Verantwortung für künftige Generationen

© Shutterstock

© Shutterstock

Als Erste Adresse für Fisch ist der nachhaltige Umgang mit der Ressource Fisch für uns ein besonderes und auch persönliches Anliegen. Dies spiegelt sich in unserem umfangreichen Sortiment mit besonderem Bezug auf Nachhaltigkeit wider.

Unsere Marke CERNYs betreibt nachweislich eine vorbildliche und höchst erfolgreiche nachhaltige Einkaufspolitik, die in der Branche und bei unseren Kunden höchstes Vertrauen genießt. Durch einen verantwortungsvollen Einkauf können wir eine aktive nachhaltige Gestaltung der gesamten Kette vom Ursprung bis zum Kunden gewährleisten.

In Österreich arbeiten wir ausschließlich mit Produzenten zusammen, die sich der nachhaltigen Bewirtschaftung verschrieben haben, unsere internationalen Partner sind Lieferanten und Fischereien, die von der EU zugelassen sind und sich strikt an Fangquoten halten. Und wo dies möglich ist, beziehen wir Salzwasserfische aus Aquakulturen statt aus dem Meer – eine echte Alternative für die Zukunft.

Mit der jährlichen Überprüfung garantiert die Marke CERNYs seinen Kunden nachhaltige Produkte in höchster Frische! Alle unsere nachhaltigen und zertifizierten Produkte finden sie unter www.CERNYs.at.

Um Qualität messen zu können bedient sich die Marke CERNYs der besten und anerkanntesten auch internationalen Siegel und ist IFS, MSC, ASC und Bio zertifiziert. Die unabhängigen Zertifizierungen garantieren dem Kunden erstklassige Qualität der Ware sowie einen nachhaltigen Umgang mit der Natur, denn Fisch ist ein sehr sensibles Lebensmittel, das ein umfangreiches und lückenloses Kontrollsystem verlangt!

Ein Blick ins Sortiment:

CERNYs Seepferdstärken:

Logo beigestellt

IFS Food Zertifizierung - F(r)isch zertifiziert!

Unsere Marke CERNYs ist seit Jänner 2011 nach dem International Featured Standard Food (IFS) zertifiziert. Der IFS dient der einheitlichen Überprüfung der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsniveaus des Produzenten. Durch den Standard wird die Lebensmittelsicherheit und Qualität der Produkte verbessert, der Schutz und das Vertrauen der Verbraucher gestärkt, sowie die Kosteneffizienz in der Lebensmittelkette erhöht.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.ifs-certification.com

MSC-Zertifizierung

Ein wichtiges Zeichen für nachhaltige Fischerei ist das MSC-Siegel, nach dessen Kriterien auch die Marke CERNYs seit 2009 zertifiziert ist und unsere Palette an MSC Produkte erweitert sich stetig.

Das MSC-Siegel ist Auszeichnung des »Marine Stewardship Council« (Rat zur Bewahrung der Meere). Der MSC (»Marine Stewardship Council«) wurde 1997 von der Umweltschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) und dem Lebensmittelkonzern Unilever gegründet und ist das weltweit führende Zertifizierungsprogramm für nachhaltig gefangenen Fisch und Meeresfrüchte ausschließlich aus Wildfang.

Dieses Öko- Zertifikat signalisiert dem Verbraucher, dass es sich um ein Produkt aus garantiert umweltverträglich bewirtschafteter Fischerei handelt. In Kooperation mit Wissenschaftlern, Fischereiexperten und Umweltschutzorganisationen hat der MSC Standards für nachhaltige Fischerei und für die Rückverfolgbarkeit von Fischerzeugnissen entwickelt. Diese basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind Grundlage für die Bewertung durch unabhängige, zugelassene Zertifizierungsstellen.

Der MSC-Standard ist die einzige international anerkannte Sammlung von Umweltprinzipien, die eine messbare Bewertung von Fischereibetrieben in Bezug auf gutes und nachhaltiges Management erlaubt.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.msc.org

ASC-Zeritifizierung

Das ASC-Siegel (Aquaculture Stewardship Council) steht im Vergleich zum MSC-Siegel für hohe Umwelt- und Sozialstandards bei der Fischzucht (Aquakultur).

Das MSC-Siegel bezieht sich nur auf Wildfang, das heißt im Meer oder im See frei und natürlich vorkommende Fische (z. B. Kabeljaufilet, Schollenfilet, Seelachsfilet,..). Der WWF initiierte deshalb im Jahr 2004 einen Dialog für umweltgerechtere Aquakulturen. Daraus entwickelte sich 2009 der Aquaculture Stewardship Council (ASC). Der ASC ist eine breit abgestützte, unabhängige Organisation, welche neue Standards im Bereich der Aquakulturen setzt.

2012 wurde der Marke CERNYs ebenfalls das ASC-Siegel verliehen. Vorrangig werden derzeit Fischzuchten zertifiziert, die mit negativen Umweltauswirkungen in Verbindung gebracht werden, wie die Pangasius-, Forellen- und Lachszucht. Aber auch Garnelenfarmen werden ASC-zertifiziert, um den negativen Auswirkungen auf die Ökosysteme vor Ort entgegenzuwirken.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.asc-aqua.org

Bio-Zertifizierung

Laut gültiger EU-BIO-Verordnung (EG VO Nr. 834/2007) werden von unterschiedlichen privaten Organisationen Produkte aus Aquakulturen nach festgelegten Kriterien betreffend Fütterung, Arzneimitteln, Haltung, etc. geprüft und zertifiziert. Jeder Betrieb in der Kette zum Kunden muss biozertifiziert sein und wird jährlich durch geschulte Inspektoren überprüft.

