HARD/FRAUENKIRCHEN. Von allen Landwirten spricht und philosophiert der Winzer am meisten über seine Produktionsgrundlage, den Boden. Da fallen Begriffe wie Kalk oder Schiefer, Löss oder Urgestein, sandig oder lehmig ? und natürlich Terroir. Den Weingartenboden als präpariertes Profil im Verkostungsraum zu haben sagt mehr als tausend Worte. Für Winzer und Weinfreunde wird die Bodenstruktur der einzelnen Lagen, die sich in den Aromen und in der Struktur des Weins wiederfindet, sichtbar und begreifbar.

Bodenkundler Dr. Walter Fitz entwickelte ein neues Design® und fertigt eindrucksvolle Schmuckstücke an. Auf einer Glasplatte als kontrastreichem Untergrund entfaltet sich der präparierte Boden zu einem dreidimensionalen, ästhetischen Naturgebilde. Wer hätte gedacht, dass der Boden nicht nur edle Weine hervorbringen kann, sondern auch noch schön ist? Josef Umathum aus Frauenkirchen hat bereits Profile seiner Spitzenlagen im Verkostungsraum. Schmuckstücke für weitere namhafte österreichische Winzer sind in Arbeit.

® Geschmacksmuster registriert beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt.

Kontakt:
Dr. Walter Fitz
boden | land | wasser
Landstraße 61, 6971 Hard
Tel.: +43/(0)650/485 01 78
walter.fitz@boden-land-wasser.eu
www.boden-land-wasser.eu