Waldbier 2020: So schmeckt das Bier aus dem Barrique

Rudolf Freidhager (r.) und Axel Kiesbye präsentieren das Jubiläums-Waldbier Jahrgang 2020 »Eiche«.

© citronenrot

Rudolf Freidhager (r.) und Axel Kiesbye präsentieren das Jubiläums-Waldbier Jahrgang 2020 »Eiche«.

Rudolf Freidhager (r.) und Axel Kiesbye präsentieren das Jubiläums-Waldbier Jahrgang 2020 »Eiche«.

© citronenrot

»Erstmals wird es heuer Wald im Barrique geben«, freut sich Rudolf Freidhager, Vorstandssprecher der Österreichischen Bundesforste, bei der Präsentation des zehnten Waldbier-Jahrgangs 2020. Zum Jubiläum wurde der »frisch gezapfte Wald im Glas« aus dem Braukessel von Braumeister Axel Kiesbye erstmals im Fass gereift. Die Eiche dafür stammt aus dem Revier Kierling und somit ist das Edelholz unter den Laubbäumen nun auch Geschmacksgeber des Waldbiers 2020. Das Fassholz stammt von einer 200-jährigen Traubeneiche, die bereits 2015 geerntet wurde. Das Holz musste erst mehrere Jahre getrocknet werden, bevor es in mühevoller Handarbeit zu einem Fass verarbeitet werden konnte.

»Es ist wirklich schön zu sehen, welche Preziosen unsere Wälder bieten und wie sie sich kulinarisch veredeln lassen.«
Rudolf Freidhager

Noten von Bourbon und Marille

Das Waldbier Edition 2020 »Eiche« kam nach einem mehrstufigen Brauverfahren im Juni ins 250-l-Holzfass und reifte über den Sommer zu seiner trinkfertigen Güte mit zart integrierten Fassnoten heran. Das naturbelassene und unfiltrierte Kreativbier kann gut über mehrere Jahre im Keller reifen. Das besondere Brauverfahren verleiht dem Bier seine blumig-fruchtigen Nuancen, das Eichenholzfass die Aromen nach Bourbon, Rum und Marille. Seine feine Fruchtigkeit kommt von den Hefen, die tonic-artige Herbe und Frische vom Hopfen. Eingebraut wurde das naturbelassene und unfiltrierte Kreativbier in der Kiesbye Naturbrauerei in Obertrum bei Salzburg.

Wald der Fässer

Auf sonnig-warmen Standorten finden die Eichen im Wienerwald ihr ideales Verbreitungsgebiet vor. Sie wachsen nur langsam, werden im Schnitt 160 bis 180 Jahre alt und zeichnen sich durch eine besondere Feinwüchsigkeit und gleichmäßig aufgebaute Jahrringe aus. Im gleichnamigen Eichenhain im Bundesforste-Revier Kierling sind besonders majestätische Exemplare zu finden. Fass-Eichen – nur die schönsten Exemplare werden verarbeitet – werden von den Fassbindern meist persönlich ausgesucht, in diesem Fall von der Fassbinderei Schrimpl aus dem Weinviertel, die auch die Dauben hergestellt hat. Das Eichenholz gilt aufgrund seiner Feinporigkeit als besonders dicht, zusätzlich verfügt es über natürliche Gerbstoffe, die für gute Haltbarkeit sorgen.

Trinken für den Klimaschutz

Zum heurigen Jubiläumsjahr haben sich die Bundesforste und Braumeister Axel Kiesbye eine ganz besondere Aktion einfallen lassen: Pro verkaufter Flasche Waldbier geht ein Euro an ein Wiederaufforstungsprojekt im Waldviertel, dessen Wälder von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen sind. Auf einer von Borkenkäfern gänzlich zerfressenen Fläche wird ein neuer Eichenwald für die nächsten Generationen gepflanzt. »Eichen sind nicht nur wertvolle Nutzhölzer, sondern haben im Klimawandel großes Potenzial«, erklärt Rudolf Freidhager. »Sie kommen mit Hitze und Trockenheit besser zurecht und werden den zukünftigen Klimabedingungen besser gewachsen sein als andere Bäume. Die Eiche ist eine Baumart der Zukunft.«

Alle Waldbier-Jahrgänge im Überblick.

