Keller, Manuel Nössing
Keller, Manuel Nössing / Fotos: beigestellt

Weinmachen war vorerst ein reines Hobby für Manuel Nössing. Der Philosophie-Student und ehemalige Gastrom (»Palmenhaus«, »Bar Italia«) machte dieses als Quereinsteiger bald zu seinem Hauptberuf – mit dem Weintrinken alleine wollte er sich nicht mehr zufrieden geben. Er wollte selbst welchen machen. In Stammersdorf bewirtschaftet Nössing rund 1,5 Hektar Rebfläche an den Hängen des Bisambergs. In den fruchtbaren Rieden »Gritschen«, »in den Breiten« und »in den langen Wiesthalen« gedeiht auf kalkreichen Lehmlössböden mit Südlagen ein spannendes Spektrum an Qualitätsweinen. Neben der Leidenschaft zum Wein steht seine stetige Perfektionierung im Zentrum der Arbeit von Manuel Nössing – im Weingarten wie im Keller.


Kostnotiz Grüner Veltliner »in den Breiten« 2009, 14,5 %
Helles goldgelb mit reifer Apfelfrucht in der Nase. Zartblättrig und feinwürzig mit einem exotischen Touch. Am Gaumen entsteht ein hochreifer und kräftiger Fruchteindruck, markante Würze mit Muskatnuss, Kräutern und schöner Länge, Tabak im Nachhall. Ein würziges Kraftpaket mit besten Anlagen, erfreulicher Sortentypizität und viel Potenzial. Der hohe Alkoholgehalt ist sehr gut integriert.


Außerdem verkostet


Gemischter Satz 2011, 12,5%
Helles Gelb. Röstig-tabakig in der Nase mit Noten von süßlichem Leder und Maschanska. Am Gaumen setzt sich der süßlich-ledrige Eindruck fort, der Wein wirkt etwas artifiziell und unsauber, es sind kaum Früchte wahrnehmbar.

Grüner Veltliner 2011, 12 %
Im Glas schimmert helles Gelb. Das Bouquet vereint grüne Äpfel, eine verhaltene Blütenaromatik und etwas Nektarine. Am Gaumen legt er eine für den Grünen Veltliner sortentypische Performance hin, Apfel ist dabei wieder erkennbar. Mit genügend tragender Säure und mittlerer Länge ist er ein sauberer Einstiegs-Grüner-Veltliner mit typischer Apfelaromatik. Unkompliziert und terrassengeeignet.

Rheinriesling 2011, 12,5 %
Blassgelb, mit schöner Pfirsich- und Nektarinen-Aromatik sowie etwas Kumquat in der Nase. Am Gaumen fruchtig nach Mandarine und Papaya mit floralem Charakter. Ein wirklich schöner Riesling mit zart restsüßer Pikanz, wirkt sehr animierend.

Chardonnay 2010, 13 %
Helles Goldgelb im Glas, das von einer markanten Röstaromatik, Vanille, Butterflocken und Lindenblüten erfüllt wird. Am Gaumen zeigt sich eine straffe Textur, Noten von Caffé Latte gepaart mit einem kräftigen Tannin- und Säuregerüst – schöne Länge und viel Potenzial. Ein kräftiger und gekonnt vinifizierter Chardonnay, bei dem das Holz die Frucht noch überlagert, der sich aber mit Reife noch harmonisieren wird.

Cuvée Bisamberg (Chardonnay/Weißburgunder) 2009, 14,5 %
Leuchtendes Goldgelb. In der Nase sehr vom Holz geprägt, weist er dennoch eine feine Röstaromatik auf, die von Vanille, Zigarrenkiste, Leder und einem Hauch von weißem Pfirsich abgerundet wird. Am Gaumen beeindruckt eine kräftige Würze. Der Wein ist gut balanciert, der füllige Auftritt wird von einem Hauch Anis belebt. Schöne Länge, etwas wärmend. Der hoher Alkoholgehalt ist im Nachhall noch wahrnehmbar. Die sehr präsente Holzaromatik wird vermutlich auch mit einer längeren Reife nicht gänzlich integriert. Die Cuvée passt aber sicher gut zu mittelkräftigen Zigarren.

www.manuelnoessing.com


(Bernhard Degen, top)

Mehr zum Thema

News

Interview: Im Glas-Imperium

Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...

