Vino Nobile di Montepulciano: Wer bin ich?

Vino Nobile di Montepulciano ist eine der ersten DOC Denominationen Italiens

Foto beigestellt

Vino Nobile di Montepulciano ist eine der ersten DOC Denominationen Italiens

Foto beigestellt

Die Anteprima Toscana führte auch in den Süd-Osten nach Montepulciano, wo 1966 mit dem Vino Nobile di Montepulciano eine der ersten DOC Denominationen Italiens gegründet wurde. Seit 1980 hat dieser noble Wein DOCG Status und feierte 2016 ein halbes Jahrhundert DOC. Heute stehen ca. 2.000 Hektar unter Reben, wovon 1.300 als Vino Nobile deklariert sind. 2017 wurden 6,5 Millionen Flaschen auf den Markt gebracht, von denen 22 Prozent in Italien und 78 Prozent im Export verkauft wurden. Der Export erfolgt hauptsächlich nach Deutschland mit 44,5 Prozent, gefolgt von den USA 21,5 Prozent und der Schweiz 15 Prozent. Diese drei Länder bilden zusammen 81 Prozent des gesamten Exports, Tendenz steigend.

Im November 2010 wurde den Produzenten erlaubt den Sangiovese-Anteil im Nobile von vormals 80 Prozent auf 70 Prozent zu reduzieren. Bei Chianti Classico ist die Zugabe von bis zu 20 Prozent anderer Rebsorten erlaubt, bei Brunello di Montalcino müssen es 100 Prozent Sangiovese sein. Während seine toskanischen Nachbarn ein präzises Profil geschaffen haben, hat der Nobile diesen Schritt bisher leider nicht geschafft. Diese mangelnde Identität wurde einigen Produzenten letzthin bewusst, worauf hin sechs namhafte Erzeuger sich zur Alliance Vinum zusammenschlossen. Diese besteht aus: Salcheto, Dei, Boscarelli, Avignonesi, Poliziano und La Braccesca (Antinori). Die Alliance Vinum möchte besten Qualitätswein reinsortig aus Sangiovese erzeugen und den Nobile auf globalem Parkett bekannt machen. Konsumenten sollen durch geführte Verkostungen die Einzigartigkeit und Charakteristik des Nobile näher gebracht werden.

Mit TerraNobile (Talosa, Podere Casanova, Croce di Febo, Casale Daviddi, Fassati, Metinella, il Molinaccio, Montemercurio, Romeo und Tiberini) gibt es  eine weitere Vereinigung von Produzenten in Montepulciano, die sich in Zusammenarbeit mit Slow Food Toscana verstärkt für die Wertschätzung des Gebiets und seines önologisch-kulinarischen Erbes einsetzen will. Gemäß eigenen Angaben erlegen sich die Betriebe von TerraNobile noch strenge Produktionsregeln auf. Langfristig wollen sie sämtliche synthetischen Mittel aus den Weinbergen verbannen und neben Nobile und Nobile Riserva zwei weitere Kategorien erzeugen: Vino Nobile di Montepulciano Tradizione (reduzierter Ertrag von 5.000 Liter/Ha) und Vino Nobile di Montepulciano Vigne Vecchie (reduzierter Ertrag von 3.500 Liter/Ha, Mindestalter Weinberg 40 Jahre). Eine Beschränkung auf den ausschließlichen Gebrauch von Sangiovese findet sich bei TerraNobile nicht.

Beide Vereinigungen zeigen, dass sich was bewegt in Montepulciano und der Wunsch nach einer eigenen Identität groß ist. Gemeinde und Konsortium haben bisher viel für die Anerkennung des Nobile gearbeitet, aber diese Anstrengungen müssen aber durch den Einsatz einiger Spitzenproduzenten unterstützt werden. Der Schritt tut auch Not, denn bei der Verkostung des aktuellen Fünf-Sterne-Jahrgangs 2015 präsentierten sich die meisten Weine leider recht identitätslos. 

Positiv hoben sich folgende hervor:

Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015

  • Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Tenuta Gracciano della Seta
  • Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Gattavecchi
  • Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Le Bertille
  • Santa Caterina Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Tenuta Trerose
  • Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Fattoria del Cerro
  • Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Tiberini »Podere Le Caggiole«

Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015 Selezione

  • I Quadri Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Bindella
  • Pagliareto Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Lunadoro
  • 142-4 Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015, Metinella

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Neusiedlersee DAC freut sich über neue Mitglieder

Mit inzwischen über 100 Mitgliedern schauen Obmann Christoph Salzl und der neue Neusiedlersee DAC Geschäftsführer Mag. (FH) Torsten Aumüller...

