http://www.falstaff.at/nd/vier-tage-haute-cuisine-im-w-verbier-2/ Vier Tage »Haute Cuisine« im W Verbier Zum Grand Final kochten neun Sterneköche wie Michel Roth und Sébastien Bouillet zum Menü auf.

Eigentlich verbindet man mit Verbier, neben einer eindrucksvollen Winter- und Schilandschaft à la carte, vor allem die Musik. Denn das Verbier Festival, das 1994 von Martin Engstroem ins Leben gerufen wurde, ist ein bedeutendes Musikfestival. Während 17 Tagen im Juli versammeln sich internationale Stars der klassischen Musik wie Evgeny Kissin, Martha Argerich, Thomas Quasthoff, Lang Lang, David Garrett, Sol Gabetta oder Kurt Masur, um vor der Kulisse der Schweizer Alpen Kontakte zwischen etablierten Künstlern und Nachwuchstalenten herzustellen. Das Festival ist als großer Workshop mit Konzerten konzipiert und zieht jährlich um die 35.000 Besucher an. Das Verbier Festival Orchestra, eines der weltbesten Ausbildungsensembles, und das Verbier Festival Chamber Orchestra garantieren die musikalische Weltklasse.

>>> Bildergalerie: So war es auf dem Haute Cuisine Festival

Ihr Auftritt, bitte
In diesem Dezember traten auf die große Bühne nun andere Stars: die, die ihre Sterne und Meriten in den Küchen der Welt erlangt haben. Vom 2. bis 5. Dezember waren sie die Dirigenten am Pult und die Tische der Genießer waren ihre Bühne. Neun Sterneköche verwandelten das eindrucksvolle Hotel W Verbier in das Zentrum der Haute Cuisine. Sergi Arola, der Rock-Star-Koch und Erfinder des Restaurant Konzepts im W Verbier bat seine Kollegen von New York bis Singapur an den Herd. Und sie kamen alle, die Namen waren beeindruckend und gehören zum Who is Who der Kochkünstler: Alain Caron, Nacho Manzano, Michel Roth, Patrick Jeffroy, Sébastien Bouillet, Laurent Peugeot, Christophe Paucod, Manuel Berganza und dann natürlich der Hausherr Sergi Arola selbst. Sie hatten viel Spaß, zeigten ihr großes Können und haben mitten in den Schweizer Bergen großartige kulinarische Spitzenleistungen vollbracht.

Die neun Köche von »Haute Cuisine« im W Verbier. / Foto beigestellt
Die neun Köche von »Haute Cuisine« im W Verbier. / Foto beigestellt


Die neun Köche von »Haute Cuisine« im W Verbier. / © Gilles Marquis

Das Hotel mit perfektem Alpin Stil
Das W Verbier ist an sich schon ein ganz besonderer Ort der Lebensfreude, die Ausstattung liebevoll überlegt, das Ambiente stilvoll alpin und die Ausblicke einfach atemberaubend. Und dann die Köche und ihre Kochkunst – das war eine gelungene Mischung aus Atmosphäre, einem herzlichen Miteinander und einem genussvollen Kochen auf dem allerhöchsten Niveau, am Herd und auf der Seehöhe von 1530 Metern. Die Köche, alle männlich, waren große Verführer und Zauberer. Eine kleine Anregung: vielleicht lädt man im nächsten Jahr auch einmal eine Frau dazu ein, es gibt ja auch großartige Köchinnen.

Die Gourmets, eine gute Mischung aus Einheimischen und Gästen aus aller Welt, konnten bei Kochkursen mit den großen Chefs ihre eigenen Talente auf die Probe stellen und ihre Kenntnisse erweitern. Und abends wurde dann der hohen Kochkunst mit einer ausgewählten Weinbegleitung gehuldigt.

Die ersten drei Abende verband man mit je einem Motto: Fashion, Design und Musik. Wobei die Idee, mit einem kleinen Player als Button verkleidet, die Musik direkt am Tisch im Ohr zu haben, eine lustige ist. Die Köche wählten für ihre Gänge die jeweils für sie passende Musik aus und am Ende des Abends war dann der große Drummer-Auftritt von Alain Caron, Koch und Spitzenmusiker: Verbeugung!

Alain Caron sorgte auch abseits der Küche für Begeisterung.
Alain Caron sorgte auch abseits der Küche für Begeisterung.


Alain Caron sorgte auch abseits der Küche für Begeisterung. / © Gilles Marquis

Das Grand Final
Am Samstagabend kochten dann erst- und sicher einmalig alle neun Köche gemeinsam in einer Küche ein Neun-Gänge-Menü mit all der Inspiration, die die Chefs mitbrachten und mit den Geschmäckern der Welten, aus denen sie kommen.

Auf den Tellern genoss man dann zum Beispiel Klassiker wie ein perfektes Filet de boeuf »Rossini« mit einem zarten Cappucino aus Charlottenkartoffeln und schwarzen Trüffeln (gekocht von Klassik-Star Michel Roth vom »President Wilson« in Genf), Überraschungen wie Seeigel mit Fenchelpüree, grünem Apfel, Yuzu und Kaviar, serviert in einem entzückenden Porzellanseeigel (am Pult hier Christophe Paucod, der Franzose, der in Tokio kocht) oder ein Traumdessert von Meister Sébastien Bouillet (Lyon und Tokio), der eine grünschimmernde Komposition aus Olivenöl, bester Schokolade, Himbeeren und Biskuit zauberte – das kleine Schokoladengeweih passte perfekt zum Ort und zur Jahreszeit. Wann hat ein Gourmet schon die Gelegenheit, in drei Tagen so viele Spitzenköche an einem Ort zu sehen und ihre Gerichte zu kosten?

