Von der Haute Cuisine zum Spitzensport

© Eloi Stichelbaut

© Eloi Stichelbaut

Bis zu 6.000 Kalorien am Tag. Soviel braucht ein Grinder an Trainingstagen an Bord eines AC50-Katamarans. Nur durch Muskelkraft werden das Hydrauliksystem und dadurch die Foiles bedient. Damit können die Hochgeschwindigkeitskatamarane über die helltürkisblaue Wasseroberfläche des Great Sound der Bermudas, Austragungsort des 35. America’s Cup, fliegen.

Kochen auf kleinstem Raum

Yoann Lavarec ist als Chef de Cuisine seit eineinhalb Jahren für das kulinarische Wohlergehen des Groupama Team France verantwortlich. Der 25jährige, der davor im »Plaza Athénée« in Paris aufkochte, hat sich damit seinen Lebenstraum von »Reisen in Kombination mit Kochen« erfüllt. Auf nur zehn Quadratmetern kocht er gemeinsam mit seiner Assistentin Coco für ein 70-köpfiges Team sechs Speisen pro Tag. Drei Tage braucht er im Schnitt bis Küche und Logistik an einem neuen Standort eingerichtet sind. »Coco und ich sind ein eingespieltes Team«, und das ist eine wichtige Voraussetzung für Lavarec um diesen Zwölf-Stunden Job erfüllen zu können.

Internationale Kulinarik

Die französische Küche ist bei der Reise des Segelteams um die Welt ständiger Begleiter. Der Fokus liegt dabei auf Fisch, Huhn, Reis und Gemüse in allen Variationen. Lokale Besonderheiten werden  integriert. »Die traditionellen Gerichte des Oman waren im Rahmen der Louis Vuitton America’s Cup World Series ein willkommenes Highlight am Speiseplan«, so Lavarec.  Der Austausch mit Chefköchen anderer Teams wäre sicher sehr wertvoll »dafür bleibt leider zu wenig Zeit!« bedauert Lavarec.

Segler sind angenehme Gäste

Für ihn ist es das erste Mal, dass er für Hochleistungssportler arbeitet. »Der Speiseplan wird gemeinsam mit einem Ernährungsberater erstellt und ich lerne jeden Tag dazu«, sagt Lavarec  und betont »Segler sind sehr angenehme Gäste! Sie schätzen die Küche und beschweren sich nie!«. Die richtige Ernährung ist für die Erbringung sportlicher Höchstleistungen essentiell und ist für Lavarec »der Treibstoff der Segler«. Für rasche Energiezufuhr eignen sich vor allem Smoothies aus Avocados, Bananen, Juice, Milch und Protein Pulver. Diese liefern ca. 1.500 Kalorien pro Glas und werden zwei bis drei Stunden vor einer Wettfahrt getrunken. Apropos Trinken: ein gutes Glas französischer Wein ist erst nach den Rennen wieder erlaubt!

Eine ausgewogene Ernährung ist Basis für sportliche Spitzenleistungen.

© Eloi Stichelbaut

Den Traum leben

Lavarec wird nach dem 35. America’s Cup vorerst einmal Urlaub machen. Ob er beim 36. America’s Cup wieder dabei ist? »Ich bin bereit«, lacht Lavarec. »Ich möchte meine Leidenschaft leben und ich möchte Menschen durch mein Kochen glücklich machen!«

Mehr zum Thema

News

Well-Being: Check-in neues Ich

Bio-Hotel und Medical-Spa: gut und schön – aber im »Imlauer Hotel Schloss Pichlarn« denkt man noch einen Schritt weiter und bietet auch ästhetische...

News

Territorium, Natur, Mensch und Kunst

La Regola zählt zu den Weinpionieren in Riparbella, unweit von Bolgheri an der toskanischen Küste. Falstaff sprach mit Flavio Nuti, Direktor und...

Advertorial
News

Ändert Covid unseren Appetit?

Im Falstaff-Interview spricht der Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx über Nachhaltigkeit, Fleischkonsum und die Covid-Krise.

News

Die Architektur des Aromas

Er ist der Herr der Weingläser in elfter Generation. Für Maximilian Riedel sind Gläser Werkzeuge des Trinkgenusses, verbinden Funktionalismus mit...

News

Nachgefragt: Wie fliegen wir in Zukunft?

Falstaff sprach mit dem Top-Manager der Luftfahrtbranche Tim Clark über Drohnen und die Auswirkung von Corona auf Flugreisen.

News

Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk

Sagen Sie einmal, Erwin Wagenhofer … ändert der Klimawandel unser Essen?

News

Interview mit Mireia Torres: »Wir sollten nicht radikal werden«

Falstaff im Gespräch mit der Generaldirektorin des spanischen Weinguts Jean Leon über lokale und internationale Sorten sowie andere Stilfragen.

News

Young Talent Mikic: »Ich bleibe der Gastronomiebranche treu.«

Sandra Mikic hat an Wettbewerben Gefallen gefunden, sie gäben ihr Selbstbewusstsein und ein besseres Auftreten. Im Interview spricht sie über ihre...

News

Genusstipps von Sektmacher Norbert Szigeti

»Gutes Schmalz, gutes Brot - mehr brauch ich nicht!« Norbert Szigeti verrät uns wo er am liebsten essen geht.

News

Mörwald, Herzig und Tement: Service, Bitte!

Pandemie und Lockdown. Eine Zerreißprobe für Unternehmer und Mitarbeiter. Toni Mörwald, Sören Herzig und Armin Tement über fehlendes Personal,...

News

Interview mit Wein & Vinos: Reservas laufen gut

Wird das von Weintrinkern geschätzt oder geht der Trend zu jüngeren Weinen? Was hat sich durch Corona verändert? Ein Gespräch mit zwei...

News

Steiermark: Das Grüne Herz als Top-Destination

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl über die neue Struktur in der steirischen Tourismuslandschaft...

News

Kaffee: »Mit Innovationen immer einen Schritt voraus.«

Annette Göbel von Jura spricht im Experten-Interview über die Rolle als Innovationsleader bei Kaffeespezialitäten-Vollautomaten, Service und...

Advertorial
News

Lugana und Valpolicella

Große Weine aus zwei außergewöhnlichen Gebieten in Norditalien. Falstaff sprach darüber mit Alberto Zenato.

Advertorial
News

Wird Beyond Meat das nächste Amazon?

Björn Witte im Gespräch mit Falstaff über Proteinalternativen und ihre Entwicklung.

News

Interview mit Mario Pulker und Jochen Danninger

Niederösterreich: Der WKÖ-Gastronomie-Spartenobmann und der Tourismus-Landesrat im Falstaff-Talk.

News

Christina Artner-Netzl: Lieblingsdestination Piemont

Im Falstaff-Talk spricht die Spitzenwinzerin Christina Artner-Netzl über das Verreisen und ihre Liebe zum Piemont.

News

Die neue Frische in Vicky Heilers Küche

Unternehmerin und Trendsetterin Vicky Heiler (@vickyheiler) gibt uns exklusive Einblicke in ihre neue Küche.

Advertorial
News

Spültechnik: »Es dürfen keine Engpässe entstehen«

Adrian Penner, Vertriebsleiter Smeg Foodservice, Deutschland und Österreich, über den Neustart nach Corona, technologische Innovationen und leichte...

News

Tusch: »Das Strukturproblem sind die Arbeitsbedingungen.«

In der Gastronomie wird aktuell händeringend nach Personal gesucht, es fehlt an Fach- wie auch Hilfskräften. Berend Tusch von »vida« sieht einen Grund...