Restaurant Pfefferschiff / ART, Blaha
Restaurant Pfefferschiff / ART, Blaha

Klaus und Petra Fleischhaker haben sich mit ihrer konsequenten Qualitätsphilosopohie in den Olymp der österreichischen Gourmetszene gekocht. Nun haben die beiden das Steuerrad des Pfefferschiffs dem bisherigen ersten Offizier Jürgen Vigne und seiner Gattin Iris übergeben. Der neue Kapitän muss keine unbekannten Gewässer befahren, war er doch schon in den letzten Jahren mitverantwortlicher Küchenchef und gilt unter Kulinarik-Experten als einer der besten Köche des Landes. Auch Iris Vigne ist schon neun Jahre lang Pfefferschiff-erprobt und wird als Gastgeberin die charmante Linie und liebevolle Gäste-Betreuung fortsetzen.

Jürgen Vigne war nicht nur am bisherigen Erfolgskurs maßgeblich beteiligt, er verfasste gemeinsam mit Klaus Fleischhaker auch das eben erschienene Pfefferschiff-Kochbuch. Daraus kann man die bisherige und künfitge Küchenlinie ablesen: Bodenständige Küche mit besten regionalen Produkten wird zu großartiger geschmacklicher Harmonie veredelt. Vigne sagte gegenüber Falstaff.at, dass der Kurs beibehalten würde, wenngleich die Interpretationen künftig ein wenig moderner ausfallen könnten. Die erste Woche war für den leidenschaftlichen Koch unheimlich spannend, aber viel positives Gästefeedback und der Umstand, dass er jeden Tag ausreserviert war, war eine schöne Belohnung für den Einsatz.

Bei den Testern des Falstaff Gourmetclubs war das Pfefferschiff seit Anbeginn besonders beliebt: Gleich im ersten Erscheinungsjahr des Pulbikumsguides gewann das Salzburger Restaurant die Österreich-Gesamtwertung. Auch in den Folgejahren rangierte Fleischhaker mit seinem Team immer unter den besten Betrieben, 2008 und 2009 konnten großartige 96 Punkte erreicht werden.

Klaus und Petra Fleischhaker werden sich in Zukunft verstärkt um ihre erfolgreichen Hotels in Salzburg und in Wien kümmern. Das Konzept des Wein & Design-Hotels in der Bundeshauptstadt wird vom österreichischen Wein-Bezug auf eine europäische Ebene erweitert.