Walter Leidenfrost / Foto beigestellt
Walter Leidenfrost / Foto beigestellt

Fünf Köche haben sich für das Finale qualifiziert und sich einem Online-Voting zum beliebtesten Nachwuchskoch gestellt. Fast 14.000 Votings wurden bis 25. September abgegeben, nun steht der Sieger fest: Walter Leidenfrost vom »Weinhaus Arlt« konnte mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Im Gespräch mit Falstaff zeigte er sich hocherfreut, dass seine Bewerbung mit dem Rezept »Rote Rübe mit Topfen, Himbeeren und Rosenessig« am besten angekommen ist. Alle Kandidaten mussten sich mit einem Rezept zum Motto »Innovatives Gericht aus simply cleveren Zutaten« bewerben. Aus den zahlreichen Einsendungen wählte eine Fachjury im Anschluss die besten fünf, die es in die finale Abstimmungsphase schafften. Falstaff bedankt sich bei allen fünf Kombattanten, die jeder für sich großartige Rezepte einreichten: Neben dem Sieger waren das Denis Steindorfer, Roland Huber, Patrick Frauenhoffer und Christopher Melcher – für alle Teilnehmer gibt es einen Trostpreis von ŠKODA und Falstaff.

DER HAUPTPREIS
Neben dem Titel »Rookie des Jahres« darf sich der Gewinner auf einen neuen ŠKODA Superb für die Dauer eines Jahres freuen.


Der neue ŠKODA Superb Combi - jetzt bei Ihrem ŠKODA Betrieb. / Foto: ŠKODA

Walter Leidenfrost im Interview:

Falstaff: Wohin wird die erste Ausfahrt mit dem ŠKODA Superb gehen?
Zu meinen Eltern nach Niederösterreich.

Welches Restaurant wollten Sie immer schon besuchen?
Das »Noma« (in Kopenhagen).

Für welche Persönlichkeit würden Sie gerne einmal kochen?
Für Eckart Witzigmann.

Welcher Koch ist Ihr Vorbild?
Richard Rauch, er war beim »Steira Wirt« vier Jahre lang mein Chef.

Wo würden Sie in zehn Jahren gerne kochen?
Da hätte ich gerne ein kleines Bistro, in der Steiermark oder in Wien.

Was war Ihr bislang schönstes Erlebnis in Ihrer beruflichen Karriere?
Als Gäste einen Zettel mit folgender Botschaft hinterlassen haben: »Es schmeckte wie im siebenten Himmel und wir fühlten uns auch so.«

Und was war bislang ihr gröbster Patzer?
Zu viel Zwiebel in der Suppe, dadurch wurde sie bitter.

Was würden Sie selbst nie kochen?
Bruckfleisch, weil ich es hasse.

Was ist ihr Lieblingsgericht?
Altwiener Backfleisch.

Lieber Craft Beer oder lieber Wein?
Lieber ein Glas Wein.


(Redaktion)

Mehr zum Thema

News

Coraldo: Slip into a plastic free future

Gäste werden sie lieben, die Umwelt auch. Das Tiroler Startup produziert hochwertige Hotel-Accessoires, die zu 100 Prozent aus natürlichen und...

Advertorial
News

Ecolab übernimmt Schweizer vanBaerle

Das Hygiene-Unternehmen vanBaerle zählt nun zum weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Wasser-, Hygiene- und Energietechnologien sowie den...

News

»Gastro Circle« als positiver Blick in die Zukunft

Unter dem Motto »Neue Perspektiven« sprachen beim ersten digitalen »Gastro Circle« mehr als 90 Talkgäste zu über 1.400 virtuellen Teilnehmern über...

News

Christkind’l Kistl von Young Talent Krabath gewinnen!

Regionalität, Handwerk und kulinarische Schmankerln – das alles ist im Etztoler Original Christkindl-Kistl vereint. Bis zum 22. Dezember 2020 eine von...

Advertorial
News

Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

PROFI sprach mit Annette Göbel und Emanuel Miedl über Qualität, ­Markenpräsenz, Firmen-DNA und die Entscheidung für Siebtrieger oder Vollautomat.

Advertorial
News

Plastik bis aufs Maximum reduzieren

Damn Plastic hat ein Konzept entwickelt, das zukunftsorientiert und langfristig ist. Es geht darum, gute Alternativen zu Kunststoff und ähnlichen...

Advertorial
News

Interview: Stylefaktor Küchengerät

Im Talk sagt Nicole Thiery, Market Leader für Haushaltskleingeräte von KitchenAid in der DACH-Region, Design sei bei Küchengeräten wichtiger denn je.

News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Leasing statt Kauf

Von der Großküche über den Fuhrpark bis zur Kaffeemaschine: Leasing- und Mietmodelle gewinnen gerade jetzt in der Branche zunehmend an Bedeutung....

News

Traumberuf & Ausbildung

Süßer Traumberuf – bitterer ­Beigeschmack. Das Handwerk des Konditors ist gefragt wie schon lange nicht mehr. Die Branche wird neu belebt, die...

News

Im Spiel mit den Aromen: Gewürz-Sommelier

Die Vielfalt an Gewürzen ist groß, ihre Verwendungsmöglichkeiten enorm. Frank Stüber und Thomas Vilgis erläuteren die Vorteile der Ausbildung zum...

News

Gewinnspiel: Exklusive Weinfass-Kunst

Edles Holz, funkelnder Weinstein und elegante Fassdauben – das sind die Zutaten für das Kunsthandwerk namens »BarrelArt«. Perfekt für die Fine...

Advertorial
News

Ein »Make-over« in ungewissen Zeiten

Das »Schlosshotel Hohenhaus«: kontinuerlicher Wandlungsprozess – auch während der Corona-Krise.

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Die Reserven starten bei Zantho durch

Die Reservefamilie von Zantho wächst weiter: Erstmals gibt es eine Pinot Noir, Merlot und Cuvée Reserve aus Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot...

Advertorial
News

Fachberufsschule Warmbad Villach goes Erasmus+

Digitalisierung – ein Thema für Schulen, das gerade in Zeiten von Covid-19 aktueller denn je ist. Damit setzt sich auch das Erasmus-Projekt »Digital...

Advertorial
News

Diem: effizientes Weingartenmanagement

Am Puls der Zeit zu sein, ist eine Herausforderung, der sich das Weingut Diem verschrieben hat. Weiterentwicklung sowie kontinuierliche Fortbildung...

Advertorial
News

Top Kaffeeproduzenten

Klein, fair, anders. Gerade im Hospitality-Bereich ist es nicht verkehrt, den Kaffeelieferanten persönlich zu kennen. PROFI setzt auf einen Blend aus...

News

On Fire: Rezepte von Norbert Niederkofler

Feuer, Rauch und der Mythos der glühenden Kohlen. Norbert Niederkofler zeigt in seinem Werk »Cook the Mountain« ein Leben mit der Natur. Dabei hat er...

News

Pilzkunde: Die Totentrompete

Im ersten Moment wirkt der Speisepilz aufgrund seiner rußgrauen bis schwarzen Farbe auf Nichtkenner eher abschreckend. Das hält aber nur solange an,...