Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

© Craig Dillon

© Craig Dillon

Eines gleich vorweg: Das »eine« beste Champagnerglas gibt es nicht! Da es eine enorme Vielfalt an unterschiedlichen sprudelnden Weinen gibt, ist auch die Anzahl an einsetzbaren Gläserformen entsprechend groß. Wobei – eine Produkt­gruppe haben wir a priori von unseren Überlegungen ausgeschlossen: die Champagner-Schale. Erstaunlich genug, wie hartnäckig sich diese Erzfeinde des Schaumweingenusses in vielen Schränken bis heute gehalten haben. Meist in unmittelbarer Nähe ihres boshaften Komplizen – des Sektquirls. Da machen sich die Champagnerproduzenten die Mühe, durch jahrelange Reife eine möglichst fein eingebundene Kohlensäure in den Wein zu implementieren, und dann wird diese durch die breite Oberfläche der Trinkschalen wieder schnellstmöglich entfernt. Daher ganz klar: Ein Schaumwein hat in Schalen noch nie etwas verloren – abgesehen von seiner Kohlensäure.

Auch die beim Sekt beliebte Flötenform hat es im Champagnereignungstest nicht ganz nach vorne geschafft. Die hohe schlanke Form ist aus Sicht des Personals sinnvoll, das mit Tabletts voll Schaumwein durch die Menge pflügt. Aus Sicht des Genießers haben sich die meisten Flöten aber eher als Pfeifen und echte Spaßbremsen entpuppt.

Aus Sicht des Genießers haben sich die meisten Flöten eher als Pfeifen und absolute  Spaßbremsen entpuppt.

Gretchenfrage: Handarbeit oder Maschine?

Beim Einkauf eines guten Schaumweinglases ist die erste Frage eine kategorische: Will ich ein mundgeblasenes, in Handarbeit erzeugtes Glas oder wähle ich ein Produkt, das maschinell hergestellt wurde? Das ist letztlich eine Budgetfrage, für den optimalen Trinkgenuss gibt es weit wesentlichere Kriterien. Manche Kunden scheuen sich vor dem Kauf von handgemachten Gläsern, weil sie sich Sorgen wegen der praktischen Seite – speziell die Reinigung betreffend – machen. Grundsätzlich sind alle handelsüblichen Gläser spülmaschinenfest, aber je dünner das Glas, desto vorsichtiger sollte man sein. Der wichtigste Unterschied ist die Tatsache, dass mundgeblasenes Glas dem Wein eine deutlich größere Oberfläche zur Aromenentfaltung bietet, denn dieses ist unter dem Mikroskop betrachtet rau, während maschinell gefertigtes Glas fast spiegelglatt ist. Das bedeutet, dass sich durch die minimalen Unebenheiten des handgefertigten Glases die flüchtigen Duftstoffe besser lösen können.

Maschinell vs. mundgeblasen: Für den optimalen Trinkgenuss gibt es wesentlichere Kriterien.
Maschinell vs. mundgeblasen: Für den optimalen Trinkgenuss gibt es wesentlichere Kriterien.

© Patricia Weisskirchner

Für den optimalen Schaumweingenuss sind sowohl ein blitzsauberes Glas als auch die richtige Temperatur des Champagners Voraussetzung. Wenn man die Gläser von Hand wäscht, sollte man auf warmes Wasser achten, ein paar Tropfen Geschirrspülmittel können durchaus verwendet werden (ohne fruchtige oder florale Zusätze), allerdings muss danach entsprechend gespült werden. Wichtig: auch beim Klarspülen auf die gleich warme Wassertemperatur achten, wenn die Gläser nicht springen sollen. Sind handgemachte Gläser einmal zwischen dem Gebrauch und dem Reinigen längere Zeit herumgestanden, kann man sie auch über Wasserdampf vorreinigen, um einer eventuellen Veresterung in den mikroskopischen Rauheiten der Innenseite der Gläser entgegenzuarbeiten, die à la longue dazu führen könnten, dass das Glas einen unwillkommenen Eigengeruch entwickelt und unbrauchbar wird. Sollte es aufgrund von zu kalkreichem Wasser in den Gläsern zu Ablagerungen kommen, kann man diese mit weißem Essig gut entfernen (ein Spritzer davon reicht) – dieser kann übrigens auch statt des Geschirrspülmittels beim Waschen eingesetzt werden. Ein sauberes Mikrofasertuch oder ein fusselfreies Baumwolltuch sind zum Polieren ideal. Wichtig ist, das Glas niemals bei der Standplatte zu halten und dann mit der anderen Hand zu drehen, denn dann ist der Stiel schnell ab.

