Verkostung mit Marchese Leonardo Frescobaldi

Marchese Leonardo Frescobaldi

© Falstaff/Degen

Marchese Leonardo Frescobaldi

© Falstaff/Degen

»Zeit ist im Zusammenhang mit Wein immer etwas Gutes. Guter Wein wird mit der Zeit immer besser.« Marchese Leonardo Frescobaldi teilt bei seinen Verkostungen nicht bloß Wein, sondern auch Lebensweisheiten. 1942 in Florenz geboren, hat er nach der Matura Politikwissenschaften studiert und lange Zeit in den USA gelebt. Der Ehrenpräsident der Marchesi de’ Frescobaldi präsentiert die Weine der verschiedenen Familienweingüter nicht anbiedernd und reißerisch, sondern lässt sie für sich sprechen. Das Unternehmen genießt die privilegierte Situation, dass alle Weingärten in Familienbesitz sind und dass keine einzige Traube zugekauft werden muss. Der Name Frescobaldi steht für verlässliche und langlebige Weine, deren volles Potenzial sich oftmals erst mit vielen Jahren Reife entfaltet.

Frescobaldi verkörpert die Essenz der Toskana, die außergewöhnliche Berufung zum Weinbau, die Vielfalt der Böden. Die Familienweingüter Castiglioni, Nipozzano, Pomino, Rèmole, Castelgiocondo und Àmmiraglia profitieren von unterschiedlichsten Böden und Klimata. Im September diesen Jahres wurde zudem das Weingut San Donato in Perano acquiriert, womit die Familie auch im Chianti Classico vertreten ist. Auch wenn sich die Stilistiken der Weine dadurch unterscheiden und durchaus herausgearbeitet werden, gibt es eine übergeordnete Klammer und Wiedererkennbarkeit: Engmaschige Tannine, vielschichtige Aromatik und tiefgründige Struktur. Auf den heutzutage reduzierten Barrique-Einfluss angesprochen, erzählt Leonardo Frescobaldi von den ersten Erfahrungen mit den kleinen Eichenfässern:

»Wir haben uns in Barrique verliebt. Immer wenn man verliebt ist, übertreibt man am Anfang.«

Perfekt inszeniertes Tasting-Setting.
Perfekt inszeniertes Tasting-Setting.

© Falstaff/Degen

Mormoreto Vertikale

Der Höhepunkt der Verkostung Mitte Oktober im Wiener Palais Hansen Kempinski war mit Sicherheit die kleine Mormoreto-Vertikale mit dem aktuellen Jahrgang 2013 sowie 2004 und 2000. Der 2013er strotzt vor jugendlicher Kraft und präsentiert sich kräftig, fruchtbetont und schmelzig, wobei durchaus noch einiges Potenzial erkennbar ist. Auf den 2004er treffen die beiden wichtigsten Merkmale für Leonardo Frescobaldi idealtypisch zu: »Eleganz und Balance sind für mich die wichtigsten Eigenschaften eines großen Weines«. Die rubinrote Farbe wirkt für den 13 Jahre alten Wein noch sehr jugendlich – in der Nase zeigen sich duftige Beerennoten, Cassis und balsamische Töne. Am Gaumen wunderbar balanciert, fruchtig, tief und lang ist er wohl am Reifehöhepunkt, der durchaus noch andauern darf. Der 2000er zeigt immer noch Größe, gefällt mit seinen reifen Granat-Nuancen und seiner dunklen Würze am Gaumen, kann aber nicht ganz an die Brillanz des 2004ers anschließen.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff on Tour: der neue Ford Ranger im Weinberg-Test

Über (Wein)Stock und Stein: Falstaff hat den neuen Ford Ranger gemeinsam mit Matthias Pitra und Steve Breitzke vom »MAST Weinbistro« getestet. Die...

Advertorial
News

Winzer des Jahres 2018: Philipp Grassl im Portrait

Philipp Grassl aus Carnuntum erzeugt stoffige, langlebige Rotweine und finessenreiche Weiße aus besten Lagen, beispielsweise Bärnreiser und...

