Vorschau auf die ProWein 2018

Aufwendige Messearchitektur bei der ProWein

© Falstaff/Degen

Aufwendige Messearchitektur bei der ProWein

Aufwendige Messearchitektur bei der ProWein

© Falstaff/Degen

Fast 60.000 Wein-Profis haben die ProWein im Frühjahr 2017 besucht. Bei der nächsten Ausgabe der international beachteten Weinmesse werden noch mehr Besucher erwartet. Für das Wein-Gipfeltreffen vom 18. – 20. März sind bereits über 6.600 Aussteller registriert, damit ist die ProWein bereits heute ausverkauft. Alle relevanten Anbauregionen dieser Welt sind vertreten und geben einen vollständigen Überblick über das weltweite Angebot an Weinen. Alleine aus Frankreich sind es 1.400 Aussteller, 988 sind es aus Deutschland und 350 aus Österreich. Die österreichischen Winzer müssen sich »ihre« Halle 17 erstmals teilen, beim südlichen Halleneingang werden Kollegen aus Griechenland platziert. Um Raum zu gewinnen wird der Eingangsbereich in ein 600 Quadratmeter großes Vorzelt verlegt.

Neben den Weinen werden 400 Spirituosen-Spezialitäten sowie eine Reihe an handwerklich produzierten Getränken vorgestellt. Dem stark nachgefragten Thema »Craft« widmet sich die neu konzipierte Sonderschau »same but different«. Rund 50 Aussteller zeigen ihre Produkte wie Craft Spirits, Craft Bier und Cider. Die gesamte Sonderschau wechselt dafür in die Halle 7.0, so dass der ProWein eine weitere Halle zur Verfügung steht. Breiter und umfassender wird zudem der Bio-Bereich in Halle 13 der ProWein. Die Fachbesucher finden hier alle relevanten Bioverbände aus Deutschland, Italien und Frankreich sowie zahlreiche individuelle Aussteller aus der ganzen Welt. Auch die Sonderschau Organic World befindet sich auf Wachstumskurs. Zur ProWein 2018 kommen hier rund 40 internationale Aussteller zusammen.

Falstaff auf der Prowein

Am Falstaff-Stand in der Halle 13 wird es wieder ein spannendes Programm mit hochkarätigen Weinverkostungen geben. Der Stand wird wieder zusammen mit den deutschen Spitzenweingütern Van Volxem, Molitor und Ziereisen betrieben. Das Messewochenende beginnt mittlerweile traditionell mit der Falstaff Big Bottle Party am Samstag (17. März), diesmal wieder im Boui Boui Bilk in der Suitbertusstraße. Über 100 Spitzenwinzer bringen ihre besten Tropfen in Großformaten zur Verkostung, aktuelle und gereifte Jahrgänge. Nach der Tischverkostung werden die Flaschen zentral zur Verfügung gestellt und die Party kann beginnen.

Die Verkostungen am Falstaff-Stand waren stets gut besucht.

© Falstaff/Degen

Österreichischer Wein auf der Prowein

Rund 340 österreichische Winzer werden an drei Tagen in Halle 17 ihre besten Weine präsentieren, um bestehende Kundenkontakte zu pflegen und neue Händler zu akquirieren. Mit holzbetontem Standbau, gastlichen Gesprächsecken und österreichischer Gastronomie wird die Halle 17 in gemütliches Flair getaucht und lässt Messehektik vergessen. In gewohnter Weise werden in Gruber’s Schmankerl Restaurant österreichische Speisen geboten, um das Austria Feeling zu komplettieren. Als anspruchsvolles Zusatzangebot bietet Österreich auch 2018 wieder spannende Verkostungsthemen an.

www.oesterreichwein.at

www.prowein.de

Ausgelassene Stimmung bei der Falstaff Big-Bottle-Party in Düsseldorf.

© Falstaff/Degen