance für die Gastro?
    Unternehmen wie das Wiener »Steirereck« machen es vor und heben sich vom Mitbewerb ab. Sichern Sie sich den entscheidenden Vorsprung!
  • 26.03.2020
    Top 10: Onlineshops für Wein aus Österreich
    Sammlung von Webshops, die uns per Lieferservice mit heimischem Rebensaft versorgen.

Mehr zum Thema

News

Zusammen allein: Paravents

Raumteiler sind seit jeher gefragt. Wie sie heute beschaffen sind und warum sie gerade in Gastro und Hotellerie punkten: ein Update.

News

Schaumwein-Lieferant übernimmt Hauszustellungen

Während der Corona-Krise unterstützt Henkell Freixenet die Gastronomie nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern übernimmt sogar den Lieferservice.

News

Andrea Lonardi: Reorganisation statt Stillstand

Die Gruppe Bertani Domains vereinigt mit Bertani, Puiatti, Val di Suga, Trerose, San Leonino und Fazi Battaglia sechs renommierte italienische...

News

Wein & Corona: Was Sie wissen müssen

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Weinwelt? Wir haben daher die häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengefasst.

News

Falstaff 03/2020: Daheim genießen

Mit der neuen Ausgabe des Falstaff Magazins liefern wir Ihnen eine perfekte Anleitung für eine genussvolle Zeit zu Hause.

News

Webshop: Tipps für Fleisch-Lieferungen

Wir bleiben zu Hause und bestellen Fleisch bei den führenden Fleischhauern und Händlern. Das sind die besten Fleisch-Onlineshops.

News

Neue Restaurants mit Lieferservice bzw. Abholung

Die Ottakringer Brauerei hat eine Plattform geschaffen, in der weit über 100 Betriebe gelistet sind, die liefern oder zustellen.

News

Franco Adami: Optimismus und positives Denken

Franco Adami ist Eigentümer von Adami Spumanti, einem der Leitbetriebe im Prosecco Superiore Gebiet im Veneto.

News

Oktoberfest 2020 ist abgesagt

Die Münchner Wiesn findet in diesem Jahr aufgrund des Corona-Virus nicht statt.

News

Luigi Rubino: Nicht Krise sondern Stillstand

Die Tenute Rubino liegen im Salento, im Süden Apuliens. Neben Primitivo und Negroamaro setzt man bei Rubino stark auf Susumaniello.

News

Restaurants dürfen auch am Abend öffnen

Die Bundesregierung dementiert die kolportierte Zwangs-Sperrstunde um 18 Uhr. Schutzmaskenpflicht für Personal, nicht für Gäste. Hochfahren der...

News

Angelo Gaja: Aktiv bleiben für danach

Einer der profiliertesten Winzer Italiens im Interview über die Corona-Krise und die Lage im Piemont.

News

Österreicher kaufen mehr regionale Lebensmittel

AMA-Studie: Die Corona-Krise hat das Einkaufsverhalten nicht nur beim Klopapier verändert. Zwei Drittel kochen mit frischen Zutaten und trinken mehr...

News

Bacardi unterstützt Bar-Szene in Österreich

Mit der Initiative #RaiseYourSpirits stellt das Unternehmen 1,5 Millionen Dollar für den Support der westeuropäischen Bar-Industrie zur Verfügung.

News

»zum Wohle«: Gastro-Support mit Wein, Spirits & Co.

Heimische Top-Betriebe haben sich zusammengetan um mit dem Verkauf einer eigenen Produktlinie den heimischen Gastronomen unter die Arme zu greifen. ...

News

Interview: Weingenuss zu Hause

Axel Heinz, Gutsdirektor des Spitzenweinguts Tenuta dell’Ornellaia in der Toskana, sprach mit Falstaff über die aktuelle Situation in Italien.

News

Öffnung der Gastronomie

Die Bundesregierung verkündet Erleichterungen. Dennoch: Die Gastronomie befindet sich mehr denn je in einer Krise, die Hoffnung auf Normalität bleibt.

News

Teil 2: Online-Shops mit heimischen Lebensmitteln

Wir haben für Sie Empfehlungen für Online-Shops gesammelt, die hauptsächlich mit österreichischen Produzenten arbeiten.

News

Die besten Online-Shops für Spirituosen

Edelbrände, Gin, Whisky, Rum, Tequila, Wodka... Wir haben die besten Online-Shops für hochprozentige Genüsse gesammelt.