Wein aus Kärnten im Kommen

© Kärnten Werbung | Martin Steinthaler | tinefoto.com

© Kärnten Werbung | Martin Steinthaler | tinefoto.com

Kärnten blickt auf eine tausendjährige Weinbaugeschichte zurück. Es waren die Klöster, die eine Vorreiterrolle ausübten. Bedingt durch überregionale wirtschaftliche Entwicklungen und die Abkühlung in der zweiten Jahrtausendhälfte nahmen die weinbaulichen Aktivitäten zusehends ab, bis auch die letzte Rebe verschwunden war. In den letzten Jahrzehnten gab es erste Versuche, die alte Tradition wiederzubeleben – der unübersehbare Klimawandel kommt diesem Unterfangen dabei sehr entgegen.

Es dauerte bis zum Jahr 1972, ehe man sich im Lavanttal wieder an die Geschichte des Weinbaus erinnerte. Damals entschloss sich Herbert Gartner, in der Ried Oberer Weinzedl am St. Andräer Burgstall wieder Reben zu setzen. 1978 bepflanzte der Hobbywinzer die obersten Terrassen bei Schloss Thürn – und der Dornröschenschlaf des Kärntner Weinbaus fand ein Ende. Bald sollten einige Mutige den Schritten des Pioniers folgen. Den offiziellen Auftakt zur Renaissance des Kärntner Weins bildete die Gründung des Weinbauverbandes Kärnten im Jahr 2003 als Dachorganisation der Kärntner Weinbauern. 2007 kam mit dem Arbeitskreis Wein aus Kärnten eine offizielle Marketingplattform dazu, die die Marketingaktivitäten für den Kärntner Wein koordiniert und durchführt. Die Erfolge blieben nicht aus: Im Jahr 2011 wurden erstmals wieder mehr als 100.000 Flaschen Wein erzeugt.

Reben heute an allen Ecken

Der Weinbau erstreckt sich heute wieder fast über das gesamte Bundesland, der Großteil der Weingärten befindet sich aber in der Mitte und im Osten Kärntens. Der Alpenhauptkamm schützt vor vielen atlantischen und arktischen Klimaeinflüssen aus dem Norden und Westen. Im Frühjahr beeinflusst die kalte Luft aus den Bergen noch einige Zeit die Vegetation in den Weingärten, dieser Nachteil wird im Sommer durch hohe Temperaturen kompensiert. Für diesen positiven Einfluss auf die Weingärten ist das mediterrane Klima mit Wärme und Sonne aus dem Süden verantwortlich. Der Spätsommer und der Herbst sind meist sonnig und trocken. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge ist im Vergleich mindestens doppelt so hoch wie im Burgenland oder in Niederösterreich.

Eine Reise zum Kärntner Wein könnte im Lavanttal im Osten Kärntens beginnen, wo es von Wolfsberg über St. Andrä bis St. Paul eine Reihe von Weingärten gibt und das man als die Wiege des modernen Kärntner Weinbaus bezeichnen kann. Weiter geht es dann im Bezirk Völkermarkt, genauer gesagt im Jauntal, wo einige kleinere Weingärten zu finden sind und wo es in Sittersdorf eine der ältesten Kellergassen Österreichs gab. Die meisten und größten Weingärten gibt es in der Gegend um St. Veit bis hin zur Burg Hochosterwitz und dem Längsee. Etwas weiter westlich, im Bereich Glanegg und Feldkirchen, befinden sich auch einige Weinbaubetriebe. Etwas südlicher gibt es das Weingut Karnburg unter der Leitung von Sem P. Kegley und Georg M. Lexer, die auf rund 9,5 Hektar hauptsächlich Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc, Zweigelt und Pinot Noir anbauen. Weiter westlich, ab Villach, finden sich im Gailtal bis nach Kötschach-Mauthen, im Drautal und im Mölltal nur noch vereinzelt Weingärten.

Frucht und Frische

Die Weingartenflächen und die Erntemengen vermehren sich in Kärnten sehr schnell – aktuell sind bereits wieder mehr als 130 Hektar Fläche mit Reben bepflanzt und eine beachtliche Jahresproduktion von über 250.000 Flaschen erreicht. Rund 80 Prozent der Kärntner Weine sind Weißweine. Sie werden klassisch ausgebaut, bestechen durch Frucht, Frische und ein ausgewogenes Säurespiel. Die gängigsten Sorten beim Weißwein sind Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Sauvignon Blanc und Traminer. Einige Winzer haben sich den pilzwiderstandsfähigen Sorten (PIWI) verschrieben. Der Rotweinanteil in Kärnten nimmt seit den letzten Jahren zu. Der Ausbau erfolgt klassisch im Stahltank und bei guter Reife auch im Holz. Zweigelt und Blauer Burgunder haben hier die größten Anteile, aber es werden auch Blaufränkisch, St. Laurent, Blauburger und Merlot angebaut.