Die besten Gläser aus dem deutschsprachigen Raum

Beim aktuellen Falstaff Champagnerglas-Test wurden die führenden Hersteller und Anbieter im deutschsprachigen Raum um Mustergläser gebeten. Diese wurden in zwei Gruppen – mundgeblasen und maschinell gefertigt – aufgeteilt und mit verschiedenen Champagnerstilen getestet, um herauszufinden, wie gut das einzelne Glas die spezifischen Charaktereigenschaften des jeweiligen Weins unterstützt. Aber auch Optik und Haptik sind in die Gesamtbewertung eingeflossen, ebenso wie praktische Überlegungen. Von fünfzehn Firmen wurden mehr als fünfzig ausgewählte Gläser nach dem 100-Punkte-System bewertet, besonders empfehlenswerte Exemplare möchten wir Ihnen auf den folgenden
Seiten präsentieren.


BEST OF MUNDGEBLASEN

© Craig Dillon

1 – 96 Punkte
Riedel Sommeliers Jahrgangschampagner

Dieses Glas vereint sämtliche Tugenden, die ein tolles Champagnerglas aufweisen sollte. Es ist nicht zu hoch und nicht zu voluminös, verfügt über optimale Linienführung des Kelches sowie Mündungsbreite. Es liegt balanciert in der Hand, fördert den Facettenreichtum des Buketts, sorgt für Frische und Länge am Gaumen.
www.riedel.com, € 65,–

2 – 95 Punkte
Glass & Co Baron

Recht hohes Glas, aber mit guter Standfestigkeit, elegante, schlanke elliptische Kelchform, bringt sehr feine, gut anhaltende Mousseuxfäden, optisch sehr gut, in der Nase gute Fruchtbetonung, sorgt am Gaumen für eingebundene Säure, Cremigkeit und Harmonie. Sorgt für ein facettenreiches Bukett, unterstreicht Biskuit- und Nougatnoten, fördert Frische im Nachhall und die Länge. Trotz seiner Höhe ein gut ausgewogenes Glas. Eine Zierde für jeden festlichen Tisch.
www.glass-co.com, € 31,80

3 – 95 Punkte
Lehmann Jamesse Prestige Grand Champagne 45

Mittelhohes, sehr elegantes Glas mit weitem elliptischen Kelch mit guter Mündungsbreite, leicht in der Hand, zeigt eine feine Mousseux-Säule, gute Balance, gute Konzentration im Bukett, gebündelte Aromatik, bringt die Würze in den Vordergrund, technisch wie optisch ein tolles Glas.
www.lehmannglas.de, € 28,–

4 – 94 Punkte
Zieher Weinglas Fresh Vision

Ein leichtfüßiges, standfestes Glas mit eingestochenem Boden beim Stielansatz, unverwechselbares Design. Der leicht konische Kelch zentralisiert die Aromen sehr gut, die Kohlensäure im Bukett wird durch eine gute Weite der Mündung gedämpft.
www.zieher.com, € 39,–

5 – 94 Punkte
Eisch UNITY SensisPlus Champagner Wein Glas mit Moussierpunkt

Ein federleichtes Glas mit sehr breitem Standteller, hochgezogenem Stiel und ansprechender elliptischer Kelchform. Das Glas liegt trotz seiner Höhe mit guter Balance in der Hand, befördert die Aromatik gut und ist auch sonst eine Zierde für einen schön gedeckten Tisch. Junge Jahrgangschampagner und Blanc de Blancs fühlen sich hier daheim.
www.eisch.de, € 45,–

© Craig Dillon

6 – 95 Punkte
Riedel Superleggero Champagner Weinglas

Ein sehr hohes, formschönes Glas mit elliptischem Kelch, das trotz seiner Leichtigkeit und Filigranität sehr imposant wirkt. Bevorzugt für junge Prestige-Cuvées und Blanc de Blancs einzusetzen, denn gereiftere Produkte brauchen weniger Lautsprecher und Duftverstärker als Dosierer. Ein Topglas und eine tolle Bereicherung für jeden Champagnerliebhaber. (SKU 4425/28)
www.riedel.com, € 69,90