News

Der Opernball für Couch-Potatoes

Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

News

Der Opernball-Sekt 2018 ist gekürt

Strahlend frisch wie ein Debütanten-Pärchen präsentiert sich der diesjährige Opernball-Sekt aus dem Hause Schlumberger.

News

Gewinnspiel: Iby – Aus Hingabe zum Blaufränkisch

Wir verlosen eine Kellerführung inkl. Weinverkostung am Weingut Iby in Horitschon sowie eine handsignierte Doppelmagnum Quintus 2015 – das...

Advertorial
News

Kärntner Wein im Kommen

Die Qualität des Weinbaus im süd­lichsten Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren erstaunlich gesteigert. Jahr für Jahr entsteht eine wachsende...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schuh

Nein, Matthias Schuh betreibt keine Surfschule auf einer Karibikinsel. Obwohl sein Äußeres das vermuten lassen könnte. Der Mann ist Winzer. Durch und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schmitt

Wer bei den Rebsortenweinen von Bianka und Daniel Schmitt klischeehafte Frucht erwartet, wird womöglich ziemlich überrascht sein. Ein gelungenes...

News

Der neue US-Botschafter ist »Nebenerwerbs-Winzer«

Trevor Traina ist eine schillernde Persönlichkeit, die mit Tech-Startups Millionen gemacht hat. Er ist aber auch Politikwissenschafter, Winzer,...

News

Bruno Giacosa ist tot

Einer der ganz großen Männer der Langhe ist von uns gegangen. Seine Weine sind Meilensteine der italienischen Weingeschichte.

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

WeinTrophy 2018: Der Falstaff Talenteschuppen

Bei der nachrückenden Winzergeneration ist der Anspruch an sich selber und an ihre Weine weiter gestiegen. Unsere nominierten »Newcomer« im...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Die Begeisterung ist ihnen sichtbar ins Gesicht geschrieben. Die Franzens sind an ihren Aufgaben gewachsen.

News

Generationenwechsel bei Romanée-Conti

Der Kellermeister der weltberühmten Domaine, Bernard Noblet, geht in den Ruhestand. Nachfolger wird sein langjähriger Assistent Alexandre Bernier.

News

Chianti Classico Trophy: Die Sieger

Bei der Falstaff Trophy wurden Chianti Classico von Rocca di Montegrossi, Castell'in Villa und aus dem Keller von Castello di Cacchiano in Monti...

News

Weihnachtliche Raritäten 2017

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen lud Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen Panel-Degustation mit ausgesuchten Raritäten aus...

News

Concours Mondial du Sauvignon erstmals in der Steiermark

Der weltberühmte Wettbewerb findet am 2. und 3. März mit rund 80 Verkostern in der Alten Universität in Graz statt.

News

World-Champions: Coche-Dury

Wenige Weingüter werden von Kennern in so hohen Ehren gehalten wie die Burgunder-Domäne Coche-Dury. Doch der Familie ist der ganze Rummel unangenehm.

News

Dompfarrer Faber segnet Jägerballwein 2018

Als Wein-Pate fungierte Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam. Beim diesjährigen Jägerball setzt der Verein Grünes Kreuz auf kulinarischen Genuss.

News

Kanada: Mit Cool Climate in die Zukunft

Im jungen Weinbauland hat man mit dem rauen Klima umzugehen gelernt. Eine Reportage über spannende Weine und die Beiträge aus Deutschland und...

News

Falstaff FBI: Wie Händler ihre Augen vor Fälschern verschließen

Experten schätzen, dass zwanzig Prozent aller Weine, die auf dem Sekundärmarkt gehandelt werden, Fälschungen sind. Wie gehen Auktionshäuser und...