  • Jahrgang 2020: »Eiche« aus Eichenwäldern der Bundesforste im Wienerwald
  • Jahrgang 2019: »Elsbeere« aus dem ÖBf-Revier Breitenfurt bei Wien
  • Jahrgang 2018: »Holzbirne« aus dem ÖBf-Revier Wildalpen in der Steiermark
  • Jahrgang 2017: »Wilde Kirsche« aus dem Kärntner Gailtal
  • Jahrgang 2016: »Wacholder« aus dem Salzburger Lungau
  • Jahrgang 2015: »Fichtenharz« aus Wäldern am Traunstein
  • Jahrgang 2014: »Schwarzkiefer« aus dem Wienerwald
  • Jahrgang 2013: »Lärche« aus Wäldern im Salzkammergut
  • Jahrgang 2012: »Zirbe« aus dem Tiroler Radurschltal
  • Jahrgang 2011: »Tanne« aus Wäldern am Hochkönig in Salzburg

Zur Geschichte des Waldbieres

Anlässlich des Internationalen Jahres des Waldes 2011 brachten die Österreichischen Bundesforste mit Braumeister Axel Kiesbye erstmals ein Waldbier heraus. Ursprünglich als einmalige Sonderedition geplant, folgten aufgrund des hohen Zuspruchs weitere Jahrgänge und bald wurde das jährlich neu herausgebrachte Waldbier zu einer fixen Größe im kulinarischen Waldjahr. Das Prinzip bleib dabei immer das gleiche: Zutaten, Ernteorte und Waldwissen kommen von den Bundesforsten, die Rezeptur für die Biere stammt von Braumeister Axel Kiesbye, eingebraut wurde von Anfang an in der Trumer Brauerei im Salzburger Obertrum.

Limitierte Auflage

Die Jubiläumsedition Waldbier 2020 »Eiche« wird wie ihre Vorgänger in limitierter Auflage in Gourmet-Flaschen zu 0,75 l und 0,33 l angeboten und ist ab sofort im ausgewählten Fachhandel und über den Shop der Kiesbye Naturbrauerei erhältlich. Aufgrund ihres hohen Alkoholgehalts verfügt sie über eine ausgezeichnete Lagerfähigkeit und kann mehrere Jahre bis zu ihrem Genuss aufbewahrt werden. Bisherige Waldbier-Jahrgänge sind nahezu ausverkauft und nur mehr als Sammlerstücke verfügbar.


www.bundesforste.at
www.waldbier.com

MEHR ENTDECKEN

  • 04.06.2020
    Inspiration Natur: Rezepte von Vitus Winkler
    Kräuter als Lebenselixier für die moderne Küche. Vitus Winkler kreiert Gerichte, die zeigen, wie glamourös die Schätze der Natur doch sein...
  • 23.09.2011
    Das Bier, das aus dem Wald kam ...
    Die Privatbrauerei Trumer kreierte in Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten das »Waldbier«, mit dem man ab sofort auf das...
  • 18.07.2016
    Das neue Waldbier wird »Wacholder«
    Für den Jahrgang 2016 sammelte Braumeister Axel Kiesbye gemeinsam mit den Bundesforsten nun Alpen-Wacholder im Salzburger Lungau.
  • 03.10.2018
    Das neue Waldbier 2018: »Holzbirne«
    Blätter, Blüten, Holz, Kletzen und Bier – die Kombination des neuen Waldbier-Jahrgangs von Axel Kiesbye und den Österreichischen...
  • 20.09.2019
    Neuer Waldbier-Jahrgang 2019 »Elsbeere«
    Die Naturbrauerei Kiesbye aus Obertrum hat gemeinsam mit den Österreichischen Bundesforsten die »schöne Else« eingebraut und im Wiener...
  • 30.04.2015
    Bier: Mit voller Craft voraus
    Der Trend ist auch in Österreich voll angekommen: Braumeister experimentieren, und Lokalbetreiber bestücken ihre Karte mit immer...
  • 30.06.2019
    Bierige Zitate: Wer hat's gesagt?
    Von Arnold Schwarzenegger über Benjamin Franklin bis hin zu Frank Zappa – was Prominente und Stars über den Gerstensaft sagen.
  • 05.07.2019
    Bier: Wie das Korn flüssig wird
    Wasser, Hopfen, Malz und Hefe – mehr Zutaten benötigt ein traditionelles Bier nicht. Und doch steckt hinter der Herstellung ein Handwerk,...
  • 31.07.2019
    Bier zum Essen: Perfekte Paare
    Bier eignet sich hervorragend als Begleiter zu den verschiedensten Speisen. Passende Kombinationen können das Genusserlebnis verstärken und...
  • 05.06.2019
    Bier: Grenzenlos gehopft
    Wo Bier sogar aus einem Brunnen fließt, sprudeln die Ideen der Kreativbrauer. Karnische Kleinbrauereien geben nicht nur im hopfenreichen...