7 – 94 Punkte
Sophienwald Collection Phoenix Champagner-Glas CRU

Betont die Frucht in der Nase und am Gaumen die Frische. Sehr gut auch für Prosecco bis Rieslingsekt einsetzbar. Für gereifte, komplexe Champagner wäre das  größere »Balanced«-Glas der Serie zu bevorzugen.
www.sophienwald.com
, € 39,90

8 – 93 Punkte
Sophienwald Collection Phoenix Champagner-Glas

Elegantes, mittelgroßes Kelchglas mit Mittelknick, sehr guter Standfestigkeit und sehr guter Balance, angenehme Proportion. Bringt florale, aber rauchig-reduktive Nuancen im Bukett zur Geltung, unterstützt die Säureharmonie und Länge und ist sehr vielseitig einsetzbar.
www.sophienwald.com, € 29,90

9 – 93 Punkte
Markthomas Double Bend White

Unverwechselbares Design dank Doppelknick im Kelch. Klarer Fruchtausdruck im Bukett, nuanciert am Gaumen die Säurestruktur gut, unterstreicht die Mineralität und Würze, bevorzugt für Blanc de Blancs und Jahrgangschampagner einzusetzen, verleiht Länge und Eleganz.
www.markthomas.at, € 29,–

10 – 93 Punkte
Stölzle Champagnerkelch Q1

Recht hohes Glas mit langem Kelch, der tief in den Stiel reicht, gute Standfestigkeit und Balance, wirkt federleicht in der Hand, moderne Linienführung, Mündungsbreite gerade groß genug. Trotz relativ geringem Durchmesser wird die Aromatik gut nach oben transportiert, die Säureempfindung ist etwas gezügelt. Ein feines Glas für fruchtbetonte und weniger komplexe Schaumweine, für Prestige-Cuvées und reifen Champagner nicht so optimal, um alle Facetten auszukosten. Aufgrund der Form viel Aufwand beim Polieren.
www.stoelzle-lausitz.com, € 25,–

Außerdem in dieser Kategorie getestet:

93 Punkte
Zalto Denk'Art Champagner

Dieses hoch gewachsene, federleicht in der Hand liegende Champagnerglas gefällt nicht nur durch seine schnittige Linienführung und tolle Haptik sowie Balance. Speziell für Non Vintage und jüngere Jahrgangschampagner ist das Denk’Art eine ausgezeichnete Wahl. Es lässt die Frucht im Bukett wirken und kann die Kohlensäure auf ein optimales Maß bändigen, sodass der Genießer einen ausgewogenen Eindruck vom gewählten Schaumwein bekommt.
www.zaltoglas.at, € 33,90

93 Punkte
Zalto Denk'Art Weißwein

Für viele Champagner ist dieses feine Weißweinglas mit seinem langgestreckten Duftkanal mehr als nur eine Notlösung. Gerade die Weintrinker werden überrascht sein, wie gut dieses leichte und gut balancierte Glas dank einer ausreichend breiten Mündung auch Schaumwein transportiert. Einzusetzen eher für junge und fruchtbetontere Champagner und Blanc de Blancs.
www.zaltoglas.at, € 33,90

93 Punkte
Jamesse Prestige Grand Blanc 76

Das Grand Blanc ist kein Champagnerglas sondern für Weißwein gedacht, funktioniert aber mit Blanc de Noirs und reiferen Champagnern durchaus. Lässt in der Nase noch mehr florale Nuancen wirken, aber auch die Reifetöne gut durchkommen, unterstützt am Gaumen die Frische und Lebendigkeit, für reife Schaumweine ein echter Jungbrunnen. Tendiert durch die Oversize allerdings zum Ausschwappen, also vorsichtig genießen.
www.lehmannglas.de, € 34,–

93 Punkte
Zwiesel 1872 The First Champagnerglas

Elegantes, relativ hohes schlankes Kelchglas mit Knick im unteren Drittel, wodurch das Produkt beim Einschenken nicht hochschäumt, was beim Service durchaus ein Vorteil ist. Ein formschönes, sehr leicht empfundenes Glas mit guter Standfestigkeit und Balance. Eine relativ enge Mündung betont die fruchtigen Aspekte, ist mit nur 4,5 cm Breite für größere Nasen zu schmal.
shop.zwiesel-kristallglas.com, € 49,90

