Johann Teibtner bereitet seine Würste mit Leidenshaft zu – das schmeckt man! / © Ritchy Pobaschnig
Johann Teibtner bereitet seine Würste mit Leidenshaft zu – das schmeckt man! / © Ritchy Pobaschnig

Einst verkaufte sein Großvater Würste an die Tankstellen-Kundschaft, heute schwingt Johann Teibtner die Wurstzange im traditionsreichen Würstelstand beim Ernst Happel Stadion, der einer der ältesten Wiens ist. Im Interview gibt er Einblicke in seine Arbeit, erzählt aus der Familiengeschichte und davon, dass es auch am Würstelstand Trends gibt.


Wie wurde Ihre Familie zu Würstelstandbesitzern?
Johann Teibtner: 1952 hat mein Großvater eine Holzhütte dort aufgestellt, wo jetzt die U-Bahn zur Messe Wien fährt. Früher befand sich da eine Gastankstelle. Und weil das Gastanken doch recht lange dauerte – bis zu einer halben Stunde – kam mein Großvater auf die geniale Idee, die Tankstellenkunden zu verköstigen. So begann er an die LKW-Fahrer Wurst und Getränke zu verkaufen. Das war sofort ein großer Erfolg! Nach einer Zeit hat mein Großvater den alten durch einen moderneren Stand ersetzt.

Wieso haben Sie Ihren Stand nun hier vor dem Stadion?
Im Jahr 2004, als die U-Bahn hierher verlängert wurde, mussten wir den Standort verlegen. Seitdem haben wir den Würstelstand direkt vor dem Stadion. Das war insgesamt keine einfache Zeit, auch weil mein Vater zu dieser Zeit leider verstorben ist. Mittlerweile fühlen wir uns an der neuen Location auch sehr wohl.

Was hat sich im Laufe der Jahre geändert?
Nachdem wir ja einer der ältesten Würstelstände in Wien sind, haben wir schon verschiedene Vorlieben kommen und gehen gesehen. Anfangs haben wir nur gekochte Würstel verkauft, vor allem Burenwurst, aber auch Braunschweiger, Debreziner und Frankfurter. Anfang der 1960er Jahre haben wir dann – vor allem dank der Ware von Radatz – die Wurst auch gegrillt. Wir waren die Ersten in Wien, die das versucht haben, aber das hat dann sehr schnell um sich gegriffen. Der Herr Radatz senior hat das gemeinsam mit meinem Großvater ausprobiert, die beiden waren sehr eng befreundet.

 

Bei Events im Stadion geht´s auch am Würstelstand davor hoch her. / © Ritchy Pobaschnig
Bei Events im Stadion geht´s auch am Würstelstand davor hoch her. / © Ritchy Pobaschnig
Seit 2004 steht der neue Würstelstand direkt vor dem Stadion. / © Ritchy Pobaschnig
Seit 2004 steht der neue Würstelstand direkt vor dem Stadion. / © Ritchy Pobaschnig



Wie veränderten sich dann die »Würstelvorlieben«?
Nach dem Aufkommen der gegrillten Würstel waren die Bratwürstel lange unser Hauptgeschäft. In den 1980er und 1990er Jahren hat dann die Käsekrainer stark aufgeholt und ist zur beliebtesten Wurst geworden. Die Kombination aus Wurst und Käse ist unschlagbar. Die Burenwurst ist mittlerweile fast schon ein Nischenprodukt für Kenner und das ältere Publikum geworden, die Bratwurst ist immer noch recht stark. Seit dem ersten Tag unseres Würstelstandes beziehen wir die Ware von Radatz.

Haben Sie für die Zubereitung der Würstel ein Geheimrezept?
Ja, das haben wir: Wir verfeinern das Wasser und auch das Bratenfett mit einer geheimen Gewürzmischung, die noch von meinem Großvater stammt, und die ich natürlich nicht verrate.

 

Das Rezept der Currysauce holte Johann Teibtner aus Berlin. / © Ritchy Pobaschnig
Das Rezept der Currysauce holte Johann Teibtner aus Berlin. / © Ritchy Pobaschnig


Haben Sie sonst noch Spezialitäten?
Ja, wir haben ein spezielles Saucen-Rezept für unsere Currywurst. Dafür bin ich extra nach Berlin gefahren, habe mich dort genau umgehört, verschiedene Saucen verkostet und mir dann das beste Rezept gekauft – das ist natürlich auch streng geheim! Eine technische Spezialität ist die von meinem Großvater erfundene Senfanlage, die mit Druckluft funktioniert. Einige Leute haben sich diese Idee bereits abgeschaut, das funktioniert nämlich echt gut!