News

See-Lage: Weine aus europäischen Seen-Regionen

An den europäischen Seen lässt es sich nicht nur entspannt Urlaub machen. Sie bringen auch zauberhafte Weine hervor. Wir stellen einige dieser...

News

Bordeaux Subskription 2017 auf finewineshop.com

Ein Jahrgang der den Winzern viel abverlangt hat und vor allem für seine teilweise verheerenden Frühjahrsfröste bekannt ist.

Advertorial
News

20 Jahre Domaine de Baronarques

Philippe Sereys de Rothschild freut sich, mit dem Jubiläum seines Weingutes die neue Fasshalle einweihen zu können.

News

Falstaff Selektion: Exklusive Weinpakete bestellen!

Proseccogenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Falstaff Weinguide 2018/2019: Die besten Weingüter

Im Standardwerk für Wein finden Sie über 3600 Weine aus Österreich mit Beschreibungen und Bewertungen. Mit dem Weingut Anita und Hans Nittnaus gibt es...

News

Kampaniens Geschichten: Campania Stories 2018

Unter dem Motto »Campania Stories« gab es vor kurzem in Kampanien viele Geschichten und viele autochthone Rebsorten zu hören und zu verkosten.

News

Drei neue DAC-Gebiete in der Steiermark

Mit dem neuen Herkunftssystem werden Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC etabliert.

News

Vino Gross: Grenzgänger mit Tiefgang

Die Winzerfamilie Gross vinifiziert sowohl in der Südsteiermark als auch in Slowenien Spitzen-Weine mit besonderem Charakter.

Advertorial
News

100 Falstaff-Punkte für Batonnage

Als das Falstaff-Magazin erstmals für einen österreichischen Rotwein die 100 Punkten vergab, war dieses Faktum sogar den nationalen Großmedien von ORF...

News

Riviera-Weine: Ein wohlgehütetes Geheimnis

Wer an die Côte d’Azur denkt, denkt an Pastis und Rosé aus der Provence. Doch unweit der Riviera wachsen auch ausgezeichnete Weißweine.

News

Hermann Hammer 1952 – 2018

Der bekannte Ruster Winzer Hermann Hammer ist im 66. Lebensjahr überraschend verstorben.

News

Der Collio ist tot, es lebe der Collio

In Görz stellten sich Ende Mai jene großen Weißweine dem Publikum vor, die in den 1990er Jahren das Friaul in der Welt bekannt gemacht haben. Wie...

News

Weingut Christ räumt beim Wiener Weinpreis ab

Mit gleich fünf Landessiegern sorgte der Jedlersdorfer Spitzenwinzer Rainer Christ für eine kleine Sensation. Alle Kategoriesieger der...

News

Neue Önologin auf Masseto: Eleonora Marconi

Die Önologin Eleonora Marconi wird ab sofort das toskanische Weingut Masseto verstärken und somit Gutsdirektor Axel Heinz unterstützen.

News

Ornellaia am Arlberg

Weingutsdirektor Axel Heinz präsentierte trotz bereits begonnener Lese persönlich den aktuellen und den kommenden Jahrgang.

News

Toskana: Bolgheri erhält »World Wine Town«

In Bolgheri gibt es für vinophile Reisende nun einen neuen Hotspot: Das Weinresort »World Wine Town« hat seine Pforten geöffnet und bietet mehr als...

News

Die Toskana Connection: Große Weine vom Weingut Monteverro

Als Student war der Münchner Georg Weber fasziniert von großen Weinen. Auf der Suche nach dem perfekten Weinbaugebiet wurde er in der südlichen...

Advertorial
News

Ornellaia präsentiert die neue »Vendemmia d’Artista«

Der brasilianische Künstler Ernesto Neto interpretiert mit dem Ornellaia 2014 »Die Essenz« die 9. Künstleredition des weltbekannten Weinguts.