Corona: Chalets werden zu privaten Schanigärten

Die Weinhäuser liegen inmitten des Weingartens.

© Weingarten Resort

Corona: Chalets werden zu privaten Schanigärten

Die Weinhäuser liegen inmitten des Weingartens.

© Weingarten Resort

Mit der langersehnten Öffnung der Schanigärten am 27. März werden innovative Ideen wie die Pop-Up-Schanigärten ins Leben gerufen. Auch viele Gastronomen überlegen sich kreative Wege, wie sie ihren Gästen ein Corona-konformes Einkehren ermöglichen können. Einer davon ist Unternehmer und Weingarten-Resort-Besitzer Thomas Pompernigg aus der Südoststeiermark. Seine exklusiven Weinhäuser liegen inmitten von Reben und können schon bald als private Schanigärten gemietet werden.

Kulinarisches Gesamtpaket

Die Terrassen der acht Chalets umfassen 52 m2 und sind je nach Haus mit Whirlpool, Outdoor-Himmelbett oder Badezuber ausgestattet. Für maximal zwei Personen können sie von 10 bis 18 Uhr gemietet werden. Der Service versteht sich als kulinarisches Gesamtpaket, das keine Wünsche offen lässt: Uhudler-Frizzante, Frühstückskörberl in drei Variationen, Winzer-Jause sowie Weingarten-Resort Pralinen als süße Überraschung. Darüber hinaus werden auf Vorreservierung auch Massagen angeboten ­– so wird der Besuch im Schanigarten zu einem ganz besonderen Erlebnis. Als Voraussetzung gilt – wie bei allen Schanigärten-Besuchen – das Beachten der Maßnahmen wie etwa das »Reintesten« und weitere Sicherheitsauflagen.

Weitere Informationen und Vorreservierungen unter: weinurlaub.at

MEHR ENTDECKEN