Seit einigen Jahren nehmen Kärntner Weine erfolgreich an überregionalen Weinwettbewerben wie dem SALON Österreich Wein, dem Falstaff Weinguide oder der Austria Wine Challenge teil und erhalten ausgezeichnete Bewertungen. Das Kärntner Wein-Hoch ist stabil, und man plant – wenn es nach dem Kärntner Weinbauverband geht –, die Weinproduktion bis 2020 auf bis zu 750.000 Flaschen zu steigern. Wein aus Kärnten ist also weiter im Aufschwung und wird unter Kennern auch künftig für Furore sorgen.


Empfohlene Betriebe

  • Weingut Georgium
    Naturwein von Marcus Gruze überzeugt allerorts.
    georgium.at
  • Weinbau Burg Taggenbrunn
    Alfred Riedl sorgt für Top-Tropfen.
    taggenbrunn.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial Alpe Adria
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Gorgona: Neuer Jahrgang der Gefängnisinsel

Frescobaldi präsentiert den neuen Gorgona 2018, ein Wein der gemeinsam mit der Gefängnisanstalt auf der italienischen Insel vinifiziert wird.

News

Weltweite Weinproduktion im Vorjahr stark gestiegen

So viel Wein wie 2018 wurde lange nicht mehr produziert – mit 292 Millionen Hektolitern erreicht die globale Weinproduktion ein historisches Hoch.

News

Wein am Rhein: Europas Hauptschlagader

Der Rhein entspringt in der Schweiz und fließt über Liechtenstein und Vorarlberg nach Deutschland. Die Winzer nützen jeden Flecken, um an Europas...

News

Heimische Weingeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet

Neues Standardwerk zur Geschichte des österreichischen Weinbaus von der Urzeit bis heute. Inklusive neuer Erkenntnisse zum Wirken von Friedrich...

News

Château d’Yquem wird biodynamisch

Der weltberühmte Süßwein-Produzent aus dem Sauternes stellt auf biodynamische Bewirtschaftung um.

News

Wein aus dem Knast

Wein entsteht nicht immer aus freien Stücken. In verschiedenen Haftanstalten auf der Welt wird mithilfe der Insassen Wein angebaut. Diese Knastweine...

News

Winzervereinigung Blaufränkischland stellt sich neu auf

FOTOS: Der größte Rotwein-Produzent des Landes nennt sich ab sofort »Eichenwald Weine« und hat ein neues Design.

News

Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

News

STK präsentiert Jahrgänge 2016 und 2017

FOTOS: Jahrgangspräsentation der STK Winzer am 21. April am Sattlerhof. Vorgestellt wurden großartige Weine der letzten zwei Jahre.

News

Weine aus Luxemburg

Mosel und Weinbau – das sind zwei Dinge, die oft in einem Atemzug genannt werden. Doch kaum jemand denkt daran, dass die Mosel auf einer Strecke von...

News

1.000-Eimerfass wieder zum Leben erweckt

Nach langer Vorbereitung soll im Herbst 2017 das historische 1.000-Eimerfass von Lenz Moser eingeweiht und befüllt werden.

News

Hagelunwetter verursachen Schäden in Millionenhöhe

Winzer und Landwirte im Süden Wiens und im angrenzenden Niederösterreich wurden von dem Unwetter am 10. Juli stark getroffen.

News

Erneute Frostnacht geht an die Substanz

Im Vorfeld der Eisheiligen wurden im Weinviertel bis zu Minus drei Grad gemessen. Von der Wachau bis zum Neusiedlersee wurde geräuchert.

News

FOTOS: Tapferer Kampf gegen Frostschäden

Nach Schneestürmen folgte die befürchtete Frostnacht – dank der Gegenmaßnahmen ist vorsichtiger Optimismus angesagt.

News

Götterdämmerung im Beaujolais

Das Beaujolais steht vor einer Zeitenwende: Einst eine Quelle für harmlos fruchtigen Tischwein, besinnen sich die Winzer inzwischen auf die...

News

Wein-Wunderwelt Georgiberg

Bei Berghausen an der südsteirischen Weinstraße liegt eingebettet im Talkessel des Wielitschbaches das Weingut Georgiberg.

News

Graubünden: Erlesene Handarbeit

Generationenwechsel, alternative Rebenpflege, Beschränkung aufs Wesentliche und ein abgeklärter Altmeister. Ein Sommerbesuch in der Bündner...

News

Out of Africa: Constantia Hill

Leo Hillinger gilt unter Österreichs Winzern als Marketing-Genie mit hohem Bekanntheitsgrad. Alexander Waibel stammt aus einer Vorarlberger...

News

Stormarn in Schleswig-Holstein wird zum Weinbaugebiet

Mutiger Versuch mit über drei Hektar Anbaufläche im Norden von Hamburg – der erste Wein wird 2020 erhofft.

News

Serie an Frostnächten lässt Winzer verzweifeln

Mittlerweile sind nicht nur alle Weinbaugebiete in Österreich betroffen, Winzer aus ganz Mitteleuropa melden Schäden.