93 Punkte
Riedel Sommeliers Champagnerglas (Flöte)

Die klassische Champagnerflöte, perfekt proportioniert mit guter Mousseuxsäule, transportiert das Bukett eine Spur besser als die Superleggero Flöte, angenehme Haptik, sehr gute Balance, bringt gute Frische am Gaumen, dieses Glas funktioniert universell bei Schaumweinen, wenn schon eine Flöte dann diese.
www.riedel.com, € 65,–

92 Punkte
Glass & Co Futura

Kelchform mit Knick im oberen Drittel, zeigt wenig Mousseux-Entwicklung, wirkt dadurch etwas leblos. Unterstützt das Bukett allerdings ganz gut, es fördert blumige Nuancen und betont die vorhandene Säure. Ließ den Wein im Abgang in unserem Test süßer wirken als in anderen Formen.
www.glass-co.com, € 17,90

92 Punkte
Zwiesel 1872 Gusto Champagnerglas

Feines, mittelgroßes Glas mit ellipitscher Kelchform, etwas breiterem Stiel, der sich gefühlt nach unten verjüngt, dennoch haptisch gut, weil gut balanciert und leicht. Um die Aromen in der Nase optimal darzustellen, sollte das Glas fast bis zur Hälfte gefüllt sein, kompaktes, robust wirkendes Produkt.
shop.zwiesel-kristallglas.com, € 26,50

92 Punkte
Zwiesel 1872 Enoteca Champagnerglas

Klassisches Kelchglas, das für ein mundgeblasenes Glas erstaunlich gewichtig wirkt. Betont in der Nase florale und mineralische Nuancen, liegt gut in der Hand und ist vielseitig einsetzbar.
shop.zwiesel-kristallglas.com, € 28,55

92 Punkte
Markthomas Double Bend Champagne

Die mundgeblasene Markthomas-Serie bietet sehr standfeste leichtfüßige und mittelhohe Gläser mit unverwechslbarer Doppelknick-Optik. Tendenziell ein eher kleinvolumiges Glas, für das glasweise servieren von Champagner optimal geeignet, gut für säurebetontere Schaumweine und fruchtige Sorten wie Rieslingsekt, die hier an Harmonie gewinnen.
www.markthomas.at, € 29,–

92 Punkte
Sophienwald Collection Phoenix Sekt-Glas

Sehr gute Standfestigkeit und Balance, ein eher kleines, zartes Glas, optimal für den glasweisen Verkauf oder Aperitif geeignet, haptisch und optisch sehr gut, lässt den Wein sehr kompakt wirken. Das Bukett wird durch den relativ geraden Duftkamin etwas eingebremst, vermittelt gute Frucht am Gaumen. Kann auch alternativ für Süßweine eingesetzt werden.
www.sophienwald.com, € 29,90

92 Punkte
Markthomas Double Bend Allround

Etwas groß für Schaumwein was Volumen und Öffnung betrifft, betont eher die vetegaleren Nuancen als die Frucht im Bukett, es fehlt etwas an Länge, für stoffige Rosé-Champagner recht gut einsetzbar. Unterstreicht den vinösen Charakter eines Schaumweines. Für die meisten Champagner eher eine Notlösung als Empfehlung, für viele Stillweine genau umgekehrt.
www.markthomas.at, € 30,–

92 Punkte
Gabriel Glas Gold Edition

Das im Vergleich zum StandArt-Glas deutlich leichtere und feinere mundgeblasene Universal-Glas der bekannten Schweizer Wein-Nase René Gabriel macht auch bei der Verkostung von Schaumwein und Champagner sehr gute Figur. Die relativ große Breite in der Glasmitte bringt auch die versteckteren, langsameren Aromen gut nach vorne, durch eine relativ großzügige Mündung kommen sowohl fruchtige wie auch mineralische Aspekte gut zur Geltung.
www.gabriel-glas.at, € 32,–

91 Punkte
Riedel Superleggero (Flöte)   
       
Sehr hochgewachsene, elegante und standfeste Flötenform. Wie der Name bereits suggeriert handelt es sich um ein sehr leichtes Glas. Soweit, so gut. Die Stärken des Glases bleiben allerdings auf der dekorativen Seite. Der hohe schlanke, fast senkrechte Duftkanal ist für die meisten Aromen eine unüberwindbare Barriere, einen echten Champagnerfreund macht man damit wohl keine Freude.
www.riedel.com, € 69,90