Auch die Kennzeichnung ist klar geregelt. Die Stärke liegt in der gesetzlichen Verankerung der Richtlinien, der Strenge und Genauigkeit der Prüfungen und der hohen Akzeptanz von BIO-Produkten beim Konsumenten.

In den letzten Jahren setzt die Marke CERNYs immer stärker auf ökologische Fischzucht. Die Marke CERNYs ist für den Handel und die Verarbeitung von BIO-Fisch zertifiziert. Und das schmeckt uns!

MSC/ASC-Expertentag

Während die MSC-Zertifizierung in der österreichischen Betriebsverpflegung bereits erfolgreich Fuß gefasst hat, sind sich Restaurantbetriebe hinsichtlich der Möglichkeiten, Abwicklung und des daraus entstehenden direkten Benefits noch unsicher.

CERNYs veranstaltet gemeinsam mit Vertretern des MSC (»Marine Stewardship Council«) in Österreich am Dienstag, den 4. Oktober 2016, ab 14:30 Uhr, einen MSC/ASC-Expertentag unter dem Motto »Verantwortung für zukünftige Generationen«, der neben allgemeiner Information über aktuelle Neuigkeiten im Bereich MSC und ASC vor allem auch das Thema der Restaurantlizenzierung behandelt.

Informationen zu unserem MSC/ASC-Expertentag erhalten sie unter y.schmidl@karnerta.at bzw. +43 (0)599 70 280-43.

Gewinnspiel

Für das perfekte MSC-Muscheldinner zu Hause verlosen wir einen Profi-Muscheltopf (Füllmenge ca. 1 kg Muscheln). Jetzt Gewinnfrage beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Mehr zum Thema

Rezept

Bolinhos de Bacalhau

Genauso wie die ­Portugiesen lieben auch die Brasilianer Klippfisch, ­eingesalzenen Kabeljau. Zu köstlichen kleinen Bällchen frittiert, ist er das...

Rezept

Waldviertler Karpfenfilet im Mohnmantel mit Erdäpfelsalat und Kräutersauce

Rosemarie Neuwiesinger vom »Mohnwirtshaus« in Armschlag verrät wie das Karpfenfilet im Mohnmantel gelingt.

Rezept

Gebratene Sardinen

In ihrem Kochbuch »Mezze« zeigt Salma Hage, wie Sardinen zu einer orientalischen Vorspeise zubereitet werden.

Rezept

Szegedinerkraut vom Waller mit Braterdäpfeln

Ein herbstliches Fisch-Rezept von dem niederösterreichischen Topkoch Toni Mörwald, das besonders gut zu Weinen aus der Heimat passt.

Rezept

Ceviche vom Thunfisch mit Algensalat und Avocado

Christian Eckhardt aus dem »PURS« – mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet – serviert ein köstliches Ceviche, das den Sommer nochmals aufleben lässt.

Rezept

Trota di Fiume

Das Rezept aus dem »Ristorante Bianchi« in Zürich ergibt mit gebratener Forelle in Zitrone und Kräutern eine mediterrane Köstlichkeit.

Rezept

Reinanke auf Beurre Blanc mit Forellenkaviar

Beurre blanc ist die ­klassische Sauce zu Fisch in Frankreich. Sie gibt dem Gericht Körper und Kraft, ohne dem zarten ­Charakter des Fisches zu nahe...

Rezept

Lachsfilet mit Orange, Roter Bete und roter Zwiebel

Pikant und zart zugleich – die Süße der Orange und das erdige Aroma der Roten Bete harmonieren mit dem herzhaften Lachs.

Rezept

Geräucherter Lachs mit Gurke und Sea Grapes

Mit einem gusseisernen Bräter und Rauchgut können Sie den Lachs selbst zuhause räuchern.

Rezept

Creole spicy Fish

Fruchtig-scharf: Seeteufelfilet wird mit Mango, Kokosnussmilch und vielen Gewürzen zu einer exotischen Hauptspeise kombiniert.

Rezept

Alici Arraganate

Eine sehr heiße Pfanne und die richtige Menge an Öl – so gelingen die gebratenen Sardellen!

Rezept

Branzino alla Brace

Dem Branzino werden am Grill Röst- und Fenchelaromen verpasst. Passend dazu werden gegrillte Paprika und Kapern serviert.

Rezept

Carabineros mit Limettenbutter und Fenchelsalat

Top-Chef Sören Herzig hat für LIVING den Grill angeworfen und seine besten Fischrezepte aus dem Ärmel geschüttelt.

Rezept

Italo-Sashimi

Roher Fisch auf die italienische Art und Weise zubereitet. Gurke, Tomaten und Kräuter sorgen für den zusätzlichen Frischekick.

Rezept

Lachsforelle mit Wassermelonen-Minze-Salat

Top-Chef Sören Herzig verwandelt eine Lachsforelle am Grill in eine Geschmacksexplosion.