Vom Familienresort inmitten der Natur zum neuen Place to be in Kitzbühel

Der unermüdliche Unternehmer und Visionär Peter Mader.

© Hannes Niederkofler

Der unermüdliche Unternehmer und Visionär Peter Mader .

Der unermüdliche Unternehmer und Visionär Peter Mader.

© Hannes Niederkofler

http://www.falstaff.at/nd/vom-familienresort-inmitten-der-natur-zum-neuen-place-to-be-in-kitzbuehel/ Vom Familienresort inmitten der Natur zum neuen Place to be in Kitzbühel Ein Wort, das Peter Mader nicht kennt, ist »Stillstand«, denn für ihn bedeutet es Rückschritt. Das beste Beispiel dafür: die Geschichte des »Feuerstein Nature Family Resort« und der neuen Partnerbetriebe. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/8/d/csm_Peter-Mader-c-Hannes-Niederkofler-2640_8cd121e7b8.jpg

Seit dem Jahr 2000 ist das Hotel »Feuerstein« am Ende des Pflerschtales in Südtirol im Besitz des Sterzinger Unternehmers Peter Mader. Aus einer kleinen Jugendherberge wurde über die Jahre hinweg schließlich ein wohl einzigartiger Ort: das Fünf-Sterne »Feuerstein Nature Family Resort«, ein Paradies für Kinder und ein Ort zum Krafttanken für die Eltern. Eine wahr gewordene Märchenwelt, die jede Menge einzigartiger Erlebnisse für die ganze Familie bereithält: werkeln in der Holzwerkstatt, heuhüpfen in der Spielescheune, Sandburgen bauen im Matschraum, Spaß in den Pools mit Riesenwasserrutschen, Entspannung im Adults Only Spa-Bereich oder in der Family Sauna, Genuss im Gourmetrestaurant »Artifex« und noch vieles mehr. Neu ab Mai 2022: der Reiterhof mit Streichelzoo.

Die Feuerstein Group wächst

Neben dem »Feuerstein Nature Family Resort« zählen im Pflerschtal außerdem die »LaMonte Premium Apartments by Feuerstein«, hochwertige Ferienwohnungen an der Talstation des Ski- und Wandergebiets Laduns, sowie das »LaMonte Luxury Chalet«, ein luxuriöser und abgelegener Rückzugsort, zur Feuerstein Group. Doch damit nicht genug, den die Gruppe hat inzwischen ein weiteres Mitglied: das »LaMonte – Wine. Gourmet Food. Bistro« direkt an der Hahnenkammseilbahn im Zentrum von Kitzbühel.

Das Fünf-Sterne »Feuerstein Nature Family Resort«.

Das Fünf-Sterne »Feuerstein Nature Family Resort«.

Foto beigestellt

Dolce Vita in the Alps – hier schlägt das Herz all‘italiana

Während man im Pflerschtal vor allem auf Familien, Naturliebhaber und Aktivurlauber setzt, ist das »LaMonte« Kitzbühel eine Hommage an den Genuss: Kulinarische Exzellenz, alpine Ästhetik und italienisches Lebensgefühl – hier gipfelt der Genuss in ein sinnliches Erlebnis, geprägt von exquisiten Gaumenfreuden, erlesenen Delikatessen und Service auf höchstem Niveau. Früh morgens wird schmackhafter »caffè all’italiana« serviert, mittags ausgewählte italienische Gerichte und abends verschiedenste Aperitivi in Reinkultur. Die verwendeten Produkte kommen vorwiegend aus Italien. Viele davon können im hauseigenen Delikatessen-Shop auch für Zuhause erworben werden. Abgerundet wird das Angebot im »LaMonte Bistro« durch erlesene Weine, die Gaumen und Gemüt erfreuen.

Zum Bistro gehören außerdem die »LaMonte Luxury Apartments«, stilvolle Logenplätze für Gäste, die Sinn für Ästhetik, hochwertiges Interieur und Raum für Privatsphäre schätzen.

Das »LaMonte – Wine. Gourmet Food«.

© Hannes Niederkofler

Die kleinen Wow-Momente machen den Unterschied

Sowohl im »Feuerstein« als auch im »LaMonte« setzt Peter Mader auf stetige Weiterentwicklung. Mit viel Herzblut und Engagement versucht er, immer wieder neue Highlights und Wow-Momente zu schaffen und die Erwartungen der Gäste nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen, um sich so von Mitbewerbern abzuheben. Eine wichtige Rolle spielt dabei natürlich das gesamte Team, schließlich ist es ist nicht nur die Hardware, die ein gutes Haus ausmacht, viel mehr sind es die Mitarbeiter, die herzliche und authentische Gastfreundschaft leben und somit dem Gast das Gefühl geben, wirklich willkommen zu sein.

