Die Jury (v. l. n. r.): Food-Bloggerin Sarah Krobath, »Vestibül«-Küchenchef Christian Domschitz, Fleischermeister Josef Huber, Gastgeber Josef Hohensinn, Obfrau GenussRegionen Margareta Reichsthaler, Gourmet-Journalist Alexander Jakabb und Winzerin un
Die Jury (v. l. n. r.): Food-Bloggerin Sarah Krobath, »Vestibül«-Küchenchef Christian Domschitz, Fleischermeister Josef Huber, Gastgeber Josef Hohensinn, Obfrau GenussRegionen Margareta Reichsthaler, Gourmet-Journalist Alexander Jakabb und Winzerin un

Traditioneller Beinschinken ist eine Wiener Spezialität, die in der klassischen Form nur in Ostösterreich zu finden ist. Was in den Super­märkten landläufig als Beinschinken bezeichnet wird, hat nur entfernt mit dem Original zu tun. Der Namensteil »Bein« bezieht sich irreführenderweise nicht auf das Bein des Schweines, sondern auf den Knochen. Echter Beinschinken wird daher stets mit Knochen in den Verkehr gebracht und in den traditionellen Läden händisch vom ganzen Schlögel geschnitten. Die zentrale Präsentation und der liebevoll durchgeführte Handschnitt gehören zu den letzten Traditionen der Wiener Feinkost. Ob sorgfältig gearbeitet wurde, erkennt man an den Rillen auf den Schnittflächen, die möglichst eng beieinanderliegen sollten. Da der Unterschied zwischen Beinschinken und Beinschinken also in etwa so groß ist wie zwischen Mercedes und Trabi, werden auch die Testergebnisse in zwei Gruppen geteilt: Edel-Produzenten und Supermarktware.

###NEWS_VIDEO_1###

Beinschinken wird aus der hinteren Keule des Schweins gewonnen. Für die Pökelung wird Lake in die Arterien des Schweineschenkels injiziert, die sich über das Adersystem in der gesamten Muskulatur des Beins verteilt. Die Durchdringung dauert einige Tage bis zwei Wochen, dann wird der Schinken über Buchenholz geräuchert und schonend gegart. Wiener Beinschinken wird nur ganz zart respektive gar nicht geräuchert. Billig produzierte Schinken werden mit künstlichem Raucharoma getunt und auch aus verschiedenen Teilen des Schlögels zusammengesetzt. Beim Einkauf erkennt man das an einer unnatürlichen Form des Stücks sowie an heterogener Maserung und Farbe beim Aufschnitt. Bei abgepackten Produkten sollte man die Inhaltsstoffe genau studieren, oft wird mit Glutamaten der Geschmack verstärkt. Der ideale Beinschinken ist saftig und auch dann noch weich, wenn er dick aufgeschnitten wird, subtil gewürzt und nicht zu salzig. Mit gutem Senf und frisch gerissenem Kren serviert, ist guter Beinschinken die Krönung der Osterjause.

Fachhandel und Direktbezug
Es wurden 28 Beinschinken getestet. Nur die besten werden hier veröffentlicht, Produkte von Gugerell, Thum, Tschürtz und Höllerschmid wurden gut bewertet, ­haben es aber nicht in die Top 8 geschafft. Aufgrund der höchst unterschiedlichen Qualität wurde bei der Wertung zwischen Fachhandels- und Supermarktware unterschieden.

Bilderstrecke: Alle Ergebnisse der Beinschinken-Verkostung zum Durchklicken

Text von Bernhard Degen
Mitarbeit: Kalman Gergely
Aus Falstaff Nr. 02/2014

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

Ein Prosit auf den Genuss

Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

News

Best of Steakmesser

Selbst wenn das beste Stück Fleisch vor Ihnen liegt – geht es um wahrhaften Steak-Genuss, dann kann das falsche Messer ein echter Spaßverderber sein.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Jessica Préalpato ist »World’s Best Pastry Chef«

Die Chef-Patissiere des »Alain Ducasse au Plaza Athénée« in Paris wird bei den World’s 50 Best Restaurants 2019 Awards geehrt.

News

Heidi Neuländtner kocht am Meidlinger Markt

FOTOS: Die »Wirtschaft am Markt« hat eben eröffnet und lockt mit raffinierter Wiener Küche. Dazu wird eine reiche Auswahl an heimischen Weinen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

Champagner-Hotspot: »Am Hof Schanigarten«

Der exklusive Schanigarten des »Park Hyatt Vienna« eröffnet mit Champagnerspezialitäten von Moët & Chandon.

News

Summer in the City: KRUG Terrasse by Konstantin Filippou

Der Spitzenkoch präsentiert in Kooperation mit KRUG Champagner eine luxuriöse Sommerterrasse, auf der exklusive Champagner und höchste Kochkunst...

News

Bad St. Leonhard: »streetfood auf lovntolerisch«

Beim Genuss-Festival von 25. bis 28. Juli präsentiert sich der Hauptplatz in Bad St. Leonhard wieder als »Genuss-Hauptplatz Kärntens«.

News

»Gourmet Royal« eröffnet in Tirol

Wellnesshotel trifft auf Spitzenküche: Robert Letz und Heinz Hanner wandeln die »Stube« des Herberge »Panorama Royal« in ein Gourmetlokal um.

News

Tel Aviv im Siebenten

Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

News

Küchen Update gefällig?

»Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

News

Das sind die beliebtesten Eissalons Österreichs 2019

»Isola bella« aus Großenzersdorf gewinnt die NÖ-Landeswertung und verzeichnet österreichweit die meisten Stimmen. Überraschungssieger in Wien ist...

News

Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.