Stefanie Hasselbach und Alwin Jurtschitsch
Stefanie Hasselbach und Alwin Jurtschitsch / Foto beigestellt

Das Traditionsweingut der Familie Jurtschitsch bewirtschaftet beste Lagen rund um die Weinstadt Langenlois im Kamptal. Das bislang von den drei Brüdern Edwin, Paul und Karl Jurtschitsch geführte Familienweingut liegt nun in den Händen der jungen Generation: Alwin Jurtschitsch mit Lebensgefährtin Stefanie Hasselbach.
Behutsam und langsam haben die beiden die Jurtschitsch-Familienweingärten auf organisch-biologische Bewirtschaftung umgestellt und anschließend die Weingarten­flächen verkleinert, um sich vermehrt auf die Ersten Lagen des Kamptals zu konzentrieren. All das geschah in Ruhe, mit viel Sensibilität und Respekt vor der Tradition.

Die Méthode Jurtschitsch
Viel Geduld hatten die Jungen auch bei ihrem Sekt-Projekt. Nach ausgiebiger Feldforschung in Frankreich und ausdauernder Produktanalyse von Bollinger-Champagner beschlossen sie bereits im Weingarten auf die Typizität von Champagner hinzuarbeiten. Jurtschitsch wollte keinen Winzersekt, der wie der Wein schmeckt, sondern eifert dem großen französischen Vorbild nach. Dennoch fiel die Wahl auf Grünen Veltliner als Grundwein, allerdings suchte sich der Langenloiser die kühlste Lage dafür aus. So kann der Wein spät und reif gelesen werden und erreicht dennoch nicht mehr als die notwendigen elf Prozent Alkohol. Darauf folgt die Vergärung im großen Holzfass und biologischer Säureabbau. Für die zweite Gärung in der Flasche ließen Jurtschitsch und Hasselbach viereinhalb Jahres ins Felde ziehen.

Verkostungsnotiz Méthode Jurtschitsch Grüner Veltliner Sekt 2007 brut nature
Im Glas ein schönes, leuchtendes Goldgelb, das Bouquet zeigt klassische Veltliner-Noten wie Grüner Apfel und schöne Kräuterwürze, begleitet vom schmeichelnden Duft eines Humidors, unterlegt von Brioche. Am Gaumen gefällt sehr feines Mousseux, der Sekt wird von einer erfrischenden Säurestruktur getragen, viel Fruchtausprägung, reife Apfeltöne und etwas Café Latte im Nachhall. Chapeau!

(Ab Hof Preis: 18,50 Euro)

www.jurtschitsch.com

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

News

Hoamat-Trank aus Oberösterreich

Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

News

Lust auf Löss am Wagram

Eine dynamische, junge ­Winzergeneration folgt dem Vorbild einer Handvoll ­arrivierter Spitzenbetriebe. Und die haben die Region Wagram mit ihren...

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

World Champions: Maison E. Guigal

In nur drei Generationen schuf die Familie Guigal ein wahres Wein-Imperium. Das Besondere daran: Der Betrieb gehört zu den wenigen, bei dem jeder Wein...

News

Carnuntum: Romantische Lagen

An der Wiege der österreichischen Weinkultur finden sich neben den einzigartigen Tropfen Carnuntums auch musikalisch-kulturelle Genüsse.

News

Vino Nobile di Montepulciano 2015 und 2016

Mit 2015 und 2016 standen in Montepulciano zwei der besseren der letzten Jahrgänge zur Verkostung. Wohin die Reise geht wird sich in den nächsten...

News

Schilcher: Ganz und gar nicht zum Fürchten

Der zwiebelrote Schimmer des Schilchers gehört so zwingend zur kulinarischen Identität der Steiermark wie Klachelsuppe mit Heidensterz, Käferbohnen...

News

Vinobile – die Vorarlberger Weinmesse 2019

Die Vinobile ist wieder um ein Angebot reicher: An der Vorarlberger Messe für Weinkultur, vom 26. bis 28. April im Montforthaus Feldkirch, sind...

Advertorial
News

Großer Wein aus bester Lage

Die drei Weinbauregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental v­erbindet ein einheitliches System. Innerhalb der Herkunftsbezeichnung DAC werden dabei...

News

Chianti Classico: Wo geht's hier zum Weinolymp?

Chianti Classico ist Italiens zurzeit unterschätzteste Appellation. Doch der Gallo Nero kräht jedes Jahr lauter und klarer.

News

Die Sieger der Barbera-Trophy 2019

Barbera ist die am häufigsten angebaute Rebsorte des Piemont. Falstaff kürt die besten drei – Das Weingut Coppo, Vajra und Braida.

News

Der Heurige: Eine Wiener Institution

Heurige gibt es in Wien seit dem Mittelalter. Heute präsentieren sich viele von ihnen mit Gourmetküche und Weinen von Weltformat. Wir zeigen die...

News

Winzervereinigung Blaufränkischland stellt sich neu auf

FOTOS: Der größte Rotwein-Produzent des Landes nennt sich ab sofort »Eichenwald Weine« und hat ein neues Design.

News

Rocca di Montemassi: Vielseitige Maremma

Spricht man von Rocca di Montemassi, trifft der Ausdruck »Weinfarm« viel eher zu als einfach nur »Weingut«. Die gesamte Kulinarik ist dort ein...

Advertorial
News

Emilia Romagna auf der Vinitaly 2019

Unter dem Dach der Enoteca Regionale erzählen mehr als 200 Weinbaubetriebe und Konsortien den Emilia Romagna-Style entlang der Via Emilia.

Advertorial
News

Club 2.19 mit Martin Mittelbach und Gerald Diemt

8. April: Hochkarätige Sommeliers stellen ihre Entdeckung des Jahres vor und stellen sie zur Diskussion. Dazu wird Flying Fingerfood serviert.

News

World Champions: Bolgheri Sassicaia

Der Wein mit dem markanten goldenen Stern auf kobaltblauem Grund am Etikett ist heute weltweit gefragt. Schließlich ist er das Symbol für die...

News

Willkommen, Brunello! 2013 und 2014 im Test.

Wenn im neuen Jahr Montalcinos Weinproduzenten zum jährlichen Stelldichein rufen, dann kommen die Scharen gelaufen.

News

Weinregion Lavaux – von drei Sonnen verwöhnt

Man sagt, die Rebberge des Lavaux seien gleich dreifach verwöhnt: von der direkten Sonneneinstrahlung, der Spiegelung des Sees und von der...

News

Es Fangar: Neue Weinkellerei auf Mallorca

FOTOS: Der Unternehmer Peter Eisenmann eröffnete mit der erweiterten Bodega Es Fangar die größte ökologisch bewirtschaftete Finca der Balearen.