INFO
Würstelstand Stadion, Johann Teibtner

Meiereistraße - Einfahrt Trabrennplatz, 1020 Wien

Öffnungseiten: Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-17 Uhr, So 9-19 Uhr

Weitere Infos unter:
www.radatz.at
www.facebook.com/RadatzWien
vimeo.com/radatz
www.wuerstelstand-stadion.at

 

(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Top 6: Kalte Suppen für heiße Tage

Sie kühlen und sind im Sommer ein Genuss: Wir präsentieren sechs internationale, kalte Suppen-Klassiker.

News

Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

Jetzt ist Erntezeit und Höhepunkt der Paradeiser-Saison. Doch was tun mit den Paradies-Früchten? Das sind unsere 10 Lieblingsrezepte.

News

Genusskompass: Top 5 Tipps im Salzburgerland

Das SalzburgerLand hat viel zu bieten. Falstaff hat einen bunten Korb an feinen Besonderheiten für die Menschen zusammengestellt, die im...

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Alpenkochbuch: Der Gipfel ist Genuss

Spektakuläre Landschaften, uraltes Handwerk, ungewöhnliche Köstlichkeiten: Die amerikanische Kochbuchautorin Meredith Erickson zeigt in ihrem Buch,...

News

Grillen im Erdloch: So wird es gemacht

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen Erdofen bauen und Barbque wie früher zubereiten.

News

So bauen Sie sich einen Erdofen

Barbecue wie früher – wir zeigen wie's geht. Mit Checkliste, Anleitung und Rezepttipp.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sperling im Augarten

Das Wiener Restaurant des kulinarischen Duos Nitsche und Sael überzeugt mit Farbenpracht und einfacher, aber charmanter Küche. Ein Highlight ist der...

News

Tischgespräch: Johann Lafer im Talk

Der beliebte Spitzen- und TV-Koch spricht mit Falstaff über Heidensterz und vegane Ernährung.

News

Süße Luft: Top 4 Salzburger Nockerl

Eier, Zucker und Mehl, mehr braucht man nicht, um diesen zarten Hauch aus (fast) nichts auf den Tisch zu zaubern: Falstaff hat vier besondere...

News

Wissenschaft: Sonnenschutz von innen

Schatten, Hut und Sonnencreme schützen vor Sonnenbrand. Dazu lässt sich ein Basisschutz von etwa 2–3 mit gelb-orange-rotem Obst und Gemüse und...

News

Milena Broger verrät ihr Lieblingsrestaurant

Die Vorarlberger Spitzenköchin verrät ihren persönlichen Genuss-Hotspot nah am Bodensee: das »Mangold« in Lochau.

News

Top 5: Pikante Tartes

Ob in Italien, Spanien oder Südfrankreich: Reifes Gemüse wird in mediterranen Gefilden gerne in Kombination mit Teig gebacken. Wir verraten die besten...

News

Wolfgang Puck: Der Koch der Stars

Der Kärntner hat es in Hollywood vom einfachen Koch zum Multimillionär geschafft. Falstaff verrät der Tausendsassa, wie er gestärkt aus der...

News

Bachls Restaurant der Woche: Fuhrmann

Im Restaurant im 8. Wiener Bezirk begeistert Patron Hermann Botolen mit seiner Weinauswahl, während Walter Leidenfrost diese mit seinen Kreationen zu...

News

Schneider übernimmt die Küche im »Stuwer«

Nach der Corona-Pause kommt das Wiener Beisl nicht nur mit einem erneuerten Konzept sondern auch mit Schneider als Küchenchef zurück. Ab 3. August...

News

So gelingt steirisches Backhendl

In sieben Schritten zum Genuss: Die steirische Kochlegende Willi Haider zeigt, wie man das goldgelb panierte Geflügel perfekt zubereitet.

News

Jörg Wörther (1958-2020): Genie und Wahnsinn

Die Meldung sorgte für Betroffenheit. Jörg Wörther ist im Alter von 62 Jahren seiner schweren Erkrankung erlegen.

News

Best of: Kulinarik-Hütten in der Steiermark

Wildromantische Berglandschaften und lukullische Höhenflüge müssen einander nicht zwangsläufig ausschließen. In den Alpenregionen der Steiermark...