 

 


BEST OF MASCHINELL

© Craig Dillon

1 – 93 Punkte
Riedel Vinum Vintage Champagner Glas

Relativ voluminöses Kelchglas mit konischem Verlauf und breiter Öffnung. Ideal für kraftvolle, gereifte Produkte, die viel Luft vertragen und eine sehr gut eingebundene Kohlensäure aufweisen. Ist der Wein zu klein, dann wird er in diesem Glas nicht wachsen. Ist er aber aussagekräftig genug, dann verdient er sich diesen Rahmen.
www.riedel.com, € 24,50

2 – 93 Punkte
Lehmann Jamesse Grand Champagne 41

Dem mundgeblasenen Prestige-Glas in der Form sehr nahe, etwas weniger Volumen, noch mehr Mündungsbreite. Mittelhohes, elegantes Glas mit weitem elliptischen Kelch mit großer Mündungsbreite, spürbar mehr Gewicht, breiterer Stil, weniger Distanz zur Weinoberfläche, gute Konzentration im Bukett, vermittelt florale, hellere Nuancen, tolle Optik, großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. www.lehmannglas.de, € 10,–

3 – 93 Punkte
Riedel Veritas Champagner Weinglas
Ziemlich großes Glas mit eiförmigem Kelch und schönen Proportionen. Transportiert die flüchtigen Aromen des Champagners sehr gut, fördert florale Nuancen, verfügt über eine sehr gute Balance, ein vielseitiges Glas, das auch für manche Stillweine sehr gut eingesetzt werden kann. Prädikat: Universal-Glas mit klarer Champagner-Affinität.
www.riedel.com, € 24,50

4 – 93 Punkte
Riedel Performance Champagner Weinglas

Optisch ansprechendes Kelchglas mit zentralem Knick und breitem Standteller. Wirkt trotz seiner ansehnlichen Größe relativ leicht in der Hand. Fördert dank seiner perfekten Proportionen Frische und mineralische Aspekte sowie die Harmonie des Produkts, ideal für Blanc de Blancs und jüngere Prestige-Cuvées. Einer unserer Favorites.
www.riedel.com, € 22,45

5 – 92 Punkte
Spiegelau Novo Champagner

Mittelhohes Glas mit Kelch in Ei-Form mit guter Mündungsweite. Funktioniert wie eine Art Schalldämpfer für übermütige Schaumweine, fördert die zarten und filigraneren Nuancen und Mineralität zutage. Gehobene Preisklasse für ein maschinell gefertigtes Glas, ist dafür aber in der Funktion manch handgemachtem Produkt überlegen.
www.shop-spiegelau.de, € 22,45

© Craig Dillon

6 – 92 Punkte
Rosenthal Studio-Line TAC 02 Glatt Champagner

Hohe schlanke flötenartige Kelchform, gut proportioniert, mit sehr enger Mündung, die Form bringt reife Aromen in den Vordergrund. Die Balance des Glases ist gut, beim Trinken selbst ist die enge Form nicht wirklich optimal, dennoch war der Gesamteindruck sehr gut.
www.rosenthal.de, € 28,–

7 – 91 Punkte
Artner Deco Champagner

Kelchform mit Innenknick im oberen Drittel, gute Form, mittlere Aromenausbildung, zeigt eine gute Mousseux-Säule, gute Haptik trotz breiterem Stiel, sehr guter Trinkwinkel, ein gelungenes Champagnerglas mit uneingeschränkter Gastrotauglichkeit.
www.artner.or.at, € 5,90

8 – 91 Punkte
Stölzle Champagnerkelch Prestige

Ein mittelhohes, elliptisch angelegtes Kelchglas mit breiter Mündung, nimmt die Kohlensäure im Bukett gut aus dem Spiel und lässt Frucht und Würze zur Geltung kommen, befördert am Gaumen die Frische und Harmonie, kann gut für stoffigere und reifere Schaumweine eingesetzt werden. Ein echter Preis-Leistungs-Hit.
www.stoelzle-lausitz.com, € 5,–

