Weihnachtlicher Genuss im Salzburger Land

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Das 200jährige Jubiläum des berühmten Liedes wird mit über 800 Veranstaltungen in allen »Stille Nacht-Gemeinden« im Land und in der Stadt gefeiert. Ein Musicalplay, ein Marionettenstück, viele Adventsingen, spezielle Führungen, süße Mäuse, Stille Nacht-Menüs und vieles mehr lassen das bekannteste aller Weihnachtslieder hochleben. Und dann gibt es da noch besondere, vor allem auch kulinarische Weihnachtsbotschafter, die nicht nur heuer Weihnachtszauber in die Herzen und Mägen der Menschen bringen. Wir haben eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Hellbrunner Adventzauber

© PickerPR

Ein Lustschloss vor den Toren der Stadt Salzburg, 700 Nadelbäume mit 10.000 roten Kugeln, ein wunderbares Programm für Groß und Klein und viele Genussstände. Das ist Advent in Hellbrunn mit dem besonderen Adventzauber, der für die ganze Familie eine besondere Einstimmung auf das große Fest bietet. »Wir hatten ja bisher bereits viele Attraktionen, aber mit der Erweiterung durch den Zoo ist der Adventzauber jetzt sicher einzigartig«, erzählt Veranstalter Josef Gassner. Im Zoo und in der Kinderweihnachtswelt erlebt man traditionelle Figuren und viele Bräuche der Weihnachtszeit in anderen Ländern.

Würstel am Lagerfeuer grillen, Kekse backen oder Ponyreiten, feinwürzige Steckerlfische von Uli Bayerhammer aus Adnet probieren – alles ist möglich. Neu beim Adventzauber ist auch eine typische Salzburger Spezialität: die Bauernkrapfen. Juliane und August Rettenbacher aus St. Koloman haben ihren Stand eröffnet und servieren die Krapfen, die frisch am Stand produziert werden, süß oder mit Sauerkraut. Aber auch Fleischkrapfen und Semmeln mit hausgemachtem Schweinsbraten stärken nach dem langen Spaziergang durch den Garten des Lustschlosses und den Weihnachtsmarkt. Das Angebot ist üppig, aber Gott sei Dank noch traditionell und so haben alle Gäste strahlende Augen beim Besuch des Adventzaubers an einem der schönsten Orte Salzburgs.

www.hellbrunneradventzauber.at

Sporer Punsch

© Sporer

Wenn sich in der Adventzeit schon ab den frühen Morgenstunden vor einem winzigen Geschäft in der Getreidegasse 39 eine Menschentraube bildet, dann ist Punschzeit bei Sporer. Die Likör- und Punschmanufaktur gibt es seit 1903, 1927 wird der köstliche Original Sporer Orangenpunsch das erste Mal im Rezeptbuch schriftlich erwähnt. Orangen- und Zitronensaft gehen mit verschiedenen Rumsorten und Likören eine harmonische Ehe ein, die den einzigartigen Sporer-Punsch-Geschmack so einzigartig machen.

Der Orangenpunsch vom Sporer ist begehrt, schmeckt köstlich, ist weit über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannt und gehört für alle Salzburger zur kalten Jahreszeit wie der Christkindlmarkt oder der Weihnachtsbaum. Und weil Susanne und Michael Sporer gerne neue Geschmäcker ausprobieren, gibt es auch einen Beerenpunsch. Dunkle Beeren und edler Gin in einer perfekten Verbindung machen die genussvolle Weihnachtszeit noch unwiderstehlicher. Aber das tut auch der Mango-Orangen-Punsch oder der alkoholfreie Früchte Punsch.

www.sporer.at

Das Stiegl »Christkindl«

© Stiegl

»Das Christkindl aus dem Hause Stiegl ist ein Honey Amber Ale – leuchtet kupferfarben aus dem Glas und verspricht mit seiner schneeweißen Schaumkrone festlichen Trinkgenuss«, schwärmt Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker von seiner himmlischen Bierkreation. Neben dem »Original Stieglbock« ist das »Christkindl« traditionell die winterliche Bierspezialität aus der Salzburger Privatbrauerei. Die Aromenvielfalt reicht von Karamell bis zu feinem Biskuit und einer sanften Nuance Honig. »Wer unser ›Christkindl‹ kostet«, so Markus Trinker, »wird von dieser bierigen Komposition aus mildem Honiggeschmack und zarten Hopfentönen begeistert sein.« Das weihnachtliche Stiegl-Hausbier passt hervorragend zu Gansl, Ente, Lamm, aber auch zu gereiftem Käse oder Lebkuchen und Spekulatius.

Seit 1. November bis zum 31. Dezember ist das Stiegl-Hausbier »Christkindl« im Stiegl-Braushop, im Stiegl-Getränkeshop Salzburg und online auf www.stiegl-shop.at sowie bei ausgewählten Partnern der Gastronomie und des Lebensmittelhandels in der 0,75-Liter-Einwegflasche erhältlich.

www.stiegl.at

Advent in Gut Wildshut

Das Stiegl-Gut Wildshut nahe St. Pantaleon, rund 30 Kilometer nördlich der Stadt Salzburg hat eine eigene Lokalbahnhaltestelle und ist ein Ort für Genießer und Menschen, die das Besondere suchen. Nicht nur in der Adventzeit kann man hier eine besondere Auszeit genießen. Die Idee von Alessandra und Heinrich Dieter Kiener ist es, das ganze Jahr Menschen aus der Hektik des Alltags in eine traditionelle und daher schon wieder ganz »moderne« Genusswelt zu führen. Rechtzeitig zu den Rauhnächten hat sich Stiegl-Kreativbraumeister Christian Pöppler auch eine besondere Bierspezialität einfallen lassen. Die »Wildshuter Rauhnacht«, die man vor Ort im Gasthaus verkosten kann. Aber auch mitnehmen. Denn, wer auf den Geschmack dieses Honigbockbiers mit rauchigen Noten kommt, der kann sich für zu Hause eine 0,75-Liter-Flasche abfüllen lasssen.

Wilde Genüsse findet man auch und die passen gut zum Bier. Bevor man sich für zu Hause mit Wild-Cacciatore, Wild-Käsekrainer und Wildfleisch eindeckt, kann man diese Köstlichkeiten aus der hauseigenen Jagd vor Ort auch gleich verkosten.

www.biergut.at

Impressionen

Das besondere Rezept exklusiv für Falstaff von den Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer aus Werfen:

Die köstlichen Bio Enten aus Kremsmünster haben nicht nur zur Weihnachtszeit Saison. Regional, biologisch und ganzjährig produzieren die Eiermacher bestes Entenfleisch, dessen Qualität auch Kenner überzeugen werden. Alle Infos zum köstlichen Federvieh: www.bio-ente.at

Die Spitzenköche Karl und Rudi Obauer sind von der Qualität der Bio Enten überzeugt und haben für die Falstaff Gemeinde ein besonderes Rezept kreiert, das nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern auch noch im neuen Jahr auf den Tischen Furore machen wird. Einfach ausprobieren und nachkochen.

MEHR ENTDECKEN