Die Idee, ein Haute Cuisine Festival zu machen, war also perfekt für alle, die gerne Besonderes haben. Und wenn man die neun Köche mit Freude und vor allem gemeinsam in der Küche kochen sah, ihre Kreationen degustieren durfte und sie dabei auch noch so hautnah zu erleben konnte, dann war man dem Küchen-Himmel mit seinen vielen Michelin Sternen schon sehr nahe. Chapeau für die Veranstalter, den Hausherrn Sergi Arola und hoffentlich auf ein nächstes Mal.

www.wverbier.com

(Von Ilse Fischer)

Mehr zum Thema

  • 27.11.2015
    Haute Cuisine im Schneegestöber
    In den Alpen locken einige der besten Spitzengastronomen skiaffine Feinschmecker in die Region.
  • 05.11.2015
    »Haute Cuisine« bringt Kulinarik-Genuss in den Kanton Wallis
    Neun Sterne-Köche verwandeln das W Verbier für vier Tage in das Genuss-Epizentrum der Schweiz
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10 Rezepte mit Schokolade

    Ob süß, pikant oder im Drink – Schokolade bzw. Kakao hat viele Facetten. Unsere Lieblingsrezepte gibt’s hier.

    News

    Das Parkhotel Graz: Ehrwürdiges Arbeitsumfeld voller Wertschätzung

    Das Parkhotel in Graz zählt zu den rot-weiß-roten Hotellegenden und wird in vierter Generation von der Familie Florian betrieben. (Lehr-)Stellen und...

    Advertorial
    News

    Hüttenguide 2022: Das sind die besten Hütten in Vorarlberg

    Der neue Falstaff Hüttenguide vereint die besten Wander-, Alm- und Skihütten in ganz Österreich.

    News

    Pritchard: »Wir müssen in der Gastronomie vermehrt auf vegane Konzepte setzen.«

    Ein Leben ohne Grenzen: Skateboarder, Stuntman und veganer TV-Koch. Matt Pritchard appelliert an die Branche: »Interessiert euch mehr für den...

    News

    YTC: Valentin Krehl gewinnt die Alaska Seafood-Instagram Challenge

    Krehl vom »Goldberg Restaurant und Winelounge Fellbach« hat innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 968 Likes sowie 259 Kommentare gesammelt und 4.664...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Daihachi

    Sushi oder Sashimi? Egal. Im »Daihachi« kann man beides in außergewöhnlicher Weise genießen.

    News

    Feuerstein: junger Generation »muss dieser Job wieder schmackhaft gemacht werden«

    Aus Erfahrung könne sie sagen, dass es oft an der Wertschätzung der Auszubildenden mangelt, beschreibt die YTC »Gastgeber«-Siegerin 2022 unter anderem...

    News

    Know why: Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen über die Gewinnmaximierung stellen

    Was bringt der Erfolg, wenn der Spaß auf der Strecke bleibt? Wenn man seine Arbeit einfach nur abspult, sie aber weder erfüllend ist, noch sinnvoll...

    News

    Top 10 vegane Grill-Rezepte

    Von Avocado, über Pilze bis zur Wassermelone – wir verraten die heißesten veganen Grill-Rezepte, sowie die kreativsten Salate und delikatesten Dips...

    News

    Ende einer Ära: Café Westend sperrt dauerhaft zu

    Zunächst hieß es, dass traditionsreiche Kaffeehaus an der Mariahilfer Straße gehe lediglich in die Sommerpause. Jetzt ist klar: Die Pforten bleiben...

    News

    »Hotel Indigo Vienna« eröffnet am Naschmarkt

    Nach dem Motto »Reisen wie ein Entdecker und Leben wie ein Einheimischer« verbindet das neue Design-Hotel »Indigo« direkt am Naschmarkt moderne...

    News

    Cortis Küchenzettel: Aus bitter mach süß

    Der Paprika teilt die Menschheit in zwei Lager: jenes, das ihn liebt, und jenes, das meint, ihn nicht zu vertragen. Wir machen ihn unwiderstehlich süß...

    News

    »Freiluft Tafel Abende«: Fine Dining mit Spitzenköchen im Palais Auersperg

    Das »Palais Freiluft« bittet zu Tisch: Im Sommer kann in der beliebten Afterwork-Location fulminant getafelt werden.

    News

    Jetzt kommt das Ketchup-Eis

    Vanille, Schokolade oder Zitrone waren gestern! In Kanada kann man sich jetzt Ketchup-Eis der Firma »French´s« kaufen.

    News

    Erneut Schokoladenfabrik wegen Salmonellen gesperrt

    Die Schokoladenfabrik des Schweizer Schokoladenherstellers »Barry Callenbaut« in Belgien ist vorübergehend gesperrt worden, nachdem in einigen...

    News

    Veganes Eis selber machen: Top 5 Rezepte

    Ob fruchtig, cremig oder schokoladig – bei diesen pflanzlich-frostigen Kreationen werden Eis-Träume wahr. Wir verraten die köstlichsten veganen...

    News

    Buchtipp: »La Vita è Dolce«

    Kochbuchautorin Letitia Clark zeigt in über 80 Kreationen die süße Lebensfreude Italiens. Plus: 3 Rezepte für das »Dolce Vita« Zuhause.

    News

    »Banquet of Nature«: Perrier-Jouët mit neuem Verkostungsansatz

    Eine »sinnliche Entdeckung, an der die Natur teilnimmt« verspricht eines der traditionsreichsten Champagnerhäuser Frankreichs mit seinem neuen...

    News

    Restaurant »Erzbergbräu« sucht Nachfolger

    Das ehrwürdige Restaurant »Erzbergbräu« sucht einen Nachfolger, der sich mit Herz und Seele der Regionalität verbunden fühlt.

    Advertorial