Vegan und vegetarisch: Trends in der Kochausbildung

Für Didi Maier ist Fleisch in der Kochausbildung unverzichtbar.

HELGE KIRCHBERGER Photography

Für Didi Maier ist Fleisch in der Kochausbildung unverzichtbar.

HELGE KIRCHBERGER Photography

»Wir halten eine eigene grundständige Ausbildung zum veganen/vegetarischen Koch nicht für den richtigen Weg«, hält Sandra Warden, Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- & Gaststättenverbandes (DEHOGA), dagegen. »Die Grundlagen, die in der Erstausbildung erworben werden, sollen eine breite und stabile Basis bilden. Mit Blick auf Arbeitsmarkt, Zielgruppe und Nachfrage erscheint uns eine auf vegetarische und vegane Küche beschränkte Erstausbildung als zu eng, um diesen Anspruch einlösen zu können.« Kurz zum Hintergrund: Mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ist der Verband für die neue Ausformulierung der Ausbildungsordnung vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) betraut, mit weiteren Verfahrensbeteiligten ist man in Gesprächen. Bis zum Abschluss des Neuordnungsverfahrens und Inkrafttreten der neuen Verordnungen wird aber noch deutlich Zeit vergehen. »Keine Frage: Die Nachfrage nach vegetarischen und veganen Angeboten in der Gastronomie steigt«, räumt sie dennoch ein. »Die Zeiten sind vorbei, in denen pflanzliche Nahrungsmittel stiefmütterlich behandelt wurden«.

»Kochausbildung und Fleischverzicht: Das klappt in Deutschland nicht. Dabei hat der Kochberuf ohnehin mit großen Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Gerade für junge Leute, bei denen vegan/vegetarisch besonders beliebt ist, fehlt ein Anreiz.«
Mattias Biehler

Matthias Biehler hat einen Stachel ins Fleisch der Traditionalisten gesetzt. Biehler, seit mehr als drei Jahrzehnten Koch und seit seiner Jugend Vegetarier hat eine Online-Petition gestartet: »Ausbildung vegetarisch/vegane*r Koch/Köchin – Jetzt!«. Er fordert, was sich so mancher nicht einmal auszusprechen traut: einen neuen Ausbildungsberuf »vegetarisch/veganer Koch«. »Die vegetarisch-vegane Ernährung kommt in der Ausbildung bisher einfach zu kurz«, ist er sich sicher. Binnen drei Monaten kamen so mehr als 10.000 Unterschriften für das Gesuch zusammen, bis zu Redaktionsschluss sind es rund 18.800 Stimmen für mehr vegetarische und vegane Inhalte in der Ausbildungsordnung.

60 Stunden müssen reichen

2018 definierten sich in der deutschsprachigen Bevölkerung (ab 14 Jahren) rund 6,31 Millionen Personen selbst als Vegetarier, als Veganer sprachen sich rund eine Million aus. »Obwohl die vegetarische und vegane Küche ununterbrochen boomt, ist die Ausbildung seit vielen Jahrzehnten quasi unverändert. Sie ist traditionell, gutbürgerlich und vor allem: fleischlastig. Und das soll, wenn es nach den Verhandlungs­partnern geht, auch so bleiben«, fordert Biehler Veränderungen und unterstellt bei den konservativen Parteien eine »Weiter-So-Mentalität«, die große Probleme und Chan­cen ignoriere. »Die geltende Ausbildungsordnung ist nicht einseitig fleischlastig«, erwidert Warden. »Im Großteil der in Betrieb und Berufsschule zur Verfügung stehenden Zeit werden Grundkenntnisse und -fertigkei­ten wie Arbeitstechniken, Garverfahren, Arbeitsplanung, Hygiene, Warenwirtschaft und dergleichen vermittelt. Diese sind für alle Arten von Lebensmitteln gleichermaßen anwendbar und notwendig.«

Fakt ist: Laut Rahmenlehrplan aus dem Jahr 1997 sind für Speisen aus pflanzlichen Rohstoffen im zweiten Ausbildungsjahr 60 Stunden vorgesehen. »Die Schüler sind danach in der Lage, pflanzliche Rohstoffe zu Beilagen oder eigenständigen Gerichten zu verarbeiten und diese anzurichten.« Explizit wird die Verarbeitung von vegetarischen Lebensmitteln im weiteren Plan nicht mehr genannt, als Schwerpunktthemen in den verschiedenen Feldern kann nur zwischen Fleisch, Wild und Geflügel sowie Fisch und Meeresfrüchten gewählt werden. Von einer Dominanz pflanzlicher Nahrungsmittel kann also keinesfalls gesprochen werden. »Bei dem Grat zwischen Generalistik und Spezialisierung wären wir seitens des DEHOGA gerne einen Schritt weiter in Richtung Spezialisierung ge­gangen und hätten sogenannte ›Wahlqualifi­kationen‹ in die Ausbildung integriert«, spricht die Geschäftsführerin des Verbands von den Verhandlungen über die Inhalte des neuen Lehrplans. »Als eine von neun ver­schiedenen Wahlqualifikationen haben wir ›vegetarische und vegane Küche‹ vorgeschla­gen. Leider konnten wir davon unseren Sozialpartner, die Gewerkschaft NGG, nicht überzeugen.« Immerhin: In Deutschland und der Schweiz wird derzeit über eine Änderung der Ausbildungsinhalte diskutiert.