9 – 91 Punkte
Glass & Co Vinophil

Eher kleines, robust wirkendes Glas, Kelchform mit Knick im oberen Viertel, braucht weniger Füllmenge, lebendiges, etwas gröberes Mousseux. Gute Balance und Haptik, fördert Dörrobstnuancen
und süßere Elemente.
www.glass-co.com, € 7,90 

10 – 91 Punkte
Stölzle Champagnerkelch Quatrophil

Hohes Kelchglas mit zentralem Knick, zeigt sehr gute Proportionen, die Mündung ein klein wenig zu schmal, um das Bukett optimal zu erfassen, ein insgesamt ausgewogenes, formschönes Glas, das vielseitig einsetzbar ist und optisch was hermacht.
www.stoelzle-lausitz.com, € 6,70

Außerdem in dieser Kategorie getestet:

92 Punkte
Riedel Vinum Champagner Weinglas

Völlig zu Recht mit dem Zusatz Weinglas versehen, denn hier stehen die vinösen Aspekte des Champagners ganz im Vordergrund. Die voluminöse Eiform bringt eine sehr gute zentrale Breite, ein recht weite Mündung sorgt für gute Konzentration. Hier regiert das Sortenaroma und die Würze, das Glas sorgt bei jungen Champagner dafür, dass die jugendlich Ungestümtheit etwas eingebremst wird. (SKU 6416/58)
www.riedel.com, € 24,50

91 Punkte
Artner Arte Vino 3

Das Weinglas hat sowohl die Kohlensäure wie auch die Frucht im Bukett sehr gut befördert, speziell für etwas fruchtigere Produkte mehr als eine Alternative. Ein Tipp unter den Universalgläsern und zwar eines das Schaumwein kann.
www.artner.or.at, € k.A.

91 Punkte
Spiegelau Authentis Champagnerglas

Eher zierliches, gut proportioniertes Allzweck-Schaumweinglas mit etwas breitem Stiel. Die Kohlensäure baut sich gut auf, guter Ausdruck im Bukett, ausgezeichnetes Handling, kann ebenso gut für Süßweine und Port verwendet werden, hat viel zu bieten. Ein kleiner Tausendsassa.
www.shop-spiegelau.de, € 8,72

91 Punkte
Gabriel Glas StandArt

Das maschinell erzeugte Universal-Glas der bekannten Schweizer Wein-Nase René Gabriel macht auch bei der Verkostung von Schaumwein und Champagner sehr gute Figur. Die relativ große Breite in der Glasmitte bringt auch die versteckteren, langsameren Aromen gut zur Geltung, durch eine relativ großzügige Mündung kommen sowohl fruchtige wie auch mineralische Aspekte gut zur Geltung.
www.gabriel-glas.at, € 14,–

91 Punkte
Eisch SUPERIOR SensisPlus Champagner Glas mit Moussierpunkt

Gut proportioniertes breiteres, standfestes Kelchglas, gutes Aromenangebot im Bukett, angenehme Haptik und Balance, vielseitig einsetzbares Glas, das auch mit reiferem Champagner gut funktioniert.
www.eisch.de, € 19,50

91 Punkte
Riedel Vinum Champagnerglas

Ein Klassiker: die wohlproportionierte Riedel-Flöte mag manchem Champagnerfreund zu wenig Raum bieten, aber die leicht konische Form befördert das Aroma ganz ordentlich, der Trinkwinkel passt genau und befördert die Frische, überall wo nicht viel Platz ist, z. B. bei Empfängen, beim Aperitif etc. ist dieses Glas eine sehr gute Wahl, um ein Glas Champagner zu reichen. (SKU 6416/08)
www.riedel.com, € 22,45

91 Punkte
Studio-Line Fuga Glatt Champagner

Ein hohes standfestes Klechglas mit markantem Knick nach innen im obersten Bereich, etwas zu kleine Mündung. Die Duftwahrnehmung ist etwas gebremst, der Trinkwinkel unterstreicht die Säurestruktur. Ein optisch ansprechendes Glas, aber weniger geeignet, um einen Schaumwein im Detail kennenzulernen.
www.rosenthal.de, € 31,–

90 Punkte
Lehmann Jamesse Initial 30

Gute Höhe, etwas schlankerer Kelch, etwas enge Mündung. Zeigt eine schöne Mousseux-Säule, ein sehr gutes Glas für den glasweisen Verkauf aufgrund seiner Proportion, zügelt das Bukett ein wenig, wäre also auch für Prosecco & Co eine gute Wahl.
www.lehmannglas.de, € 9,60

