Als der Vorarlberger Buchautor und Kolumnist Kurt Bracharz 1995 begann, für die »Vorarlberger Nachrichten« über Essen zu schrieben, ahnte er noch nicht, dass seine gesammelten kulinarischen Erlebnisse einmal ein Buch füllen werden. 2008 endete seine Arbeit für die Tageszeitung, dennoch blieb er dem Thema Kulinarik treu und brachte mit »Mein Appetit-Lexikon« eine Food-Lektüre der etwas anderen Art heraus. Mit den gesammelten Kolumnen aus mehr als zehn Jahren gewährt der Autor einen sehr persönlichen Einblick in seine »köstlichen« Erlebnisse.

Neugier und Genuss
Tausendjährige Eier finden sich genauso im kulinarischen Repertoire wie Quallen. Es wird gelüftet, was sich hinter der geheimnisvollen »Smaragdsuppe« verbirgt, neben exotischen Einträgen geht der Autor aber auch auf Traditionelles oder heimische Spezialitäten ein. Andere Produkte oder Speisen kommen allerdings nicht vor - diese Freiheit nimmt sich der Autor heraus, hat das Buch doch ganz deutlich das »Mein« im Titel. Wie man es aus einem »gewöhnlichen« Lexikon kennt sind die Einträge alphabetisch geordnet und sei von »unschätzbarem Nähr- und Mehrwert«, liest man im Klappentext. Auch auf gängige »Missverständnisse« geht Bracharz ein: Bei Sushi handelt es sich etwa nicht ausschließlich um rohen Fisch und Capriccio heißt nicht »dünn geschnitten«.

Eine Frage der Perspektive

Jeder der Einträge ist mit dem Erscheinungsdatum versehen um so eine bessere Perspektive auf das Thema zu bekommen und die Entwicklung gewisser Zutaten oder Produkte nachvollziehbar zu machen. Einige hat Bracharz beim Zusammenstellen des Buches mit Updates ergänzt, da sich in der Zwischenzeit die Einstellung zu dem jeweiligen Produkt geändert hatte. Ja, der Wandel der Zeit macht auch vor Lebensmitteln und deren Bedeutung nicht halt.

Zusammenfassend kann man »Mein Appetit-Lexikon« als außergewöhnliches Nachschlagewerk kulinarischer Natur bezeichnen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit eröffnet sich Feinschmeckern wie Kulinarik-Laien gleichermaßen die Welt von A wie Aal bis Z wie Zwetschge, die humoristisch wie informativ aufbereitet wird.


 

»Mein Appetit-Lexikon« Cover/Foto: Haymon Verlag
»Mein Appetit-Lexikon« Cover/Foto: Haymon Verlag

 

 

 

Kurt Bracharz
Mein Appetit-Lexion
Eine Warenkunde für Genießer
Haymon Verlag
320 Seiten, € 19,90






(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Rezepttipps: Hahnenkamm am Teller

Genuss abseits der Rennstrecke: Anleitung von den Salzburger Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer sowie Hahnenkamm-Alternativen für Pasta-Fans und...

News

Heiße Suppen und Currys für kalte Tage

Ob klassische Fleischbrühen, exotische Phos oder würzige Currys: Diese wärmenden Gerichte machen die aktuelle »Eiszeit« erträglicher.

News

Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

News

Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

News

Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

News

Buchtipp: Die Dolomiten kulinarisch entdecken

Mit »Culinarium tyrolensis« lernt man die besten Gerichte und Produzenten der Dolomiten kennen. PLUS: Rezepttipps zum Nachkochen!

News

Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

News

Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

News

Carsten K. Rath: Für Herzlichkeit gibt's keine App

Exklusiv für Falstaff KARRIERE gibt Unternehmer Carsten K. Rath Einblick in sein neuestes Buch »Für Herzlichkeit gibt's keine App«.

News

Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

News

Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

News

Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

News

Buchtipp: Zu Gast bei Schellhorns

Drei Generationen, ein Buch. Karola, Sepp und Felix Schellhorn kochen, was ihnen lieb und teuer ist.

News

Buchtipp: Simply Quick

Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag von Food Blogger Julian Kutos.

News

Buchtipp: »Mundart«

Elf Vorarlberger Foodblogger verraten im neuen Kochbuch ihre Lieblings-Rezepte.

News

Buchtipp: Cihan und die Bibel

Der international erfahrene Barkeeper Cihan Anadologlu hat sein Wissen, Düfte, Geschmäcker und Rezepturen aus aller Welt in einem Band gesammelt....

News

»The Spirit of Austria«: Kochen mit STROH Rum

Zum 185-jährigen Firmenjubiläum präsentiert das österreichische Traditionsunternehmen ein neues Kochbuch mit Rum-Rezepten von Spitzenköchen und...

News

Buchtipp: Asien trifft Alpen

Wenn die Tradition der Sushi-Zubereitung auf regionale und saisonale Zutaten der Alpenregion trifft, dann ist das »AlpenZushi«. Rezepttipps aus dem...

News

Buchtipp: Simply Veggie

Mit »Simply Veggie. Einfach vegetarisch genießen« präsentiert Julian Kutos sein zweites Kochbuch mit köstlichen und einfachen Veggie-Gerichten. Wir...

Rezept

Lammcurry aus Sri Lanka

Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...