Wie ungarische Medien heute berichten, wird der 2005 als »Winzer des Jahres« ausgezeichnete Erzeuger in den kommenden drei Jahren die Herkunftsbezeichnung Eger nicht mehr benutzen dürfen.
Zunächst hatte das Nachrichtenmagazin für Wirtschaft und Politik »HVG« Ende November darüber berichtet, dass in den Kellerbeständen des Produzenten Weine gefunden wurden, die offensichtlich mit Glyzerin »angereichert« waren. Es handelte sich um eine Partie von 250 Hektoliter des 2007er Egri Bikavér (Erlauer Stierblut). Wie sich herausstellte, war der Wein aber nicht nur gepanscht, sondern auch das Herkunftszeugnis des Weins gefälscht. In dem für den Export bestimmten Wein war bei der Labor-Analyse 21,6 Gramm Glyzerin pro Liter gefunden worden. Das ist etwa die dreifache Menge Glyzerin, wie sie normalerweise in solchen Weinen vorkommt. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein Beamter dem Winzer geholfen hatte, in dem er die gefälschten Unterlagen abstempelte und den Wein damit als den Vorgaben entsprechend deklarierte.
Der Schwindel war bei einer Kontrolle durch die Direktion für Weinqualifizierung des Landwirtschaftsministeriums (OBI) aufgeflogen. Darauf wurde die Kellerei zunächst für 30 Tage geschlossen. Gegen Vincze und den zuständige Leiter des Weinwirtschaftsrates wurde Anzeige wegen Urkundenfälschung und Betrug erstattet. Inzwischen wurden auch in Geschäften Proben von Weinen Vinczes und anderen Erzeugern aus Eger genommen. Auch da wurden die staatlichen Kontrolleure fündig. Auch ein Cabernet Franc des Jahrgangs 2005 sowie ein Blaustengler und ein Blauburger des Jahrgangs 2006 enthielten eine Überdosis Glycerin. Offenbar hatte der Vincze über längere Zeit und systematisch mit Glycerin-Anreicherungen gearbeitet.
Kenner der Szene halten es nicht für ausgeschlossen, dass dieser Skandal noch weitere Kreise ziehen könnte. Darauf macht Gergely Kispál in einem ausführlichen Artikel für die Budapester Zeitung aufmerksam und findet, dass der Fall Béla Vincze für den ungarischen Weinbau leicht zur Katastrophe werden könnte: »Die Tatsache, dass er zu ähnlichen Mitteln greift wie die zurecht berüchtigten Massen-Weinfabriken in der Großen Tiefebene ? die regelmäßig 30-Tage-Sperren kassieren ?, wirft einen Schatten auf die gesamte ungarische Weinszene, die erst seit etwa zehn Jahren wieder zur Weltspitze zählt.« Anlass zur Sorge, dass Weinfälschung häufiger ist als angenommen, gibt der Fall des Winzers József Sümegi. Dessen Kellerei in Baja wurde erst im Juni dieses Jahres ebenfalls für 30 Tage geschlossen. Sümegi produziert dort zwar keine Spitzengewächse ? aber er ist Vorsitzender der Ungarischen Weinakademie, die Jahr für Jahr den begehrten Titel »Winzer des Jahres« verleiht. Mit dem Prestige dieser Auszeichnung dürfte es einstweilen vorbei sein, meldet Falstaff-Ungarn-Korrespondent Mario Scheuermann.

Mehr zum Thema

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

Louis Roederer: Bio-Zertifikat für nachhaltigen Weinbau

Biologischer Weinbau erfordert Sorgfalt, Pflege und Hingabe. Nach Jahren der Umgestaltung erhalten die Trauben von Louis Roederer nun das französische...

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

News

Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

News

Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

»Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

News

Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

News

Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...