90 Punkte
Spiegelau Authentis Champagnerflöte

Klassische Flöte, die mit ihren himmelstrebenden Linien den Duft des Weines unterstreicht und unverblümt ins Ziel bringt. Vor allem für frucht- und säurebontere Schaumweine im glasweisen Einsatz eine gute Wahl, bietet hingegen komplexeren Produkten einfach zu wenig Raum zur Entfaltung.
www.shop-spiegelau.de, ca. € 10,–

90 Punkte
Schott Zwiesel Bar Special »Top Ten« Champagnerglas

Klassisches Champagnerglas mit eliptischen, leicht nach oben gezogenem Kelch, zeigt eine gute Mousseux-Säule, standfest und gut ausbalanciert. Optisch modern und ansprechend, haptisch ok, etwas breiter Stiel, der eine zarte Längskante aufweist.
www.shop.zwiesel-kristallglas.com, € 11,50

90 Punkte
Schott Zwiesel Air B&K Champagnerglas

Mittelhohes Glas in einer schmalen Tulpenform, die Fruchtnuancen in den Vordergrund stellt. Unterstützt auch die Säureempfindung am Gaumen, sollte also eher für leichtfüßigere Schaumweine zum Einsatz kommen als für stoffige, gereifte Stile. Die relativ enge Mündung wird durch die zarte Lippenform ausgeglichen.
www.shop.zwiesel-kristallglas.com, € 13,90

90 Punkte
Artner Basic Cava

Angedeuteter eiförmiger Kelch, der eine gewisse Füllmenge voraussetzt um eine entsprechende Aromenbildung zu fördern. Insgesamt etwas voluminöse Haptik mit breiterem Stiel, wirkt etwas kopflastig, insgesamt recht vielseitig einsetzbar.
www.artner.or.at, € k.A.

89 Punkte
Stölzle Champagnerkelch Exquist

Mittelhohes, etwas schweres Glas mit  relativ hohem, fast senkrecht geführtem Kelch, dämpft etwas die Aromatik, kann gut für Prosecco und fruchtbetonte Produkte eingesetzt werden, ist aber auch für Süßeweine oder Port vorstellbar.
www.stoelzle-lausitz.com, € 6,20

89 Punkte
Schott Zwiesel Sensa

Auffällige hohe Walzenform des Kelches, die sich nur dezent verjüngt, zügelt die überbordende Fruchtintensität manch jungen Schaumweines und lässt die Perlage zarter wirken. Ein sehr gutes Glas für Prosecco & Co, wirkt allerdings etwas schwergewichtig.
www.shop.zwiesel-kristallglas.com, € 7,90

89 Punkte
Eisch SUPERIOR SensisPlus Sekt Glas

Eine sehr hohes Glas mit schlankem Kelch, relativ schmale Fußplatte, daher nicht so standfest, etwas kopflastige Gewichtung. Kleine Mündung, betont die Säure, weniger die Frucht, leider insgesamt eher unhandlich.
www.eisch.de, € 19,50

89 Punkte
Artner Basic Sparkling

Mittelgroße Sektflöte, geeignet für den glasweisen Ausschank, gut proportioniert, die schlanke Form ist für fruchtige Schaumweine und Prosecco geeignet.
www.artner.or.at, € k.A.

88 Punkte
Eisch VINEZZA Sekt Glas

Robuste, mittelhohe Flöte mit Kolbenkelch. Etwas schwergewichtig, recht hoher Duftkamin, schmale Mündung, keine optimale Haptik, wirkt irgendwie nicht ganz zeitgemäß, erfüllt aber seinen Zweck.
www.eisch.de, € 8,60

88 Punkte
Riedel Ouverture Champagnerglas

Das maschinell gefertige Standardglas für Schaumweine. Wirkt sehr robust, für die Größe relativ schwer, Nahtstellen am Stil machen es haptisch nicht sehr attraktiv, wenig Bukett, würde man eher für einen trockenen Sherry oder Wermut empfehlen. (SKU 6408/48)
www.riedel.com, € 10,95

