Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Eigentlich habe ich Kunstgeschichte studiert«, schmunzelt Duccio Corsini, während er über die Gärten der prächtigen Villa Le Corti in San Casciano blickt. Zum Glück kam es anders: Corsini ist Autodidakt und seit über 25 Jahren Vollblut-Winzer mit Herz und Hirn. Dabei startete seine Winzerkarriere alles andere als einfach. 1992 war ein schwieriges Jahr, es regnete viel, die Reben waren alt und ungepflegt, die Weinqualität mittelmäßig. Damals verkaufte man den Wein en gros, im konventionell geführten Betrieb schaute man nur auf wirtschaftliche Aspekte. Es hieß »ricominciare«: von vorne anfangen. »Ich habe zehn Jahre gebraucht, um die Natur, die Reben, das Wetter und das Terroir zu verstehen.« Von Beginn an stellte Duccio auf biologische Landwirtschaft um: ein in der damaligen Zeit kritisch beäugter Schritt im Chianti. Doch seine visionäre Einstellung gab ihm recht. Weintechnisch ging es vom »medioevo« ins »rinascimento«. Seit 1994 ist das eigene Öl biozertifiziert und seit 2015 endgültig auch der Wein. »Wichtig ist es, der Natur mehr zu geben als zu nehmen und nicht mit Boden und Reben zu spekulieren. Dabei kommen nur schlechte Sachen heraus.«

Villa le Corti

Foto beigestellt

Auf neuen Pfaden

Duccios neuestes Projekt: die Trauben mit einem eigens entwickelten Förderband in die Bottiche bringen. Dabei werden die Beeren schonender behandelt und eingetrocknete Traubenkerne besser aussortiert. Abgeschaut hat er sich das System von der Maisproduktion.

1994 kam erstmals Duccios Spitzenwein Don Tommaso auf den Markt. 2015 wurde Don Tommaso zum Gran Selezione und somit offiziell das, was er immer schon war: ein Cru aus 100 Prozent Sangiovese, der mit dem Terroir verbunden ist. Was Duccio in seinen Weinen sucht? »Frische! Hauptaugenmerk ist es, eine Postkarte von der Villa Le Corti zu produzieren, eine klare und präzise Vision dieses Weinguts. Der Wein muss das widerspiegeln, sodass der Konsument – egal auf welchem Erdteil er sich befindet – genau weiß, was er trinkt, und damit etwas in Verbindung bringen kann.« Wer die Villa besucht, sollte sich eine Führung in den historischen Kellern nicht entgehen lassen, genauso wenig wie einen Teller in der hauseigenen Osteria. Villa Le Corti ist ein historisches Monument und stets im Wandel: »Es ist das Ergebnis der Erfahrung vieler ›percorsi‹, vieler Wege. Denn der Weg ist das Ziel.«

Duccio Corsini ist Winzer aus Leidenschaft

Duccio Corsini ist Winzer aus Leidenschaft

Foto beigestellt

INFO

Weitere Informationen unter www.principecorsini.com

Mehr zum Thema

News

Brunello 2015: Ein Jahrgang wie ein Kunstwerk

Mit 2015 stand in diesem Jahr in Montalcino wieder ein Fünf-Sterne-Jahrgang zur Verkostung parat. Die Hälfte der Jahresproduktion ist bereits...

News

Britischer Wein – Tausend Jahre Tristesse

Die Geschichte des Weinbaus in England: von den Römern importiert, von den Mönchen kultiviert und vom Adel meist ignoriert – Winzer hatten es in...

News

40 Jahre Vino Nobile di Montepulciano

2020 feiert die DOCG des Vino Nobile di Montepulciano 40jähriges Jubiläum. Die Feierlichkeiten dauern das ganz Jahr über an.

News

Chianti Classico Collection 2020

Zum ersten Mal präsentierten sich mehr als 200 Winzer in der florentinischen Stazione Leopolda der Einschätzung der Fachbesucher.

News

Daniel Jungmayr bei der Schlossquadrat-Trophy

Daniel Jungmayr vom Familien-Weingut Jungmayr ist der fünfte Finalist. Am zehnten März stellt er seine Weine im »Restaurant Gergely's« vor.

News

Restaurantguide 2020: Best of Weinkarte

Im Rahmen des Falstaff Restaurantguides 2020 werden auch jene Lokale mit dem besten Weinangebot ausgezeichnet.

News

Sommeliers des Jahres: Markus Gould und Robert Brandhofer

Sie sind die Herren über Weinkarte und -keller des »Heunisch & Erben« in Wien Landstraße und wurden nun im Rahmen der Restaurantguide-Präsentation...

News

Die ProWein fällt aus

Wie Falstaff erfuhr, findet die ProWein in diesem Jahr nicht wie geplant statt. Grund ist das hohe Ansteckungsrisiko durch das Corona-Virus. Der...

News

Das beste Ei der Welt

Eigentlich wollte Paolo Parisi zartes Geflügelfleisch herstellen. Doch bevor es dazu kam, schlüpfte aus der Henne das beste Ei der Welt.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

News

Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

News

Naturwunder Amarone

Verona: Die »Anteprima Amarone« präsentierte sich Anfang Februar mit einem schlankeren aber eleganten Wein-Jahrgang und befasste sich erstmals mit...

News

2018 ist Jahr des italienischen Essens

Die Emilia-Romagna feiert das kulinarische Jahr mit einem Food-Themenpark unweit von Bologna, einem begehbaren Olivenhain in Ravenna und einem...

News

Appetit auf Apennin – FOTOS und REZEPTE

Eine Wanderung zu den Berghütten zwischen der Emiglia Romagna und der Toskana mit Besuch in den Küchen der Hüttenwirte.

News

Die Liebe zu Italien in Bildern

Fotoworkshop mit Top-Fotograf René van Bakel: Eine Reise zu Märkten, Weingütern, Festen und historischen Plätzen in Umbrien und der Toskana.

News

Sabotage im Weingut Conte Vistarino

Erneut wird ein italienisches Weingut Ziel einer Attacke. Wer steckt dahinter? Frustrierte Traubenerzeuger oder die Mafia?

News

Cucina in Casa

Starkoch Alexander Dressel durfte in die Welt italienischer Hausfrauen eintauchen und entdeckte die vielfältigen Einsatzmöglich­keiten von Parmigiano...

Rezept

Gekochter Timballo (Auflauf) mit Trüffel und Pilzen

Das Rezept von Maria Elisa Piroli wird mit Parmigiano Reggiano verfeinert.

Rezept

Sgroppino

Drink oder Dessert? Sgroppino ist das schnellste Dessert Italiens und sorgt für Urlaubsstimmung. Bellissimo!