Vegane und vegetarische Köche beim Falstaff Young Talents Cup

Beim Falstaff Young Talents Cup – dem wahrscheinlich hochwertigsten Nachwuchsförderungswettbewerb der Branche – findet die fleischlose Küche ihren Platz. Dieses Jahr sucht Falstaff PROFI die vielversprechendsten Talente im Bereich Vegan und Vegetarisch.  

Bis 15. September 2019 haben Jungköche die Möglichkeit sich unter marketing@falstaff-profi.com mit ihrem Signature-Dish anzumelden und ihr Können vor einer hochkarätigen Jury unter Beweis zu stellen:  Neben einem Foto des Gerichts muss die Bewerbung auch das Rezept und den Lebenslauf des Bewerbers beinhalten.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 3/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Geschmack der Zukunft auf der »Chef-Sache« 2019

Branchentreff der Küche und Gastronomie: Ende September geht die »Chef-Sache« in die nächste Runde, Experten diskutieren in Düsseldorf über...

News

Video-Interview: Wolfgang Haas zu Hotellerie und Umfeld

Wolfgang Haas ist Geschäftsführer mehrerer Hotels und Resorts in der beliebten Urlaubsregion Kärnten.

Advertorial
News

Thomas Altendorfer über Qualität und seine Mitarbeiter

Multi-Gastronom Thomas Altendorfer bringt seine Leidenschaft für die Branche mit einzigartigen Restaurantkonzepten zum Ausdruck.

Advertorial
News

Anthony Sarpong kocht für die »Living Legends«

Starkoch Anthony Sarpong unterstützte das »Scalaria«-Team rund um Executive Chef Daniel Gschwandtner bei den »Living Legends of Aviation Awards...

News

Pâtissiers gesucht! Falstaff Young Talents Cup 2019

Bereits zum fünften Mal findet der Falstaff Young Talents Cup statt. Zum zweiten Mal in Graz, zum ersten Mal werden Pâtissiers am 14. Oktober 2019 in...

News

»Hotel Post«: Noblesse seit 1875

Das legendäre Hotel der Familie Wolf liegt direkt im Zentrum von Ischgl zwischen den drei Zubringerbahnen ins Ski- und Wandergebiet.

Advertorial
News

Bewirb dich jetzt beim Young Talents Cup 2019!

Der ausbleibende Nachwuchs stellt ein immer größer werdendes Problem dar. Falstaff PROFI hat es sich zum Ziel gemacht junge Talente zu fördern und...

News

Dietmar Silly über Luxus, Nachhaltigkeit und sein »Pures Leben«

Zehn exklusive Ferienhäuser zählen zum Luxusprojekt »Pures Leben«. Jedes Haus für sich ein Schmuckstück, das sich komplett von den anderen...

News

Schwein im Fine Dining

Schweinefleisch hält Einzug in die Speisekarten der Haute Cuisine. Alte Rassen und hochwertige Qualität wecken das Interesse der Spitzenköche.

News

Vom Boden an die Wand: Designtrend Fliesen

Fliesen in der Gastro kennt man – aber Moment, es gibt was Neues! Nicht mehr nur Böden, auch Wände werden heute verlegt – und zwar im großen Stil.

News

Pro oder Contra: Schokoladenhohlkörper im Fokus

PROFI beleuchtet die Vor- und Nachteile bei der Verwendung von Schokoladen-Hohlkörpern und spricht mit Spitzenkonditoren über die perfekte Praline.

News

Eruptionswinzer: Neue Vulkanlandflasche vorgestellt

Im Zuge des fünften »SteiraWirt Unplugged« im Weingarten des Genussguts Krispel wurde auch die neue Eruption-Vulkanlandflasche mit besonderer...

News

»Grundstein 4« – Leben im Trendviertel

Ein Umfeld so lebendig, wie die Metropole Wien selbst: Das geplante Neubauprojekt »Grundstein 4« fügt sich perfekt in die urbane Umgebung ein.

Advertorial
News

Top-Ausbildungsprogramm an der HLF Krems

Eine der führendsten Tourismusschulen in Österreich bietet praxisnahe Lehrgänge, die von Marketing bis hin zu Patisserie reichen.

Advertorial
News

Weitere »Next Best Wellness Youngstars« sind gekürt

Die Best Alpine Wellness Hotels setzen auf die Lehrlingsausbildung: Im Rahmen des Ausbildungsprogramms wurden erneut die »Best Wellness Youngstars«...

News

Kröswang: Attila Várnagy referierte über das Sous-vide Garen

Küchenmeister Várnagy weihte für die Kröswang Akademie in die Geheimnisse des Sous-vide Garens ein. Rund hundert Gastronomen erlernten Wissen für die...

News

Hotelkommunikation als neue Ausbildung

Der Ausbildungszweig ist ein neuer Ansatz in der Hotellerie-Ausbildung mit dem Ziel, während der Lehre den Hotelbetrieb als Ganzes kennenzulernen.

News

Der Beruf Butler im KARRIERE-Fokus

Der Butler: ein Relikt aus alten Zeiten? Wohl kaum, der nicht alltägliche Beruf im KARRIERE-Check.

News

WIFI Tirol: Neue Meisterküche ist eröffnet

Von der ehemaligen Lehrküche zu einer topmodernen Genusswerkstatt: Die neue WIFI Meisterküche in Innsbruck ist feierlich eröffnet worden.

News

Seminartipp »Wald und See / Konservieren – Konzentrieren«

Der Verband der Köche Österreich fördert junge Köche und unterstützt sie auf ihrem Karriereweg.