88 Punkte
Villeroy & Boch Allegorie Premium Champagner Flöte

Sehr hohes, dafür allerdings recht standfestes Glas, kompakte Haptik, hoher Kelch mit guter Mündungsbreite, die etwas konische Art lässt allerdings das Bukett etwas verblassen, ein dekoratives Glas, das Weinfreunde nicht ganz zu befriedigen im Stande ist, mehr etwas für das Auge und das ist ja auch nicht selbstverständlich.
www.villeroy-boch.at, € 21,90


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Der Keller im Meer

40 Meter unter dem Meer reifen seit 2014 Champagner aus dem Hause Veuve Clicquot unter besonderen Bedingungen.

Advertorial
News

Cooler Sommer-Genuss

Modern, frisch und experimentell: Im Champagnerglas dürfen neuerdings die Eiswürfel klirren.

Advertorial
News

Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Das Champagnerhaus investiert in englischen Schaumwein und pflanzt seine Reben jetzt auch in der Domaine Evremond.

News

Veuve Clicquot lanciert »Extra Brut, Extra Old«

Das neue Etikett ist eine Art Super-Yellow-Label – komponiert ausschließlich aus Reserve-Weinen.

News

Champagner im Aufschwung

Offizielle Zahlen des Bureau du Champagne bestätigen, dass der Absatz des edlen Schaumweins in Österreich und Deutschland gestiegen ist.

News

Champagner-Diplomatie

Im Jahr 1938 reist King George VI. zum ersten Staatsbesuch seiner Amtszeit nach Paris. Präsident Lebrun umwirbt ihn mit getrüffelter Fettammer,...

News

Wie kommen die Perlen ins Glas?

Was Sie über die Champagner-Herstellung wissen sollten.

News

Charles Heidsieck Champagner exklusiv in Österreich

Durch die Kooperation mit Kracher Fine Wine sind die vielfach prämierten Spitzenkreszenzen nun erstmals in Österreich erhältlich.

Advertorial
News

Rosarote Rarität von Piper-Heidsieck

Mit dem »Rare Rosé Millésime 2007« ist Piper-Heidsieck ein ganz großer Wurf gelungen. Die erste Rosé Prestige Cuvée des Hauses wurde heuer in Paris...

News

Christoph Waltz und der Dom Pérignon P2

Der Hollywood-Star ist das Gesicht der neuen Kampagne und lädt dazu ein, den Flagship-Champagner in seiner gesamten Komplexität mit all seinen...

Advertorial
News

Champagne Lanson lanciert einen »Clos«-Champagner

Der Jahrgang 2006 wurde aus den Chardonnay-Trauben des Clos Lanson gekeltert und nun erstmals in Hamburg vorgestellt.

News

Über Luxus, Träume und Kunst: Ein Champagner-Profi im Gespräch

Im Rahmen einer Ausstellung des niederländischen Künstlers Erwin Olaf befragte Falstaff Kellermeister Frederic Panaiotis über die Geheimnisse des...

News

Prickelnde Wegweiser von Veuve Clicquot

Mit dem neuen Verpackungs-Design will das renommierte CHampagnerhaus zum Reisen anregen.

News

Konstantin Filippou ist KRUG-Botschafter

Der Spitzenkoch und das renommierte Champagnerhaus stellten kürzlich ihre Kooperation vor. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Jahrgangschampagners...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude geht an Rolando Villazón

Der Opernstar wurde für seine originelle, fröhliche, prickelnde und spritzige Weise der Kulturvermittlung ausgezeichnet.

News

Ursula Haslauer von Champagne-Winzern ausgezeichnet

Die Falstaff Deutschland Herausgeberin erhält das Ehrendiplom der »Corporation des Vignerons de Champagne Saint-Vincent«.

News

Champagne Bruno Paillard Assemblage 2008

Der neue Champagner des Familienunternehmens findet die perfekte Balance.

News

Dom Pérignon Wedding Kit: Für den schönsten Tag im Leben

Kaum eine andere Gelegenheit verlangt mehr nach Champagner.

News

Krug kooperiert mit Gregory Porter

Individualität bedeutet für das Maison Krug Einzigartigkeit und Originalität, ob bei Champagner oder Musik. Genau das haben sie auch in Gregory Porter...

News

Top 10 Fakten: All about Champagner

Zu den Festtagen wird's prickelnd und wir verraten, was man über den noblen Schaumwein wissen muss.