Mehr zum Thema

News

Taunus: Cuvée Launch mit DFB-Präsident aD

Weil, Battenfeld-Spanier und St.Antony stellen auf Schloss Groenesteyn die Cuvée »Aufbruch« vor. Fritz Keller spricht als Gastredner über Wein und...

News

Bier-Quiz: Hopfen, Malz & Co.

Wie gut kennen Sie sich in der Welt von Stout, Märzen und Porter aus? Hier können Sie Ihr Wissen unter Beweis stellen.

News

Quiz: Sind Sie Oktoberfest?

München im Ausnahmezustand – und Sie mitten drin? Machen Sie den Test, bis es wieder heißt: »O'Zapft is!«

News

Das Lagerbier auf Geschmackscomeback

Helle, geschmacksneutrale Lagerbiere beherrschen seit vielen Jahren den Biermarkt. Doch dank der Craft-Bier-Welle kehren immer öfter auch aromastarke...

News

Salzburgs fünfte Jahreszeit: Der Bauernherbst

Von Sonntag, dem 16. August bis Sonntag, 1. November 2020 stehen in 73 Salzburger Bauernherbst-Orten rund 2.000 Veranstaltungen auf dem Programm.

News

Neu im Bermuda-Dreieck: »Joe's Pub & Pizza«

Andrea Hörzer und Philipp Ernst ergänzen ihre beiden Wiener Bars »Josef« und »Josef Highball Bar« mit einem Craft Beer und Pizza-Schwerpunkt.

News

Flüssiges Gold für den Internationalen Tag des Bieres

Tauchen Sie zum Internationalen Tag des Bieres am 7. August mit Budweiser Budvar in die Tschechische Bierkultur ein. Wir verlosen drei Packages.

Advertorial
News

Die besten aus der Kategorie »Kreativbier«

Alle Ergebnisse in der Kategorie »Kreativbier« der Falstaff Bier Trophy 2020.

News

Die besten aus der Kategorie »Ale & Co.«

Alle Ergebnisse in der Kategorie »Ale & Co.« der Falstaff Bier Trophy 2020.

News

Kürbiskernöl-Prämierung 2019: Neue Rekorde zum Jubiläum

In den vergangenen Tagen wurden zum 20. Mal die Top-Kürbiskernöle des Jahres gekürt.

News

Tourismus- und Genussakademie künftig in Bad Gleichenberg

Die neue Schulform der Tourismusschulen wurde bei einem Lunch mit von Richard Rauch und Schülern zubereiteten Gerichten präsentiert.

News

Dinner der Superlative mit Faruk Neziri, Franz Messeritsch & Co

Küchenchef Faruk Neziri, Winzer Clemens Strobl und Sommelier Franz Messeritsch begeisterten im »La Perla Graz« mit »Sieben Gängen, sieben Weinen«.

News

Qualität und Innovation bei der Steirermost-Jahrgangspräsentation

Die Steirermostbetriebe präsentierten ihren neuen Jahrgang mit einer fulminanten Show rund um Moderator Dorian Steidl, Entertainer Andreas Steppan und...

Advertorial
News

Die kleine Dienerin – Farbige Servietten im Trend

Vergessen Sie Falttechniken. Worauf es bei der Serviette ankommt, ist die Farbe.