Vierter Lockdown: Transgourmet ist erneut offen für alle

Das gesamte Transgourmet-Sortiment können nun wieder Endverbraucher beziehen.

© Transgourmet

Das gesamte Transgourmet-Sortiment können nun wieder Endverbraucher beziehen.

Das gesamte Transgourmet-Sortiment können nun wieder Endverbraucher beziehen.

© Transgourmet

Transgourmet öffnet, wie bereits in der Vergangenheit, für die Dauer des Lockdowns seine 13 Standorte in ganz Österreich für alle. »Wir tragen damit zur Versorgung bei und gehen verantwortungsvoll mit der Ressource Lebensmittel um«, sagt Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich. Mitten in der Vorbereitung der Wintersaison seien »die Lager auch mit verderblichen Waren wie Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Molkereiprodukten voll«. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Schließungen war es dem Großhändler nicht möglich, warenseitig rechtzeitig zu reagieren.

Panholzer betont in Richtung der Endverbraucher, dass alle Produkte auch in haushaltsüblichen Verpackungsgrößen zur Verfügung stünden. Und: »Es kann in niemandes Interesse sein, Lebensmittel zu verschwenden. Wir bieten in unseren Großmärkten mit breiten Gängen und viel Platz eine sichere Einkaufsmöglichkeit für alle.« Wie gewohnt werden umfassende Sicherheits- und Hygienekonzepte umgesetzt, denn »die Sicherheit unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Mitarbeitenden steht immer an erster Stelle«. Bei Transgourmet sei man ferner zuversichtlich, dass die aktuell gesetzten Maßnahmen der Regierung die Situation entschärfen könnten und die Gastronomie bald wieder öffnen könne.

Appell: Lockdown so kurz wie nötig

Wie groß der Umsatzausfall bei Transgourmet sein wird, lässt sich aktuell noch nicht beziffern, da er auch stark von der Region abhänge. In Regionen mit starkem Tourismusschwerpunkt sei die Situation sehr herausfordernd, greift Panholzer auf Erfahrungswerte der vergangenen Lockdowns zurück. Durch Kasernen, Justizanstalten, Spitäler, Betriebsverpflegungen sowie Gastronomen, die Lieferdienste anbieten, ist aber eine gewisse Grundauslastung gegeben. »Wir tragen selbstverständlich die Maßnahmen alle mit und hoffen, dass sich nach einem kurzen, harten Lockdown die Gesundheitskrise so weit entspannt, dass die so wichtige Winter-Tourismus-Saison 2021/2022 stattfinden wird können«, sagt Panholzer und appelliert, »den Lockdown so kurz wie nötig zu halten«. Er erachtet Unterstützungsleistungen für die Gastronomie, Hotellerie und den betroffenen Handel zumindest im Umfang wie zuletzt als nötig.

transgourmet.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Ecolab unterstützt deutsche Hotellerie in turbulenten Zeiten

Deshalb wird das internationale Unternehmen neues Fördermitglied der Hoteldirektorenvereinigung (HDV) und offizieller Förderpartner des Deutschen...

Advertorial
News

Wien führt 2-G-Plus-Regel für Nachtgastro ein

In der Bundeshauptstadt werden weitere Corona-Maßnahmen verschärft: In Innenräumen muss FFP2-Maske getragen werden. Die Drittimpfung kann vorgezogen...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro kommt österreichweit

In den meisten Bereichen des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel der Gastronomie, wird ab 8. November eine 2G-Regelung eingeführt.

News

2-, 2,5- oder 3G: Die Gastronomie und ihre Mitarbeiter

Die Covid-Infektionszahlen steigen aktuell wieder stark. Daher tritt ab heute, dem 8. November, eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Kraft. Doch...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro in Wien

In der Bundeshauptstadt soll es ab 12. November strengere Maßnahmen mit einer Ausweitung der 2G-Regelung für die gesamte Gastronomie geben.

News

Ab 1. Oktober: 2G-Regel in Wiener Nachtgastronomie

In der Bundeshauptstadt gelten für zunächst einen Monat Verschärfungen in unterschiedlichen Bereichen.

News

Wien: Schanigärten auch im Winter

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise möchte die Stadt Wien den Wirten mit der verlängerten Öffnung der Outdoor-Bereiche entgegenkommen.

News

Corona-Stufenplan: Aufatmen in Gastronomie

Mittels dreistufigem Maßnahmenpaket soll die vierte Welle eingedämmt werden. Einschränkungen betreffen in erster Linie Ungeimpfte.

News

Digitalisierung: Kontaktlos und doch nah am Gast

Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und...

News

Mario Plachutta über Corona und ein neues Restaurant

Der Multigastronom plädiert für eine Impfpflicht für Berufe mit Kundenkontakt, will die Masken verbannen und tüftelt an einem neuen Standort in Wien.

News

1-G-Regel: Die Impfdebatte bewegt die Branche

Ist die Gastronomie bald nur mehr mit einem Impf-Nachweis zugänglich? Diese Frage spaltet die österreichischen Branchen-Insider – Profi hat ein paar...

News

Corona-Update: Wien reduziert Gültigkeit der Tests

Ein PCR-Test gilt ab 1. September nur noch 48 Stunden, ein Antigen-Test nur noch 24. Die 1G-Regel ist noch kein Thema.

News

Umstrittene Pläne für 1G-Regel in Nachtgastronomie

Die Bundesregierung stellt eine Impfpflicht für Clubs und Diskotheken in den Raum. Kritiker befürchten einen riskanten Rückzug in privaten Bereich.

News

Umfrage: Zwei Drittel gegen Impfpflicht für Gastronomie

Die Mehrheit der Befragten findet die 1G-Regelung zu radikal. Auch führende Gastronomen sprechen sich gegen die Bevorzugung von Geimpften aus.

News

Café-Betreiberin am Wolfgangsee schließt Geimpfte aus

Corona: In einem Lokal in Strobl in Salzburg bekommen nur nicht geimpfte Personen Kaffee und Kuchen serviert. Gemeinde und Tourismusverantwortliche...

News

»Disco-Hunderter«: Nachtgastro begrüßt WKÖ-Vorstoß

Corona: Mit dem Vorschlag will WKÖ-Chef Harald Mahrer die Impfbereitschaft der Unter-25-Jährigen steigern. Die Finanzierung ist noch nicht geklärt.

News

Essay: Freiheit statt Freibrief

Seit Generationen war der Wert von Freiheit nicht mehr so unmittelbar zu spüren wie nun, da die Pandemie schwindet. Ein Wert, den es mit...

News

Panne bei Grünem Pass vereitelt Restaurantbesuche

Corona: Der digitale Nachweis für die 3-G-Regeln war kurzfristig nicht möglich. Der Fehler ist mittlerweile behoben.

News

Hapag-Lloyd cruised bald nur noch für Geimpfte

UMFRAGE: Die deutsche Reederei lässt nur noch vollständig immunisierte Passagiere an Bord. Ihre Meinung ist gefragt!

News

Verstärkte Corona-Kontrollen in Gastro beschlossen

Vor allem in Restaurants sowie in Nachtlokalen wird die 3- beziehungsweise die 2-G-Regel künftig stärker überprüft.