Laut Mader müssen Mitarbeiter für die Sache brennen, denn nur begeisterte Mitarbeiter können Begeisterung vermitteln. Und genau das ist eine der größten Herausforderungen in der Branche – gute Mitarbeiter finden und halten, denn auch vor dem Tourismus hat der Fachkräftemängel nicht Halt gemacht. Um diesem entgegenzuwirken, gilt es laut Peter Mader, neue Wege einzuschlagen. Grundlegend ist die Balance zwischen Arbeit, Freizeit und Familie, denn genauso wie die Gäste, müssen sich auch die Mitarbeiter wohlfühlen.

Mit Optimismus und Mut in die Zukunft

Peter Maders Haupttätigkeitsfeld ist wider Erwarten nicht die Hotellerie oder Gastronomie, sondern der Bereich Heizungsbau und Sanitärtechnik sowie das Baugewerbe. Das Hotel, die Apartments sowie das Bistro sind dagegen absolute Herzensprojekte, welche die optimale Abwechslung für ihn darstellen. Und auch wenn besonders für diese Projekte die letzten Monate nicht einfach waren, blickt Peter Mader dennoch optimistisch und vor allem mutig in die Zukunft, denn in seinem Kopf warten noch zahlreiche weitere Ideen und Visionen darauf, umgesetzt zu werden.

feuerstein.info
bistro.lamonte.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

So lassen sich Ei und Eiweiß beim Backen ersetzen

Sie überkommt ein spontanes, intensives Verlangen auf Kekse backen, haben aber keine Eier zur Hand oder wollen sogar komplett darauf verzichten? Man...

News

Der Festtagsklassiker Lachs und was man zu ihm trinkt

Schon die Farbe des Lachses zeigt seine Außergewöhnlichkeit an. Daher gehört der Fisch aus dem Norden in unseren Breiten auch ganz selbstverständlich...

News

»Schatz Imhof«: Oder wie man die Nacht zum Tag macht

Zwei Clubbetreiber übernehmen das ehemalige »Stadtkind« und denken alles neu – außer die Bestuhlung.

News

Möbel meets Kaffee: Pop-Up »Café Prouvé«

Das »Caffe vom See« wurde zum »Café Prouvé«. Das Pop-Up wurde bis 18. Dezember verlängert.

News

La Liste 2023: Rudi und Karl Obauer belegen einen Spitzenplatz

Seit 2015 ist das Classement von »La Liste« das Resultat der Bewertungen aus hunderten Guides und Millionen von Online-Votings der weltweit besten...

News

Andreas Senn backt für Kinder

Unterstützung bekommt er dabei von Ex-Skistar Brigitte Obermoser. Handsignierte Keksboxen werden gemeinsam mit einem Wein des Kremstaler Winzers...

News

Hermann Andritsch kocht bald auf der Gerlitzen auf

Sein Anspruch: Die Küchenlinie soll sowohl zum Spirit des Hauses, zu den Gästen und zur sportlich-alpinen Umgebung passen.

News

Die »Griggeler Stuba« bekommt einen neuen Küchenchef

Matthias Schütz gibt das Zepter des Gourmetrestaurants des »Burg Vital Resorts« weiter.

News

3 Adventkalender-Ideen für Sparfüchse

Ein schöner und vor allem köstlicher Adventkalender muss nicht immer Luxusgut sein. Wir haben drei Tipps, wie Sie günstig und geschmackvoll durch den...

News

Weltweit erstes Champagnersalz mit Barons de Rothschild

Das luxuriöse Meersalz wird mit Barons de Rothschild Brut Champagner hergestellt und ist weltweit nur in einer limitierten Auflage von 300 Stück...

News

»New Alpine Cuisine«: Am Weg zur Weltklasse

Die neue alpine Küche hat das Zeug, zu einer Gourmet-Bewegung von weltweitem Renommee zu werden. Denn der Alpenraum und seine Produkte sind ein...

News

Kostenlose E-Bike-Touren in Kitzbühel

Benutzer der Sommerbahnen von KitzSki können gratis Touren in Anspruch nehmen.

News

»Pura Vida Kitzbühel«: So wird der Sommer in Kitzbühel

Sommer in Kitzbühel: Die bekannte tiroler Stadt lockt mit neuem Kultur- und Kulinarikkonzept im Sommer 2021.

News

Simon Taxacher holt sich Patrick Somweber

Der Starkoch aus dem »Rosengarten« in Kirchberg verpflichtete den Top-Sommelier aus dem Palais Coburg.