News

Weingut Hagn eröffnet Weingalerie in Mailberg

Mit der Weingalerie hat die Familie Hagn einen Ort geschaffen, an dem man inmitten eines Kunstwerks von Akira Sakurai die Produkte des...

News

Drei neue Mitglieder für die Österreichischen Traditionsweingüter

Die Weingüter Steininger, Thiery-Weber und Leindl wurden von den Traditionsweingütern Österreich Region Donau willkommen geheißen.

News

Enjoy Collio Experience: ein Sprung ins Herz des Collio

Vom 1. bis 3. Juni kehrt Enjoy Collio Experience zurück: eine Reise zur Entdeckung der Werte, Erfahrungen und Besonderheiten des Collio .

Advertorial
News

Weingut Keringer: 2017 – ein Jahr der Rekorde

Bei der AWC, der Austrian Wine Trophy räumte das Weingut Keringer auch dieses Jahr wieder groß ab. Für Falstaff hat der burgenländische Spitzenwinzer...

Advertorial
News

Crowdfunding für neues Weingut

Die Crowdfunding-Pakete, mit denen Franz Jägersberger eine neue Produktionsstätte für seine einzigartigen Weine finanzieren will, sind jetzt noch...

Advertorial
News

JbN – eine neue Heimat für Rosolo und Rosalito

Mittels Crowdfunding will Quereinsteiger Franz Jägersberger eine neue Produktionsstätte für seine einzigartigen Weine finanzieren.

Advertorial
News

Igler: Weinbau als Familienbusiness

Die Qualitätsgrenzen werden mit jedem Jahrgang aufs Neue ausgelotet. Überzeugen kann man sich davon mit dem exklusiven Falstaff-Gourmetclub-Package.

Advertorial
News

Hervé Joyaux investiert in Cahors

Der Weinpionier aus Argentinien kehrt zu seinen Wurzeln zurück und investiert in Cahors Weingüter in Frankreich.

News

Napa Valleys Duckhorn übernimmt Calera

Der berühmten Pinot Noir Produzent Calera übergibt sein Weingut an einen der führenden Weinproduzenten im nordamerikanischen Raum.

News

Event: 20 Winzer beim Winzerwandern in Sooss

Ende August läd die beliebte Weingemeinde Sooss zum Winzerwandern, dem Weinevent des Jahres. Es nehmen 19 Winzerfamilien teil.

Advertorial
News

Weingut Poggio Antico verkauft

Die belgische Familienholding AtlasInvest übernimmt das renommierte Brunello-Weingut von den bisherigen Eigentümern, der Familie Gloder.

News

Dveri Pax: Admonter Weingenuss trifft slowenische Haubenküche

Benediktinische Gastfreundschaft lautet das Motto, wenn das Admonter Weingut Dveri Pax mit Haubenkoch Gregor Vračko kooperiert.

News

Slowenisches »Dveri Pax«: Spitzenweine von steirischen Mönchen

Das Benediktinerstitft Admont setzt im slowenischen Jahring seine über 800jährige Weinbautradition fort. Mit hohem Qualitätsanspruch finden die...

News

Erich Scheiblhofer: Merlot at its best

Der Andauer Spitzenwinzer und Merlot-Sieger der Falstaff Rotweinprämierung kommt am 25. Jänner zum Rotweindinner in das Wiener Restaurant »Fuhrmann«.

News

Philipp Grassl: »Erdverbundene« Charakterweine aus Carnuntum

Am 25. Jänner gastiert der Göttlesbrunner Spitzenwinzer beim Falstaff Rotweindinner im Wiener Restaurant »Fuhrmann«.

News

Gerhard Markowitsch besucht Hermann Botolen

Das Weingut Markowitsch hat in kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Am 25. Jänner werden die Spitzenweine beim...

News

Ridge Winery: Mr. Monte Bello im Ruhestand

Paul Draper, einer der einflussreichsten Winzer Kaliforniens übergibt die Geschicke der Ridge Winery an seine langjährigen Mitarbeiter.

News

Crowdfunding am Weingut

Unter dem Motto »Aus Sonnenschein wird bester Wein« bietet das Weingut Walek eine sinnvolle Investitions-Möglichkeit.

News

Neue Optik, gleiche Philosophie im Weingut Hirsch

Die Dorfweine des Jahrgangs 2015 und das »Hirschvergnügen« reihen sich in die neue Outfit-Linie des Weinguts Hirsch.